• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Anime Love, Death & Robots

Alle gesehen. Die Geschichten sind sehr verschieden und haben kaum Gemeinsamkeiten. Die meisten sind dabei recht unterhaltsam, einige wenige hingegen richtig, richtig gut. Insgesamt fand ich die Serie sehr gut auch wenn die Highlights eher dünn gesäht waren. Dabei hilft vor allem die Episoden im Schnitt allesamt sehr kurz sind. Die Zeit reicht um einen für die guten Folgen zu begeistern und ist kurz genug damit kaum Ärger aufkommt wenn eine Folge schwach ist. Die Reihenfolge der Episoden ist nicht bei jedem gleich, deswegen liste ich die hier nach meiner Bewertung auf:

5 von 5. Die Dinger Rocken !

The Secret War - Ein russischer Kommandotrupp bekämpft dämonische Ghoule während des zweiten Weltkrieges. Absolut cooles Setting.
Sonnie's Edge - Hammerharte Episode um ferngelenkte Monster die Gladiatorenkämpfe bestreiten.

4 von 5. Sehenswert.

Shapeshifters - Ami-Werwölfe gegen den Taliban.
Suits - Cowboys in Mechs verteidigen ihr Land gegen Aliens.
Lucky 13 - Ein Rookie muß sich im Unglücksschiff "Lucky 13" beweisen.

3 von 5. Unterhaltsam, kann man gut schauen, muß ich aber nicht erneut sehen.

Three Robots - 3 Roboter Touren durch die Ruinen der menschlichen Zivilisation.
Sucker of Souls - Ein Archeologe und seine Söldner erwecken das Böse.
When the Yohurt took over - Intelligenter Yoghurt übernimmt die Führung.
Beyond the Aquila Rift - Ein Raumschiff kommt vom Kurs ab.
Good Hunting - Ein Chinesischer Monsterjäger in einem Steampunk-Setting. Die Geschichte ist durchaus gut. Leider schadet es der Episode das sie nicht mehr Zeit hat ausführlicher erzählt zu werden.
Helping Hand - Eine Astronautin verliert den Halt und muß Rettung finden. Erinnerte mich stark an "Gravity" (von dem ich nur Trailer kenne).
Blindspot - Eine Gruppe von Mad-Max Shadowrunnern überfällt einen Supertruck.
Ice Age - Ein Ehepaar findet eine Zivilisation in ihrem Kühlschrank.
Alternate Histories - Hitler stirbt auf 6 verschiedene Arten und wir erfahren was daraufhin passiert währe.

2 von 5. Meh. Nicht abgrundtief schlecht aber ich hätte im Nachhinein lieber was anderes in der Zeit gemacht.

The Witness - Eine Zeugin versucht dem Mörder zu entkommen.
Zima Blue - Ein Künstler enthüllt sein Meisterwerk.
The Dump - Ein Bürokraft versucht einem Penner den Schrottplatz wegzunehmen.
Fish Night - Zwei Typen stranden in der Wüste und werden Zeuge eines seltsamen Spuks.

1 von 5. Übelster Schrott den ich nicht zuende gucke.
--
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Ist einfach großartig.
Viele Serien, die heute durchaus guten Anklang finden, sehe ich als reine Zeitverschwendung. Aber für Rollenspieler, Weltenbastler oder einfach Leute auf der Suche nach abgefahrenen Settings, ist Love, Death & Robots doch ein Muss.
 
Mich erinnert es an die guten alten Zeiten von Heavy Metal. Extrem kreative, kleine Storyhooks, die einen - so man es zulässt - jedes Mal umhauen (können). Ich glaube auch, dass meine Präferenzen anders sind. Es kommt halt stark darauf an, wie einem der Aufhänger und daraus die kleine Idee aus diesem Setting gefällt.

Staffel zwei wurde angekündigt.

https://www.giga.de/filme/love-death-robots/news/love-death-robots-staffel-2-moeglich/
 
Oben Unten