Protektor-RSS

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Alles begann, als ich für mein Rollenspiel Raumhafen Adamant vor einigen Jahren einen Verlag suchte, der es auch wirklich rausbringen und nicht nur darüber reden würde. Das war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft mit Markus Plötz und Ulisses Spiele. Wir sind gemeinsam wirklich einen weiten Weg gegangen. Ich durfte maßgeblich an John Sinclair und Justifiers mitarbeiten und habe über die Abenteuerspiele in harter Schule alles über Informationsvermittlung und spielleiterarmes Spiel gelernt; ich hatte die Ehre Uthuria in der Anfangsphase mitzugestalten und einige Romane zu schreiben; ich habe Ulisses als Marketingleiter durch (und ehrlich gesagt auch in) so manchen Shitstorm gelotst und gemeinsam haben die Firma und ich gelernt, was eine gute Social-Media-Betreuung und Fankontakt sind und worauf es dabei ankommt; ich durfte die ersten zaghaften Schritte Ulisses in Sachen Crowdfunding führen und erleben, wie daraus zuletzt Erfolge wie DSA1 und TORG erwuchsen. Kurzum: Ich habe viele spannende Dinge bei Ulisses getan und auch wenn rückblickend einige Stolpersteine dabei waren (*hust* Deluxe-Indie-Spiele *hust*), waren wir unterm Strich sehr erfolgreich, und das natürlich vor allem, weil ihr uns unterstützt und unsere Spiele spielt.



Aber genug der Vorrede, machen wir es wie bei einem Pflaster mit einem Ruck: Ab Januar werde ich nicht mehr bei Ulisses Spiele angestellt sein und mich anderen Dingen zuwenden.

Die Gründe dafür sind vielgestaltig, aber einer überwiegt: Wer meine eigenen Social-Media-Kanäle verfolgt hat, wird nicht umhin gekommen sein, den Protektor zu bemerken, mein aktuelles eigenes, ulissesunabhängiges Rollenspiel. Das Crowdfunding dazu war für seine Verhältnisse unfassbar erfolgreich – immer noch zu wenig, als dass es sich für eine Firma wie Ulisses mit ihren stehenden Kosten und Angestellten lohnen würde, es herauszubringen, aber für mein Privatprojekt total genial. Bei der Vorbereitung und Ausarbeitung dieses Spiels hat sich für mich jedoch etwas herauskristallisiert: Ich muss, um glücklich zu werden, einfach kreativ arbeiten. Spiele entwickeln, Romane schreiben, Hintergrundwelten erfinden. Bei Ulisses waren meine Aufgaben aber seit knapp zwei Jahren vorrangig administrativer Natur. Soviel Spaß es macht, ein Crowdfunding zu erdenken und zu leiten, nach dem ersten kreativen Schub ist es 60% Verwaltung und 30% Kundenbetreuung. Beides Dinge, die ich mittlerweile ziemlich gut beherrsche, die aber auf lange Sicht nicht das sind, was ich den lieben langen Tag machen möchte. Es ist nicht so, dass Ulisses mich mit eiserner Kette an die Excell-Tabellen gekettet hat. Der Weg, den ich in der Firma gegangen bin, war richtig und gut. Aber nun ist es eben an der Zeit, den Kurs zu prüfen und zu entscheiden, wo es in meiner zweiten Lebenshälfte hingehen soll.

Die Ulisses-Crowdfundings, die schon auch als mein Baby ansehe, übergebe ich zu treuen Händen an das mittlerweile geformte Crowdfunding-Team und den direkten Kontakt mit euch an den bezaubernden Philipp Neitzel, der euch ja bereits seit einigen Wochen trefflich betreut.



Diese Entwicklung bedeutet jedoch nicht, dass ich nichts mehr für Ulisses machen werde – tatsächlich sprechen wir schon über ein paar sehr spaßige Dinge für 2018. Die werde ich dann aber eben nicht mehr als Projektmanager betreuen, sondern mich auf den Luxus zurückziehen, sie als freier Autor und Spieleentwickler zu bearbeiten und das Administrative weiterzugeben.

Und auch der Szene bleibe ich, nicht zuletzt wegen so verrückter Ideen wie dem Protektor-Rollenspiel, natürlich treu.



Also, wir sehen uns, nur trage ich dann kein Grün mehr, sondern schwarze T-Shirts mit lustigen Sprüchen drauf. Macht’s gut, und danke für den Spaß!





Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Liebe Freunde, Fans und Spieler,

auch wenn uns die Worte fehlen, um auszudrücken, was wir empfinden, müssen wir euch mitteilen, dass unser guter Freund und geschätzter Kollege André Wiesler am letzten Donnerstag unerwartet verstorben ist. Nachdem wir kürzlich auf dieser Seite noch über Andrés Zukunftspläne berichtet haben, hätten wir nie gedacht, so bald und auf diese Weise, von ihm Abschied nehmen zu müssen. Wir werden André vermissen und niemals vergessen oder ersetzen können.

Für uns als Freunde und Kollegen, für den Verlag und die deutsche Rollenspielszene stellt Andrés Tod einen großen Verlust dar. Gemeinsam haben wir viele Projekte entwickelt und verwirklicht, die Andrés deutliche Handschrift tragen oder ohne ihn niemals existiert hätten. Vom John Sinclair Erzählspiel über den DSA Südkontinent Uthuria bis zu unseren Crowdfundings war Andrés Arbeit vielfältig – und ohne André wäre nichts davon das geworden, was es heute ist. Ohne ihn hätten wohl weder Vampire noch DSA1 alte und neue Fans erreicht.

Was André für uns und das deutsche Rollenspiel getan hat, hat viele Menschen glücklich gemacht und wird dies auch noch lange tun.

André hinterlässt Ehefrau und Kind, denen wir unsere ehrliche Anteilnahme ausdrücken wollen.





Markus Plötz – Für das ganze Ulisses Spiele Team



Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Wir bedanken uns, auch im Namen von Andrés Familie, für eure Anteilnahme und die zahlreichen Beileidsbekundungen. Viele von euch haben gefragt, ob und wie sie helfen können. Auf Kränze oder Blumen für Andrés Beerdigung bitten wir, so wie es der Wunsch seiner Familie ist, zu verzichten. Stattdessen wurde aber ein Spendenkonto zu Gunsten von Andrés Familie eingerichtet. Auf diesem Weg könnt ihr mit jedem Betrag helfen.

„Spendenkonto André Wiesler" IBAN: DE32 3705 0198 1934 1252 28

SWIFT für Auslandsüberweisungen: COLSDE33

Da Andrés Familie kein gemeinnütziger Verein ist können sie keine Spendenquittungen ausstellen. Aber ein Spenden-Verwendungszweck wird in den meisten Fällen vom Finanzamt akzeptiert.

Continue reading...
 

RSS-Ulisses

RSS-Roboter
Im Namen des Teams von Protektor, das dieses Rollenspiel in André Wieslers Namen weiter führt, teilen wir diese Pressemitteilung, wie es mit dem Projekt weiter geht.

Nach André Wieslers plötzlichem Tod am 23.November letzten Jahres waren wir alle, die an seinem Rollenspiel „Protektor – Das Rollenspiel“ mitgearbeitet haben, tief betroffen. Doch waren wir uns auch schnell einig, das Projekt in seinem Namen und mit unserer eigenen Energie zu Ende zu führen.

Das sehr erfolgreiche und mit einer Finanzierungssumme von 13 595€ abgeschlossene Crowdfunding zu „Protektor“ hat mehrere Bonusziele erreicht, die sich nur mit André hätten umsetzen lassen, doch wo wir mit seinen Texten weiterarbeiten und unsere eigenen einbringen können, werden wir das Projekt abschließen. Um Andrés Andenken hochzuhalten und um seine Familie zu unterstützen, arbeiten wir freiwillig und ohne finanzielle Gegenleistung.

Ulisses Spiele wird, ebenfalls freiwillig, die Erfüllung des Crowdfundings übernehmen und die fertigen Produkte verpacken und an die Unterstützer versenden, sodass „Protektor“ voraussichtlich im Mai die Unterstützer erreichen wird. Der verbleibende Teil der Auflage wird von Ulisses Spiele übernommen und im F-Shop angeboten werden, damit auch nach der Erstauslieferung neue Fans und Spieler in den Genuss von Andrés humoristischer Monsterjagd kommen können.

Bei Rückfragen wendet Euch bitte per E-Mail: [email protected] an uns.

Euer Protektor Team





Continue reading...
 
Oben Unten