Spielfilm Papillon (2017)

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Gefühlt anfangs brutaler als der Originalfilm von 1973, kürzer.
Bildgewaltig.

Leicht schwächer.
Muss man sehen?
Nein.
Recht gute schauspielerische Leistung der beteiligten, aber Steve McQueen und Dustin Hoffman sind schon eine Marke für sich.
 

Samsonium

Steinreis
Da sind zwei Filme, an deren Neuverfilmung man schlicht versagen MUSS. Dies sind m.M.n. Papillon und Lawrence von Arabien mit Peter O'toole, Omar Shariff und Antony Quinn.
Wer sich an diese beiden traut hat meinen Respekt und meine Skepsis in gleichem Maße.
Ich glaub, da ich den Film bislang noch nicht geguckt hab, werde ich es dabei belassen.^^

LG Sam
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Papillon (2017) war kein kommerzieller Erfolg, aber im Vergleich zu vielen Machwerken die heute in die Kinos kommen eine ordentliche Adaption. (TraaaaaaaaaansARGHformers :xx:)

"Braucht" es den Film, nachdem es die Verfilmung von 1973 gibt?
Nein.
Kann man ebenso von vielen Robin Hood oder James Bond Streifen sagen.

Er war was Schauspiel, Locations und Drehbuch anging gut bis sehr gut.

Mal bei einem Streamingdienst für Umme abgreifen, es soll Dein Schaden nicht sein.
 
Oben Unten