• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Kummerkasten und Meckerecke

Totz66

Kainit
Ich wäre dafür, Totz und Vincente zoffen und zerfleischen sich jetzt per Unterhaltung und es geht weiter.

Was hält Euch auf? Ich werde dazu nicht mehr sagen als ich es schon getan habe. Nichts von dem was ich schreibe soll jemanden persönlich angreifen und dabei bleibt es auch. Ich hab auch nichts gegen Volker gehabt, aber weil ich Buchet als Brechmittel empfand hab ich alles getan um den abzusägen und was ich von Caitiff halte hab ich auch vorher schon hie und da deutlich gemacht und Moishe findet nachdem Jenny weg ist sind es genug davon in der Stadt und speziell eine Geißel schränkt nur seine Autorität ein ganz abgesehen von einem eigenen Sitz im Rat für die...klar ist das machtgeil, voreingenommen und egoistisch aber ich lass mir seit Jahren von fast jedem hier sagen das die Ventrue so sind also sollte die Entwicklung keinen hier wundern...
 

Drakun

Pflanze
Es gibt halt zwei Arten von IT Zoff: Schauspiel und Wettstreit. Beim ersten stimmen die Spieler ab, was passiert, und erzählen dann die Geschichte. Beim zweiten lassen die Spieler die Figuren mit nur wenig Abstimmung gegeneinander handeln und die Spielleitung ist Schiedsrichter. Finde ich beides legitim, wer das anders sieht sollte es vorher deutlich kommunizieren.
 
Wettstreit funktioniert in einem Rollenspiel wie V:tM nicht weil es dafür zu erzählerisch ist. Es ist als würde man versuchen im "Geschichten schreiben" zu gewinnen.
Das heißt man kann nicht wie im Go einen richtigen Wettstreit machen. Daneben ist es ein Problem wenn einer der Wettstreiter zugleich auch Schiedsrichter ist.
Schauspiel geht durchaus, wobei es dazu dienlich ist wenn man sich abspricht beziehungsweise versteht.

Was meines Erachtens nicht geht ist den IT Streit über OT Mittel zu führen und zu versuchen zu gewinnen in dem der andere Spieler, nicht die Spielfigur, aus dem Spiel oder an den Rand des Spiels gedrängt wird.
 
Oben Unten