Mutant Chronicles 3 Lieblingsfraktionen

Welche Fraktionen gefallen Dir am besten?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Welche Fraktionen bei Mutant Chronicles gefallen euch besonders gut?

Bei mir sind es vor allem Bauhaus, die Söhne Rasputins, Whitestar und die Bruderschaft. Bei den ersten drei liegt es an meinem Interesse für das deutsche Kaiserreich/Preußen und Rußland, bei der Bruderschaft ist es ebenfalls das Erscheinungsbild kombiniert mit einem nicht ganz so übertriebenen Auftreten wie die Ekklesiarchie bei Warhammer 40000.

Edit: Mishima finde ich auch sehr cool.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
Hab damals in unserer Tabletop Phase (1. Edition) gerne Cybertronic gespielt. Bei den doch eher teuren Einheiten hat jeder Verlust echt weh getan. Funktionierte aber erst gut mit den Erweiterungen, im GRW war einfach zu wenig Auswahl an Einheiten.
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Cybertronic habe ich bei meinem Erstkontakt mit Warzone (auch wenn ich es nie richtige gespielt habe) ebenfalls cool gefunden (Dr. Diana ist echt süß! ;)), aber irgendwann bin ich auf Bauhaus/Bruderschaft umgeschwenkt.

Im Rollenspiel reizt mich Cybertronic-Angehörige zu spielen nur wenig. Der Konzern eignet sich jedoch sehr gut als Gegner, wenn man außer der Dunklen Legion noch einen anderen bedrohlichen Antagonisten einbauen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Ist eigentlich ein Chronopia 3 auch in Arbeit?
Von einem neuen Chronopiatabletop oder gar einer Rollenspielversion habe ich leider noch nichts gehört.

Und was genau ist Whitestar?
Whitestar ist eine neue Fraktion in der 3. Edition des Rollenspiels. Whitestar ist größtenteils auf der Erde ansässig und kontrolliert ganz Rußland sowie Teile Mittel- und Westeuropas. Man kann sich die Gruppe als eine Mischung aus Zarenreich und Sowjetunion mit Falloutelementen vorstellen. Die Beziehungen insbesondere zu Bauhaus, aber auch Imperial und Capitol sind angespannt, da sie die Erde im Stich gelassen haben. Etwas besser sind die Beziehungen zu Mishima, da sich der Konzern einmal nicht an einer Rückeroberung der Erde beteiligen wollte. Mit Cybertronic kommen sie auch noch einigermaßen aus, da dieser Konzern keinen Ballast früherer Konflikte mit sich herumschleppt. Zur Bruderschaft ist das Verhältnis dagegen gut. Whitestar selbst ist außenpolitisch sehr zurückhaltend, aber an den großen Kämpfen gegen die Dunkle Legion haben sie sich auch beteiligt. Diplomatische Kontakte zu den Konzernen gibt es vor allem über das Kartell.


Tabletopregeln gibt es bislang nur für die drei zum Rollenspiel erschienen Miniaturen (der Resector, eine auf das Wiederfinden alter Technologien spezialisierte Karriere, die Nachthexe, eine Pilotin, sowie der Knochenhusar, ein auf Monsterbekämpfung spezialisierter Krieger). Aber vielleicht gibt es in der nächsten Version von Warzone Resurrection (insgesamt die 5. Tabletopedition) eine Armeeliste. Und in der Neuauflage von Siege of the Citadel gibt es ebenfalls Whitestar-Miniaturen.

Die Stämme der Erde wurden nicht rauseditiert, die Söhne Rasputins werden z. B. im Quellenbuch sogar ausdrücklich erwähnt. Ich hoffe sehr, daß es im Dark Eden-Quellenbuch dann auch Regeln für SC aus den Stämmen gibt.

Hier noch zwei Bilder von Whitestarpersonen:

Das ist die Herrscherin, die Zarin (das Aussehen ist übrigens der Ehefrau des Modiphius-Gründers, einer Weißrussin, nachempfunden).

Ein Knochenhusar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben