Video T.E.A.R.S. - das Rocketbeans-Rollenspiel

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator

Wer verfolgt das von euch eigentlich?

Und eine Printversion war ja auch mal angedacht.

Gibts da schon neuere Infos zu?

Hier ein paar: http://skullandswag.blogspot.de/2014/03/tears.html

T.E.A.R.S. spielt in einem postapokalyptischen Deutschland nach einer Zombie-Epidemie. Die versprengten Reste der Nation haben sich in einer provisorischen Siedlung mit Namen Neuanfang zusammengerottet und versuchen sich dort gegen die Epidemie zu verteidigen. Die Infizierten werden von den Überlebenden "Trauernde" genannt, mit Bezug auf die ständigen Tränen aus Blut, die alle Infizierte gemein haben. Ausgangspunkt des Abenteuers ist, dass sich die vier Spieler in einem provisorischen Gefängnis kennenlernen in dem jeder aus unterschiedlichen Gründen eingesperrt ist. Nach kurzer Zeit erschüttert eine Explosion die Szenerie und das Abenteuer beginnt.

Das Spielsystem wirkt auf mich gut durchdacht, scheint ungeübte Rollenspieler jedoch etwas zu überfordern. Gerade die Wahrscheinlichkeitsverteilung bei den 3W20 Fertigkeitsproben ist schwer im Kopf zu berechnen, hier gibt es übrigens Abhilfe. Noch keine Rolle spielte der Fortschritt der Spielercharaktere. Hier interessiert mich dann doch wie leicht es ist Talente zu steigern und in welcher Frequenz, da hier bei mehreren Spielern scheinbar nochmal nachgebessert werden müsste, schließlich liegt die Wahrscheinlichkeit eine Talentprobe mit einem Fertigkeitswert von 1 zu meistern gerade einmal bei 16%. Ich vermute dass sich die wenigsten Spieler sich mit dern Wahrscheinlichkeitsverteilungen näher beschäftigt haben. Zudem bringt die mangelnde Erfahrung auf Seite der Spieler Entscheidungen mit sich die ein geübter Rollenspieler zu Beginn eines Abenteuers vermutlich nicht treffen würde. "Besonders cool klettern" ist hierbei nur eine dieser Entscheidungen.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Die Rocket-Beans-Leute sind ja sehr sympathische Chaoten - aber daß sie Pen&Paper-Rollenspiel anhand eines wirklich ÜBLEN DSA-3W20-Klons kennenlernen müssen, das grenzt schon an menschenunwürdige Behandlung.

Was das bekloppte Regelsystemgequäle in den Videos an SCHÄDLICHEM Eindruck zum Thema Pen&Paper-Rollenspiel bewirkt, kann nicht unterschätzt werden.
 

Rinas

Wizard
Ich hab es selber nur am Rande mitbekommen, aber die Rocket Beans (das sind die Jungs die vorher GameOne gemacht habe) haben in einem ihrer Formate eine eigene Rollenspielrunde.


Modetarorenanweisung: Anmerkung Supergerm
Themen zusammengeführt.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
Genau. Und damit es wirklich Rollenspiel zum ABGEWÖHNEN wird, verwenden sie ein Regelsystem, das wie "Das Schlechteste aus DSA4" gestaltet ist. Zusammen mit einem SL, der alle "Worst Practices" aus dem Giftschrank schlechten Spielleitens verwendet, ist das leider die perfekte ANTI-Werbung für Pen&Paper-Rollenspiel.

Schade. Denn die Leute sind ja sehr sympathisch, nur spielen sie "unter erschwerten Bedingungen".
 
  • Like
Reaktionen: ADS

Rinas

Wizard
Ich hab bisher nur zwei folgen gesehen und nicht viel vom System mitbekommen außer das es eine seltsame Mischung aus DS+irgendwas ist. Wobei die Handlung immer im Vordergrund war.
 

ADS

Streunendes Monster
Hab das schon das erstemal vor einigen Wochen gesehen und musste leider feststellen das dies total Panne und Mies ist. Daraufhin meinte ein Kumpel,: "Ja du hast schon recht, aber das sehen sich die Leute an und sie verdienen damit Kohle, da ist es wurst das deren System ein zusammengeklautes Heartbreaker DSA ist und die Runde total panne ist.."
Daraufhin musste ich nur sagen hast ja recht und wird sowieso nach script ablaufen und hab den Kram abgeschaltet.. ^^

Da zieh ich mir doch leiber nochmal the Gamers oder auch Farador rein. Da weis ich wenigstens das es eine Parodie ist. Aber die Bei Rocket Beans meinen das ja irgendwie ernst..
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Ich empfinde den Großteil der Truppe eigentlich, als sympathische Chaoten. Das Regelsystem klingt zwar fürchterlich, ich muss es aber ja nicht spielen. Was mich aber immer wieder zum abbrechen bringt, ist der SL, der hat zwar auch gute Ideen, aber das Spieler-klein-halten und die Eingriffe in die Charaktere finde ich immer wider so fies und ärgerlich, das ich einfach ne Pause brauch.
 

Kappadozius

Vorsintflutlicher
Das Rollenspielsystem finde ich eher nebensächlich. Die Show lebt ganz klar von ihren sympathischen Gesichtern und ich fühle mich zumindestens ganz gut unterhalten, den Leuten dabei zuzusehen, wie sie durch die Handlung stolpern. |D
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
Jetzt habt ihr den SL so madig gemacht, da guck ich doch direkt mal rein. Ziel erreicht.
Gut leiten kann ich ja alleine. Aber mal einen richtigen Vollspacken bei der Arbeit zu sehen, das ist doch was. Dazu müsste ich sonst auf nen Con fahren.

Edit: Nee... anderen Leuten beim Spielen zugucken ist die Hölle. Mehr als ein paar Ausschnitte hab ich nicht ertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten