oD&D/AD&D Monstersammlung für die OSR

Belchion

Ghul
Was braucht der geneigte SL für seine Runde im OSR-System der Wahl? Monster natürlich! Ich dachte mir, es wäre ganz nett, wenn es da eine zentrale Sammlung gäbe. Daher will ich gleich einmal damit anfangen:

The Book of Tigers
Tiger ist hier der Name für Monster, die sich die Stärken der modernen Menschen zunutzen machen, um diesen zu jagen. Der richtige Tiger war bloß die Inspiration für die Sammlung, kommt aber mit dem Schatten des Tigers in einem Eintrag auch direkt vor.

LabLord – Blogmonster
Hier sammelt der Tarin aus dem Goblinbau einige OSR-Monster, die deutsche Blogger geschrieben hatten, und verschönerte sie zudem mit Bildern.

OSRIC Creatures
Zwölf Standardmonster, fertig aufbereitet für OSRIC.

Monsters of Myth
Das Monsterhandbuch II zu OSRIC, es enthält (dem Titel gemäß) AD&Dige Interpretationen von Monstern aus Sagen und Märchen.
 

Belchion

Ghul
Tales of the Grotesque and Dungeonesque
Dieser Blog versucht den Gothic Horror als D&D-Setting umzusetzen, eine Art Neuinterpretation von Ravenloft. In den bisher drei erschienenen PDF gibt es daher auch jede Menge horrender Monster. Im Blog selbst gibt es noch weitere Monster, die sind aber größtenteils für Savage Worlds anstatt D&D aufbereitet.

Tales of the Grotesque and Dungeonesque I (im ganzen Buch verstreut)
Tales of the Grotesque and Dungeonesque II (ab Seite 36)
Tales of the Grotesque and Dungeonesque III (ab Seite 12)

Um beim Thema zu bleiben, hier noch zwei untote Monster:

The Pattern Zombie
The Ashen

und ein Golem:

The Gold Horror
 

Belchion

Ghul
In den Tiefen von Dragonsfoot finden sich ebenfalls einige lustige Monster:

Ashen-Field Dunce, Invincible Ironhead, Luck Fathomer
Der Ashen-Field-Dunce ist eine untote, eßbare Wurzel; der Invincible Ironhead ein besonders dickköpfiger Goblin und der Luck Fathomer eine sehr glückliche und häßliche Fee.

Equitars
Im Grunde Klischeeindianer mit Traumfänger und Pferdekopf.

Bat-Cricket
Wie der Name vermuten lässt, eine Mischung aus Heuschrecke und Fledermaus.

Nuckelavee
Ein fieses, krankheitenübertragendes Monster aus der keltischen Mythologie.

Dullahan
Ein kopfloser Reiter mit einem Haufen von Schutzfertigkeiten.

Infernal Emissary
Ein Gesandter und Hohepriester des Teufels.

Chupacabras
Ein Blutsauger, der sich vornehmlich über kleine Herdentiere (Ziegen, Schafe) hermacht.

Tentacle Snake
Ein Unterwassertentakelschneckenvieh inklusive Paralyse.

Skeletal magi, bonewalker zombies, skeletal archers, skeleton champions, Kalaran
Größtenteils Skelette mit jeweils einer Sonderfertigkeit.

Silver Centurion
Ein etwas klügerer und schwächerer Eisengolem.

Syren Savages
Die Kinder, die aus einem Stelldichein zwischen Conan und einer Gruppe Sirenen hervorgingen.

Flame Wraith
Dieser Untote brennt für dich, Körper wie Geist.

Sandgorgon
Wilde aus der Wüste, die ihren Gegner versteinern, wenn sie ihn umarmen.

Blessed of Misery
Verfluchte Krankheitsübertrager.

The Brag
Angeberische Fee, die gerne anderen Leuten Streiche spielt.
 

Belchion

Ghul
Ein Furnace Ape bewacht die Kohlepfannen böser Kultisten. Wenn er nicht gerade Abenteurer tötet, betätigt er sich also als Heizer und Hausmeister.

Bei einer Web Witch handelt es sich um eine Hexe, die sich in eine Spinne verwandeln kann.

Der Barrow-worm ist nützlich, weil er ein Gegengift gegen Ghullähmung produziert. Dummerweise ißt er genauso gerne Helden wie Ghule das tun.

Voorian Mind-demons können Zauberenergie werfen und Eindringlinge aufspüren.

Mind Weave bietet den Monster Monday, wo es Montags oftmals neue oder neu interpretierte Monster gibt.

Der Tower of the Archmage bietet ebenfalls eine lange Liste mit Monstern in seinem Blog, die sich leider nur über ein Google-Dokument einfach finden lassen. Dazu im Blog auf den Menüpunkt Monster List (ganz rechts oben) klicken.

Im Red Bestiary (Index) fügt der Autor von Hereticwerks ständig neue Monster hinzu.
 

Belchion

Ghul

Belchion

Ghul
Der Blog Wonders & Witchcraft bietet (neben lustigen magischen Gegenständen und Zufallstabellen) einige Monster:

Vorsicht vor den gefürchteten Shadow Wolves of Schwarzwald. Sie laufen rum und verurteilen ihre Opfer zu ewiger Verdammnis.

Star-spore Mutants sind da einfacher, sie laufen rum und töten, damit ihre Opfer ihre Sporen verteilen.

Glacial Toads hüpfen auf der Suche nach Nahrung über Gletscher.

Gefunden habe ich den Blog übrigens über das The g+ Monster Manual, wo es Monster für alle Varianten von D&D gibt.
 

Belchion

Ghul
Auf Pandius, der zentralen Anlaufstelle für alles rund um die Spielwelt Mystara (aka The Known World), gibt es nun ein frei abrufbares Monsterhandbuch mit allen bekannten Monstern Mystaras. Im Augenblick umfasst es vier Kapitel:
  1. Creature Catalogue
  2. Animals
  3. Lowlife (Plants, Bugs, Spiders, Worms, and Goo)
  4. Undead
 

Belchion

Ghul
Über die Plattform Patreon stellt Johnstone Metzger die Monthly Monster vor. Die meisten der Monster sind seinen Mäzenen vorbehalten, aber ein paar stellt er der Allgemeinheit frei zur Verfügung. Zum Download jeweils auf das kleine rote Symbol unter dem Bild klicken.

The Murdered
Maskenmonster, die entstehen, wenn Magier ihre Opfer mit einem bestimmten Ritual töten. Das Monster empfindet einen Haß auf alle Menschen, kann aber seinen Erschaffer nicht angreifen.

Vertiginous Infiltrators
Quasi ein gentechnisch erschaffener Doppelgänger, der einige zusätzliche Schwächen und Stärken hat.
 

Belchion

Ghul
Was nützen einen die schönsten Monstern, wenn niemand weiß, wie sie aussehen? Del Teigeler fand "gar nichts" und stellt daher auf seinem Blog einige (wie ich finde sehr gelungene) eigene Zeichnungen von Monstern vor, die man in der eigenen Runde dann als Handout benutzen kann:

Im Augenblick gibt es:
Außerdem bietet er auch einige Perspektiven an, spricht über Probleme beim Zeichnen und postet haufenweise Entwürfe für seine Bilder.

Als zweiten Blog möchte ich Save vs. Dragon vorstellen, wo es neben diversen neuen Monstern auch die nützlichen d30-Zufallstabellen gibt, mit denen man (unter anderem) bekannte Monstern für eine Begegnung Eigenarten und Verhalten zuweisen kann. Soweit ich das sehe, findet man alle seine Monster im Creature Compendium.
 
Oben