Marvel Mutant High InTime

Cry

Aus der Asche
AW: Marvel Mutant High InTime

Ich hätte prinzipiell nix dagegen, aber Swafnir muss halt ansagen ob er sich die arbeit machen will, permanent zu wachen, ob uns was furchtbares passiert. :>
 

Samsonium

Steinreis
AW: Marvel Mutant High InTime

@Vision
Das sind unsere Char ja nie.^^ Und die Kontrolle darüber OB etwas passiert, die soll mein Char ja haben. Nur WAS genau passiert, das ist anfangs noch eher eine Überraschung. Also vielleicht doch weniger Schwarze Katze und mehr Scharlachhexe.

LG Sam
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
AW: Marvel Mutant High InTime

Sorry, El_ Mercenario ich hab dich verwechselt. Wasserkontrolle ist toll ;)

Ich meinte die Unglückskraft. irgendwie kommt mir das Konzept vor wie ein malkav, dessen einziges konzept es ist den rest der Gruppe zu nerven. ich glaube nicht dass man jemanden mit so einer aktiven Kraft in die Schule lassen würde. Eher würde man den zu seinen feinden schicken, oder in Muir Island in Sicherheitsverwahrung nehmen. Sowas ab und an mal machen zu können und auf andere anzuwenden ist in Ordnung, aber nicht permanent.

Und eines noch: Ich hab nicht vor ständig zu würfeln. Die Werte sind euer Gerüst und die meisten Sachen werden wir im Spiel entscheiden. Und da bitte ich euch natürlich um ein gutes Miteinander. am Liebsten wäre es mir wenn ich nur die NSCs und den plot machen muss und ihr euch selbst kontrolliert und ich nur eingreife wenn das nicht klappt. Wir sind doch alle schon groß;)
 

Cry

Aus der Asche
AW: Marvel Mutant High InTime

So nach nochmaligem Kräftelesen: Ich geh auf Pflanzenkontrolle und bau mir nen Gemüsemutanten.
Dann mal mit den 30 Novapunkten randalieren...
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
AW: Marvel Mutant High InTime

Haha die idee find ich lustig. Die hatte ich bei Aberrant auch, aber unser Sl wollte lieber Tierkontrolle in der Gruppe haben.
 

Samsonium

Steinreis
AW: Marvel Mutant High InTime

Nagut,
dann also keine Glück/Pechkraft. Dabei wäre das mal was nicht so berechenbares gewesen. Mir fiel jedoch noch ein anderer Superschurke ein, den ich gut fand. Kennt noch jemand den Absorber ? Das war ein Erzfeind von Thor. Der war richtig stark und konnte seinen Körper in das Material verwandeln, das er berührte.
Wäre das besser ?

LG Sam
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Marvel Mutant High InTime

Ich merk gerade wie schön es ist mal mit Leuten zu sprechen für die Comicfiguren keine Chinesische Grußformeln sind. Leider gibts hier in meinem Umfeld keinen der sich für Superhelden Comics interessiert.
 

Samsonium

Steinreis
AW: Marvel Mutant High InTime

Naja,
ist schon eine ganze Weile her, das ich auf dem Laufenden war. Mein Wissen besteht nur noch aus Restbeständen.^^ Aber auf X-Men bezogen würde das ähnlich wirken, wie die Kraft von Kolossus, aka Peter Rasputin, der auch stark war und seinen Körper verwandeln konnte, wenn auch nur in organischen Stahl. Mein Kollege wäre also in der Kraftmeierliga.

LG Sam
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Marvel Mutant High InTime

Lyrkon hat auch schon interesse an sowas angemeldet, aber ich finde man kann nicht genug "Powerhouses" haben.

Heavy Hitter die auch mal nen LKW heben können, sollte es hier und da schon mehr als einen geben.


Fassen wir mal zusammen (Order of Acceptance)...

Nightwind: Telekinese, Flug, Egozentriert (wohl sowas wie Psilock)
Vision: Electromagnetismus Control, Agilität/Geschwindigkeit
Cry: Pflanzenkontrolle
Lyrkon: Superstärke Invunerability
EL_Mercenario: Wasserkontrolle evtl mehr
Sam: Materie Absorption (Je nach Material auch Superstärke oder auch Gasformigkeit)
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
AW: Marvel Mutant High InTime

"Order of Acceptance" Einspruch: mein Konzept hat Swafnir schons eit bevor er sicher war ob er dieses InTime macht ;)

Und ja,d er gute alte Absorber....mit der Eisenkugel.....lang ists her, merk ich grad mal wieder, dass ich ordentlich Comics gelesen habe........

