MechWarrior [MechWarrior] 3025 vs. 3050

Bullshitnick

Fantast
Aus dem Maskerade vs. Requiem Thema mal hier rübergesiedelt:

*Lach* Ja, das kann ich mir vorstellen, dass du da gekotzt hast.

Hab ich im übrigen auch - nur früher: Mir gefiel Battletech eigentlich nur solange, bis diese Scheiß-Clane auftauchten. Uhuuhuuu, Supermenschen aus der Tiefe des Alls, Frapos, Vamonos oderwos? ;)

Vorher war das Setting so herrlich korrupt, kaputt, matschig und gekennzeichnet von einer nicht endenden Serie von Kleinstkriegen. Durch die Clane wurde es ein epochaler Riesenfight um "se Fjutscha of se Männkeind". *breech*

Aber gut, gehört ins experimentelle Mechwarrior-Forum ;)


AAS

;)

Aaalso. Was denkt Ihr? War die Einführung der Clans genial, oder war es eine Schnapsidee?

Ich persönlich fand die Clans sehr cool, auch wenn ich im Nachhinein die Auffassung gewonnen habe, dass die Autoren sich damit übernommen und langfristig die Story ruiniert haben.

Zunächst war ich (als ich die Kerensky-Trilogie las) erstmal ein wenig genervt - nach dem Motto "Na toll, die machen mir meine schöne Innere Sphäre kapputt!".

Als ich dann die Jadephoenix-Trilogie gelesen habe, fingen die Clans aber an, mir zu gefallen. Ich finde die Grundidee des geborenen Kriegers und der ritualisierten, auf einem Ehrenkodex basierenden Kampfzeremonien schick - in der Realität natürlich nicht ohne Verzicht auf die eigene Menschlichkeit durchführbar, aber als Story genial. Ich empfand das als eine Form von Action-Utopia, und wurde Clan-Fan.

Ich fand es dann im weiteren Verlauf der Story allerdings ein bißchen schade, dass die Autoren das Ganze immer mehr ins Lächerliche zogen, in dem Versuch, plausibel zu erklären, wie die IS die Clans überhaupt überleben konnte. Plötzliche Technologiesprünge, Dreikäsehochs, die im Alleingang mit einem mittelschweren Mech einen Sternhaufen aufhalten, ein Steiner, der aus Angst vor seiner Unfähgkeit, in den Intrigen des Hauses zu überleben, zu ComStar flieht, und dort dann auf einmal der Diplomat und Stratege mit God-Mode ist..naja, lassen wir das. ;) :p

Ich habe dann aufgehört, mich für BT zu interessieren, als ein profilneurotischer, kleinwüchsiger Aushilfs-Davion einen Nebelparder-Elementar, der es durch seine Leistungsfähigkeit (und das heißt, seine Nahkampfqualitäten, denn was Anderes steht Elementaren ja nicht offen) zum ilKhan gebracht hat, im Nahkampf getötet hat.

Hehe.

So, jetzt seid Ihr dran. Waren die Clans von vornherein eine blöde Idee, oder haben sie BT erst interessant gemacht?
 
AW: 3025 vs. 3050

Weder noch. :p

Sowohl die Nachfolgekriege als auch die Claninvasion (und die folgende Zeit) hatten jeweils ihren ganz eigenen Charme. Das geht in meinen Augen sogar so weit, dass es sich kaum mehr um das gleiche Spiel (die gleichen Spiele) handelt. Von diesen Spielen finde ich persönlich aber keines dem anderen prinzipiell überlegen - dazu sind schon die Grundvoraussetzungen zu unterschiedlich.

mfG
bdd
 
AW: 3025 vs. 3050

Ich mag die Clans.
Naja gut ich hasse Politik und mag großes dramatisches Gemetzel... ;)
Aber ich find das Grundprinzip hat auch irgendwie was und bietet Raum für interessantes Rollenspiel.
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: 3025 vs. 3050

Ich mag beides, aber die Clans machen eben die 3025 Linie kaputt.
Und was nach den Clans kam, davon wollen wir gar nicht anfangen...
 

Delta

Methusalem
AW: 3025 vs. 3050

Ich mag eigentlich jede Zeitlinie, ob nun 25, 50 oder 62+, gerade rollenspielerisch finde ich die Clans durchaus interessant, fürs Tabletop sind da natürlich ganz andere Überlegungen relevant, da ich das kaum mehr spiele kann ich da auch nicht so viel drüber sagen.
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
AW: 3025 vs. 3050

Ich mag 3025 nicht - zuwenig Landser Feeling für mich. 3025 ist eher so ein... Ritter Stil. Ich mag kein Ritter sein, ich will ein Soldat sein :).

Mein Mech ist mir egal, der ist nur Tech. Darum find ich 3060 immer besser als die anderen. Und darum mag ich den Dschihad auch nicht.
 

lodde

Sith Lord
AW: 3025 vs. 3050

Hi!

Bin ein klarer Gegner der Clans. Als die Claner rauskamen, fand ich sie gut, aber nach einem genauerer Blick wurde mir klar, das die Claner das Battletech/Mechwarrior so wie ich es kannte und spielen wollte kaputt gemacht haben. Deshalb keine Claner!!!!

Wir wollen in unserer Runde mal wieder ne Runde MW starten haben uns schon Chars erstellt... Unser SL meinte, wir übernehmen die Story bis ca. 3028 und schreiben dann unsere Geschichte selber(er sagt die Claner sind alle schwul geworden und deshalb ausgestorben). Zur Erweiterung gibt es vereinzelt 3050 Ausrüstung(nur IS) auch schon 3028. Das heißt es kann durchaus mal passieren, einen 3050er Mech zu treffen. Ende der Geschichte.

Gruß

lodde
 

Delta

Methusalem
AW: 3025 vs. 3050

Wieso Ironie und Dämlichkeit? Verstehe ich nicht! :D Ist durchaus ernst gemeint!!!!

Für den Fall dass es wirklich nicht verstanden wurde was ich kaum glauben kann...

Dass trueborn Clanner miteinander überhaupt keine Kinder zeugen können ist dir schon bewusst oder? Ob die Männer schwul werden ist relativ belanglos wenn die Frauen sowieso alle steril sind...
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: 3025 vs. 3050

25 und 50 rocken ziemlich.
Die Anfangsphase der Clankriege ist super.
Danach... Brichts langsam alles in sich zusammen.
 

Delta

Methusalem
AW: 3025 vs. 3050


Seit wann was? Seit wann weibliche Trueborn steril sind? Schon immer. Dient der Reinhaltung, und dazu dass die Kriegerinnen nicht womöglich wegen Schwangerschaft ausfallen könnten. Da man den Blutnamen ja über die Familienlinie mütterlicherseits beansprucht wird damit auch effektiv jeder Freeeborn von den Blutnamen ausgeschlossen ohne dass das jemals explizit festgelegt wurde.
 

Delta

Methusalem
AW: 3025 vs. 3050


Öh zum ersten Mal erwähnt in der Blood of Kerensky-Trilogie, danach sicher noch in einem knappen Dutzend weiteren Romanen über die Clans (in der Jade Phoenix-Trilogy wird es ja extra thematisiert dass Aidans frühere Sibko-Gefährtin sich künstlich fruchtbar macht um Diana(?) zu zeugen, die dann später auch die erste Freeborn wird die einen Blutnamen erlangt, da sie von einer Trueborn geboren wurde) und auch in einigen Quellenbüchern.
 
Oben Unten