Primus inter Pares oder Diktatur nach Jahreszeiten?

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
Wie handhabt ihr die vierteljährliche Machtverschiebung/Machtübernahme von Hof zu Hof?
Sind die Höfe und ihre Könige im Grunde eine Vier-Stimme-Demokratie in der der regierende König ein Unentschieden bricht oder herrscht jeder König so diktatorisch wie er kann während seiner Jahreszeit, nur eingeschränkt vom Widerstand der anderen Höfe?
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Primus inter Pares oder Diktatur nach Jahreszeiten?

Ist das nicht von Stadt zu Stadt unterschiedlich? Ich kann mir jedenfalls problemlos vorstellen es unterschiedlich zu handhaben, ja nachdem was interessanter für die Chronik wirkt.
 
N

Nin

Guest
AW: Primus inter Pares oder Diktatur nach Jahreszeiten?

Ich habe einen Ort an dem die vier RegentInnen der Jahreszeiten sich zyklisch abwechseln und alle Changelings bis auf die vier RegentInnen wechseln mit der Jahreszeit ihre Hofzugehörigkeit.
Und dann gibt es noch einen anderen Ort an dem agieren zwei Höfe parallel und arbeiten mehr oder weniger konkurierend gegeneinander.
 

Shadom

Brony
AW: Primus inter Pares oder Diktatur nach Jahreszeiten?

In unserer Chronik ist es theoretisch eine Diktatur. Da wird aber keiner allzu sehr auf die "Kacke hauen", einfach aus Angst selber einen reingewürgt zu bekommen später. Demenstprechend spricht man sich halt inoffziell ab.
 
AW: Primus inter Pares oder Diktatur nach Jahreszeiten?

Same here.
Aber die Demokratie-Idee finde ich auch nicht schlecht. Das relativiert das Ganze ein wenig.
Naja, bei uns ist es eh egal, weil die Höfe nicht viel miteinander machen. Das kommt dann erst später, wenn es notwendig wird. ;)
 
Oben