• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Quackerjack

Nethermancer par excellence
Ich habe mich schon seit einer halben Ewigkeit gefragt, warum sollen (laut OD-Buch) die Moroi so übertolle Kämpfer sein? :eeek:
Die Begründung:"Haben 2 der 3 körperlichen Diszis und viele von ihnen haben Ahnung von Nightmare und Protean", finde ich etwas dürftig.
Allein wenn man sich schon die Blutlinien-Disziplinen anschaut: Animalism :ROFLMAO: (Wofür?), Obfuscate :koppzu: (kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber 'n Kämpfer braucht das auch nicht!), Resilience :banane: und Vigor :chilli: (gut, die zwei sind wirklich perfekt für 'nen Kämpfer), was soll das?
Blickt man nun zu den Carnon (aus dem CoC-Buch) (Animalism, Protean, Nightmare und Resilience), oder zu den Rackshasa Obfuscate, Nightmare, Protean, Vigor) sind die schon eher für den Kampf geeignet, aber bei den Moroi muss 'n Kasten rein, dass die so tolle Kämpfer sind :wand:?

Nun meine (wirklich ernstgemeinte) Frage? Was soll das? Welches Kraut hat der Autor da geraucht? Und vor allem, wer verkauft das? (Gut, die letzten zwei Fragen sind nu doch nich so ernst geworden :rolleyes:)
 

Chrischie

Dead Marshall
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Naja WW hat da schon übertrieben. Man könnte sie eher als kompetente Kämpfer einstufen, wenn es zum Nahkampf kommt. Vigor + Waponary + Strength + großes Messer (Machete, Schwert was auch immer) haut doch schon gut rein. Mit Resilience halten sie mehr aus. Ihnen fehlt halt wirklich die Möglichkeit aggaravated Damge zu machen.
Also irgendwo in der Mitte.
 
passt

Habe ich mich da auch gefragt. Einerseits sind körperliche Disziplinen toll für den direkten Kampf, aber eigentlich hauen sehr viele andere Disziplinen im offenen Kampf wesentlich mehr rein, von "Feeding the Crone" (Cruac - SH-Schaden bei einem Kampfbonus von mindestens 5, weil's ein Stufe 5 Ritual ist - siehe Skillbeschreibung) bis zu verschiedensten Blutlinien-Diszis.

Zudem: Die Standard-Daeva haben auch Vigor und Celerity.
 

Carabas

V5 Fanboy
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Unterschätzt Strength + Weaponry + Vigor + Damage + Vitae nicht. Da kommen ganz schnell fiese Würfelpools zusammen. Und im Gegensatz zu Crúac brauche nicht mehrere Runden bis es wirkt.

Wenn jemand halbwegs kompetent ist, liegt der Gegner sehr schnell in Starre.#

Ich nehme an, es wird bei den Moroi erwähnt, weil es eine Kämpferlinie ist. Die anderen Blutlinien haben nicht so direkt Kampf im Mittelpunkt. Andererseits würde ich bei einer Linie von echten Kämpfer mit 3 von 3 physischen Disziplinen rechnen und Protean...
 

Tam

The 1%
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Moroi 1) macht sich Unsichtbar, haut Resilence und Vigor rein und greift dann von hinten mit Klauen an = Gegner vermutlich schon halb tot.

Moroi 2) macht Nightmare, zückt sein Schwert macht Vigor an und haut den wehrlosen Gegner mi einem Schlag um.

Moroi 3) kann sowohl Nightmare als auch Protean und killt alles mit dem kleinen Finger ;)
 

malk-net

Neugeborener
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

ich halte sie für perfekte kämpfer.

4 moroi in obfuscate 5 wollen eine gruppe von 4 anderne vampiren töten. aus dem ob5 wirkt einer animalism auf einen der vier opfer um ihn ins wutfrenzy zu schicken gegen seine kameraden. dann greifen drei moroi aus dem obfuscate an mit ihren körperlichen disziplinen. anschließend lässt der obfuscater sein obfuscate fallen, resisten gegen das frenzy von anderne vampiren ist bekanntlich ja eine runde. die beiden moroi ausser dem mit animalism 5 wiederstehen einfach nicht und attackieren die gegner mit einem bonuswürfel, die nun entweder eine runde handlung verlieren oder ebenfalls in frenzy gehen. falls letzteres der fall ist, holt ihr kamerad sie in den nächsten 2 runden wieder aus der raserei und der vierte im bunde holt alle wieder in die verdunkelung während sich die vielleicht noch 4 ziele mit ihren frenzy kollegen rumschlagen müssen, in so einem kampf ist die anwendung von auspex zum durchschauen der verdunkelung auch etwas erschwert.


mfg

malknet, treuer fan der supersupersuperstarken moroi xD

ps:
ich weiss alleine sind die nicht so toll, aber siehe spinnennetzmorde, die sind eh nie alleine
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

War auch mein Gedanke.
Die Typen können nichts anderes (sagt man ihnen zumindest) und sie werden auch nur als Kämpfer gesehen.
Jemand hat mal gesagt:
"Im Kampf kommt es nicht auf die Technik, die Stärke oder das Geschick an, sondern auf den unbedingten Willen zum Sieg."
 

Eva

Sho-Sho
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Sehe ich genauso und um ein guter Kämpfer zu sein, braucht man Training und davon haben die Moroi sicher genug.

Außerdem halte ich die Disziplinenkombination bewußt so nichts sagend oder durchschnittlich gewählt. Bei VtM war doch einer der größten Fehler, daß man Clans und Blutlinien irgendeine Überdisziplin verpaßt hat und dann ihr Konzept darauf zugeschnitten.
Die Assamiten, die perfekten Meuchelmörder.
Die Salubri-Krieger (oder Antitribu, ganz wie man will), die unbesiegbaren Kämpfer.
Und das Ergebniss war, kannte man einen, kannte man alle. Der Charakter definierte sich nur noch über seine Disziplin.
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Man sollte auch in Bezug auf die Kampffähigkeiten niemals die Fighting Styles außer acht lassen. Natürlichen lassen die sich von Magiern noch leichter ausnutzen, aber auch ein Vampir profitiert sehr von Zusatzangriffen, unabhängig davon welche Clansdisziplinen er nun hat. Selbst ein entsprechend ausgebildeter Mensch stellt damit eine durchaus ernsthafte Bedrohung für einen Übernatürlichen dar.
 
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Also ich muss Malk-net voll und ganz zustimmen...
Ich denke die Moroi sind die stärksten Kämpfer die man in Requiem so finden kann. Alleine sind sie vielleicht nicht so der Hammer, da kommt jeder körperlich-orientierte Daeva locker mit. Allerdings sind die Moroi wesentlich kollegialer als die Daeva und treten vornehmlich in ganzen Rudeln auf und mit seltsamen tötungstechniken ala Spider killings. Außerdem braucht ja nicht jeder Moroi Verdunkelung, ein einzelner mit Verdunkelung 5 reicht ja aus. Wenn dann noch jemand mit Tierhaftigkeit 5 mit von der Partie ist kann man zu zweit ganze Gruppen von Vampiren sich auseinandernehmen lassen, und wenn man dann noch 3 Kämpfer hat von denen einer vielleicht sogar noch Klauen hat macht es das nicht angenehmer.
Die Moroi sind deshalb so gruselig weil sie von "ehre" und "fair" noch nie gehört haben und knallhart einzelne vampire mit ganzen Rudeln jagen. Allerdings kann ich mir nichts langweiligeres Vorstellen als einen einzelnen Moroi in ner gruppe zu Spielenm vor allem wenn die Gruppe aus nicht Ordensmitgliedern besteht. Wenn man schon einen Ninja spielen will sollte man ne Ninja Blutlinie spielen, so wie die Azerkatil oder die Kaibit :rolleyes:
 

ElvisLiving

Kainit
AW: Moroi - die Möchtegern Kampfsäue

Der beste Kämpfer: Daeva Blutlinie mit Resilence... Nachteil: Erschweernisse um Raserei zu wiederstehen... Klingt aber nach nem oWoD Brujah mit Seelenstärke.....
 
Oben Unten