Sammlung von Relikten

Dieses Thema im Forum "Scion" wurde erstellt von aingeasil, 1. März 2013.

Moderatoren: Lyrkon Alàeren, Mitra
  1. aingeasil

    aingeasil Regenbogen

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber bei uns kommt immer mal wieder die Frage nach Relikten und Reliktdesign auf. Die Standardsituation ist natürlich immer, wenn auf ein neues Purview zugegriffen werden soll. Aber mit der Zeit werden Relikte, die nur auf Purviews zugreifen oder deren Waffen- oder Verteidigungswert verbessert wurde, langweilig.

    Wir haben mittlerweile eine ganze Reihe an Relikten, die neben diesen "Standards" auch auf besondere Fähigkeiten zurückgreifen, wie sie beispielsweise im "Relic Design" Bereich des Companion (p. 150/151) zu finden sind; aber es gibt durchaus auch eigene Ideen. Sobald ich eine Inspiration habe für ein Relikt, fließen bei mir die Ideen - aber dazu brauche ich erst einmal einen zündenden Funken.

    Ich hoffe, hier eine Sammlung an selbst angelegten Relikten aufmachen zu können, vielleicht mit ein wenig Hintergrundinfos zum Relikt - gibt es eine (ingame)Geschichte/Mythologie dazu, was waren Hintergedanken oder für was für einen Charakter wurde es. Als Inspiration für andere Spieler und Spielleiter, zum Austausch für Reliktbau oder zum ganz fies für die eigene Runde zu klauen.:)

    aingeasil

    Ich mach gleich mal den Anfang:

    Die Elemente-Schmuckreihe
    Beschreibung und Geschichte
    στοιχειωτός (stoikheiōtos) ist eine Armspange aus Bronze, die trotz ihrer feinen Arbeit recht schwer ist.
    Es heißt, dass es neben στοιχειωτός noch mindestens drei weitere Schmuckstücke dieser Art gäbe, die ähnliche Schutzwirkungen aufweisen sollen. Ursprünglich wurden diese für menschliche Helden gefertigt; über die Jahrtausende hinweg wurden sie aber auch ein beliebtes Geschenk der Götter an ihre Kinder, die bei ihren Aufgaben verstärkt den zerstörerischen Kräften der Elemente ausgesetzt sein konnten.

    Unter den Legenden finden sich Hinweise auf folgende Relikte, die ähnlich umfassenden Schutz bieten sollen: ein Ring namens τρισύνθετος (trisunthetos), eine στοιχειακός (stoikheiakos) genannte Halskette und die Tiara ἀστοιχείωτος (astoikheiōtos). Wo sich diese Relikte befinden oder ob sie noch existieren ist derzeit unbekannt.

    Werte
    Relict ooo
    - Der Träger wird nicht zu Tode gedrückt, wenn er unter Erdmassen begraben wird,
    - Der Träger erleidet keinen Schaden durch normales Feuer,
    - Durch die Ausgabe eines Legendenpunktes erleidet der Träger keinen Schaden, wenn er aus großer Höhe fällt,
    - Der Träger kann unter Wasser atmen; um von Wasser- zu Luftatmung zu wechseln, muss eine Aktion (3 Ticks) ausgegeben werden.

    Hintergrund
    Ursprünglich war die Überlegung zu Demigod, dem Charakter rein wegen der Schutzfunktion der 1er-Boons die Elementpurviews Earth, Fire und Sky zukommen zu lassen, da sie auf Jagd spezialisiert ist und diese Schutzfunktionen der 1er-Boons da echt praktisch sind. Allerdings hätten die meisten der Purviews nicht zum Charakter gepasst. Außerdem hatte ein anderer Spielerder Runde schon angemerkt, dass er vor hat, seinem Charakter die Element-Purviews zu holen, um als "Magier" in Kämpfe eingreifen zu können (alle anderen sind wirklich physische Kampfcharaktere nur er nicht). Deshalb wurde stattdessen der Vorschlag aus dem Companion aufgegriffen, in dem 1er-Boons für 1 Reliktpunkt emuliert werden können. Da die Purviews nicht 1 zu 1 abgebildet werden, sondern eine schwächere Form vor liegt, wurden die Reliktkosten von 4 auf 3 Punkte gesenkt.

