Spiele Comic

Spielrunden und Berichte

Dieses Thema im Forum "Degenesis" wurde erstellt von Atreju, 2. Dezember 2014.

  1. Atreju

    Atreju breakfast epiphany

    Ich dachte, es wäre mal interessant, mit den anderen zu teilen, was in euren Spielrunden so passiert.

    ACHTUNG, SPOILER!
    Wer das in Katharsys enthaltene Abenteuer noch spielen möchte, bitte aber der Tumbler-Stelle nicht weiterlesen.

    Also, die momentane Runde pausiert aufgrund Familienzuwachses eines Mitspielers, aber wir werden wohl eine weitere starten.
    Angetreten sind:
    Trojan, Chronisten-Mittler aus Justitian
    Amon, Stadtrichter, ebenfalls aus Justitian
    Robér, frankischer Sippling an der Grenze zum Protektorat
    Tork, borcischer Sippling aus dem frankisch-borcischen Grenzgebiet

    Die Sippe von Robér ist dabei eine einfache Hirtensippe, deren Gesellschaft in zwei Kasten aufgeteilt ist: die Hirten und die Händler. Die letzteren gehen in jungen Jahren auf Fahrt und wenn sie mit ca. Mitte 30 wieder zurückkehren haben sie durch ihr (hoffentlich) gewieftes Handeln verdient, die Sippe im Rat der Händler mit anzuführen. Die Sippe ist am Übergang zwischen Tech II zur Aufklärung/Tech III.
    Tork hingegen stammt aus einer darwinistisch geprägten Räuberkultur und wurde von seinem Häuptling verkauft.

    Die Ausgangssituation ist, daß sich Robérs Sippe dem Protektorat anschließen möchte. Dazu sind zwei Richter ausgesandt wurden, die das ganze prüfen sollen. Der SC-Richter begleitete sie, um sich die ersten eigenen Sporen zu verdienen. Trojan wurde mitgeschickt um zu prüfen, ob sich die Errichtung eines Clusters in der Nähe lohnen würde.
    Tork dient Robér als Leibwächter und dieser tritt seine Handelsreise an. Die beiden älteren Richter haben noch etwas anderes vor und trennen sich von der Gruppe, die sich dann gemeinsam zu Fuß auf den Weg nach Justitian macht. Dabei geraten sie nach Tumbler.

    Zunächst wurde ein wenig das Zusammentreffen im Dorf und die Verhandlungen ausgespielt. Die Spieler hatten die Möglichkeit, ihre Charaktere und die Sippe von Robér kennenzulernen. Als die Richter mit dem rat der Kaufleute verhandelten, stürzte einer der jungen Hirten ins Dorf: In der Nähe des Flusses sei einer der Hirten plötzlich in ein Loch gefallen.
    Dort angekommen stellten die Charaktere fest, daß es sich um ein überwachsenes Trümmerfeld handelte und der alte Hirte wohl durch eine durchgerostete Stelle in einen alten Keller fiel. Mit einem Seil wurden der Alte und die beiden Schafe, die mit ihm hinunterfielen, gerettet, aber an der Wand war noch etwas zu erkennen: ein Symbol, bestehend aus drei Gendoschädeln. Mit vereinten Kräften konnten die Charaktere es erkennen. Tark erkannte es als Gendoschädel, die Justitianer konnten das dann einer apokalyptischen Schmugglerbande zuordnen, den Gendogeistern.
    Der Alte wollte nicht so recht wieder hoch kommen, der Grund dafür fand sich schnell. Der Keller wurde als Zwischenlager der Gendogeister benutzt, die hier einen Rucksack mit Burnknospen lagerten, leicht angefressen von einem der Schafe, das natürlich entsprechende Reaktionen zeigte. In einem weiteren Rucksack fand sich Munition und ein wenig Petro. Nach einer äußerst kurzen Diskussion mit Amon ("Die Fäulnis ist schlecht und muß beseitigt werden!" - die Spitalier wärens tolz auf ihn) konnte dann auch der Alte, der das Burn weiterverkaufen wollte, überzeugt werden und das gekeulte weil versporte Schaf ging zusammen mit dem Burn durch das Petro in Flammen auf. Na, ob sich da nicht die Gendogeister noch bedanken werden?

    Dann der Aufbruch nach Justitian mit dem Zwischenhalt im Tumbler. Wie andernorts schon mal erwähnt, war die Stimmung zu Beginn serh merkwürdig und angespannt, durch die inzestuösen, imbezilen und pädophilen Andeutungen sah sich die Gruppe schon als nächstes Gericht im Kochtopf landen und fühlte sich wie beim Texas Chainsaw Massacre. Das kippte sehr schnell, als Jatzek auftaucht und die beiden Shutter auf ihn einschlagen. Amon, Trojan und Robér machen sich auf, Tork erstmal nicht, da sie ihm noch nichts getan haben. Als ihn dann aber ein Chronist anschreit und beleidigt, dreht er durch. Trojan brüllt zurück und erzielt gute Erfolge, erwischt zwar auch Jatzek, aber nun ja.
    Robér kämpft sich durch die umgetretenen Stühle durch, unbeeindruckt von dem Gebrüll der Shutter, weshalb Trojan selbst auch wieder zurückbrüllt. Der zweite kämpft gegen Tork, das wird aber nur ein kurzes Gemetzel. Zwar schafft er es, dem Sippling eine Ladung mit dem Schocker zu verpassen, aber Tork haut ihm kurzerhand den Schädel ein. Dafür hat er auch den Spitznamen Hulk erhalten, da er durch Narbenhaut nicht gerade ansehnlich ist.
    Robér liefert sich einen Faustkampf mit dem anderen Shutter, der versucht zur Theke zu kommen um Mutter Dacrois als Geisel zu nehmen, doch Amon schneidet ihm den Weg ab und Robér schlägt ihn ko.
    Der Kampf ging sehr schnell. Da das Aufschreiben der einzelnen Aktionswerte ein wenig bremst, werde ich beim nächsten Mal bunte Spielpöppel verwenden. Jeder Spieler hat eine Farbe und sie werden in der Mitte des Tisches aufgestellt, je nach Reihenfolge. Durch INI-Trigger erzielte weitere Handlungen werden durch einen weitere Figur dargestellt. Ist jetzt nicht so wild, aber alles andere geht so schnell, daß das Aufschreiben halt irgendwie, hm, nicht unbedingt stört, aber hindert.

    Token, der ängstlich durchs Fenster hineinschaute, stand kurz im Verdacht, dazuzugehören, das konnte aber durch Magnus sehr schnell wieder entkräftet werden.
    Während Token erzählte, nahm Trojan mit glänzenden Augen die Schocker an sich und Tork stopfte sich die Tasche heimlich mit Falschgeld voll.
    Beim Gespräch mit Jatzek konnte der auf soziale Interaktion spezialisierte Robér einiges herausholen und den verschreckten Jungen hervorragend beruhigen.

    Danach brach man auf, um den Ort zu suchen, den Jatzek beschrieb. Sie kamen zum Lagerhallenkomplex, fanden Trebers Rune und Trojan entlarvte die anderen als Fälschung.

    Tja, soweit von mir. Wie sieht es bei euch aus?
     
    Skar gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[21.05.2008]Berichte, Berichte, Berichte Stadtzentrum Finstertal 18. Mai 2015
Spielrunden Selbstentwickelte Rollenspiele 4. Februar 2009
[Spielrunden Bericht] Breemster WoD 2: Vampire: Requiem 24. Januar 2008
Berichte von Spielrunden WoD 2: Vampire: Requiem 20. Januar 2008
Online-Spielrunde Chronicles of Darkness 21. April 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden