• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Allgemein Makrotransactions

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Makrotransactions

Grundsätzlich nichts gegen einzuwenden. Ich würds gleich als Ratenzahlung über 72 Monate anbieten. :D

Die müssen nur aufpassen, dass sie damit nicht den großen Haufen anderer Spieler vergraulen.
 
D

Deleted member 317

Guest
AW: Makrotransactions

unglaublich ... und ich dachte Magic Karten im Wert von 200€+ wären krank.
 

Marrok

Platzhalter
Allgemein zocken sie die Leute auf vor allem den ganzen Handy/Tablets zum Teil ordentlich ab. Wenn man sich anguckt was dort unter den Deckmantel des F2P manchmal verkauft wird dreht es einem den Magen um. Zum einen sehr oft F2W und dazu gerne noch einmal bei Spielen die primär Kinder als Zielpublikum haben
 

Maximiliano

Methusalem
Gelobt seien Handys! Nun muss die Industrie nicht mehr darüber nachdenken wie die Kinder an die Konten oder Kreditkarten ihrer Eltern herankommen - jetzt können sie "selbst" bezahlen, völlig ohne Aufsicht!
 

Cryn

Sethskind
CCP hat sich für EVE mal wieder etwas neues ausgedacht: Hardware gegen Ingame-Items.
100 GeForce 560 GTX für 20 PLEX/Stück, das entspricht einem Preis von ca. 350 USD / EUR.
(2 PLEX = 1 60T GTC ca. 35 USD / EUR)
Das interessante ist aber, daß PLEX ingame von anderen Spielern abgekauft bzw. ertauscht werden können. So kann man sich prinzipiell die neue Hardware erfarmen...
Das Angebot selbst erscheint mir aber nicht besonders günstig - je nach Ausstattung kostet so eine GraKa ca. 150 - 300 EUR.
1 PLEX hat einen Gegenwert von ca. 450 - 500 Mio ISK (EVE Währung). Durch farmen (Missionen bzw. NPCs) soll man wohl unter guten Bedingungen auf ca. 20 Mio ISK / h kommen. Da muß man ja mir Glück nur ca. 20 Tage rund um die Uhr farmen, bis man eine neue GraKa hat...

Quelle
 
D

Deleted member 317

Guest
Ehrlich - ich habe deinen Text jetzt 5 Mal gelesen und nicht ansatzweise verstanden wie das laufen soll, außer: Ich zocke EVE bis zum umfallen und nach 20 Tagen (bei 24/7 Dauerzocken) könnte ich Glück haben eine Grafikkarte zu bekommen. Zum einen raff ich nicht wieso diese Plexe einen realen Gegenwert haben sollen (immerhin würden auf diese Weise ja Grafikkarten verschenkt werden) und zum anderen: Wäre es nicht einfacher zwei bis drei Wochenenden ordentlich kellnern zu gehen?! Oô Da kriegt man dann sogar ne noch bessere Grafikkarte, wenn man das Trinkgeld mit einkalkuliert ....
 

Marrok

Platzhalter
Und ich bin mir gerade nicht ganz sicher was du nicht verstehst.. falls es sich dabei um das Plex/ISK System handelt einfach den Spoiler anklicken

Es gibt zwei Währungen in EVE einmal Plex und einmal ISK.
ISK ist einfach die Ingamewährung so wie Credits in SW:TOR oder Gold in WOW. Man bekommt es durch Quests, farmen usw usw
Plex ist die Währung die man via Echtgeldeinsatz bekommt. So als würde man sich zb die MicrosoftPoints für die Xbox kaufen

ABER: anders als bei den MicrosoftPoints hat man in EVE die Plex dann Ingame als Währung und kann sie dann zb gegen Spielzeit eintauschen oder gegen Items im Shop. Plex kann aber auch mit anderen Spielern getauscht werden und der aktuelle Marktwert wird halt durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Ein Unikollege von mir der ziemlich EVE verrückt war, spielte sehr viele Monate "gratis" weil er sich das Plex Ingame mit ISK gekauft hat. Von den war aber auch EVE kein "Hobby" mehr sondern fast ein dritter Job.

Dass das Preis "Leistungs" Verhältnis nicht stimmt hat ja Cryn schon angemerkt, aber eventuell ist es auch eher für die Spieler die die ISK/Plex ohnehin schon haben. Wer lange zockt und gut wirtschaftet hat irgendwann ohnehin einen "Geldhaufen" und weiß nicht mehr wohin damit.

Mich wundert das Prinzip trotzdem etwas.. richtig stimmig wäre es für mich wenn man wirklich Spieler billiger über das Spiel einkaufen könnte.... bin aber ohnehin nicht der Fan von der Sache, genauso wie mir das PlexSystem nicht gefällt. Klar es ist an sich selbst kein P2W aber es geht mir schon zu sehr in die Richtung

edit: furchtbare Grammatikfehler ausgebessert
 
D

Deleted member 317

Guest
Die Formulierung hab ich nicht verstanden ... deine Aufstellung ist klarer.
 

Cryn

Sethskind
Das PLEX-System ist eigentlich ein System zur bekämpfung des RMT (aka Goldselling). Es gibt nun mal einen Bedarf an ingame Währung. Anstelle diesen Markt externen Anbietern zu überlassen, die zu fragwürdigen Methoden greifen (Bots, Hacks), kann ja auch der Spieleanbieter eine Platform bieten und von der Nachfrage profitieren.
 

Marrok

Platzhalter
das System bekämpft gar nichts sondern es verschiebt das Übel nur

die sollten einfach Leute permanent von den Spielen bannen und mal hart durchgreifen wenn es um Goldselling geht.. nicht nur den Verkäufer sondern auch den Käufer. IngameWährung sich mit Realgeld zu kaufen ist für mich nichts anderes als Cheaten und Cheater in Multiplayerspielen sind für mich einfach nur das Letzte. (egal ob nun über legale oder illegale Wege gekauft)

Mir ist klar, dass sie das nicht tun werden.. nicht weil sie nicht können sondern weil man dann ja Kunden verlieren würden.
 
D

Deleted member 317

Guest
IngameWährung sich mit Realgeld zu kaufen ist für mich nichts anderes als Cheaten und Cheater in Multiplayerspielen sind für mich einfach nur das Letzte. (egal ob nun über legale oder illegale Wege gekauft)

Seh ich anders ... Wenn ein Spiel es ermöglicht, dass eine Ingame Währung getauscht werden kann (und sei es gegen reales Bares), dann ist das vom Spiel so vorgesehen und deklassifiziert es als Cheat. Es ist ja nun auch kein Cheat, wenn zwei Gamer im PSN oder bei X-Box Live dasselbe Spiel spielen und der eine hat sich eben im entsprechenden Shop das Super-Hyper-Tolle DLC Paket mit noch mehr Power geholt und der andere nicht. Mies ist es - keine Frage, denn eigentlich sollte das Können und nicht der Geldbeutel entscheiden, aber es ist auf der anderen Seite nicht so, dass ein Spieler das Spiel knackt und sich Vorteile verschafft.

Im oberen Beispiel dürfte ja nicht einmal gebanned werden (bzw. man könnte rechtlich dagegen vorgehen), einfach weils ja von den Machern so ermöglicht wird. Wenn sie in ihren Statuten wieder etwas anderes behaupten sind sie am Zuge das zu unterbinden und nicht die Spieler.
 

Cryn

Sethskind
Auch auf die Gefahr hin, daß der Thread ins OT abgleitet (Vielleicht ist ja ein Mod so nett und verschiebt die Gold-Kaufen Diskussion in einen neuen Thread):

CCP geht recht hart gegen beide Seiten beim RMT vor. Verkäufer werden gebannt, den Käufern werden die gekauften ISK gelöscht. Wenn der Käufer die ISK schon ausgegeben hat, landet er im Minus. Das ist schon mal mehr, als andere Anbieter unternehmen. Dort wird idR. nur der Verkäufer gesperrt. Im Wiederholungsfall oder in extremen Fällen sperrt CCP auch die Käufer.
Hartes Vorgehen gegen die Käufer ist eine zweischneidige Angelegenheit. Gold kaufen (nicht das Verkaufen) wird oft (in anderen Spielen) geduldet. Neue Spieler, die sich nicht so genau mit den Regeln bei EVE auseinander setzen, tappen dann immer mal in die Falle und kaufen ISK. Da ist der Verlust der gekauften ISK schon eine ziemliche Strafe. Gleich den Account zu sperren, würde die Schwelle zum trotzdem weiterspielen erheblich anheben.
In EVE hat man bei negativen oder 0 ISK eigentlich nur vier Möglichkeiten, damit umzugehen:
- Man hat zufälligerweise ein ausgerüstetes Kampfschiff (+ ggf. genug Munition) oder kennt jemanden, der einem aushilft und farmt NPC-Piraten für das Kopfgeld
- Man kauft sich eine (oder mehrere GTCs) und verkauft sie über die entsprechende Account-Funktion
- Man findet einen Spieler, der direkt mit einem handelt (nicht über ingame Markt oder Verträge)
- Man legt den Account still.
Wenn man keine ISK hat, kann man den ingame Markt nicht nutzen, weil man die Marktgebühren nicht zahlen kann - man kann also auch nicht einfach eventuelle Vorräte verkaufen oder Verträge ausfetzen. Eventuell kann man noch Verträge bedienen, wenn man zufälligerweise genau das hat, was ein anderer will. Die meisten Wege, ingame schnell an ISK zu kommen, sind aber versperrt. Weiter oben habe ich ja mal von ca. 20 Mio ISK / h geschrieben, die erreichbar sind. Da wird aber z.T. noch Loot mit eingerechnet, was man ja in diesem Fall nicht verkaufen kann. Z.T. werden gleich mehrere Milliarden ISK illegal gekauft - da kann man schon mal grob überschlagen, wie lange man da grinden muß, um das wieder reinzuholen. Das ist Strafe genug.

Ob man nun der Meinung ist, daß der Kauf von PLEX cheaten ist oder nicht, Fakt ist, es gibt eine Nachfrage. Wenn die Nachfrage nicht legal befriedigt werden kann, dann illegal. Eine harte Strafe wird das niemals total verhindern.

Der größte mir bekannte Fall von RMT einer Person in EVE
Zusammenfassung: Ein Spieler hat für ca. 50.000 USD ISK gekauft. Dafür hat er u.a. ausgebildete Charaktere und Titanen (die größten Schiffe in EVE) gekauft. CCP hat daraufhin alle seine Accounts gesperrt und er hat sie wieder freigekauft, indem er noch einmal ca. 50.000 in GTCs investiert hat.
 

Marrok

Platzhalter
da ich dazu was zu sagen habe bin ich auch für eine Trennung ^^
Seh ich anders ... Wenn ein Spiel es ermöglicht, dass eine Ingame Währung getauscht werden kann (und sei es gegen reales Bares), dann ist das vom Spiel so vorgesehen und deklassifiziert es als Cheat

Dann sind die Cheats die man via Menübefehl eingibt auch keine Cheats weil sie ja im Spiel enthalten sind? ^^

Es ist ja nun auch kein Cheat, wenn zwei Gamer im PSN oder bei X-Box Live dasselbe Spiel spielen und der eine hat sich eben im entsprechenden Shop das Super-Hyper-Tolle DLC Paket mit noch mehr Power geholt und der andere nicht. .

Darum gibt es auch keine Multiplayerspiele die man "ernst nehmen kann" in denen solche DLC Pakete vorhanden sind. Man hätte es ja damals in BF3 versucht aber da ist man ihnen schnell auf die Füße gestiegen


Ob man nun der Meinung ist, daß der Kauf von PLEX cheaten ist oder nicht, Fakt ist, es gibt eine Nachfrage. Wenn die Nachfrage nicht legal befriedigt werden kann, dann illegal. Eine harte Strafe wird das niemals total verhindern.

Klar wird man es nie ganz verhindern können, aber es z-umindest etwas mehr einschränken. Heutzutage kauft jeder weil die Konsequenzen bei "normalen" Fällen gleich null sind. Man kauft einmal ein paar "Credits" und selbst wenn man erwischt wird bekommt man nur ne Abmahnung. Da kauft man schnell mal ein
Weiß man aber das zb alle angegebenen Accountdaten schon beim ersten Vergehen auf eine schwarze Liste kommen (eventueller permanenter Bann) wird man schon etwas vorsichtiger.. ich denke nicht das Hausfrau X Bock hat sich eine weitere Kreditkarte zu besorgen nur einen neuen Account wieder freizuschalten. Klar Extrembeispiele wie das von dir genannte wird es immer und überall geben und gegen diese wird man auch wenig machen können.

Das beziehe ich nicht auf EVE sondern auf das ganze Genre. Ich sehe es einfach nicht ein das Leute denen es entweder an Zeit und/oder Skill fehlt sich via Echtgeld Vorteile verschaffen können. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass das ohnehin eher ein Problem von Sandboxspielen ist.. bei den ganzen Themenparks spielt die Ingamewährung meist eh keine Rolle ^^
 
D

Deleted member 317

Guest
Dann sind die Cheats die man via Menübefehl eingibt auch keine Cheats weil sie ja im Spiel enthalten sind? ^^

Das ist jetzt schon absichtliches Missverstehen, oder? Cheaten ist in die Eingeweide eingreifen und Dinge ummodeln ... via Menübefehl sind sie in der Regel (nicht immer) für Entwickler gedacht zum testen. Heutzutage aber auch nur noch selten anzutreffen ... gerade eben im Zeitalter von Trophies und Achievements.

Ich sehe es einfach nicht ein das Leute denen es entweder an Zeit und/oder Skill fehlt sich via Echtgeld Vorteile verschaffen können. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, dass das ohnehin eher ein Problem von Sandboxspielen ist.. bei den ganzen Themenparks spielt die Ingamewährung meist eh keine Rolle ^^

Ach bitte ... als ob die meisten Leute damit irgendwas reißen könnten. Ich erinnere mich an die Aufregung bei WoW, wo arme Inder irgendwelche Charaktere für harte Währung auf Lvl XX hochgelevelt haben, weil der Spieler keinen Bock darauf hatte. Der zahlte, der andere levelte und das Ergebnis? Der Zahlende konnte zwar dann nen Level XX Charakter nutzen, hatte aber keine Ahnung wie der funktionierte, weil er selbst nicht die letzten 200h damit zugebracht hat dieses Level zu erreichen.
 
Oben Unten