    Mir gefiel die Idee, mehrere Schmuckstücke in dieser Reihe zu haben, um sie gegebenenfalls anderen (griechischen) Charakteren unserer Runden zugänglich machen zu können. Und ich habe ein Faible dafür, Namen für Dinge zu (er)finden, darum ist auch jedes Relikt benannt. Und sollte jemand hier sein, der im Gegensatz zu mir auch altgriechisch kann, der soll einfach drüberweglesen - wir sind hier heroisch, nicht pingelig :p
     
    Benjamin Herkan und Swafnir gefällt das.
  2. aingeasil

    aingeasil Regenbogen

    Dann mach ich mal weiter:

    Pistolenmagazin der Fülle
    Beschreibung und Geschichte
    Ein Pistolenmagazin aus einer Blei-Stahl-Eisen-Kuper-Bronze Mischung. Von jedem Metall sind einzelne Fäden und Sprenkel zu sehen und doch wirkt das Magazin stabil und fest. Auf einer Seite ist das Logo der Fenris Arms Waffenmanufaktur eingeprägt, auf der anderen Seite pragen die Runenzeichen für Fülle.
    Obgleich das Magazin die reguläre Füllmenge für die Waffe, für die es hergestellt wurde, zu besitzen scheint, ist stets nur eine Patrone im Magazin. Diese ist ohne mächtige Magie nicht zu entfernen. Werden dagegen andere Patronen eingesteckt, verschwinden diese auf ominöse Weise.

    Magazine der Fülle werden seit Beginn des 20. Jahrhunderts hergestellt und sich vergleichsweise häufige Relikte. Sie werden aus den Überresten von Waffen und Munition großer Schlachten hergestellt und in das Wasser der ersten Quelle getaucht.

    Werte
    Relict oo oder Relict ooooo
    - Das Magazin besitzt unendliche Munition für eine Schusswaffe des passenden Typs
    - Durch die Ausgabe eines Legendenpunkte kann der Träger die Munition der Waffe von Standardmunition auf spezielle, mundane Geschosse umstellen, beispielsweise auf Leuchtspurmunition oder Farbpatronen. Ob spezielle Munitionsarten wie panzerbrechende Munition, Vollmantelgeschosse, Beträubungsgeschosse, etc. die Waffenwerte beeinflussen, liegt im Ermessen des Spielleiters.
    - optional: (3 Punkte einzigartige Fertigkeit) Durch die Ausgabe eines Willenskraftpunktes aktiviert der Träger für eine Szene die Spezialfähigkeit der Waffe, besondere Munition verschießen zu können (Handlung, Speed 3): Er entscheidet sich bei der Ausgabe dafür, ob die Waffe Feuermunition (Präzision+1, Schaden+1, kann brennbare Materialien entzünden), Eismunition (+[Legende]/2 Schaden) oder Silbergeschosse (mit den übernatürlichen Fähigkeiten von Silber gegen bestimmte Wesen) verschießen kann. Nach der Aktivierung kostet jeder Schuss dieser besonderen Munition 1 Legende. Ein Wechsel zwischen diesen drei Arten ist nur durch eine erneute Willensanstrengung möglich (1WK, Handlung, Speed 3).

    Hintergrund
    Der Spieler wollte seine Handfeuerwaffe für Demigod interessanter gestalten (von ihm stammt auch die Beschreibung und die Geschichte des Relikts). Die ursprüngliche Version sah den Optionalen Teil als Handwedelentscheidung des Spielleiters vor ("für mehr Legende kann der Spielleiter erlauben, dass Spezialgeschosse wie Silber oder Eis möglich sind") ohne extra Kosten, was dem Spielleiter aber zu viel Handgewedel, potentielle Diskussionsgrundlage und zu billig gewesen wäre. Damit wurde die optionale Regel geschaffen auf Grundlage der Segnungen Flamin' Bullets (Feuer 4), Hrimmthurssar's Touch (Frost 3) und Silver Blessing (Mond 2) mit den Einschränkungen, dass nur eine der Kräfte aktiv sein kann, dass die Aktivierung und der Wechsel teuer ist (1 Willenskraftpunkt jeweils und eine Handlung) und dass jeder Schuss Legende kostet. So sind wir überein gekommen, dass dies 3 Punkte wert wäre.
    Unser Spieler hat sich schließlich für das 2er-Relikt entschieden.
     
    Swafnir gefällt das.
  3. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    Ich find das Magazin immer noch doof. Aber: Das Herz (oder der Spieler) will, was das Herz will:cool:.
     
  4. aingeasil

    aingeasil Regenbogen

    ich fand die Intention, die wohl dahinter stand, net so toll. Aber an sich ne nette Art, die im späteren Spiel eher nutzlosen Handfeuerwaffen etwas aufzuwerten (und ja, damit bleiben sie immer noch unheroisch)
     
  5. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Und mit den lächerlich geringen Boni immer noch nutzlos (zumal: warum macht die Eismuni mehr Schaden als die Feuer?). ;)
    Vor allem für ein 5 Punkte Relikt. Aber wers will....

    Aber ich kenne das, einer meiner Spieler (Hintergrund Schweizer Elitesoldat und Heimdallsohn) wollte auch seine Schusswaffen "unheroisch" pimpen.^^


    Aber mal sehen was ich so an Relikten habe.

    "Der Bogen" (den namen haben sie noch nicht rausgefunden, sie wissen nur was er offensichtlich kann und dass Susanoo ihn ihnen geschenkt hat- Da die hier vielleicht reinsehen postre ich diese Details auch nicht)

    Relikt ooooo

    Ein klassischer japanischer Langbogen aus weißlichem Holz.

    Nutzer muss Legende 4 oder mehr haben (Amatsukami Scion legende 3 oder mehr).

    Fähigkeiten:

    o: passt in jede Tasche. Wirklich in jede. ^^

    o Modifizierte Basiswerte: RW doppelt (ggü. normalem Langbogen), Acc+2, Speed 4, Schaden 3wL+X

    ooo +X/Erzeugt beim Aufziehen leicht schimmernde, "normal aussehnde" Pfeile.:Bei jedem Schuss muss der Scion mindestens einen Legendenpunkt ausgeben. Die Schadenswürfelmenge steigt dabei um (ausgegebene Legendenpunkte-1) zum Quadrat (also zB: 4 Legendenpunkte ausgegeben, +9 Schadenswürfel).
    Maximal kann je Schuss Legendenwert Legendenpunkte ausgegeben werden. (also maximaler Schadensbonus bei Gott mit L12 144 Schadenswürfel.


    Beobachtungen:
    Rockt kurz wie doof, erledigte einen Basilisken der die Gruppe sonst wohl geplättet hätte, saugt aber irre schnell die LP Vorräte leer und hilft kaum beim TREFFEN.




    "Hels Münze"

    Relikt ooo

    Eine Silbermünze die auf de reinen Seite total zerkratzt/zerbeult ist und auf der anderen ein wunderschönes Gesicht zeigt.

    Je Story kann der Nutzer Legendenwert mal die Münze werfen und sich eine "ja/Nein" Antwort holen die IHN und seine Aktionen DIREKT betrifft.
    (Also zB. "Riskiere ich den fast sicheren Tod wenn ich alleine diesem Fenris Wolf nachlaufe"^^)
    Ausnahme: Wenn Götter mit hohen magiewerten sich einmischen. Da versagt das Relikt dann.

    Die Nutzung ist ein klassisches "Münze werfen" und erfordert dass der Nutzer die Münze klar sehen kann und mindestens eine Hand benutzen kann. ;)
    Keine Nutzungskosten.



