Metamorphosis Alpha 4th Edition...

Silvermane

Wahnsinniger
http://www.metamorphosisalpha.net/


Allem Anschein nach geht das Sci-Fi-Urgestein in die 4. Runde. Für September ist eine neue Edition dieses etwas bizarren Settings geplant, als edles Hardcover. Und Gerüchten nach zufolge sollen sogar Supplements geplant sein.

Wohl eher was für die Kenner des Originals, schätze ich.

-Silver
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
AW: Metamorphosis Alpha 4th Edition...

Naja, zwischendurch haben das auch die Weißen Wölfe im programm gehabt...


EDIT : Arrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrgs. Sorry, hab's spontan mit Gamma World verwechselt...

Ja, Metamorphosis. Hab's. Schön, das es wiederkommt... ;)
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Metamorphosis Alpha 4th Edition...

Was ich mir nicht so recht erklären kann, auch wenn ich es zu schätzen weiß, ist, daß es solche Uralt-Rollenspiele wie Gammaworld, Metamorphosis Alpha, und andere tatsächlich alle paar Jahre zu einer Auffrischung schaffen, obwohl sie ja mit einer stetig wachsenden Fülle an genreverwandten Neuprodukten zu konkurrieren haben.

Das kann ja nicht allein an den Alten Säcken (tm) liegen, die noch die Erstauflagen kennen und sich alle Neuausgaben aus Nostalgie anschaffen.

Was meint Ihr, warum gibt wohl jemand in einem Rollenspielverlag das OK für eine neue Ausgabe solcher prähistorischer Rollenspiele? Was haben diese Settings (die Regelmechanismen werden ja in den Neuausgaben oft geändert gegenüber den alten Mechanismen) an sich, daß sie mit den heutigen Settings in den entsprechenden Genres mithalten können?
 

Silvermane

Wahnsinniger
AW: Metamorphosis Alpha 4th Edition...

Nun, die Idee und die Ausführung ist zugegebenermassen extrem abgefahren. Sprechende Broccolis und mutierte Laborratten auf dem Gleichberechtigungstrip hat nicht jedes RPG. MA passt nicht wirklich in ein Genre, es definiert quasi sein eigenes. (Ursprünglich war es wohl mal "Dungeoncrawling in SPAAAAACE!", aber je weiter das Setting ausgearbeitet wurde, desto bizarrer und schlechter klassifizierbar wurde es.)

Ich fasse zusammen: Ein verdammt grosses (TM) Raumschiff stösst mit einem Alien-Asteroidenschiff zusammen. Dabei kommt so ziemlich die ganze Crew des Schiffes um.
In Phase Eins versuchen Roboter (die erste verfügbare Charakterrasse) die Schäden zu beheben, die Verstrahlung zu beseitigen und die eingedrungenen Aliens loszuwerden und sich mit den Beschränkungen ihrer Programmierung auseinanderzusetzen. Und sterben dabei wie die Fliegen.

In Phase Zwei werden dann die Androidenproduktionsstrassen angeschmissen (die 2. Charakterrasse) um die Situation zu stabilisieren. Leider geht dabei etwas schief (IIRC Sabotage...) und es werden zusätzlich zu den bereits existierenden Problemen auch noch eine Unterklasse von Killerandroiden hergestellt.

In Phase Drei gesellen sich dann die ersten frisch aufgetauten echten Menschen(TM) dazu: Marines mit Gedächtnisproblemen. Und die stossen dann auch schon auf die Ergebnisse der Verseuchung: Mutierte Tiere und Pflanzen. Intelligente, spielbare mutierte Tiere und Pflanzen.

Es folgt Phase 4: Man tritt den Aliens "zu Hause", nämlich auf deren Asteroidenschiff in die Pseudopodien. Alle bisher gefundenen Viecher gemeinsam.

IIRC kommt dann noch Phase 5, das Auffinden und die Erforschung des Kolonieschiffs, welches eigentlich von dem havarierten Großraumschiff gerettet werden sollte, und inzwischen eine lustige mittelalterliche Feudalkultur in seinen grünen Kuppeln aufgebaut hat...

Und Phase 6, wo man dann ein neues Zuhause für alle sucht...


Bizarr? Jawohl. Fest in ein Genre einzuordnen? Kaum. Spassig? Auf jeden Fall.

-Silver
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Metamorphosis Alpha 4th Edition...

Silvermane schrieb:
Fest in ein Genre einzuordnen? Kaum.
Was genau spricht da gegen eine Einordnung als Sci-Fi?
Abwandlungen und Variationen sind doch fester Teil eines Genres - ansonsten hätte ja jeder Film, jedes Buch und jedes Spiel sein eigenes.

Bis dann, Bücherwurm
 
Oben Unten