@ System: kleinere Fragen gibts noch, Du hast PN Vision. :cool:
 

Swafnir

Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre
AW: Marvel Mutant High InTime

Ich hab Skar jetzt nochmal angehauen, warum wir noch kein InTime haben. Ich hoffe es wir bis morgen freigeschaltet. Ihr könnt dann gerne schonmal einen Thread für die Charaktere anlegen, ich muss mich nämlich dann nach Arbeit heute (bin nachher nochmal hier, so von 23.30Uhr bis 2Uhr) erstmal bis Montag verabschieden. Ich fahr nämlich auf Rock Area Festival und spiele am Sonntag. Da bekomme ich dann hoffentlich auch meine X-Men Enzyklopädie zurück und am Montag können wir dann hoffentlich loslegen.
 

EL_Mercenario

Halbgott
AW: Marvel Mutant High InTime

OffTopic:
Und die verletzungs Tabus gibts schon lang nicht mehr.
Mit direkten Angriffen gegen den Körper meinte ich eigentlich was anderes. Wenn Iceman die Körperflüssigkeit von sagen wir Magneto einfriert, ist der ja sofort hinüber, dagegen kann sich keiner wehren. Solche direkt lethalen Angriffe - jemanden erschießen/verbrennen/zerdonnern, der das nicht abwehren kann - wurden nicht gemacht. Die Kämpfe werden ja quasi choreografiert.
 

Samsonium

Steinreis
AW: Marvel Mutant High InTime

Naja, Merc, so sehe ich das nicht ganz. Letztlich ist doch ziemlich Pumpe, WIE genau jemand einen anderen nullifiziert. Wie willst du dich als Magneto gegen jemanden wehren, der dein Herz anhalten kann, deinen Körper beherrschen, oder dir die Atemluft entziehen ?
Das Wasser im menschlichen Körper kann ja nicht nur vereist, sondern auch gekocht, verstrahlt, verätzt, vergiftet, oder auch mal unter Hochdruck zur Festform verdichtet werden. Wasser ist ja soooo vielseitig.^^
Und da haben wir noch garnicht die ganzen geistigen Möglichkeiten ausgeschöpft, denn es können wohl kaum alle Leut mit einem antitelepatischen Marvelmagnetohelm herumlaufen.

LG Sam
 

Cry

Aus der Asche
AW: Marvel Mutant High InTime

Ah. Swafnir unterwegs. Trifft sich gut, bei mir geht mit meiner Restkrankheit nämlich immer noch alles langsamer...
 

EL_Mercenario

Halbgott
AW: Marvel Mutant High InTime

Das Wasser im menschlichen Körper kann ja nicht nur vereist, sondern auch gekocht, verstrahlt, verätzt, vergiftet, oder auch mal unter Hochdruck zur Festform verdichtet werden. Wasser ist ja soooo vielseitig.
Hmm, du hast den Sinn meines Postings nicht ganz antizipiert, glaube ich. Deswegen sind ja gerade "Angriffe auf den Körper" bei Marvel tabu. Weil man sich nicht dagegen wehren kann, nicht weil man daran sterben könnte. Selbst wenn der Mutant/Held von seiner Kraft her zu so einem Angriff in der Lage sein müsste, tut er es nicht, weil es tabu ist.
So war es jedenfalls, als ich die Comics noch gelesen habe. Iceman hat da mit Schneebällen geworfen anstatt den Gegner kurzerhand *Zack* einzufrieren, obwohl er das hätte können müssen.
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Marvel Mutant High InTime

Du vergisst aber wir reden hier über Helden. Das ist kein von Marvel Auferlegtes Tabu (mehr) wie es noch in den 80gern war, sondern es ist heute der Unterschied zwischen Helden und Schurken. Helden töten nicht.

Weshalb Gruppierungen wie die X-Force, die von Scott ins Leben gerufen wurde nach dem M-Day (Scarlet Witch hat die Realität umgeschrieben... House of M Storyline folgte und am ende schrieb sie die Realtiät abermals um, was zum Effekt hatte das alle bis auf 197 Mutanten ihre Kräfte verloren haben). Mit dem Aussterben der Rasse konfrontiert sanktioniert Scott die X-Force. Die X-Force ist eine Black Ops einheit der Mutanten, bestehend unteranderem aus Wolverine, Archangel (nicht Angel, also seine Death form), Psylock, Warpath etcs. Die X-Force mordet.

Das sorgt sogar für den Austritt von Beast und Storm. Storm kündigt Logan sogar die Freundschaft als sie es erfährt.


Außerdem sind Tode nicht länger tabu. Daken (sohn von Wolverine, ähnliche Kräfte nur ohne Adamantium) tötet z.b. den Punisher in dem er ihn zerteilt und dann seine Gebeine vom Dach wirft. Wird alles mehr oder weniger gezeigt.

Und Kurt (Nightcralwer)...

Starb vor 3 folgen, weil Nimrod ihm die Hand durch den Oberkörper rammt. Kurt schafft es noch mit letzter Kraft wegzuteleportieren um Nimrods Arm abzutrennen.

Hellion hat seine Arme verloren (wurden ihm mit einem Laser abgeschossen), Karma verliert ihr linkes bein (durchbohrt von einem "Skorpionstachel"). Beide bekamen im letzten Heft cybernetische Replacements.

Auch Bobby hat schon leuten Gliedmaßen abgefroren, nur eben Tötet er niemand, weil es nicht seinem Charakter entspricht.

Und was den Kampf Magnus vs Bobby angeht... Magnus wurde bereits bewiesen (und damit meine ich nicht die "cheap" Film version) das er das Eisen im Blut eines Opfers kontrollieren kann. Wenn Bobby anfängt magnus einzufrieren, entzieht dieser Bobby einfach das Blut (verhindert das es zirkuliert). Aber weder Magnus noch Bobby wollen einander töten. Mal davon abgesehen das Magnus derzeit zu den guten gehört - der krebst an alterschwäche bei den X-Men rum und macht einen auf lehrer, seit sie Asteroid M wieder geborgen haben um ihn als Insel verwenden um ihnen eine eigene "Nation" (Utopia Arc) zu geben. Alles im Zuge der Dark Reign als Norman Ossborn SHIELD geleitet hat.

Seit MacGargan (Ex- Skorpion) den Venom Symbionten trägt, nagt der auch fleisig den Leuten die Gliedmaßen ab.

Es ist heutzutage wirklich nicht mehr wie früher, wo Charaktere vom Verlag her beschnitten sind, sondern heute ist diese "Beschneidung" mit dem Charakter der Figur gekoppelt. Wolverine mordet und verstümmelt schon seit jahren Fleisig. Und als Cyclops letztes heft die X-Force auflöste, hat Wolverine seine eigene aufgemacht (was ein gutes Indiz dafür ist das die Fans Wolverine und Deadpool und Co einfach leute abschlachten sehen wollen).

Aber klar, wird auf manche kräfte verzichtet, weil sie jeden Kampf im Vorfeld verhindern würden. Wolverine vs Magnus... theoretisch braucht magnus nur seine Magnetkräfte einsetzen und Wolverine ist wehrlos wie ein welpe. Trotzdem wäre das schon etwas uninteressant, also bewirft Magnus ihn vorher erst ein paar mal mit irgendwelchem Zeug oder schleudert Wolverine im scheiß rum, ehe er ihn ausschaltet.

Und eine der relativ populären Serien von marvel ist mittlerweile Marvel Zombies. Ist ne alternative Marvel Welt auf der eine Zombieapokalypse stattfand und alle Supers in Zombies verwandelt hat (bzw. nicht alle). Diese Comic reihe besteht nur aus Gore und Slaughter. Hat aber recht coole situationen drin. Z.b. Magneto der Captain Americas Schild benutzt um ein paar Zombies zu enthaupten und so zeug.

Lange Rede kurzer Sinn, seit den späten 90gern wurden auch Marvel Comics blutiger und auch Helden fingen an mal Schurken umzubringen, wenn nur genug Knöpfe gedrückt wurden. In den letzten 3 jahren... Civil War, Skrull Invasion, Dark Reign... und Messias Arc, sind ne Menge Charaktere drauf gegangen, haben gliedmaßen verloren oder sonst wie "violated".

Tigra z.b. hat einen Story Arc bei dem angedeutet wurde das man sie in ihrem Haus überfallen hat, zusammen geschlagen und vergewaltigt. Das Vergewaltigt wird nicht erwähnt, aber Tigra geht auf einen Rachefeldzug der mit einem normalen "zusammengeschlagen" nicht zu erklären ist. Sie macht über monate hinweg jagd auf die Typen und jeder der das Video gesehen hat, das "The Hood" (war der neue Kingpin für Supershurken) über sie gedreht hat und sie hegt einen tödlichen Hass auf "The Hood".

Ist wirklich nicht mehr wie früher, ich finde aber etwas mehr "realismus" nicht schlecht. Die alte einstellung aus den 80gern und davor das niemand getötet wird, ist wie ich finde nicht mehr zeitgemäßt. Das passt noch zu ein paar Chars, wie Iceman, Spiderman und so... aber nicht zu Charakteren wie Wolverine oder Punisher.
 
Oben