    "Das Olympphone 3001"

    Relikt ooo

    Ein silbernes Smartphone von recht klobigem Design (massiv Metall außer am Bildschirm).
    Es kann eingegebene Codes dechiffrieren, normale Verschlüsselungen von elektronischen Sendungen entschlüsseln, die grobe metaphysische Art von damit photographierten (L4 oder weniger) erkennen und hat eine "göttliche" Version von Google Maps.
    Außerdem hat es IMMER Empfang. AUßer natürlich wenn Zeus kegeln geht. ;)



    tbc (ergo für die anderen muss ich nachsehen bzw. es sind "Nur" die klassichen "Enabler")
     
  6. aingeasil

    aingeasil Regenbogen

    Es ist "nur" eine 3-Punkte Power, die anderen 2 Reliktpunkte gehen in andere einzigartige Fähigkeiten, die der Spieler schon vorgegeben hatte. Wenn man sich am Companion orientiert, dann kostet jeder Segnung, die eine Waffe reproduzieren kann, soviele Punkte, wie die Segnung Rang in der Gabe hat. genauso kann man sagen, dass es müßig ist, für einen Reliktpunkt je einen Punkt Soak oder Präzision oder Schaden oder Geschwindigkeit herauszubekommen. Von daher finde ich es schon nicht unbedingt mächtig aber doch sehr entgegenkommend, für 3 Segnungen nur 3 Reliktpunkte zu verlangen und sie dafür ausschließlich zu machen. Ich habe mich beim Frostgeschoss an Frost 3 orientiert, das zwar eigentlich nur auf Brawl bzw. auf metallene Nahkampfwaffen funktioniert, darum der höhere Schaden dafür. Dafür kann Feuer potentiell Kollateralschaden verursachen.



    Sinn Féin
    Beschreibung
    Sinn Féin ist eine AA-12 Shotgun.
    Sie wurde aus Teilen von Waffen zusammen geschmiedet, mit denen irische Freiheitskämpfer getötet wurden oder mit denen irische Freiheitskämpfer getötet haben.

    Werte
    Relikt ooooo

    • Der Träger darf [Legende] Bonuswürfel zu allen (Geschick + Fernkampf) Würfe hinzunehmen,
    • Die Waffe benötigt keine Munition,
    • Verbesserung von Schaden, Accuracy und Speed,
    • Desorientierung (1L bzw. 1L+1W, Geschwindigkeit 5) - 2 Punkte einzigartige Fähigkeit: Die Waffe ist ansich schon laut, doch es geht noch lauter. Aktiviert der Träger diese Kraft, so werden alle Menschen für [Legende] Ticks desorientiert, ähnlich dem Effekt einer Flashbang-Granate; Menschen, die keine Kampfausbildung haben, tendieren dazu, nicht mehr in den Kampf einzugreifen, sondern sich eher in Sicherheit zu bringen. Gibt der Träger zusätzlich einen Willenskraftpunkt aus, so kann er damit in gleichem Maße auch übernatürliche Wesen beeinflussen, die eine geringere Legende als er haben. Bei gleicher oder höherer Legende wird ein vergleichender Wurf (Manipulation + Presence + Legend) des Trägers gegen (Willenskraft + Fortitude + Legend) des Gegners verlangt. Bei Erfolg des Trägers, ist der Gegner für [Legende/2] Ticks desorientiert.
      Diese Kraft wirkt nicht gegen Götter und Wesen mit Legende 9 und höher.
      Der Träger kann niemanden willentlich von dieser Kraft ausschließen, nicht einmal sich selbst. Gehörschutz kann hier helfen.
    Waffenwerte: Accuracy +1 // Damage +7L // Range 20 // Speed 4 // Armorpiercing

    Hintergrund
    Die Waffe ist als "Last Line of Defense" für einen Nicht-Kampfcharakter gedacht, der normalerweise nicht aktiv in Kämfe eingreift. Er plant gerade, einen auf Elementarmagier zu machen und bis er das kann, wollte er etwas, was ihn nicht übermächtig macht aber auch nicht ganz hilflos zurücklässt. Da die Waffe für einen Nichtkämpfer ist, entschied sich der Spielleiter, aus dem "oder" bei +1 auf Schaden oder Accuracy oder Speed ein "und" zu machen ohne dafür Aufpreis oder Drawbacks zu verlangen.
    Außerdem fragte der Spieler an, ob man irgendetwas mit der an sich schon hohen Lautstärke anstellen kann. Die Waffe ist noch nicht ingame getestet und verlangt vielleicht noch Finetuning.
     
Moderatoren: Lyrkon Alàeren, Mitra

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden