Rollenspielkompass

N3m0

Aethernaut
Moin.

Ich will ja jetzt mit Rollenspiel anfangen, also Rollenspiel im Sinne des analogen RPG. Aber wie gewinne ich einen Überblick? Ich persönlich bin eher firm im Elder Scrolls Universum und bei Lovecraft, DSA ist mir zu... hm... Plüsch. Ich glaube ich bin mehr simulationistisch, ich bin auch eher der Hard Science Fiction Fan. Wie gewinne ich einen Überblick? Habe ich den hier übersehen?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Regeltechnisch sehe ich zwei große Ansätze:
  1. es werden einzelne Handlungen aufgelöst
    Also so wie im echten Leben. Du willst unbedingt etwas sehr schweres Hochheben, dann würfle für diese Handlung, ob du es schaffst. Das ist leicht für Jedermann zu begreifen und die Würfel helfen dir bei deinen Handlungen.
  2. es werden ganze Konflikte aufgelöst
    Du willst dich mit jemandem messen? Dann schauen wir mal, wie das ausgeht. Meist geht man hier erzählerischer an die Sache heran, sucht bestimmte Charakteraspekte, die einem bei diesem Konflikt helfen können und macht unter Berücksichtigung deiner kreativen Herangehensweise einen zentralen Wurf für den gesamten Konflikt.

Und für jeden dieser Ansätze gibt es nahezu unendliche Anzahlen an Genres und Settings. Je nach Vorliebe.

Einige Settings bieten vielschichtige Plots oder echt abgefahrene Hintergründe, aber für den Einstieg eignet sich vermutlich etwas Bekannteres. So gibt es ja auch viele Rollenspiele zu Buchreihen oder Serien (oder auch andersrum Buchreihen und Serien, die auf Rollenspielen basieren).

Man spricht hier von der suspension of disbelief, der Aufhebung des Unglaubens. Vermutlich muss man sich an bestimmte Dinge erst langsam heranpirschen. Es ist eben nicht jedermann Sache, sich im Spiel an einen Gegner heranzutelepotieren und ihm ein Stück aus dem Schwert herauszubeißen. :) Da fängt man vielleicht besser erst mal mit tolkien-esquer Fantasy an (EDO = Elves, Dwarves & Orcs).
Der Weg zum Vollnerd ist eben ein Marathon und kein Sprint. ;)
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Es gibt etliche kostenlose Einsteigerhefte und auch komplette Rollenspiele. Vielleicht einfach mal ein paar davon runterladen und lesen. Vielleicht wird dir so klarer wo du eigentlich genau hinwillst oder wo nicht. Ist vielleicht besser als direkt Geld auszugeben und später zu merken, das es das doch nicht war.
 

N3m0

Aethernaut
@Skar
ich denke ein entsprechendes Nerd-Level habe ich schon, allerdings gehört Pen und Paper nicht essentiell dazu ^^

Das mit den unterschiedlichen Ansätzen des Simulationismus finde ich interessant, muss das mal nachlesen. Danke.
 
Oben Unten