Mondsilber

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse" wurde erstellt von TuxedoMask, 6. Mai 2011.

Moderatoren: Sycorax
  1. TuxedoMask

    TuxedoMask I am Iron Man

    hallöchen

    da ich neu in einer Werwolf-Runde spiele und über das System kaum Ahnung hab, drängt sich mir eine Frage auf, die ich so nebenbei aufschnappte:

    Was ist Mondsilber? ein spezielles Silber, das Werwölfe verwenden können? Ohne Gnosis-Abzug?

    Wenn ja: wie hält sich das Regeltechnisch? Bekomm ich das im Baumarkt? Oder brauch ich, entsprechend dem Namen des Metalls, Einfluss auf die NASA, um davon was zu bekommen? ;D
     
  2. Vega

    Vega Guest

    AW: Mondsilber

    aus dem white wolf wiki:

    Moonsilver is a special form of silver that can only be obtained by completing a quest for the lunar Incarna. Moonsilver does twice as much damage to creatures vulnerable to silver. Unlike normal silver, it increases the Gnosis of the user rather than decreasing it.

    It is extremely hard to obtain and only the greatest of Garou will be found worthy of an item made of it. Luna, Phoebe, Sohkta, or any of the faces of the lunar Incarna will punish unworthy Garou for misusing the substance.
     
  3. TuxedoMask

    TuxedoMask I am Iron Man

    AW: Mondsilber

    heißt das, es muss speziell von diesen Entitäten gesegnet sein, oder ist es eine extrem selten Abart von Silber? Sprich, müssen meine Spieler ne Aufgabe für diese Wesenheiten in der Umbra oder sonstwo durchführen, um so twas zu erhalten?
     
  4. Vega

    Vega Guest

    AW: Mondsilber

    liest sich für mich so...
    mal die bücher befrag...
     
  5. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Die genannten Wesenheiten, sind eigentlich die selbe Wesenheit. Luna, als Celestine-Level Wesen (Gott) wird von den Garou als Patronin in den Aspekten Phoebe und Sohkta, neben anderen, verehrt. Diese Aspekte, sind als Incarnae (gottgleich) zumindest teilweise für Sterbliche begreifbar.

    Regeln zu Mondsilber sind u.a. zu finden im Anhang von Umbra:revised, wo folgendes steht:
    a) nicht bei Charaktererschaffung verfügbar
    b) doppelte Schadenswürfel für silberempfindliche Wesen, die davon berührt werden.
    c) Steigerung der Gnosis um 1. Vermutlich als temp. Bonus auf den dauerhaften Wert (also +1 Würfel, +1 Max. Gnosis)
    Interessanterweise steht nicht dabei, dass es gar nicht reduziert werden darf, wie Silber. Alles in allem, würde ich auf jeden Fall davon ausgehen, dass nur der Waffenschadeswürfelpool verdoppelt wird, also Klaiven (Dolch) von 2 auf 4 und Große Klaiven (Schwert) von 3 auf 6. Die Würfel die man von Treffererfolgen erhält, sollten wohl kaum verdoppelt werden.

    Weitere Regelungen konnte ich auf die Schnelle auch nicht finden.
     
  6. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Mondsilber

    @trefferwürfelerfolge: die regel zum mondsilber ist älter als die 3. ed. also da gab es noch keine trefferwürfelerfolge. dementsprechend sollten diese auch nicht zählen. die nicht-absorbtionsfähigkeit schliesse ich aus dem silberaspekt.

    mondsilber gibt es NUR auf luna, dem umbrareich des mondes. dort können, wenn es ihnen gestattet ist, garou ihre waffen zu den kosten von permanenten gnossis, ihre waffen in den see aus modsilber tauchen.

    grundsätzlich ist es sicher möglich, eine solche waffe zu erbeuten. was den schaden angeht, hatte ich es so gehandhabt:

    der schadensbonus wird verdoppelt, wenn es sich um eine getauchte waffe handelt. komplett doppelten schaden (nur gegen silberanfällige versteht sich) gibt es nur, wenn die waffe komplett aus mondsilber gefertigt wurde, was nochmal seltener geschieht, als das eintauchen.
     
  7. Anubis

    Anubis Richter über die Toten

    AW: Mondsilber

    Sry zum wieder herauskramen des Threads.

    Gibts eigentlich ein Gold Pendant zu Mondsilber? Mit ähnlichen Vorzügen nur halt für Gold? Wenn es Mondsilber im Mondreich gibt, gibts dann in der Theorie ein Heliosreich oder dergleichen wo man in Goldseen seine Waffe segnen kann?
    Was geschieht mit einer Waffe die erst mit Mondsilber und dann mit Sonnengold gesegnet ist - beide Vorzüge bzw. zumindest den des Schadens beim Feind oder nur das aktuellere.

    ist nur ne Frage ^^ bin beim Lesen nicht kundig geworden.
     
  8. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Das Himmelsreich beinhaltet Repräsentationen von sowohl Luna als auch Helios (sowie Sternen und allerlei anderem Kram).

    Aber spezielles Gold wird mWn niergends erwähnt. Es wäre auch ein Material und eine Waffe aus zwei Materialien zu fertigen ist dann nicht mehr "reines" Silber, oder "reines" Gold und bringt ggf. garkeinen Umgehen der feindlichen Schadensreduzierung. Auch bin ich nicht sicher, ob ein Gnosis-Bonus bei Gold vertretbar wäre, denn ich weiß nicht, ob es für die entsprechenden Wandler einen Verlust gibt.

    Als Beispiel hierfür sein die Threefolded Axe aus dem neuen Fianna Stammesbuch genannt, die aus Gold, Silber und Eisen gefertigt wird und normalerweise Stärke +3 schweren Schaden anrichtet, gegen Vampire, Fae und Formwandler mit Gold oder Silber Verwundbarkeiten aber noch 2 Bonuswürfel bekommt (aber keinesfalls die Reduzierung umgeht, außer der getroffene darf keinen schweren Schaden reduzieren).
     
  9. Anubis

    Anubis Richter über die Toten

    AW: Mondsilber

    Rein von der Logik

    Da die Sonne - und mit Rücksicht auf deren Einfluss auf den Zorn davon gesegneter Gestaltwandler, so wie der Mond den Zorn der Mondgeborenen beeinflusst, müsste man ohne weiteres sagen wenn ne Klaive aus Silber dem Mondzeugs einem Mondwandler Gnosis Abzug verschafft, tut es dies auch bei einer Klaive aus Gold bei einem Goldwandler.

    oder lieg ich mit meiner Logik da total daneben?
     
  10. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Kann sein, dass es irgendwo so beschrieben steht....

    Die Frage ist, für was ist "Sonne" bekannt. Ich meine es wird an einigen Stellen so dargestellt, als sei der Zorn Lunas Geschenk und Silber als das Mondmetall steigert die Rasereiwahrscheinlichkeit, senkt aber das Gnosis. Müsste es bei Sonnenwandlern und Gold nicht symmetrisch bedeuten, dass ihr Rasereiwahrscheinlichkeit sinkt und sie auch mehr Gnosis haben?

    Na, das wäre widersinnig. Ich habe auch nicht gelesen, dass Gold in der Nähe Raserei wahrschinlicher macht, aber die Regeln für Fera sind sowieso alles andere als ausgegoren darin, was vom Werwolf an Regeln übernommen wird und was nicht...
     
  11. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Mondsilber

    Doch, das mit dem Gold wird erwähnt, wenn ich mich recht erinnere.
    Und zwar hat reines Gold auf Corax oder Mokole einen besonderen Effekt. Aber ich glaub die Mokole waren's.
     
  12. AW: Mondsilber

    Mokolé erleiden von Gold und Silber die selben Abzüge, wie Garou von Silber.
    Corax erleiden von Gold die selben Abzüge, wie Garou von Silber.
     
  13. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Ja, aber da liegt halt das Problem.
    Player's Guide to the Garou sagt:
    Bei Corax Traits: Gold ist verboten (ja, da steht das deutsch Wort "verboten").
    Bei Mokolé Traits: Gold um Silber verletzen Mokole so wie Silber Garou verletzt.
    Bei genereller Mechanik: Die meisten Fera [...] sind allergisch gegen Silber (oder Gold) [...]

    So, was sagt uns dass jetzt?
    Sinkt deren Rasereischweirigkeit, wenn Gold/Silber in der Nähe ist, wenn ja, ist das für Mokolé kumulativ?
    Immerhin steht im PGttCB erstmals, dass Fera die keine Mondbasierenden Vorzeichen haben, Rasereiwürfe gegen 6 ablegen. Eine Info die lange vergeblich gesucht wurde. Und man kann annehmen, dass die mit mond-basierenden Vorzeichen wie Garou würfeln.
    Dennoch spricht der PGttCB nur von "werden verletzt" wie Garou, wenn es um Silber/Gold geht, bei den Corax wird es "InCharakter" als "gefährlich" beschrieben, ohne irgend eine Mechanik. Super. Wenn man im alten Mokolé nachließt erfährt man immerhin bei den "Silber/Gold Toleranz" Vorteilen, dass es auch Gnosisverlust gibt, weil dieser halbiert wird (warum nicht ganz aufgehoben, wie bei Garou, wird wohl deren Geheimnis bleiben).

    Alles in allem ist die Fera-Regelmechanik ein Flickwerk, dass nirgends genau beschrieben oder festgehalten wurde. "InCharakter"-Texte, wie bei den Corax im PGttCb sind da der reinste Witz.
     
  14. AW: Mondsilber

    Nun, bei einem Erzählrollenspiel ein komplett ausformuliertes Regelwerk vorzufinden halte ich persönlich für naiv.
    Wenn ich ALLES geregelt haben will spiel' ich D&D, ich glaube da gibt es nichts was nicht in eine Tabelle gefasst ist.
    Aber zurück:
    Ich will damit nicht deine Beobachtungsfähigkeit schlechtreden, aber sorry, ich sehe KEINEN (in Zahlen 0) Grund es komplizierter zu machen, als es muss. Es ist nicht genau geklärt? Okay, mach' ichs halt wie im (Leit)regelwerk, also Werwolf GRW.
    Kann deine Aufregung irgendwie mal so gar nicht nachvollziehen.
    Es ist ein Spiel. Wär schön, wenn es geregelt wär. Ja. Ist es aber nicht.
    Dann such ich mir die Regeln die am nahesten liegen und gut. =D

    Ist das der falsche Ansatz?! oO

    EDIT: Dein Ansatz würde ja verfolgen: Corax reagieren (negativ) auf Gold, aber weder wie Mokóle auf Gold, noch wie Garou auf Silber, sondern anders. Das ist aber noch unpräziser. Da kann man dann alles reichdichten. Ich muss sagen, das geht selbst mir dann zu frei.

    EDIT2: Corax sagt übrigens: "Silver does not effect Corax in any particular way. Gold, on the other Hand, does to the wereravens that silver does to the Garou." Ja, ich weiss, die Breed Books sind 2nd und PGttCB ist 3rd. Und ja, ich ziehe das Aktuellere für gewöhnlich vor, aber bei Unklarheiten, die wie du schon anmerktest bei Fera häufig mal vorkommen, kann man mMn auch mal schauen was die Breed Books sagen.

    post scriptum
    Für mich sehe ich es auch nicht 'ungeregelt'. Ich kann den InCharakter-Text gut als Regeln lesen.
     
  15. Anubis

    Anubis Richter über die Toten

    AW: Mondsilber

    Du ich brauch kein ausformuliertes Regelwerk :) aber ich hätte mir gewünscht wenn es etwaige Passagen zu Silber (aka Mondsilber) gibt, dass es auch was für die Goldjungen gibt :)
    Bei mir isses nur aufgekommen da ich 3 LEute in der Gruppe hab die sich nu scho wünschen später ne Volksspezifische Goldklaive artige Waffe zu haben - und da kamen mir halt die Fragen obs nen Pendant zu Mondsilber im Gold gibt :)
    Im Leitregelwerk wird auf Gold garnicht eingegangen nur auf Silber :) ergo hätte man doch erwarten können im Mokole oder Corax Buch wenigstens nen Hinweis zubekommen :)
     
  16. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Was ist denn Erzählrollenspiel?
    Wird nicht bei allen Rollenspielen erzählt?

    Es stimmt schon, dass White Wolf sich bei der oWoD viel darauf einbildete, einen Fokus auf den erzählerischen und selbst gestalterischen Aspekt zu legen und daraus ein Qualitätsmerkmal für besseres Spiel abzuleiten. Das wird auch schnell klar, wenn man die Anleitungen und Aufsätze darüber ließt, wie man NSCs ausbaut, Septen gestaltet und Chroniken im Vorfeld plant, genauso wie die Beiträge, wie man das Spiel gestaltet. Die sind als Sachtexte direkt an den Spielleiter/Leser gerichtet, aber man kann schon rauslesen, dass die Leute da auch beim Spielen/Playtesten für sich, dass so gemacht haben. Doof ist nur, dass sie ihre Lösungen halt net als Regeln formuliert haben oder auch nur die Möglichkeiten, die ihnen zur Auswahl standen, so dass alle Spieler vor der selben Problematik stehen...

    Und insgesamt scheitert White Wolf mMn dann auch daran. Denn wo immer Optionen und eine Bandbreite von Möglichkeiten interessant gewesen wären, sind ihre "InCharakter"-Texte viel zu oft eben nur ein Blickwinkel, der dann aber z.B stellvertretend für einen Stamm stehen soll. Neuere Bücher machen das z.T. besser, mit wenigstens zwei oder mehr Sprechern, die unterschiedliche Aussagen zu einem Thema machen und dadurch eine Bandbreite vermitteln, in der man sich dann selbst einfinden kann...

    Stattdessen hat man ein Spiel und eine Hintergrundwelt, die eben viele Lücken lässt, die man sich selbst füllt und wegen denen man dann ggf. ein anderes Spiel vor sich hat, wenn man in einer anderen Spielgruppe mitspielt, bei dem eben nichts so ist, wie man es kennt. Gut, die revised Edition ist da z.T. besser, aber naja.

    Und irgendwo sind halt die "fluffigen" Texte für den Arsch. "If he knows anything about his prey, the character can track it down as fast as he can travel" hört sich geil an, aber heißt dass das ich die Person die Kennedy erschoss finden kann, weil das Wissen, dass sie (die Person) schoss ja "etwas" ist, dass ich weiß. Klar, man kann da dem Spielleiter und den Spielern die Aufgabe übertragen, mit sowas "verwantwortungsvoll" umzugehen, aber auf der anderen Seite, läd' es zu stundenlangen Diskussionen ein und im ungünstigsten Fall, kann man ein ganzes Subgenre an Geschichten (nämlich Nachforschungen oder Suchen-Plots) komplett in dir Tonne kicken. Da hat sich das "fluffige" dann richtig gelohnt.

    Genauso sind eben so Diskrepanzen im Hintergrund, wie die Frage, wie es zu den ganzen verlorenen Welpen kommt halt net so eingängig, wenn man für "Geruch der wahren Gestalt" nur eine Runde und nicht mal einen Wurf braucht, sondern JEDES Garoukind eindeutig als Garou identifiziert. Nicht dass dadurch Plots und Charaktervorgeschichten eingeschränkt würden.

    Gott, das Lektorat war halt für den Arsch.
    Und die Breedbooks, bei denen man versuchte die 2-seiten Vorstellung der Fera aus den Player's Guides aufzublasen sind da halt auch nur bedingt hilfreich. Viel Fluff, aber eine Seite bei der sich der Autor mal kurz damit auseinander gesetzt hätte, welche Regeln aus dem GRW wie für die jeweilige Changingbreed angepasst werden muss, wäre doch net zuviel verlangt. Am besten mit einem Querverweis zum GRW, damit man die Info auch findet, nur so als Maßnahme der Nutzerfreundlichkeit.
    Herrgott, angeblich ist der Kram doch geplaytestet worden, aber Fakt ist, dass die Autoren z.T. Honorarschreiber waren, die sich den Hintergrund ausdachten und sich um die Integration nicht so wirklich scherten, weil eben die oWoD nicht darauf ausgelegt war, dass man Sachen kombiniert und so sind auch die Fera nur z.T. zum Zusammenspiel mit Garou geeignet. Sowohl vom Hintergrund als auch z.T. von der Spielbalance der Kräfte.

    Kenne D&D4 nicht. Was aber d20 angeht, oder DSA4 so sind Tabellen oft keine schlechte Idee, Informationen zu präsentieren.

    Klar, wenn du das umsetzen kannst. Aber wie legtest du denn z.B. vor der im PGttCB endlich getätigten Aussage, die Rasereiwürfe der Fera fest?
    Nach Mondstand, selbst bei sonnenbezogenen Wandlern?
    Zornregeneration ist bei einigen auch nicht geklärt.

    Ich rege mich nicht auf, der Zustand ist ja nichts neues für mich....
    Da liegt genau das Probelm. Man kann da alles rein lesen und man kann da lange mit Leuten Diskutieren, aber man kann dann nach dem diskutieren nicht mehr lange Spielen, weil Zeit endlich ist.

    Wenn ich ein Spiel spiele, will ich Spielregeln, die ich nachlesen kann und nicht erraten muss.

    Ja, aber du kannst nie sicher sein, dass eine andere Gruppe, das genauso sieht. Führt dazu, dass man erst mal klären muss, wie man die Welt sieht, ehe man sich unterhalten kann. Das ist bei keinem anderen System so schlimm wie bei der oWoD....
     
    Doomguard gefällt das.
  17. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Aber wenn der Autor des Umbra für einen kurzen Moment innegehalten und sich Gedanken zu den anderen Fera gemacht hätte, die ja z.T. schon erschien waren, würde es dir auch helfen, oder ?
    Hat er aber nicht.


    Also bleibt es im Endeffekt dabei, dass es keinen plausiblen Grund zu geben scheint, warum innerhalb des Setting Helios nicht ebenfalls ein Sondermetal zur Verfügung stellen könnte, dessen Spielwerte Mondsilber entsprechen. Wobei dessen Seltenheit halt wirklich eine gravierende Qualität ist und von daher würde ich eher beides aus dem Spiel raus halten...
     
  18. AW: Mondsilber

    Ganz ehrlich?! Ich wusst vor diesem Thread nichtmal von der Existenz von Mondsilber und glaube bis zum jetztigen Zeitpunkt auch nicht was verpasst zu haben. :D
    Und auch über die Rasereiwürfe habe ich noch nie Gedanken gemacht, weil es im Falle eh nur Corax betroffen hätte.
    Ich dachte eigentlich immer, ich kenne das PGttCB recht gut, aber, dass da stünde, dass nichtvorzeichenbehaftete Wandler Zornwürfe gegen Sechs machen ist mir auch neu.
    Zorn ansich ist doch so erstmal silberunabhängig, oder?
    Dann kann doch ein Corax weiterhin gegen Gold anfällig sein und Zorn bei Mondschein bekommen, oder sehe ich da was falsch?
     
  19. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Zorn ist Lunaabhängig, für Garou. Es ist es vermutlich nicht für Helioswandler (explizit nicht bei Mokole, wo die Regeneration vom Helligkeitsgrad des Himmels beim aufwachen abhängt, was quasi für den Arsch ist, wenn man z.B. die Fensterläden zugemacht hat).

    "Große Mengen" Silber in der Umgebung sind Grund für einen Rasereicheck. Große Mengen sind dabei so eine quantifizierbare Aussage. Eine Grandklaive ist eine große Menge, denn sie zieht extra Silber ab, bedeutet, dass jeder Garou, der mit jemand auf der Szene ist, der so ein Ding dreht einen Wurf machen müsste.

    Problem dabei ist folgendes:
    -> Wie oft muss man das machen, wohl nur einmalig, sonst wäre es ja lächerlich.
    -> Muss man das Silber bemerken, oder spürt man es einfach, oder weiß man den Grund für die Aggresivität nicht?
    -> Wie Nahe muss "in der Nähe" sein und unterscheidet es sich von dem "in der Nähe" als Reichweite von "Silbergespür" oder ist es so, dass man immer wenn Silbergespür anschlägt auch gleich mal einen Rasereiwurf machen kann?
    -> Versammlungen finden immer bei Vollmond statt, wo alle Garou Rasereiwürfe gegen 4 machen, außer Ahroun, denn er ist ihr Mond, also gegen 3. Jetzt bringt mal der eine oder andere seine Klaive mit, weil sie ja auch ein Statussymbol ist. Warum genau bringen die sich nicht alle gegenseitig um?

    Ob das mit Gold genauso ist, weiß nicht, wenn man danach geht, dass es analog ist, dann sollte ein Corax oder Mokolé nie zum Juwelier gehen...
     
  20. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Mondsilber

    Wenn man davon ausgeht, dass es nur in der Nähe sein muss, aber nicht gesehen werden, wäre es dennoch interessant, ob der Garou z.B. den Grund für den Rasereiwurf macht.
    Sagt er seinem Rudel, wenn er sich beherrschen kann, "Gerade hatte ich einen Anfall aufkeimender Wut. Nehmt euch in acht, hier ist etwas. Vielleicht ein Zorngeist der mich beeinflusst." oder sagt er "Ich spüre das Silber nahe ist. Beherrscht euch und macht euch bereit ehe ihr weiter geht".
    Letzteres mach die Gabe "Silbergespür" z.B. weitgehend nutzlos (weil sie dann nur noch für kleine Silbermengen von Interesse ist).

    Wie gesagt, allein die Erwähnung, dass beides in der Spielwelt vorkommen kann, würde helfen, aber gar keine Info hilft nicht. Ich habe schon in Runden gespielt, wo ich "Silbergespür" nicht lernen brauchte, weil die Garou dass alle bemerkt haben, wenn Silber in ausreichender Menge für eine Waffe in der Nähe war.
     
Moderatoren: Sycorax

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden