7te See

Rifts [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

Dieses Thema im Forum "Andere RPG-Systeme" wurde erstellt von Infernal Teddy, 10. April 2009.

Schlagworte:
  1. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    Sucht euch schonmal eine Apokalypse aus...

     
  2. Turning Wheel

    Turning Wheel Halbgott

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Warum ist deshalb das Ende nahe?
     
  3. yennico

    yennico John B!ender

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Vielleicht weil Rifts auf der post-apokalyptischen Erde spielt.;)
    Um zur Apokalypse zu kommen muss das Ende der Welt nahe sein.
     
  4. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Ihr kennt den spruch "Eher friert die hölle zu..."?
     
  5. Sir Toby

    Sir Toby Narr

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Das Ende ist nahe da sich Palladium Books entschieden hat nur noch über Drivethrurpg zu veröffentlichen. Obwohl dieses System extrem erfolgreich ist, scheint sich die finanzlage die schon seid Jahren immerwieder Probleme macht, sich nochmal verschlechtert zu haben.
     
  6. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Du hast da glaube ich was falsch verstanden - die pdfs werden nur über Drivethrui veröffentlicht, sie werden weiterhin wie gewohnt auch bücher veröffentlichen
     
  7. Turning Wheel

    Turning Wheel Halbgott

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Hat vielleicht jemand Quellen zu diesen Verlagsinformationen? Habt ihr euch das ausgedacht, oder wurde das irgendwo vom Verlag verlautbart?
     
  8. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

  9. -

    - Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    HIER kannst du unten die Quelle finden... :p

    Kam aus den Foren auf RPG.net.

    Wie ich bereits in meinem Blogeintrag geschrieben habe, ist bis dato auf der Verlagswebsite nix derartiges zu lesen. Ich würde es also bisher noch als Gerücht abtun.
     
  10. -

    - Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Update: Ja, er hat recht, das habe ich beim durchstöbern glatt überlesen.

    Bei "Coming in April, 2009:"
     
  11. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    OMG... Ist das etwa der Verlag, der dieses unsägliche Cyberpunk-"Ich kann alles, denn ich hab MEGA DAMAGE!!!"-Crossover-Sci-Fantasy-Steampunk-Munchkin-RPG herstellt, zu dem es mehr Sourcebooks gibt, als überhaupt potenzielle Spieler für dieses Spiel existieren?
     
  12. -

    - Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Ja, genau das.
     
  13. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Commandante Spielevara

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    @ Sir Toby: Seid wann ist Palladium "extrem erfolgreich"? Ich kenne selbst in den USA niemanden, der das spielt. Und habe überhaupt nur einmal eine Gruppe getroffen, die Rifts spielte (okay, haben auch früher Palladium gespielt - war damls im Vergleich zu anderen Systemen nicht schlecht).

    Aber so die letzten 10 Jahre? Null. Da muss echt eine Szene in der Szene nur für Eingeweihte sein.
     
  14. -

    - Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Ich kenne eine Gruppe, die das regelmäßig spielt. Und von denen habe ich auch Kentniss von einer zweiten Gruppe, die das spielt (ein Teil der Gruppe spielt in beiden). Aber es hat mich auch sehr erstaunt. Obwohl ich RIFTS hier auch liegen habe... :p
     
  15. Toa

    Toa Runnin' Like Hell

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Der Erfolg von Palladium sollte nicht unterschätzt werden, auch wenn er nur schwer nachzuvollziehen ist. Die haben eine extrem loyale (und finanzkräftige - drei bis vierstellige Summen für irgendwelche Pseudo-Unikate auf eBay, gefällig?) Fanbase.
     
  16. DonGnocci

    DonGnocci Guest

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Naja, die Rifts-Szene erleidet halt "rifts" in ihren Geldbörsen, dafür überlebt das System, und mit dem System dann halt auch Palladium...
     
  17. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Commandante Spielevara

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Och, ich habe auch noch letztens was von denen gekauft: Dead Reign und den neuen Rifter - beides wegen der Zombiethematik. Meine Erwartungen waren nicht hoch und "Pasted it! Dammit! Paste it!"-Siembieda hat seinem Namen wieder alle Ehre gemacht. Aber es sind ein paar nette Ideene drin und Palladium hat seltsamerweise meist SEHR gute Künstler. Angeblich zahlen die pünktlich und brav - ist wohl nicht überall so.

    Ansonsten ist Teenage Mutant Ninja Turtle & Other Strangeness, Heroes Unlimited (alle drei Versionen), Recon, Palladium Fantasy (1st Ed), Ninjas & Superspies, Beyond the Supernatural und Nightspawn in meinem Besitz (plus einige Ergänzungen).

    Bin also am Weiterbestehen nicht ganz unschuldig. Geleitet hab ich nur Heroes Unlimited (dann bald auf Champions umgestiegen - welch Glück!), gespielt Rifts (einmal - war ziemlich Möh!) und Palladium Fantasy (fand ich damals recht gut - der Summoner geht in der zweiten Stufe VOLL AB! - Dann war auch schon Ende.)

    Wenn K.S. da mal was dran machen würde, könnte da auch richtig was draus werden. Aber Kevin köchelt lieber im eigenen Saft vor sich hin und ändert Regeln nur so alle Dekade - dafür aber das Layout nicht.
    Na ja, und scheint ja irgendwie dann auch hinzuhauen für ihn.
     
  18. AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Also mich besticht ja gerade diese Konstanz der Regeln. Ein Spiel, bei dem ich problemlos das allerneuste mit dem allerersten Quellenbuch zusammen verwenden kann, ohne dafür Hausregeln und Konvertierungsarbeit investieren zu müssen, hat eindeutige Vorteile.
    Bei der Masse an Material (trotz ständiger Wiederholungen) gehen andere Spiele durch drei bis vier oft radikal unterschiedliche (und mithin inkompatible) Auflagen.

    Das ... Layout ist natürlich eine andere Sache.

    (Die Bilder auch. Bloß anders. ;))

    mfG
    lev
     
  19. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Commandante Spielevara

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Rückwärtige Kompatabilität hat was. Aber Palladium könnte man eigentlich so richtig noch nie ohne Hausregeln spielen. Und wenn dann eine offizielle Hausregel von Siembiedas Spieltisch es in ein Regelbuch schafft (z.B: gibt es keine Entfernungsmali bei Schusswaffen - irgendwann traf man dann aber ab 60 ft. erat ab einer 9 statt einer 5 und konnte auf Körperteile schießen mit ner 12), dann ist das irgendwie auch nichts Halbes und nichts Ganzes. Viele Sachen sind so unausgegoren, dass man in Ergänzungsregelbüchern (!) lange Erklärungen lesen muss, wie was denn funktioniert, wenn da noch dieses oder jenes oder überhaupt (z.B. der Summoner und Diabolist in der 1st Edition von Palladium).

    Wie gesagt: Sanft über den Senft gestrichen, hier und da ein wenig mal nach links und rechts geschaut und schon könnte das ein richtig gutes System werden.
     
  20. yennico

    yennico John B!ender

    AW: [Palladium] DAS ENDE IST NAHE!

    Ich habe Rifts jahrelang geleitet bzw. es war auch das Rollenspiel mit dem ich das Leiten gelernt habe bzw. mir es selber beigebracht habe. Abenteuer gab es keine, also selber welche kreieren. Balancing ist eh immer ein Thema. Kreative Spieler sind dann noch die Zugabe um das Leiten zu erschweren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Das ist das Ende Film & Fernsehen 24. Februar 2014
Das ist das Ende Film & Fernsehen 15. Juli 2013
Die Nähe zum Spiel Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 17. Januar 2007
Palladium in der Krise Andere RPG-Systeme 20. April 2006
In der Nähe der Innenstadt In den Schatten der Stadt 1. April 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden