Konvertierung [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von Echelon, 28. August 2009.

  1. Echelon

    Echelon Halbgott

    Hallo liebe Savages,

    ich plane eine Babylon 5 Kampagne etwa im Dezember zu beginnen. Als großer B5 und Savage Worlds Fan fällt die Entscheidung leicht, welches Regelsystem ich verwende ;)!

    Aber irgendwie wollen die Ideen noch nicht zünden.

    Babylon 5 besitzt eine wunderschöne und großartige Story und mir fällt es schwer, eine spannende Nebenhandlung auszudenken, die dieses Gefühl von Größe + einer guten Portion "Fast! Furious! Fun!" verbindet.

    Somit wende ich mich mal an alle Spieler/Spielleiter, die Ideen zu Babylon 5 haben oder vielleicht sogar selbst schon mal eine Babylon 5 Kampagne leiteten. Was sind Eure Erfahrungen? Könnt Ihr mir Tipps und Anregungen geben, wie ich eine spannende Kampagne aufbauen kann? Gibt es Stolpersteine bezüglich offizieller Babylon 5 Handlung und selbstausgedachten Nebenhandlungen, auf die man achten sollte?

    Ich freu mich auf Eure Antworten :)!

    Viele Grüße,
    Malachit
     
  2. derfinsterling

    derfinsterling Neugeborener

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ich hab mir The Ragged Edge Kampagne mit den d20 Regeln zugelegt und mal angefangen, die zu leiten (online, über rpol.net).
    Die Kampagne ist... ok, reicht aber als Grundlage um noch mehr drum herum zu bauen.
     
  3. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Groß sein, und eine Nebenhandlung. Schwer zu realisieren. Deshalb rate ich dir: Mach die SC zur Haupthandlung.

    Geh den dreckig einfachen JJ Abrahms Weg! Dreh die Serie zurück auf anfang und mach Irgenwas Kaputt, was die ganze Geschichte in eine völlig andere Richtung kippen lässt.

    So, Sinclair schafft es Nicht, seine Unschuld zu beweisen und die SC sind eine Raumschiff Crew der Erdallianz, die Sinclair, zu den Vorlonen eskortieren soll, damit er dort seiner "gerechten strafe" zugeführt wird.

    Was dann Weiter mit der Station Bab5 und der SC Crew passiert ist ein Großer Sandkasten.
    Man kann die Weiteren ereignisse der Serie als Plot Points benutzen, die dann allerdings alle nichtmehr nach Drehbuch ablaufen. immerhin ist das politische Gefüge total aus dem Ruder.
     
  4. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Na, wenn Du dich mal nicht überhoben hast! B5 umzusetzen ist verdammt schwierig. Zornhau hat es mit mehreren Quick-And-Dirty-Szenarios schon mit uns gemacht. Kam ganz gut, allerdings immer dem Thema des Abenteuers angemessen.

    Ersteinmal ist der JJ Abrams Weg schlichtweg MIST! Fringe ist gequirlter Quark, Mission Impossible und erst recht Star Trek verkamen durch ihn zur effekthaschenden Ballershow, die zwar Kohle bringt, aber das Original total verhunzt. Meine Meinung! Aber darum geht es nicht... Alles auf Null zurückzudrehen, wird dem GENIALEN B5-Universum nicht gerecht, würde es seinem Charme berauben und ist auch schlichtweg nicht notwendig.

    WAS macht Babylon 5 aus?! Das Universum bei B5 ist derart WEIT gefächert, daß man kaum eine Facette richtig greifen kann. Man muss sich also einschränken.

    Zuerst einmal zeitlich. Wann will man spielen? Vor, während oder nach der Originalserie. Zur Zeit der Dilgarkriege, während des Minbarikrieges, in der Aufbauphase von B1 bis B5, während Staffel 1, Staffel 2, ... bzw Staffel 5 (jede hat ja ein übergreifendes Thema), in der Aufbauphase der Interstellaren Allianz, während des Krieges mit zwischen IA und den Centauri, während des Telepathenkrieges, in der Zeit des Drakh-Krieges (Crusade-Zeit), z.Zt der Legend of the Rangers oder der Lost Tales? Oder gar in der viel späteren Historie, wie sie in der letzten Folge von Staffel 4 "The Deconstruction of Falling Stars" skizziert wurde?! Schon die Ereignisse in den Jahren der beiden Serien, verbunden durch die Bücher und Einzelfilme reicht für Hunderte von PPCs.

    Dann Thematisch. Spielt man Freie Händler, Mitglieder der Erdstreitkräfte, der Allianz, der Ranger o.ä?. Nur Menschen, oder gemischt? Eher diplomatisch, militärisch oder Abenteurermässig? Oder wie in der Serie gemischt? B5 kommt mit SW besser in (kleinen) militärischen bzw. in den Abenteurermässigen Szenarien rüber. Diplomatisch ist eher was für das RuneQuest/HeroQuest-System o.ä.

    Schließlich Struktur-Technisch: Soll es ein One-Shot, eine Serie kurzer Abenteuer oder eine Kampagne werden. Ein One-Shot bzw. kurze Abenteuer sind schnell gebaut. SF Toolkit raus, Geschichte ausgedacht und ab dafür.
    Ein Kampage verlangt dagegen schon einiges an Fingerspitzengefühl. Aber das ist unabhängig vom Hintergrund ja immer so.

    Schau Dir nur die Menge an Material an, die Mongoose seit 2003 für das Babylon 5 RPG in beiden Editionen und für Call To Arms (das eher strategische Raumkampfspiel) rausbrachte. OK, viel trockene und reine Tabellen- und Listenbände dabei, aber selbst die Hintergrundbände für die Staffeln und Völker sind stoffmäßig happig!

    Mein Vorschlag: Such Dir ein Zeitfenster aus, etwa vor oder während des letzten Schattenkrieges (Staffel 3 & 4). Diejenigen, die B5 zumindestens teilweise gesehen haben kennen den Teil und man weiss in etwa noch was abgeht. Da geht auf der Erde, mit den Alten Rassen und den anderen Völkern ENORM viel ab. B5 ist nur ein Aufhänger für Zwischenstopps und die "Hauptcharaktere" der Serie sind WICHTIGE NSCs, die im Hintergrund die Strippen ziehen und denen das passiert, was in der Serie so abgeht. Die Handlungsstränge sind allerdings tabu, sondern man kommt vorbei, bekommt mit, was abgeht und macht ein ganz anderes Ding. So könnte man sich mit den Drazi rumärgern, die ja auch Streß machen. Mit den Centauri oder den Narn schmuggeln. Gropos spielen, die den Wiederstand der B5-Minbari-Allianz brechen wollen. Ist man einer der Telepathen, die vor dem Psi-Corps flohen? Oder ein Technomagier, der sich vor dem Schattenkrieg verbergen will, aber trotzdem darin verwickelt wird? Und, und, und!

    Klassiker: Die Helden sind bei InterPlanetary Expeditions (IPX) angestellt (Archäologe, Pilot, Sicherheitskraft o.ä) und man gurkt am Rande der Zivilisationen herum, um auf den unzähligen verlassenen Planeten nach Artefakten untergegangener Völker zu suchen. Wenn man die Handvoll IPX-Folgen in der Originalserie und Crusade gesehen hat, WEISS was da abgeht. Vorteil ist, daß einem das Rumkrauchen in Ruinen usw aus den Abenteuern anderer Genres, insbesondere Fantasy, leidlich bekannt ist. Da haben auch B5-Rookies kaum Berührungsängste. UND man kann alle Vorteile von SW einbringen: Action, Investigation, Comic Relief und Horror!

    So, daß waren jetzt mal so meine Gedanken zum Thema. Wenn sie etwas zusammenhanglos und grammatikalisch wirr daherkommen, bitte ich es wegen des langen Arbeitstages zu entschuldigen. Es sollte aber jedem geneigten Leser klar sein, was ich meine...

    ... Und ich bin mir sicher, daß Zornhau DEFINITIV auch noch "ein paar Worte" zu diesem Thema in diesem Thread hinterlassen wird, denn der ist noch ein viel größerer B5-Fan als ich... :)
     
  5. Echelon

    Echelon Halbgott

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Danke Euch erstmal für die ausführlichen Antworten bisher...

    Besonders Kardohan hat sich ja halb totgeschrieben hier ;)

    Durch seine Handlung wird Babylon 5 erst interessant, wobei das Universum allein auch eine Menge zu bieten hat. Ich tendiere eher zu einer Geschichte, die nur manchmal Richtung der Begebenheiten auf Babylon 5 schaut, nicht zu einer komplett neuen Storyline. Es ist natürlich interessant, eine alternative Zukunft zu erleben, besonders weil dann alles noch offen wäre. Doch es wär auch nicht mehr B5, so wie ich es liebe.

    Zum Beispiel wäre es klasse, wenn die Charaktere z.B. irgendwann Londo Mollari begegnen, der gerade Vir vor sich her treibt und traktiert, die Charaktere keines Blickes würdigend :D.

    Hehe, Babylon 5 ist für mich auch schon mehr als eine einfache Serie - ich glaube, dass es mich doch ziemlich beeinflusst hat :).

    Da ich viel Savage Worlds spiele und nicht über ein sooo breites Spektrum an alternativen Regelsystemen verfüge, finde ich die Entscheidung zu SW schon ziemlich passend für mich. Ich möchte mich ungern umgewöhnen, solange ich weiß, dass Babylon 5 mit Savage Worlds umsetzbar ist.

    An Interplanetare Expedition hab ich auch schon gedacht. Oder die Erdstreitkräfte. Wenn die Gruppe hauptsächlich Menschen spielen wollen, dann käme mir das ganz gelegen fürs erste Mal B5 Leiten. Die Runde ist erst seit vorgestern in Planung und die Spieler lassen sich natürlich bis Dezember noch etwas Zeit mit der Charakterwahl.

    Daher hole ich mir erstmal Meinungen ein, die mich inspirieren und mich nicht in meiner Betriebsblindheit verharren lassen. Ich schau nämlich gerade nochmal alle Folgen hintereinander und versinke in den Tiefen dieser genialen Geschichte!
     
  6. Wildforce

    Wildforce Ghul

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Wenn du die Erdstreitkräfte nimmst. Könntest du den Bürgerkrieg herausarbeiten. Von der Ermordung des Präsidenten Santiago bis zum Ende des Bürgerkrieges. Beginne die Kampagne mit 1 - 2 harmlosen Abenteuern bevor die eigentliche Kampagne beginnt. Dabei können die Spieler selber irgendwann vor der Wahl stehen sie weiter für die Erdstreitkräfte kämpfen oder mit Sheridan. Du könntest Handlungstränge aufgreifen die in der Serie nur erwähnt wurden.

    Von einem Neustart alla Abrahms halte ich nichts der ist mit dem neuen Star Trek schon auf die Schnauze gefallen.
     
  7. ApokalypseTest

    ApokalypseTest Watching YOU! Mitarbeiter Administrator

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Wenn Du Kardohans Post lang fandst - warte mal Zornhau ab :D

    Ansonsten: Gibt es eigentlich eine Savage Worlds Conversion von Babylon 5 - Also Rassen, evtl. ein paar Schiffe etc?
     
  8. Echelon

    Echelon Halbgott

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ja, gibt es! Auf savageheroes.com!

    Das mit dem Bürgerkrieg ist auch eine gute Idee. Mensch, so viele Möglichkeiten! Das wär mir ohne Euch nicht (und ganz bestimmt nicht so schnell) eingefallen :)

    Was habt Ihr denn gespielt? Erzählt mal von den Abenteuern. Klingt interessant!
     
  9. Carabas

    Carabas V5 Fanboy

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    OffTopic:

    So erfolgreich möchte ich auch mal auf die Schnauze gefallen. :D
     
  10. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    1) Natürlich ist JJ Abrahms mist. Ich habe nie etwas anderes Behauptet. Ich Schrieb "Dreckig einfacher JJ Abrahms Weg" und dabei sollte die Betonung schon auf DRECKIG liegen.
    Aber man kann über den Herren sagen was man will, er hat erfolg. Und wenn er sich so Einfacher Mechanismen bedienen darf, dann darf man das in einem Rollenspiel erst RECHT.

    2) Ersetze in dem Satz mal B5-Universum durch Aventurien und überlege welche Assoziationen dieser Satz auslöst.

    3) Malachit hat doch schon geschrieben, was das B5 Universum für ihn ausmacht. "Das Gefühl von Größe" Also sollen die SC auch die Leute sein, die die Großen und bedeutenden sachen reißen Dürfen. Das Klappt nicht, wenn man nicht den plot der Originalserie zerschmettert. Weil man den sonst nicht antasten darf und irgendwo am Rand Rumdümpelt.

    4) Er sagte doch schon Kampagne

    5) Genau das ist es was ein Gefühl von Größe verhindert. Die NSC dürfen die Coolen sachen machen und wir Fahren mit unserer Ploteisenbahn vorbei. Wenn du SC mitbekommen lässt, was gerade großes im Universum passiert, dann wollen sie es auch beeinflussen. Und wenn sie das dann nicht dürfen, dann ist das Spaßkiller.

    1) Ok, wenn du die Originalserie nicht antasten willst, dann besteht immer noch die Möglichkeit den Plot der Originalserie Weiterzuspinnen. Schließ also direkt an das Ende von B5 An und überlege was weiter passiert. Lass alte Feinde wiederkommen oder neue auftauchen.
    Achte aber darauf, die Originalcharaäktäre im Vergleich zu den SC in den Hintergrund zu stellen. Die SC sind die Leute um die es geht. Nicht die Figuren aus der Serie.
    Die meisten Figuren aus der Serie haben ja eh die Station am Ende Verlassen. Lass die SC als deren Nachfolger die Station schmeißen.

    2) SL: Tuuut Tuuut, wir fahren mit unserer Ploteisenbahn an Londo Mollari vorbei.
    SC: Ich möchte Vir Helfen.
    SL: Das geht nicht die Fenster sind aus Panzerglas und du bist an den Stuhl gefesselt. Niemand darf den Großartigen Plot der Originalserie gefärden.

    Setz die SC nur in situationen die sie beeinflussen können. Sonst können sie sich genauso gut die Serie ansehen.
     
  11. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ein wenig gereizt heute morgen, hmm?

    Du vergisst eines: Die Geschichte der Serien, Filme und Bücher DEFINIERTE das gesamte Setting. Bei einem Reboot macht er daraus zwar sein eigenes Ding, aber es ist dann nicht mehr Babylon 5, sondern ein SF-Setting in dem zufälligerweise Leute mit den gleichen Namen usw. rumrennen. Da kann er sich ja auch gleich was eigenes ausdenken, das die INSPIRATION aus B5 hat.

    Im "Kanon" der Serie zu schreiben heißt nicht die Story zu railroaden. Es gibt eben nur Ereignisse und Personen die halt "Fixed in Time and Space" sind. Und das ist nicht Railroading. Da draussen ist genügend Stoff, um genügend Abenteuer zum Leben zu erwecken. Da muss nicht gerailroadet werden. Und man kann auch da "die Welt bewegen".

    So, nun setz dich wieder in Liegestuhl und trink einen Jasmintee. Nur weil einer anderer Meinung ist, musst Du ihn nicht unbedingt anfahren; das weiss ich gut genug.

    Kann Dir auch gerne Elizabeth Lockleys Anger-Management-Keule zum Abreagieren besorgen...
     
  12. derfinsterling

    derfinsterling Neugeborener

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Don't get me started on Lockley... :-D

    Ist vielleicht untergegangen, aber schau dir im FLGS deines Vertrauens The Ragged Edge an: Ist eine Kampagne, die während der zweiten Staffel spielt, Charaktere aus der Serie beinhaltet (auch Mollari), aber die Charaktere in den Vordergrund stellt und einen Nebenschauplatz aufwertet. Am Ende sind die Charaktere dann Mitglied einer einigermaßen mächtigen Organisation, die die Geschicke des Universums mitsteuern kann.
    Oder auch den Lauf der Seriengeschichte verändert - wenn man das will.

    Das ist so generell ein Problem, dass ich mit Film-, Serien-, Buch-basierten Settings habe: die Scheu der Spieler und der SL, den Kanon zu verlassen.
    "Wir können die Pläne des Todesstern nicht stehlen, das machen doch die Botaner (oder wie die heißen)."
    "Du kannst Mollari nicht einfach killen, du weißt ja gar nicht, dass er die Shadows an den Hof bringt! - Klar kann ich, Shooting-Wurf 37. Von mir aus kann mich die Security erschießen, ich hab den Verlauf der Geschichte geändert."

    Usw, usf.
    Das ganze zur Zeit der Crusades oder danach spielen zu lassen ist vielleicht der einfachere Weg.
     
  13. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Entschuldige bitte, aber wo genau hab ich dich denn persönlich angegriffen?
    Ich hab meine Meinung zu deinem Post vertreten.
    Wenn das jetzt bei dir als persönliches Anfahren angekommen ist, dann tuts mir leid.
     
  14. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ich habe keine ECHTE B5-Kampagne mit SW gespielt. Echte Kampagnen messe ich in JAHREN Spielzeit.

    Aber ich habe die Erfahrungen von mehreren KURZEN "Kampagnen" und jeder Menge One-Shots (oft als Con-Runden).

    Bei einem solchen umfangreichen, mit bekanntem, vorgegebenem Handlungsbogen ausgestatteten Setting wie B5 gerät man unweigerlich an die Kanon-Frage. - Und wie man diese für sich und seine Runde beantwortet, bestimmt dann den Umgang mit dem B5-Material.

    Man kann die Haupthandlung im Kanon gänzlich vermeiden, indem man auf "unterspezifizierte" Nebenschauplätze ausweicht.

    Beispiele:
    Ich habe eine Earthforce-Militär-Runde im Dilgar-Krieg angesiedelt. Das spielt alles VOR der B5-Haupthandlung und als militärisches Rollenspiel in einem für den Spielleiter gut zu führenden Rahmen. Missionsorientiert, wenn auch längst nicht nur kampfmissionslastig, sondern - aufgrund der Natur des Dilgar-Kriegs - auch mit viel Diplomatie und humanitären Hilfseinsätzen verbunden. Für eine entsprechende Conversion habe ich die alten "The Babylon Project"-Bände und Tour of Darkness, sowie die Revised Edition verwandt. Da ist alles drin, was man für solch ein "Sub-Setting" im Babylon-5-Universum braucht.

    Nach meiner Begeisterung für GROPOS und nachdem ich Tour of Darkness garantiert nicht spielen werde (Vietnam-Krieg, das ist mir zu eng am Realen, als daß es mir noch Spaß machen würde), wollte ich aber auch ein Weird Wars Babylon 5 spielen. Die Weirdness, das sind die Shadows, welche sich langsam wieder zu regen beginnen, Technomages, Soulhunter, usw. - Das Setting: Erde-Minbari-Krieg. Versprengte, überrannte GROPOS-Einheiten müssen sich auf einer Kolonialwelt, die von den Minbari im Sturm erobert wurde, durchschlagen. Dabei kommen neben schmerzlichen Logistikproblemen auch noch die auf der Welt stationierten, technologisch überlegenen Minbari-Kriegerkasten-Truppen, sowie in den noch unerschlossenen Dschungeln zu findende Ruinen vergangener, Jahrtausende alter Kulturen als Probleme auf die Earthforce-Grunts zu.
    Inspiration waren neben ToD manche Folgen von Crusade, von Star Trek und Filme wie Predator, sowie natürlich alles von B5, was zugänglich war. Ich habe hier jede Menge Bände der D20-Fassung des B5-Rollenspiels, Tour of Darkness (mal wieder!) und die Revised Edition verwendet.

    Diese beiden Beispiele zeigen, wie man ZEITLICH den Haupthandlungsbogen vermeidet und wie man über den EINFLUSSBEREICH der SCs die "historischen" Ereignisse stark unberührt lassen kann. Der Dilgar-Krieg wird von der Erde und Verbündeten gewonnen werden. Der Erde-Minbari-Krieg wird von der Erde verlorengewonnen werden.

    Eine andere Runde. Die SCs sind auf B5 zur "Dienstzeit" von Ivanova (Staffel 1 bis 4) ALLE als Piloten von Starfuries eingesetzt. Inhalte sind natürlich Einsätze gegen Raiders, gegen Aliens, gegen andere Earthforce-Einheiten. Aber auch die persönlichen Geschichten (aus den Nachteilen und dem Hintergrund der SCs herrührend - z.B. Nightwatch). Oft ist es hier möglich die Ereignisse der Serie als Hintergrund, als Motivation oder direkt als Auftrag für die Starfury-Piloten heranzuziehen. Hier war die Basis eine uralte Idee, die ich schon für Classic Traveller hatte, gemischt mit all den "Piloten"-Filmen und -Serien, die es so im Fernsehen gibt. Das alles wieder über die D20-Bände des B5-RPG und die Revised Ed. der SW-Regeln umgesetzt.

    Die Starfury-Runde vermeidet NICHT die Haupthandlung, sondern ist eingebettet in diese. Dafür sind die SCs aber KEINE "Movers and Shakers" in dieser Kampagne. Sie haben bestenfalls am Rande mit den Hauptfiguren der Serie zu tun (dürfen "Sir! Yessir!" rufen, wenn sie einen Befehl bekommen), doch wird KEIN Strang der Haupthandlung in ihre Hände gelegt.

    In One-Shots hat man es noch einfacher:

    In einem One-Shot habe ich nur Psi-Corps-Mitglieder unterschiedlicher P-Ratings als SCs eingeführt. Alle fanden sich in einem Gefängnis wieder, wo sie nur über ferngesteuerte Gerätschaften mit Nahrung versorgt wurden, und wo ab und an mal einer durch Gas außer Gefecht gesetzt wurde, und er dann später wieder aufwachte mit frischen Operationsspuren. Ziel für alle: AUSBRUCH. Und danach: Wo sind wir? Und dann: Wie kommen wir hier bloß wieder weg.
    Ich wollte die Psi-Corps-Mitglieder auch mal von der menschlichen Seite zeigen und sie als Identifikationsfiguren präsentieren.

    In einem anderen One-Shot, das ich noch vor SW mit einer BRP-Conversion gespielt hatte, habe ich einfach eine ANDERE Station, viel kleiner und technologisch nicht so fortschrittlich wie B5 mit SCs in WESENTLICHEN, in ENTSCHEIDENDEN Positionen herangezogen. Die Station ist in einem Asteroiden-Feld, in welchem Prospektoren aktiv sind, stationiert. Die SCs waren u.a. der Security Chief, die Stations-Telepathin, Centauri-Diplomaten, usw. - Inspiration dazu kam aus den beiden exzellenten Belter-Romanen von C.J.Cherryh und dem nicht minder exzellenten Traveller-Abenteuer "Murder on Arcturus Station" (einem Sci-Fi-Krimi-Klassiker!). Eine Neuauflage mit SW überlege ich mir schon länger.

    Man kann auch die d20-Abenteuer für das B5-RPG verwenden. Dort gibt es zwei lose (und arg dünne) Kampagnen-Publikationen sowie jede Menge One-Shot-Abenteuer (darunter ein wirklich bemerkenswertes rund um die letzte Reise von Präsident Santiago). - Alle diese B5-d20-Abenteuer kollidieren kaum mit dem Haupthandlungsbogen, sondern spielen "nebendran".

    Für eine hocheinflußreiche, echte "Movers and Shakers"-Runde habe ich jedoch nicht SW, sondern HeroWars/HeroQuest herangezogen. Das bietet mehr quantifizierte Konflikteinflußnahme von Beziehungen, Loyalitäten und der Unterstützung von Gemeinschaften als SW. Dafür wird hier die Action eher klein geschrieben bzw. nicht breit genug abgehandelt, daß Action-Liebhaber im Rollenspiel ausreichend Entscheidungen zu treffen haben.

    Daher mal meine Frage zu Deiner Vorstellung einer B5-Kampagne mit Savage Worlds: What do you want?
     
  15. Carabas

    Carabas V5 Fanboy

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    OffTopic:

    Sind die Spieler dann automatisch Vorlonen-Agenten, weil der SL sie fragt: Who are you? ;)
     
  16. Echelon

    Echelon Halbgott

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Da magst Du Recht haben. Nach Deiner Vorstellung werde ich womöglich eine halbwegs echte bis echte Kampagne spielen ;). Ich möchte mich nicht zeitlich festlegen, aber die Runde würde nicht zusammenkommen, um die unterschiedlichen Settings auszuprobieren oder One Shots zu spielen. Sie ist langfristig geplant.

    Daher kann es ruhig Jahre dauern, zumal ich in meinen Überlegungen dazu neige, ab dem Jahre 2258/59 der Zeitleiste zu folgen und je nach Abenteuer ca. einen bis drei Monate Spielhandlung vergehen zu lassen - je nach Bedarf.

    Stuktur der Kampagne:

    Ich überlege, wie oben schon angedeutet, ein Abenteuer an 1-2 Abenden zu spielen. Zwischen jedem Abenteuer können ein paar Monate Zeit verstreichen. Die Spieler würden dann bestimmen, was ihre Charaktere in der Zwischenzeit alles erlebt haben.

    Ich würde die Zeitlinie der Serie entsprechend ablaufen lassen. Das entspricht eher meiner Vorstellung, obwohl eine alternative Zeitlinie auch schonmal ihren Reiz hätte (es gab ja Andeutungen in 1000 Jahre durch die Zeit). Aber über eine ganze lange Kampagne hinweg in einer alternativen Handlung ... nee, das wäre nicht mein Fall.

    Inhaltliche Überlegungen:

    Ich neige sehr stark dazu, eine Kampagne zu machen, in der die SCs als Mitarbeiter von IPX oder Angehörige der Erdstreitkräfte spielen. Die Charaktere sollten hierbei hauptsächlich aus Menschen bestehen. Wenn ihnen gute Gründe einfallen, z.B. einen Centauri oder gar einen Drazi spielen zu können, dann geht das selbstverständlich auch (viell. als Sicherheitsberater etc. ...).

    Die Erdstreitkräfte-Idee finde ich zurzeit am reizvollsten. Die Schatten sollen sebstverständlich nicht fehlen, sie werden angedeutet, vielleicht wird auch ein aufmerksamer Kampfpilot von einem tiefschwarzen, leicht schimmernden Ding im All berichten können.

    Vielleicht werde ich die Charaktere an der Schlacht von Akdor teilnehmen lassen.
    Es könnte auch sein, dass ihr Schiff von der Homeguard infiltriert ist und sabotiert wird, sobald sich der Captain zu außerirdischenfreundlich zeigt. Ich werde mich dabei wohl von den politischen Vorkommnissen der Zeitlinie inspirieren lassen. Dazu kommen dann noch einige Bodeneinsätze und Rettungsmissionen auf fremden Planeten ...

    Nach ein paar Jahren B5-Spielzeit, können die Charaktere sich in der Verweigerung illegaler Befehle üben (oder auch nicht, falls sie auf Seiten von Präsident Clark kämpfen wollen). Den Bürgerkrieg einschl. der damit verbundenen moralischen Konflikte möchte ich ihnen nicht vorenthalten.

    Hierbei werden die Charktere Befehle erhalten, Aufstände blutig niederzuschlagen, obwohl sie erkennen sollen, dass die Aufständischen rechtschaffene Beweggründe haben und nicht so "böse" sind, wie die Erdregierung es hinstellt - klassisch eben :)!

    So oder so ähnlich hatte ich mir das bisher vorgestellt. Den Roten Faden habe ich jedoch noch nicht so richtig gefunden, eher eine wilde Aneinanderreihung von Abenteuermöglichkeiten. Da ich noch nicht weiß, was die Spieler spielen werden, kann ich mir auch noch keinen persönlichen Bezug zu ihren Charakteren ausdenken und speziell das halte ich für sehr wichtig bei Babylon 5!

    Das ist es bisher.
     
  17. sma

    sma 0101010

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ich bin kein B5-Experte, doch ich habe vor Jahren die Serie und die Filme geschaut und fand zumindest die ersten drei Staffeln mit dem Schattenkrieg sehr gut. Das Settings von Crusader hätte IMHO auch spannend werden können, wäre die Serie nicht eingestellt worden.

    Ich glaube, ich würde die Abenteuer auf B5 ansiedeln. Jedenfalls wäre das als Spieler meine Erwartungshaltung, wenn ich höre, dass B5 gespielt werden sollte. Ich möchte auch die aus der Serie bekannten Charaktere sehen, vielleicht mit ihnen interagieren und sehe überhaupt kein Problem darin, dem Plot der Serie zu folgen. Ein Spieler, der einfach nur mal ausprobieren will, was wohl passiert, wenn er Sheridan tötet um mit Kleinkindlicher Freude auszuloten, wie weit er gehen kann, wäre kein Mitspieler für mich.

    Die Idee von Zornhau mit den Starfury-Piloten könnte mir gefallen. Aber es muss nicht immer Militär sein. Warum nicht (zivile) Mitglieder der Besatzung spielen?

    Außer einer Abenteuer-Idee braucht man glaube ich wenig Vorbereitung. Bei den Waffen würde ich einfach 2W6 für Pistolen und 2W8 für Gewehre annehmen. Die Schutzwesten der Stationssicherheit geben dagegen +2. Die verschiedenen Rassen unterscheiden sich nicht wirklich. Bis auf einige Tentakel unterscheiden sich Centauri nicht von Menschen und auch Minbari haben diesen Knochenring am Kopf (was ihnen vielleicht bei Kopftreffern eine natürliche Rüstung gibt), sind aber ansonsten menschlich. Und für die Narn gilt das insbesondere. Für Psioniker gibt es IIRC doch schon Regeln und Technomages kann man vielleicht mit verrückten Wissenschaftlern vergleichen. Wichtig ist hier nur, dass man die Trapping setting-konform abspricht.

    Stefan
     
  18. Carabas

    Carabas V5 Fanboy

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Damit reduzierst Du die Rassen auf ihre äußeren biologischen Eigenschaften. Ich denke, dass es sowohl biologische Unterschiede als auch soziologisch Unterschiede sehr wohl gibt.

    Was sagst Du denn dazu: Die verschiedenen Fantasyrassen unterscheiden sich nicht wirklich. Bis auf die spitzen Ohren unterscheiden sich die Elfen nicht von Menschen und auch Zwerge sind einfach kurzgewachsen, sind aber ansonsten menschlich. Und für die Orks gilt das insbesondere.

    ;)
     
  19. sma

    sma 0101010

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Ich sage, das stimmt auch eigentlich. Das Klischee erfordert, dass Elfen geschickter, Zwerge zäher und Orks stärker sind, aber ansonsten nimmt sich das nicht viel. Eine möglicherweise vorhandene längere Lebensspanne kann wird eh in der Regel nicht überzeugend ausgespielt. Die kulturell verschiedenen Eigenschaften kann ich mit ganz normalen Talenten und Handicaps modellieren, wenn ich will. Und die Idee, das Menschen die einzigen Universalisten sind, was Vielfalt der Kulturen angeht und der Rest im Klischee erstarrt ist, finde ich sowieso merkwürdig in den meisten Rollenspielen.

    Für die B5-Rassen erinnere ich mich nicht daran, dass Minbari als geschickter, Centauri als intelligenter und Narn als zäher oder kräftiger gelten. Minbari und Centauri sind technologisch weiter, aber das hat nichts mit der Charaktererschaffung zu tun. Und der Rest ist Fluff. Wer meint, dass sein Centauri das Intrigenspiel beherrschen soll, kann passende Talente und Fertigkeiten wählen. Das ist alles nichts, was nicht auch ein Mensch (oder Narn) kann. Waren Minbari oder Centauri nicht auch noch irgendwie "magiebegabt"? In diesem Fall müsste man sich vielleicht etwas überlegen, wenn die übliche Regel mit dem Talent und den Machtpunkten nicht passen sollte.

    Stefan
     
  20. Carabas

    Carabas V5 Fanboy

    AW: [SW + Babylon 5] Kampagnentipps und Anregungen

    Menschen gelten im RPG als Generalisten, um den Nachteil, den sie gegenüber den Gaben der anderen Rassen haben, wieder auszugleichen (bei SW das freie Talent). Wenn Du jetzt sagst, alle Rassen sind eh' wie Menschen, bürdest Du es den Spielern der Nichtmenschen auf, die deren Meinung nach "typischen" Rasseneigenschaften der Nichtmenschen mit ihren Anfangspunkten nachzumodellieren. D.h. unterm Strich bleiben den Spielern der Nichtmenschen weniger Punkte für ihr eigentliches Charakterkonzept, da nicht alle Spieler Deine Meinung teilen werden.

    Für einen One-Night-Stand mit B5 gebe ich Dir recht. Da reichen Deine kurzen und schmutzigen Vorschläge. Für eine längere Kampagne finde ich das nicht tragfähig.

    Zumal es hier eine ziemliche gute Umsetzung für SW gibt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Das schwarze Auge & Babylon 5 Kleinanzeigen 2. Februar 2012
Babylon 5 Romane - Londo & G'kar Literatur 18. Mai 2010
[DVD] Babylon-5-Superbox Kleinanzeigen 4. April 2007
Babylon 5 - RPG Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 19. Juli 2006
Babylon 5 Film & Fernsehen 22. März 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden