• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Cthulhu 1920 Planung einer Kampagne

Xornim

Held in Ausbildung
Guten Tag erstmal,
ich plane momentan eine Kampagne für 4 Charaktere im Call of Cthulhu System.
Die Investigatoren sind
eine junge Lady mit ihrem Butler/Aufpasser,
ein Handwerker und eine Archäologin.

Als Einstiegsabenteuer habe ich "Der Gaukler von Jusa" gespielt, was sich meiner Meinung nach sehr gut eignete um unbekannte leicht unterschiedliche Charaktere zusammen zuwerfen.
Mein Plan war, sie jetzt nach einem kurzen Intermezzo in die Janus-Gesellschaft zu bringen.
Dass Abenteuer "Kaisergeburtstag" hätte ich also als nächstes angedacht.
Wer dass nicht kennt, das ist ein Abenteuer welches als Einführung zur Janus-Gesellschaft dienen soll, welche ich äußerst passend finde, da hier eine langfristige Motivation Abenteuern nachzugehen geliefert wird.

Meine Fragen sind grundsätzlich folgende :
Im Abenteuer " Der Gaukler von Jusa" wird ja von zwei Gauklern geredet, hat jemand von euch eine Idee, wie man den zweiten Gaukler noch zum späteren Zeitpunkt einbringen könnte, gibt es hier sogar evtl ein eigenes Abenteuer oä?

Was eignet sich gut als Abenteuer/Kampagne nach der Einführung in die Gesellschaft.
Ich habe einige Einzelabenteuer sowie die Kampagne "Feind meines Feindes" und überlege, wie man hier vorgehen könnte, hat hier jemand evtl Ideen ?

LG
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Auf jeden Fall sollte man sich Ersatz Charaktere überlegen. Die wenigsten SC überstehen mehr als 2 oder 3 Abenteuer bei geistiger und/oder körperlicher Gesundheit. Aber für den Nachschub ist die Janus Gesellschaft ja auch eine gute Quelle.
 
Kann mich Tobrise nur anschließen. Wenn man CoC by the Book spielt, wird man um sogenannte "Revolvercharaktere" nicht herum kommen. Steht auch im (alten) Spielerleiterhandbuch? Dort standen - jedenfalls in der alten Version - auch sehr viele nützliche Tipps, wie man eine Kampagne aufziehen sollte und was man sich für Tools schaffen kann, um die Übersicht zu behalten - zB. über die Mindmap.

Auf die Pegasusseite bzw. das Forum hat ja Supergerm schon hingewiesen. Dort gibt es noch einen anderen Spielbericht und man könnte diese spezifischen Fragen direkt dort nochmal stellen, um eine Antwort zu erhalten.

Der zweite Spielbericht liegt hier vor:
https://foren.pegasus.de/foren/topic/20976-spielbericht-gaukler-von-jusa-mit-handouts/

Falls niemand antworten sollte, empfiehlt sich eine PN zu schreiben - die meisten Mitglieder werden dann durch eine Email darauf hingewiesen, dass eine Nachricht hinterlegt wurde.
https://foren.pegasus.de/foren/user/17531-magdalena/
https://foren.pegasus.de/foren/user/18336-salvamalva/
 

Arashi

Gott
Auf jeden Fall sollte man sich Ersatz Charaktere überlegen.
Ich hab die Gaukler von Jusa schon als Spieler und kann dem nur zustimmen. Ich weiß nicht wieviel % das vom SL kam und wieviel vom Abenteuer kam aber das war sogar nach CoC Standard eins der härteren. Bei uns gabs keinen Toten aber das war mehr Glück als Verstand und die Sanity Punkte gingen weg wie geschnitten Brot.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Für eine Kampagne sollte man sich überlegen, ob man die SC etwas härter macht und ob man den GZ Zuwachs durch Erfolge, etc. nach oben korrigiert. Schnellere Heilung wäre auch nicht verkehrt. Vielleicht mal einen Blick in Pulp Cthulhu werfen?
 
Oben Unten