Monsters

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Archan dra Krull, 26. Juli 2010.

  1. Archan dra Krull

    Archan dra Krull Alter gemeiner SL

  2. Rinas

    Rinas Wizard

    AW: Monsters

    Sieht schonmal interessant aus. Hat was von Krieg der Welten, schade das man die Aliens/Monster nicht sieht.
     
  3. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Monsters

    Ich weiß nicht. Das steht und fällt damit obs wie Cloverfield ist wo Leute nur flüchten ohne jemals irgendwas zu sehen, oder obs Alien like ist, wo man wirklich das Monster sieht und mitbekommt wie es wütet und die Ohnmacht der Menschen die nur vor diesem "Jäger" flüchten können.

    Wenns wie Cloverfield ist, wo man erst ganz am Ende ein wirklich ungruseliges Gozilla Monster sieht, ohne erklärung oder irgendwas, dann glaube ich nicht das ich es Schaffe den Film bis zum Ende zu sehen.

    Sich vor ein paar Geräuschen Fürchten funktioniert für mich nur dann wenn ich weiß das was diese erzeugt auch furchterregend ist.
     
  4. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    AW: Monsters

    Das Problem von Cloverfield waren m.E. eher der nicht vorhandene Spannungsbogen und die kreuzunsympathischen Hauptfiguren.
    Wie das Monster dargestellt wird, ist da eher sekundär wichtig.
     
  5. ADS

    ADS Streunendes Monster

    AW: Monsters

    + Dumme Wackeloptikkamera. -.-
     
  6. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Monsters

    Hervorragender Film, der alles richtig macht was Cloverfield falsch gemacht hat.

    Hier gibt's tolle Atmosphäre (oft unterstützt durch die großartige Sounduntermalung), die etwas sehr ruhiges, aber bedrohliches hat. Fast traumhaft manchmal.
    Gute Darsteller. Eine angenehm zurückhaltende Liebesgeschichte, die stets wichtig aber im Hintergrund bleibt.
    Generell kommt der Film sehr eindringlich und irgendwie realistisch rüber.

    Actionfans werden aber zu kurz kommen. Es is kein Skyline oder Battle: Los Angeles.
     
  7. Tam

    Tam The 1%

    AW: Monsters

    Guter Film?
    Also mein Fazit ist genau andersherum..
    Ich fand den Film einfach nur langweilig. Null Spannung! Man sieht zwei Leute, die von Mexico in die USA laufen. Außer Landschaft anzugucken passiert fast nix. Dreimal sieht man (wirklich coole) Octopandenmonster, die auch nich viel machen.
    Sorry, ich habe weder beklemmende Atmosphäre verspürt, noch jemals Angst um die Protagonisten gehabt. Das war einfach nur auf Wanderschaft gehen - von wirklicher Gefahr keine Spur
    (außer EINEM Angriff eines Monsters)

    Ne, geht da nich rein. Spart euch das Geld für was anderes auf. Urzeitkrebse oder so. Die sind spannender
     
  8. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    AW: Monsters

    Hmm die Erfahrung lehrt mich, auf Lushwoods zu hören.
    Außer natürlich bei The Signal und Orphan. Was er sich bei denen wohl gedacht hat... Da muss er betrunken gewesen sein.
     
  9. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Monsters

    Hhhmmm, wart mal ... bei Signal könnt's sogar stimmen :)
    Orphan fand ich ganz nett, aber auch nicht wirklich toll.

    Ne, Monsters fand ich grad deswegen gut weil er eben KEIN Monstergebashe war und genau DAS was Tam kritisiert.
    Aber das is am Ende Geschmackssache.
     
  10. Tam

    Tam The 1%

    AW: Monsters

    Ich habe ja gar nicht das Monstergebashe vermisst, sondern die Spannung.
    Die Strapazen der Reise sind einfach nicht rübergekommen, das war wie eine Wanderung durch den Odenwald.
     
  11. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    AW: Monsters

    Aber du fandest ja, wenn ich mich recht erinnere, auch Moon nicht spannend oder?
     
  12. Tam

    Tam The 1%

    AW: Monsters

    Das war beim ersten Eindruck so, jo.
    Der Film musste erstmal sacken. Moon spielt in einer ganz anderen Liga. Ich glaube nicht, dass ich Monsters irgendwann als gut befinde. Dafür bleibt zu viel vage und unausgegoren. Das war bei Moon anders.
     
  13. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Monsters

    Ihr Götter ist der Film langweilig.

    Eine Stunde Dreißig zusehen wie ein hoffnungsloser Photojournalist die Tochter des Chefs durch ein Kriegsgebiet schleift und sich die beiden in einander verlieben. Nach 50 Minuten war ich so endlos gelangweilt von diesem ganzen er verliebt sich in sie... sie hat aber nen Verlobten zu Hause und ist dann eifersüchig auf ihn weil er im Vollsuff ne Tussi abschleppt nachdem sie ihn abblitzen lässt... ARRRRRGGHHHHH nach 50 Minuten wollte ich echt gehen und dann kommt eine 3 Minuten Action Szene... die einzige Actionszene im ganzen Film.... und ich dubel denk mir.. okay langweiliger Part zu Ende, nun sind sie allein, von Leichen umgeben... jetzt gehts endlich los. Ich dachte echt das der Film nur langsam anfängt und vielleicht jetzt noch ein bisschen gute Action den Film retten würde.... aber bei der Juressic Park T-Rex Like Attacke bliebs dann auch bewenden.

    Wozu auch sollte man in einem Film mit dem Titel Monsters mehr Actionszenen einbauen, mit Monstren die Menschen zerfleischen, ist ja doch ne in Wirklichkeit Lovestory. Spätestens als diese scheiß Oktopeden auf vier Beinen sich wie Elefanten liebkosten spätestens da wurde mir klar das der ganze Film reine Zeitverschwendung war. Produktschwindel. Wie kann man nur einen Liebesfilm über die Probleme zweier kaputter Menschen die sich in einem 3te Weltland treffen und auf der Heimreise verlieben.. Monsters nennen?! Klar die Sozialkritik an dem Verhalten der Amis erstmal alles wegzubomben was sie nicht verstehen und welche Auswirkungen das auf andere Nationen hat war ganz nett... aber darauf muss man schon extra achten.


    Wow, ich bin in den Film gegangen und hab Cloverfield erwartet.. Action, Spannung... Panik... Flucht vor bösen Aliens... und nicht vor Oktopus Elefanten die durch Flugzeuge aufgescheucht die Menschen angreifen und diese glauben die Viecher sind aggressiv weil in 6 Jahren sich keine Wissenschaftler gefunden haben die mal die Dinger untersuchen und Verhaltensstudien anstellen... Aber Geld dafür eine Chinesische Mauer entlang der USA Grenze zu errichten haben sie... Mit gigantischen "Lücken" zwischen der Mauer (Die Planung war für die Katz), damit man bequem am Zollhäuschen vorbei laufen/fahren kann und nicht durch ein Schleusensystem oder sowas muss. Auch hab ich die ganze erste Hälfte des Films drauf gewartet, bis er ihr ganz zärtlich den Verband wechselt, das ihr Scheiß verband eine Infektion oder irgendsowas verbirgt. Irgendwas das ihnen zum Verhängnis wird....


    ... Ich will die Stunde Dreisig wieder haben die mir dieser Film geklaut hat. Als langsame Schnulze taugt der Film auch nichts, weil dafür sind mir die Charaktere einfach zu unsympatisch und der Hintergrund zu traurig. Der down on Luck Photograph der die Tochter seines Chefs nach Hause bringen soll, mit seiner Traurigen Story von wegen er darf nicht der Vater seines Kindes sein... oder die junge Meg Ryan, die ohne Witz, wenn auch mit sympatischem Lächeln (von ihr würde ich gern ein paar bessere Filme sehen), einen auf Millionärstochter macht die zuhause einen Verlobten hat der sie höchst wahrscheinlich betrügt (Ich meine, sie ruft ihn mitten in der Nacht an und er ist nicht zuhause?)... das Bringts nicht. Da war keine wirkliche Chemie zwischen den beiden Schauspielern und es hat irgendwie an Witz und Charm gefehlt für ne sehenswerte Romanze. So dieser verspielte Charm von so machen Romanzen. Wo es einfach momente gibt bei denen man sich mit den sich gerade verliebenden mitfreuen kann, gern in ihrer Position wäre oder sich an eine ähnliche Situation mit dem eigenen Partner erinnert. Aber dafür sind die Bilder des Elends als Kulise für die Romanze einfach viel zu deprimierend, das hat was von ins Kriegsgebiet fliegen um Flitterwochen zu haben. Zwischen zerstörten Häusern, heruntergekommenen Siedlungen oder Guerillias mit Knarren kommt keine Romantik auf, wie ich finde.

    Also bleibt bei dem Film nur eines... Etiketten Schwindel mit dem Titel, der vollkommen Falsche Erwartungen geweckt hat und eine unromantische Romanze... Unterlegt mit versteckter Gesellschaftskritik.

    Doesn't fly.

    Ich will mein Geld zurück.
     
  14. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    AW: Monsters

    Hmm...
    - Lush mag ihn
    - Tam findet ihn langweilig
    - Vision beschwert sich, dass nicht drin sei, was drauf stehe (und mag ihn nicht)
    - Kein Actionreißer

    Bei so vielen Qualtitätsmerkmalen werde ich ja immer neugieriger.
     
  15. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Monsters

    Vor allem hat da jemand nicht verstanden worauf sich der Titel bezieht.

    Und ich sag's jetzt nochmal: Nen Film zu zerreißen weil man sich vom Titel "Monsters" nen Godzillaabklatsch erwartet und gerade und gewollt eben das nicht bekommt is ziemlich fad. :p
    Ich hab mich genau darüber gefreut.
    Aber ich bin definitiv auf Rockys' Urteil gespannt.
     
  16. Vision

    Vision caitiff par excellence

    AW: Monsters

    Wenn du meinst.
     
  17. Tam

    Tam The 1%

    AW: Monsters

    Ja Gesellschaftskritik war drin, und sich darüber gedanken zu machen was nun wäre, wenn die Octopanden eigentlich Mexicaner wären viel spannender.
     
  18. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Monsters

    Ich fand sogar die Gesellschaftskritik besser als bei District 9, weil nicht so "In-your-face".

    Bin mir auch relativ sicher das da noch ein 2. Teil kommt wenn der jetzt einigermaßen erfolgreich ist. Ich hab mich den ganzen Film gefragt was denn nun mit ihrer Hand los is ...
     
  19. RockyRaccoon

    RockyRaccoon Social Justice Warrior First Class Mitarbeiter

    AW: Monsters

    SOGAR besser als in District 9?
    D9 war ja mal sowas von oberflächlich und, wie wir hier sagen, mittemaurerkelle. ^^
     
  20. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Monsters

    Nicht: Ich fand die Gesellschaftskritik sogar besser als bei District 9

    sondern: Ich fand sogar die Gesellschaftskritik besser als bei District 9

    Da is ein kleiner Unterschied :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Monster: Basilisk Munchkin 28. Juli 2011
Monster Rund um Rollenspiele 23. Juni 2007
Was ist ein freundliches Monster??? Munchkin 16. Juli 2006
Das Monster Schreibstube 16. Juli 2005
Monster Film & Fernsehen 20. September 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden