Kartenverschleiß

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Sworddancer schwört ja auf Schutzhüllen/card sleeves und in der originalen Box von Rio Grande Games ist sogar ein Hinweis auf eine Bezugsquelle drin.

Aber habt ihr durch das ständige Mischen wirklich so starke Abnutzungserscheinungen auf den Karten? Bzw stört euch das?
 

Sworddancer

Hârniac
AW: Kartenverschleiß

Ich gehöre zu der Sorte Spieler, der bei vielen seiner Spiele die Karten in Schutzhüllen stecken hat und sich Sortierkästen im Baumarkt kauft, um die Spielfiguren ordentlich sortiert in die Schachtel zu packen.
Ich bilde mir ein, dass dies die Lebensdauer der Spiele erhöht.
So brauche ich mir ein Spiel meist nicht nochmal neu kaufen, und kann dieses Geld eher in neue Spiele investieren. ,)

Allerdings bin ich auch etwas entspannter geworden, was das angeht.
Früher habe ich Schadensspuren an meinen Spielen gehasst und mich sehr darüber aufgeregt.
Neulich habe ich bei einem besuch bei meiner Familie mit Mutter, Stiefvater und zwei Stiefbrüdern "King of Chicago" gespielt.
War erst die zweite Partie, die dieses Spiel sah.
Meine Mutter schaffte es, gedankenverloren die Teetasse auf einem Würfel abzustellen, wodurch die Tasse natürlich umfiel. Ausgerechnet bei ihr waren die Kartenstapel. So wurden also etliche Karten nass, sowie das vor ihr liegende Spielmaterial ("Ressourcen" Marker, Geldscheine, Spielmappe...).
Die Karten waren noch nicht in Schutzhüllen...

Ich bin ruhig geblieben.
Gar nicht schlecht, eigentlich. Man wird eben entspannter im Alter. ;)

Aber forcieren muss man ja Gebrauchsspuren oder Schäden nicht. ;)
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Kartenverschleiß

Ich gehöre zu der Sorte Spieler, der bei vielen seiner Spiele die Karten in Schutzhüllen stecken hat und sich Sortierkästen im Baumarkt kauft, um die Spielfiguren ordentlich sortiert in die Schachtel zu packen.
Ich bilde mir ein, dass dies die Lebensdauer der Spiele erhöht.
So brauche ich mir ein Spiel meist nicht nochmal neu kaufen, und kann dieses Geld eher in neue Spiele investieren.
Was wohl ein Psychologe dazu sagen würde? :D

Man könnte ja so richtig durchgenudelte Spiele einfach an (spiel)bedürftige Leute verschenken und man holt sich selber zum Dumpingpreis an der Ecke ein neues. Vielleicht vergrößert das die Spielgemeinde.
 

Sworddancer

Hârniac
AW: Kartenverschleiß

Meinen Beitrag zur Vergrößerung der Spielergemeinde leiste ich dadurch, dass ich mit einer Kollegin zusammen hier bei Bosch in England jeden Donnerstagnachmittag/-Abend zum Spielen in der Kantine aufrufe. ;)
 

Sworddancer

Hârniac
AW: Kartenverschleiß

Im Moment noch recht verhalten... wir sind meist um die 8-10 Leute.
Allerdings waren die meisten davon Studenten, und die sind gerade wieder zurück in die Heimat, bzw. haben ihr Praktikum beendet.
Seitdem sind wir eher 6-8.
Aber wir sind zuversichtlich und bauen weiter auf. Nun ist ja die kalte, dunkle Jahreszeit angebrochen. Vielleicht geht da was. Vielleicht öffnen wir einfach zusätzlich die Bar. ;)
 

Kamestar

Invader from outa space
AW: Kartenverschleiß

@Sworddancer: Dann sind wir ja quais Kollegen :D ich sitze momentan im gleichen Laden, nur in Feuerbach.

@Topic: ich war auch jemand, dem die Adern hervorgetreten sind, wenn jemand Bier übers Brett gekippt, oder die Karten geknickt hat. Mittlerweile bin ich da aber auch gelassener geworden, weise aber meine Mitspieler (vorallem wenn ich noch nie mir ihnen gespielt habe) trotzdem darauf hin, dass ich es nicht gerne habe, wenn sie das Material zu sehr strapazieren. Ich ziehe mir ja auch automatisch die Schuhe aus, wenn ich zu jemanden das erste mal in die Wohnung gehe ;) Besonders schützen tue ich aber meine Spiele nicht und das wird auch bei Dominion nicht passieren.
 
Oben Unten