The Signal

Dok Dicer II

verbannt
Habe den gerade gesehen und kann ihn nur empfehlen.
Der Film folgt den Ereignissen nach einer geheimnissvollen Übertragung über Fernsehen und Telefone die in denen die es hören extreme Psychosen auslöst.
Er ist in drei Teile unterteilt: Die Übertragung - Wir sehen wie sich die Gesellschaft auflöst, die Hauptpersonen werden eingeführt. An der Stelle mehr oder weniger ein Standardakathastrophenfilm.
Der zweite Teil ist dann das Leben nach der Katastrophe- hier hatte mich der Film entgültig da er das Thema mit sehr schwarzem Humor bricht und einen auch in die Wahrnehmung der betroffenen einlässt.
Der dritte Teil schließlich löst die offenen Fäden auf und ist eine Reise in den Geist der Psychotiker.
Die Bildgestaltung ist natürlich sehr düster und trostlos. Der Sound passt perfekt.

Der beste Apokalysenfilm den ich je gesehen habe. Gerade wegen der Zentrierung auf die Charaktere und die langsame Erodierung ihrer Persönlichkeiten. Gewissermaßen ein spannender neuer Ansatz an den Zombiefilm. Wenn man den Bogen sehr weit schlagen will.

Meine Bewertung bei IMDB: 10/10
 
L

LushWoods

Guest
AW: The Signal

?

Der Post is jetzt ironisch gemeint, oder?
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: The Signal

Nein ich fand den tatsächlich großartig.
Mag sein dass er auch gerade genau meine Changelingrezeptoren besetzt.

Aber das war mal ein anderer Katastrophenfilm.
Und ein guter anderer.
 
L

LushWoods

Guest
AW: The Signal

Yo, jeder wie er mag.
Ich fand ihn absolut grottig. Sehr strange, aber nicht so strange das ich jetzt gesagt hätte: Ja, das is irgendwie cool. Fand ihn nur dämlich.
Nicht ganz so schlecht wie the Happening, aber immerhin.

Da is mir 28 something oder Crazies (einer der ganz wenigen guten Romero Filme) wesentlich lieber.

Aber zumindest kann man mit dir vernünftig über Filme o.a. diskutieren, auch wenn man anderer Meinung is.
Das is hier ja nicht unbedingt selbstverständlich. :D
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: The Signal

Bin ja kein Sprachhooligan. :D

Ja also die genannten Filme Reihe stinken denke ich, wenn man es schon vergleicht dagegen ganz schön ab. Wobei es eigentlich auf einer anderen Ebene spielt. Das Thema des klassischen Zombieapokalypsefilms lässt The Signal ja ab dem zweiten Teil hinter sich. Da begibt es sich ja eher in die Nähe von Shaun of the Dead. Und den dritten fand ich dann eben so marvoullös weil er sich, wie ja im zweiten Teil schon angedeutet auf die Ebene der Betroffenen begibt.
Und das ist etwas was es ja sonst nicht gibt.
Ich brauch doch nicht die tausendste Widerholung des Themas. Aber es aus einer neuen Perspektive zu behandeln finde ich interessant.
Und The Happening war auch nicht ganz schlimm. Offenbar hast du noch keine wirklich schlechten Filme gesehen. :D Aber stimmt schon, toll war er nicht.
 
L

LushWoods

Guest
AW: The Signal

Ich hab irgendwie keinen Zugang zu dem Humor des Films gefunden.
Ging mir bei Cabin Fever z.B. (bis auf den genialen Schlußgag) genauso.
 

Hasran

Ex-M0derat0r
AW: The Signal

I smell circle jerk.




Grüße
Hasran
 

Dok Dicer II

verbannt
AW: The Signal

Cabin Fever kenn ich gar nicht.
Aber dieser knochentrockene schwarze Humor im Mittelteil war halt auch dramaturgisch sehr geschickt. Weil der Film im ersten und dritten Teil sehr ernst war. Da war das ein guter Kontrast der die ganze Stimmung aufgelockert hat. Und danach ging es in die harte und schwierige Introspektive. Sehr gut.
 

Horror

Cenobit
AW: The Signal

Interessant ist dabei, das diese drei Teile von jeweils einem anderen Regisseur stammen, was die unterschiedlichen Stimmungen und Inszenierungen erklärt!

Fand den Streifen nicht super, aber doch recht eigen und unterhaltsam!
 
L

LushWoods

Guest
AW: The Signal

Na hoffentlich nicht von Romero selber ... ansonsten: hhhmm neugierig geworden, mal reinsehen ...
 

Vision

caitiff par excellence
AW: The Signal

Hmm..nee Breck Eisner ist der Direktor. Und Scott Kosar und Ray Wright haben das Drehbuch gemacht. Romero hat nichts mit dem Film zu tun wie es scheint.
 
Oben Unten