Spiele Comic

Deathwatch Plotidee für Deathwatch

Dieses Thema im Forum "Warhammer 40k" wurde erstellt von KoppelTrageSystem, 18. April 2011.

Moderatoren: Supergerm
  1. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    Naja der Titel sagt ja schon einiges!
    Ich suche mal ne nette Plotidee für Deathwatch. Vielleicht hat ja mal einer von euch ne gute Idee!!!

    Viel Spaß beom Posten.
     
  2. wolFe

    wolFe Arbitrator

    AW: Plotidee für Deathwatch

    ein paar ansätze wären z.b.

    Ein Akolythen Team eines Inquisitors ist mit einer Mission fertig, besitzt wichtige Informationen über XY und muss evakuiert und zurück gebracht werden, das ganze kann man mit Xenos, Kultisten oder einer Horde wahnsinniger Flughafen Servitoren (ja das war es bei uns) ausschmücken

    Ein Ork Waaagh! sammelt sich auf einem Planeten, ein Killteam wird auf dem Planeten abgesetzt und soll als Primärziel den Waaaghboss ausfindig machen und markieren, damit ein Terminatorteam reinteleportieren kann,
    Sekundärziele könenn sein einen Weirdboy finden und ausschalten, den Heizakult sabotieren damit sie ihre Fahrzeuge nicht nutzen können, einen BikMek daran hindern den Stomper fertig zu basteln usw.

    Bei der Überführung aus den Orden in die Deathwatch das Schiff einfach mal in einem sich sammelnden Orkwaagh! aus dem Warp kommen lassen kann auch erheiternd sein wenn die Orks dann versuchen das Schiff zu entern

    hoffe da kann man schonmal was mit anfangen :)

    mfg wolFe
     
  3. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Plotidee für Deathwatch

    1. Eine der kleineren Watchstations antwortet nicht mehr, also schickt man ein Kill-Team hin um nach dem rechten zu sehen (ab hier kann man dann eigentlich Alien 2 nachspielen^^)

    2. Man wird losgeschickt um eine Backwater-Welt auf die eigene Seite zu ziehen, als man ankommt wird der eigene Transporter von einem Chaos-Schiff begrüßt und abgeschossen. Die Chaoten hatten offensichtlich den selben Plan und sind dabei den Planeten zu erobern. Setzen dabei allerdings auch nur geringe Kräfte ein.
    Das ganze kann man dann quasi zu ner Art High-Tech Kolonialkrieg machen, wobei sowohl die Chaos-Streitkräfte versuchen einheimische Rekruten in ihre Reihen zu pressen, als auch die Spieler-Marines versuchen aus den Einheimischen Truppen zu rekrutieren. (Das eignet sich vermutlich besser für einen Kampagnenbogen als nur für einen Abend)

    3. In gewissem Maße eine Variante von 2, eine Welt die vor kurzem von den Tau konvertiert wurde, die sich hauptsächlich auf geringe eigene Streitkräfte und eine Reihe von Kollaborateurstruppen stützen. Also muss der Glaube der Bevölkerung an den Imperator wiederhergestellt werden und die verdammten Xenos danach zum Teufel gejagt werden.

    4. Was WolFe eigentlich schon ansprach geht natürlich auch auf tyranidisch, wichtige Schlüsselstellungen/Dinger/Anführer ausschalten, das GRW hat im Hintergrundkapitel ja ein paar Welten auf denen der Kampf gegen die Tyraniden in der Schwebe hängt, die eignen sich dafür besonders gut.
     
  4. Cyberkonstrukt

    Cyberkonstrukt Neuling

    AW: Plotidee für Deathwatch

    auf dem schiff auf dem sich das kill team befindet dreht ein techprist durch ( ist zum chaoten geworden) und versucht mit seltsamen maschinen und dem schiff selbst die chars zu bedrängen.
     
  5. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Hier mal meine Idee:

    Ein Governeure einer Imperialen- und/oder Makropolwelt kollaboriert mit Tau. Da dies ketzerisches Handeln ist Hat die Inquisition auch schon einen Assassin auf Ihn angesetzt. Zu diesem (ein Evessor-Assassin) ist allerdings der Kontakt abgebrochen. Daher schickt der zuständige Inquisitor das Exterminator-Team auf den Planeten um dort für Ordnung zu sorgen.

    Primärziel ist es den Governeure festzusetzen oder wenn er sich wehrt zu eliminieren.
    Sekundärziel ist es einen Beweis für die Kollaboration zu finden.
    Weiteres Sekundärziel ist es herrauszufinden was mit dem Assassin geschehen ist.
     
  6. PaciFist

    PaciFist Ancilla

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Ich würde sagen eines der Primärziele ist es den verdammten Eversor zu neutralisieren, das Ding ist im wesentlichen nen amoklaufender Cyberzombie auf Killerspeed. Wenn man den nicht schon während des Transfers in Cryostase ausgeschaltet hat dann sollten sich seine Spuren recht leicht verfolgen lassen, die Dinger sind mit verdammten Meltabomben ausgestattet.
    Sowas will man nicht frei irgendwo rumlaufen lassen.
     
  7. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Plotidee für Deathwatch

    4-5 Mann gegen eine ganze Welt? Deine Gruppe tut mir leid :/

    Primärziel sollte es sein mit den Loyalen Elementen auf dem Planeten kontakt aufzunehmen, sollten Loyale Elemente fehlen, zurück ins Schiff und Exterminatus auf den Planeten oder die Imperiale Armee anrücken lassen.

    5 Mann die dabei helfen dem halben Planeten (den loyalisten) einen Widerstand gegen den Aufstand der Ketzer zu organisieren, Commandoaktionen gegen die feindlichen Truppen zum Ausschalten schwerbefestigter Stellungen und sowas.. DAS können 4-5 Mann machen. 5 Hansele, auch wenn sie Space Marines sind, gegen einen ganzen Planeten? Das ist irgendwie lächerlich.

    Was sollen die schon groß machen? Und welchen Unterschied macht es ob der Gouverneur tod ist. Deshalb ist der Rest der Streitkräfte immernoch Tauloyalist und genug Leute die Fähig und mehr als Willens sind das zu übernehmen sollte es auf einem ganzen Planten auch geben.


    Apropo... wenn der kontakt zum Evasor abbricht, heißt das gewöhnlich das er Erfolgreich war. Evesor Assassinen sind Oneshot Selbstmörder Attentäter. Die sind das Äquivalent des Allah ist Groß schreienden Fanatikers. Dazu ausgerüstet sich so mit Drogen vollgepumpt in den Feind zu werfen um sich dann mit der Meltagranate am Ziel in die Luft zu jagen. Allein die Drogen die so ein Evesor im Kampf sich durch die Wehen haut sind tödlich und verwandeln sein Blut in eine Säureartige substanz. Ein Evesor kommt nicht von einem Auftrag zurück oder meldet dessen Erfolg. Da ist nur noch ne rauchende pfütze oder ein rauchender Krater von ihm übrig.

    Wobei ich gern zugebe das ich seit der ihrer einführung in den 90gern kein neueres Tabletop Regelwerk für sie mehr gelesen habe. Aber zumindest damals hatten sie die Regel das sie wenn sie im Nahkampf eine Wunde kassieren das Gift das die Blut nennen den Angreifer töten kann. Hat schon ein Grund wieso die in Cryostase gehalten werden bis sie wie ein Torpedo so nah wie möglich ans ziel rangeschossen werden.
     
  8. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Möglich, aber so ein Governeure hat schon so seine Tricks und Kniffe mit denen er arbeiten könnte um eine solche Bedrohung auszulöschen. Zum Beispiel sollte ein Governeure zugriff auf Psioniker haben, zum Beispiel einen sanktionierten Psioniker, mit dessen Hilfe er den Assassin lahm gelegt hat um Ihn dann später für sich zu nutzen.
    Um ehrlich zu sein war es meine Idee das der Governeure den Assassin später nutzen will um die Spielerschaft loszuwerden (oder besser deren Charaktere ^^). Bei dem Versuch Ihn aus der Stasis (oder wodurch er auch immer festgesetzt werden konnte) zu holen muss er aber wohl oder übel feststellen das die "Umprogrammierung" seiner Befehle nicht funktioniert hat und bringt den Governeure um (so lösst sich das primäre Ziel der Marines von selber), danach allerdings wird er nach wie vor alles vernichten (wollen) was sich Ihm in den Weg stellt wodurch die Marines (auf gedeih und verderb) dazu gezwungen sind Ihn zu bekämpfen. Natürlich macht das dass ganze zu einem schweren Plot der nicht für Anfängercharaktere geeignet ist.
    Zum Glück war es ja auch nur eine "IDEE" die ich da erdacht habe und keine Doktrin. ^^ Ich wollte nur einen denkanstoss zu einer netten Idee geben.

    Also das selbst 4-5 Marines keine ganze Planetare Streitkraft bezwingen können ist mir klar. ^^

    Aber ich habe mir das nun auch nicht so vorgestellt wie du vielleicht ... . Eigentlich dachte ich eher an sowas wie:" Die MArines werden mit DropPod zum Anwesen des Governeures geschossen erfüllen schnell ihre Mission und werden dann just durch einen Thunderhawk abgeholt. So umgefähr wie das halt von Spezial-Kräften gemacht wird.
    Ich wollte (um Gottes-Willen nicht) keine 5 Mann gegen eine die millionen überschreitende Armee kämpfen lassen. Oo Ich meine es stand ja auch nirgendwo das Sie gegen einen ganzen Planeten kämpfen sollen ... .
    Ach ja, ich habe auch gesagt das der Governeure mit Tau (oder sonst irgendwelchen Aliens) kolaboriert, nicht die ganze Bevölkerung/Armee (zB um Handelsabkommen zu schließen, da sollte die Phantasie aber keine Grenzen kennen.) Ich habe mir den Governeure auch weniger als den großen Feldherrn mit großer Armee vorgestellt sondern eher wie jemand der einen hochgradig teuren Lebensstil pflegt und diesen ausbauen will und sich weniger für Kampf/Krieg und seine übrigen Pflichten interessiert ...!

    Was ein Evessor macht weiß ich im übrigen auch so. ^^ Und das der gern mal zerplatzt und seine Gegner mit so Säureblut etc. verletzen kann und so ist mir bewusst. (Du spielst sicherlich auf den alten Codex Assassinen an) Aber ich kann mir gut vorstellen das auch ein Evessor eine Art Signal abgibt wenn er seinen Auftrag erfüllt hat (zB ein psionisches). Immerhin will man als "Auftraggeber" ja auch wissen ob der verückte Massenmörder auch das richtige getötet hat. Wenn er das aber nunmal nicht gemacht hat kann man davon ausgehen das eine solche "Erfolgs-Nachricht" ausblieb oder etwa nicht ... .
    Aber wie gesagt nur eine Idee ... keine Doktrin! ^^

    Aber ich danke euch trotzdem für eure Kritik.
     
  9. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Wenn es nur der Gouverneur ist, wieso kontaktiert der Inquisitor nicht die lokale Außenstelle der Arbites? Die, zumindest die richtigen, nicht die Dark Heresy version, sind schließlich fanatiker und leben auch nur untersich um parteilos zu bleiben und sind gewöhnlich eine der letzten Loyalisten bastionen, die in der Lage ist mit den Aufständen einer ganzen Stadt fertig zu werden.

    Also wenn es nur der Gouverneur ist müsste eine Abteilung der Arbites mehr als ausreichen um ganz legal den Gouverneur wegen Verrat festzunehmen. Das Wort des Inquisitors sollte mehr als ausreichen.

    Wenn du Deathwatch schicken willst, brauchst du ne Situation die auch die Deathwatch rechtfertigt. Ein Planet nahe des Bürgerkriegs. Zwei seiten. Auf der einen die Tau Loyalisten auf der anderen die Imperialen Loyalisten. Der Gouverneur irgendwo zwischen drin (er ist aber recht irrelevant als person, ihn zu töten wird kaum viel ändern), aber auf jedenfall sollte eine Taubotschaft auf dem Planeten existieren. Das würde nicht nur die steigende Loyaliätsbewegungen erklären und es liefert einen Grund für Deathwatch anzurücken.

    In allen anderen Fällen gibts eigentlich andere Organisationen die sich mehr eignen. Abgesehen davon würde ich eher zu einer Vindicare oder Venenum Assassine (Ne Callidus wenn du ein Close Combat Encounter für die Marines willst) für den Gouverneur raten. Mit ner Tau botschaft kannst du die auch umdrehen, alles was es dazu braucht ist die Anwesenheit eines Himmlischen.

    Es macht die sache Plausibler, wie ich finde, zumindest im Hinblick auf die Tatsache das der Inquisitor wohl ein paar Tage wartet, seine Spione auf der Welt diese beobachten und darauf warten ob was passiert ist und ob, selbst wenn der Gouverneur am nächsten tag ne Ansprache hält es auch der echte ist. Erst dann, wenn das Spionage Netzwerk des Inquisitors bestätigt das die Assassine versagt hat, und nicht einfach nur aufgehalten wurde, dann wird er wohl erstmal nach der Deathwatch schicken. Je nach distanz zum Planeten, kann das Wochen oder Monate dauern bis die ankommen. Das der Evesor eine solch lange Zeit überlebt, nachdem er aktiviert wurde halte ich für unwahrscheinlich.

    Die ganzen Indoktrinationen des Evasors wird man nicht einfach umdrehen. Ich bin mir sicher das der Tempel dafür gesorgt hat das die Evasor nicht einfach "umprogrammiert" werden können. Entsprechend würde ich einfach vorschlagen einen anderen Assassinen zu nehmen, den kannst du dann als zwischengegner für deine Marines einsetzen. Wenn du einen Vindicator nimmst, kannst du ihnen z.b. einen neuen Rekruten mit geben. Den lässt du dann vom Vindicare mit der Panzerbrechenden Munition töten. Da sie, iirc, nur eine davon dabei haben, hast du eine Gruppe die sich bewusst ist das ein Vindicare jagd auf sie macht und gleichzeitig hast du ihm seiner Tödlichsten Waffe gegen die Marines beraubt. Das kann deiner Sitzung dann ein bisschen Stalingrad flair geben, wenn die Marines versuchen müssen den Sniper zur strecke zu bringen, ehe sie sich weiter um den Rest kümmern können.

    Wenn du die loyalisten und die tauler dann auch noch anfangen lässt auf einander zu ballern... vielleicht weil der Assassine erfolgreich war (ehe man ihn fing und umdrehte), aber der Gouverneurs Sohn einfach übernommen hat und seinen Vater zum Märtyrer erklärt... dann hast du noch viel mehr Stalingrad flair, mit einer halb zerstörten Stadt.


    Du hättest als Aufträge:

    Primär: 1) Ursprung des Taueinfluss heraus zu finden, 2) Quelle vernichten
    Sekundär: 1) Gouverneur festsetzen oder eleminieren, 2) Schicksal des Assassinen in erfahrung bringen
    Bonus: 1) Widerstand formen und Organisieren, 2) Sämtliche Taustreitkräfte vernichten (Da nur eine Botschaft, sinds vielleicht nicht mehr als 20 Tau Feuerkaste und nochmal 5 Elite für den Schutz des Himmlischen vor ort), 3) Führung der Tauloyalisten zerschlagen
     
  10. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Ich finde es interessant wie Leute versuchen eine Welt/Universum mit Aliens, genetisch verbesserten Superkriegern, durch ein parallel Universum springende Raumschiffe, Dämonen und Göttern mit Plausibilität und Logik zu erklären ... .

    Für mich ist die Diskussion zu diesem Thema dann beendet. Das Thema ist schließlich "Plotidee" nicht "Wie werden die Organisationen im Imperium im Jahre 40k eingesetzt und was sind Ihre genauen Aufgabenbereiche - Eine Verfahrensanweisung"
     
  11. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Ach du gehörst du der Schweine können fliegen Fraktion. Sag das doch gleich, da hätte ich mir gleich die Zeit spaaren können.
     
  12. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    @ Vision: Du verdrehst einem gern die Worte im Mund oder ?
     
  13. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Weg von den fliegenden Schweinen. Oder Ogryns mit Sprungmodulen oder Stormboys *Überleg...*

    Naja ich habe nen Plot aber es gibt da so paar Kanten, die es noch zu glätten gibt und ich bräuchte mal KONSTRUKTIVE Kritik.

    Also:
    Das ganze spielt auf einer Agrarwelt die dem Imperium gehörte.
    Allerdings kommen schon seit Wochen keine Lieferungen mehr. Ergo schickt das Imperium jemanden hin. Allerdings bleiben alle verschwunden, die sich auf die Planetenoberfläche trauen.
    Der Grund ist eine Gruppe von Dark Eldar, nicht irgendwelche Dark Eldar, sondern Incubbi.
    Der Achilles Feldzug ist Abhängig von den Gütern aber ist an drei Fronten beschäftigt, hat also gar nicht die Zeit und die Muße sich darum zu kümmern aber die Versorgung der Truppen ist eben wichtig, gerade für die Moral.
    Warum machen die Dark Eldar das? Erstens sind alle Menschen gute Sklaven/Objekte für die Gesellschaft. Aber der Sinn ist ein anderer. Diese Dark Eldar suchen eine Herausforderung im Kampf, welche ihnen Menschen und die meisten anderen Rassen nicht bieten können.
    Die Herausforderung hat den folgenden Namen: Space Marines! Die Dark Eldar wissen, oder gehen vielmehr davon aus, wenn alle Einsatztruppen die zur Erkundung des Planeten fehlen/verschwinden, schicken sie ihre härteste Truppe, aber auch da erstmal Späher und nicht ein ganzes Heer.
    Edit: Zudem war die Überlegung, dass bereits ein Kill Team auf dem Planeten geschickt wurde aber bisher auch verschwunden blieb.

    Die Atmosphäre soll was von Predator haben, mit einer Mischung aus Jeepers Creepers, heißt: Große Felder mit hohen Bewuchs und getarnten Feinden. Das größte Problem wäre ein Auspex, wo man aber mit Dark Eldar Technologie vlt noch kontern könnte.
    Es geht eben darum, die Marines aus dem Hinterhalt anzugreifen, sie gegebenfalls zu trennen und ihnen nicht klar werden lassen, wer oder was dafür verantwortlich ist.

    Hoffe habe mich nicht zu schlecht ausgedrückt und man versteht im groben und ganzen was ich meine.
    Thx
    Altansar
     
    KoppelTrageSystem gefällt das.
  14. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Das funktioniert nach dem Bewährten Overlord Prinzip, oder? Wenn eine Gruppe versagt, dann schickt man nochmal eine die genauso stark ist. Wenn da schon nen Killteam von 4-6 Spacemarines verschwunden ist, dann landen da nicht 6 weitere Marines. Sondern dann kommt da gleich die nächst größere Charge. Also vermutlich eher entweder 2 Gruppen.. also 20 Mann oder ne ganze Kompanie. Wenn es 5 Spacemarines ausschaltet ist da eine ernstzunehmende Bedrohung die man nicht erst mit "Scouts" identifizieren muss.

    Ich würde den Teil einfach weg lassen. Abgesehen davon, ich hab schon ein paar SLs gehabt die diesen "Oh schaut mal, die Looser da waren besser als ihr und sind trotzdem tod" Trick abziehen wollten, was aber in der Regel doch eigentlich nur dazu führt das man sich entweder fragt wieso dann jemand entschieden hat das, obwohl 10 Marines drauf gingen, man dann nur 4 hinterher schickt und erwartet das diese auch noch bessere arbeit ablieferen. Oder aber der Effekt komplett verpufft.

    Gib der Gruppe lieber 1-2 NPCs mit, von denen sie wissen das sie genauso gut sind wie die Gruppe und lass die "Verschwinden".

    Arnold in Predator ist ja nicht so cool, weil die Gruppe vorher an 10 anderen Soldaten vorbei marschiert sind und dann den Arsch von dem Vieh getreten haben. Sondern weil den 10 Mann überlegen war und einen nach dem anderen abmurkste bis nur noch die besten übrig blieben, die DANN den Arsch vom dem Ding traten. NPCs, am besten welche von denen die Spieler wissen das sie so gut sind wie sie selbst, drauf gehen zu lassen, finde ich schürt eher dieses "Oh shit, we are in deep trouble" flair als an 10 Leichen vorbei zu rennen.

    Abgesehen davon.. wenn die schon Marines gekillt haben, wieso sind sie noch da? Logisch wäre ja dann zu erwarten das nicht gleichviel oder weniger kommen, sondern dann auf einmal von denen nur so wimmelt. Lieber zurück nach Gomorrah, und in einem anderen Ecken wieder den selben scheiß machen und warten bis sie wieder eine Anzahl schicken mit der man umgehen kann.


    Und auch wenn du es natürlich mit Dark Eldar machen kannst:
    Dazu eignen sich, imho, Tyraniden Scoutorganismen viel mehr. :) Ähnlich wie Genstealerkulte sind die ja auch dazu da erstmal den Widerstand eines Zielobjektes zu analysierne und zu vermindern. Tyranidenflotten machen sich erstmal über schwächere Ziele her, so das man, wenn du z.b. von einer Splitter ausgehst, davon ausgehen kann das sie sich erstmal Argrar planeten suchen. Viel Biomasse, wenig Verteidiger. Wenn also nun ein Tyranide gesichtet wurde, schickt man sicherlich ein Killteam los, einfach um zu verhindern das dieser den Planeten zum Abschuss frei gibt.

    Außerdem bräuchtest du kein großes vorgeplänkel. Wenn die Gruppe dann vielleicht noch einen ersten, kleinen Broodpool findet, dann müssen sie einerseits damit auseinander setzen das sie von einem Predator gejagt werden (Den ein Liktor müsste in der Theorie einem Spacemarine überlegen sein) und gleichzeitig hast du erste kleine Schwarmorganismen für kleinere Gefechte. Hier und da mal ne Rotte Hormanganten und Termanganten die aus dem Unterholz hervor brechen (und wenn du NPCs dabei hast, kannst du in dieser Situation beschreiben, so wie sie mitten im Gefecht sind, gerade am Höhepunkt, wie 2 Fleshhooks aus dem Dickicht schießen und Brother Aphastius packen und blitzschnell das Dickicht ziehen und eine Blutfontaine zurück auf die Lichtung spritzt.)
     
  15. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Also ich fand die Idee mit dem High Tech Jäger schon gut ... . (Also dem Incubus) Halt wie in Predator.
    Da hier auch ein Predator Szenario gewählt wurde passt der Incubus in meinen Augen besser als ein Liktor oder Symbiont (oder gar ein ganzer Schwarm Hormis o_O). Solcherlei Dinge würden eher auf ein "Alien-Szenario" schließen.
    Wobei ich mich dabei anschließe das es fragwürdig ist warum man dann nochmal ein genau so starkes Team schickt wie vorher ... .
     
  16. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Man kann ja auch mehrere Teams hinschicken, das macht im Endeffekt keinen Unterschied.
    Ob die Deathwatch hingegen eine ganze "Kompanie" schicken ist eher fragwürdig.
    Und ich habe weil Tyraniden einfach zu offensichtlich sind einfach rausgenommen. Klar Liktoren, klar Symbionten aber ehrlich gesagt damit rechnet man eher als paar auserwählte Elite Dark Eldar.
    Und die Dark Eldar haben die Technologie um gerade die "verbesserten Versuche" der Space Marines über die Sache Herr zu werden zu zerschlagen.
     
  17. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Hier mal noch was von mir:

    Vor mehreren tausend Jahren wurde eine Friedhofswelt von einem Titan (Klasse beliebig) bewacht. Dieser Titan wurde, wie üblich, von mehreren Maschinensehern und Techpriestern gewartet, gesegnet und bedient.
    Der Maschinengeist des Titans allerdings entpuppte sich nach langer Zeit als Xenophil (wie es ein Raumschiff in Freihändler auch sein kann) und lockte diesbezüglich Necrons an. Diese töteten alle Mechanikus Mitglieder und anektierten den Titan (als eine art Hort o.Ä. ... ). Daraufhin verschwand die Welt mehrere tausend Jahre im Warp.
    Als der Warpsturm sich lichtete tauchte die neu geswchaffene Wüstenwelt (Todeswelt) wieder aus dem Warp auf und der Titan wurde durch die Stürme unter dem Sand begraben. Als die Welt dann erneut entdeckt wurde (zB durch einen Freihändler) schickte das Adeptus Mechanikus ein Forschungsteam dort hin um den Titan zu suchen und zu bergen (oder daran rum zu forschen).
    Dabei stießen die Adepten des Mechanikus auf die Necrons welche sie natürlich abschlachteten. Nur ein schwacher Notruf wurde in die Leere entsandt.
    Dieser wurde von einem Schiff / einer Watchstation aufgegriffen und nun wird ein Team zusammengestellt um herrauszufinden warum die Maschinenseher (Exploratoren) verschwunden sind.

    Also ich habe mir hier so eine Art "Dungeon-Plot" überlegt der sich im inneren des Titans abspielt ... oder so.

    Primärziel: Etwas über die Entdeckung des Exploratoren Teams in Erfahrung bringen.
    Sekundärziel: Noch überlebende Exploratoren retten.
    Sekundärziel: Alle möglichen erhaltenen Informationen bergen (z.B. von Datenblocks)

    Sooooo, mal gespannt wie dieser Plot nun zerissen wird ... . ^^
    Viel spaß !!! :D
     
  18. MainFrame

    MainFrame Ghul

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Müssen denn unbedingt Space Marines verschwunden sein ?
    Wie wär´s mit folgender Variante:
    Zuerst ist eine Akkolyten Gruppe vor Ort verschwunden als sie einigen vorkommnissen auf diesem Agrar Planeten nachgegangen sind
    da sich ein paar kleinere Siedlungen seit einiger Zeit nicht mehr gemeldet haben
    nachdem von dieser Gruppe keine Nachrichten mehr kamen hat sich der Inquisitor mit einer etwas erfahreneren Akkolyten Gruppe auf den Weg gemacht um den Vorkommnissen nachzugehen und endeckte dabei das die Bewohner der Siedlungen alle geötet wurden.
    Was anfangs noch wie das Werk eines Kultes aussah entpuppte sich dann zu größeren Problemen als diese Gruppe auf Spuren der Dark Eldar stieß
    die dort irgendwas suchen/vorbereiten. Nach dieser Entdeckung ist es dem Inquisitor noch gelungen eine entsprechend verschlüsselte Nachricht an eine der Watch Stations zu senden bevor er umgebracht wurde und keine Nachrichten mehr von dieser Welt kommen. (evtl. weil die Dark Eldar ein Relikt aktiviert haben) lautin Bericht des Inquisitors können sich daduruch die Kräfte in diesem Sektor ins negative verschieben, aber ein Exterminatus Scheidet im moment aus, da die Navy auf die Nachschub Lieferungen dieses Planeten angewiesen ist. Somit wird gleich ein Kill Team Losgeschickt da die Navy erst mit einiger verzögerung in größerer Zahl auftauchen kann.

    @ koppel trage System

    Wieso zerreißen ?
    ich würde nur evtl. von der Warp Reise des Planeten abraten, da der Titan daruch höchst wahrscheinlich einen Makel kriegen könnte
    (in Schwarze Adepten sieht man was dadurch passieren kann )
    Der Planet könnte auch einfach für einige Jahrhunderte durch Warp Gewitter vom Restlichen Imperium abgeschnitten gewesen sein
    und vor kurzem hat ein Freihändler einen Weg durch den Sturm gefunden konnte aber aufgrund dieverser Probleme nicht Lange genug Bleiben um genauere untersuchungen durchzuführen und hat dei Rute wegen der Titan Legenden an das AdMec verkauft und von diesem Explorator Schiff kam nur noch eine Verstümmelte Nachricht weswegen das AdMec jetzt um die Hilfe eines Kill Teams bittet bei den Nachforschungen zum Verbleib des Ersten Schiffes

    Hier kann man auch Prima als zwischen Abenteuer die Truppe durch das Leblose Wrack des ersten Schiffes Schicken um die Daten zu bergen die dann zu dem Titan führen
     
    KoppelTrageSystem gefällt das.
  19. KoppelTrageSystem

    KoppelTrageSystem Wildsaubändiger

    AW: Plotidee für Deathwatch


    Ich bin leider nicht so der Freund von den Warhammer (Fantasy und 40k) Romanen ... daher kann ich leider nicht so sagen was mit einem Titan im Warp passiert (obwohl ichs mir vorstellen kann *_*).
    Aber danke doch für die konstruktive Kritik!!! Spiel den Plot doch mal und sag mir wie es war. ^^ Meine Gruppe will ich noch nicht gegen Necron-Krieger und solcherlei Dinge antreten lassen. ^^
    Ach und zerreissen ... siehe oben. ^^
     
  20. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    AW: Plotidee für Deathwatch

    Main Frame
    Also eine Überlegung heißt eben genau das, es war ein Gedankengang ^^
    anosnsten ist dein Gedankengang genau das Konzept des Plotes den ich mir erdacht habe, aber das Kill Team die Akolyt Arbeit nun wahrlich nicht mitbekommt, habe ich diesen Teil in meiner Beschreibung abgekürzt


    aber du hast genau die selbe Begründung was den Exterminatus angeht wie ich: es ist keine alternative, weil der Planet noch wichtig ist.
     
Moderatoren: Supergerm
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dungeonslayers und Deathwatch Kleinanzeigen 4. November 2018
[Fireborn] Plotideen Andere RPG-Systeme 28. Dezember 2009
Deathwatch Film & Fernsehen 28. Februar 2006
Plotideen und Motivationen für VdA? WoD 1: Vampire: Die Maskerade 28. Juli 2004
Plotideen für Solo gesucht WoD 1: Vampire: Die Maskerade 2. Juli 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden