• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

VtM 3.Ed - Revised Humble Bundle V:tM

Teylen

Kainit
Ich kann das Humble RPG Bundle nur empfehlen.

-) Man bekommt alle wichtigen Bücher für VtM 2nd revised
-) Man bekommt die brandneuen MET-Regeln
-) Man spendet dem WWF und der UNHCR (UN Refugee Agency)
=> Für nur ~13,50€ zu einem Rabatt von etwas über 93%

-) Man bekommt zwei neue, recht hochwertige Pins die normalerweise 35,70€ plus Versand kosten
-) Plus alles oben genannte
=> Für nur ~29,60€ zu einem Rabatt von immerhin noch über 87% (Tatsächlich in Deutschland noch mehr wenn man noch den gesparten Versand bedenkt)

Hinsichtlich der Pins habe ich extra nachgefragt ob diese auf dem Qualitätsniveau der By Night Studio Pins sind.
Was mir dann seitens Jasons bestätigt wurde. Das heißt sie sind etwas dicker als die alten Pins, daher solider und haben echte Vertiefungen.
Wenn man mehr als ein Set der Pins haben will sollte man das Humble RPG Bundle mit einer unterschiedlichen Mailaddresse nochmals unterstützen.

Wobei man natürlich auch zu den Spar Optionen von ~90cent oder ~7,20€ greifen kann und immerhin noch einiges an VtM Büchern bekommt.

Das Onyx Path Publishing da ein Summer Bundle gegensetzt. Mit geringeren Sparfaktor, eher übersichtlichen Umfang und ohne Charity Aspekt. Auf mich wirkt es ein wenig so nach "Hey, wartet! Bevor ihr das Geld an einen Guten Zweck für ein fettes Paket gebt, wie wäre es wenn ihr es <hierfür> uns gebt."
 

hchkrebs

Adren
Das Onyx Path Publishing da ein Summer Bundle gegensetzt. Mit geringeren Sparfaktor, eher übersichtlichen Umfang und ohne Charity Aspekt. Auf mich wirkt es ein wenig so nach "Hey, wartet! Bevor ihr das Geld an einen Guten Zweck für ein fettes Paket gebt, wie wäre es wenn ihr es <hierfür> uns gebt."
Da schwingt wieder dein Abneigung für Onyx Path mit, oder...?

Rein von wirtschaftlichen her sind die Bücher die White Wolf bei Humblebundle für die Aktion zur Verfügung stellt nicht so viel wert. Klar, jeder Kunde würde bei DriveThru viel mehr dafür zahlen, aber die Bücher waren in den letzten Jahren so, oder in ähnlichen Konstellationen in Promos und Sonderangeboten und Aktionen. Ihre Verkaufszahlen können nicht toll sind.
Angelegt wurden die PDFs noch von CCP und White Wolf hat sie in dem Gesamtpaket 'White Wolf IPs' gekauft. Ihre Investitionssumme in die Produkte ist also nicht so hoch. Das neue MET von ByNight ist wohl etwas wertvoller, aber wie hoch da wirklich die Verkaufszahlen noch sind weiß ich auch nicht. Gehostet werden die Downloads alle bei Humblebundle, so dass das wohl auch keine Kosten für ByNight oder White Wolf sind. Bleiben die Pins als einzige Kostenquelle neben dem Porto. Die werden aber von den Kaufpreis abgezogen, ehe die Verteilung auf Humble, Anbieter und Spene geschieht, wie man im Kleingedruckten lesen kann:
To cover costs for physical merchandise and shipping a deduction of $9.14 plus taxes will be made for qualifying bundles. Custom payment split ratios still apply to remaining payment.
In wie weit die Erfahrung von HumbleBundle zeigt, dass sich der Kaufpreis zwischen Humblebundle, Anbieter (hier WhiteWolf&BNS) und Spende verteilt weiß ich nicht. Aber selbst wenn viele Leute alles in die Spende legen und HmbleBundle und BNS kein direktes Geld geben, wird es sich für die Leute lohnen. Weil, nicht du als Käufer spendest den Charities, HumbleBundle tut dies. Und das bedeutet, sie können die Spenden auf ihre Steuerlast anrechnen lassen.

DriveThru auf der anderen Seite hat auch manchmal Charity-Aktionen, aber im Moment nicht. Sie haben aber einen Summer Sale. Das Angebot von OnyxPath läuft über DriveThru, welche die Downloads hosten und dafür ihren Anteil wollen. Davon abgesehen sind deren Bücher die aktuell neuste Edition von Vampire und deren Verkaufszahlen sind vermutlich immer noch deutlich höher als die der Bücher die White Wolf bei HumbleBundel verramscht. Und, diese Bücher haben ggf. noch nicht so viel Gewinn abgeworfen, seit sie veröffentlicht wurden. Die Bücher für begrenzte Zeit für 20% von ihren normalen Verkaufspreis anzubieten ist das schon kein schlechtes Angebot.

Der Punkt ist, dass beide Angebote schon knallhart kalkuliert sind und dass das HumbleBundle Angebot mehr Text für weniger Geld bringt nicht daran liegt das White Wolf oder BNS spendabler wären.

EDIT: bei genauerer Überlegung bedeutet die Meldung von Humblebundle, dass sie für $9.14 plus Steuern zwei Pins + internationales Porto bezahlen können. Klar, hat HumbleBundle weit niedrigere Gemeinkosten als die Paar Hansel bei BNS, aber dennoch verglichen mit den $20+Porto für einzelne Pins die BNS anbietet ist da sicher auch gut Gewinnspanne dabei. Und zwar für BNS und die Firma die sie eigentlich herstellt. Leider können wir auf HumbleBundle nicht sehen, wieviele der 10.000+ Bundles die Pins wirklich dabei hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Teylen

Kainit
Nein. Das hat wenig mit der Abneigung gegenüber Onyx Path Publishing zu tun.
Mehr damit das es einer Wohltätigkeitsaktion ziemlich konstruktiv in den Rücken schießt.

Hinsichtlich der Argumentation der Angebote sowie Promotions gab es nicht nur solche zur Vampire: The Masquerade 2nd revised sondern auch solche zu unterschiedlichen Vampire: the Masquerade 20th Edition sowie unterschiedlichen Büchern aus der neuen World of Darkness respektive den Chronicles of Darkness. Davon darauf zu schließen das sich die Produkte nicht besonders gut verkaufen finde ich nicht besonders nachvollziehbar. Es handelt sich dabei schlicht um relativ gewöhnliches Marketing. Die Absatzzahlen der Mind's Eye Theatre Produkte liegen mir zwar nicht vor, allerdings war es By Night Studios möglich erst vor einigen Monaten eine Person Vollzeit anzustellen. Was Angesichts des übersichtlichen Portfolio an Büchern und Pins doch beachtlich ist.

Hierbei habe ich nicht behauptet das White Wolf oder By Night Studio viel investiert haben.
Ich habe behauptet das White Wolf und By Night Studios ein attraktives, wertvolles Bundle zusammen gestellt hat bei dem ein Teil der Einnahmen den genannten wohltätigen Zwecken zu gute geht. Das im weiteren Onyx Path Publishing sich nicht nur entschieden hat daran nicht teilzunehmen sondern mit einem weniger attraktiven Bundle, das zudem noch teurer ist, wo kein Cent von Richtung wohltätigen Zwecken geht, als Konkurrenz etabliert hat.
Du führst durchaus richtig auf das die aktuellen Kosten für White Wolf und By Night Studios für die Teilnahme am Bundle eher gering sind. Das heißt jenseits des schlichten Desinteresse daran sich bei der Aktion zu beteiligen gibt es für Onyx Path Publishing wenig Grund fern zu bleiben.

In wie weit die Erfahrung von HumbleBundle zeigt, dass sich der Kaufpreis zwischen Humblebundle, Anbieter (hier WhiteWolf&BNS) und Spende verteilt weiß ich nicht.
Oy, sich zu informieren bevor du andere Leute anstänkerst liegt dir nicht?

Unter dem Punkt "Pay What You Want" gibt es den Eintrag: "Choose where your money goes".
Wenn man dort drauf geht öffnet sich ein Menü mit drei Schieberegler. Für White Wolf (Standard 65%). Für Charity (Standard 15%). Für Humble Bundle Trinkgeld (Standard 20%). Die kann man nach persönlichen belieben hin und her ziehen. Das heißt wenn man, wie du WW sowie BNS wohl abgrundtief verachtet, kann man White Wolf auf 0% ziehen und Charity die 80% geben.
Mit der einzigen Einschränkung das sich Humble RPG Bundle für physische Güter und das damit verbundene Handling etwa $10 ausbittet. Woraufhin der Rest entsprechend der gewählten Verteilung verteilt wird. Was sogar in dem von dir zitierten Text steht.

Das heißt ich habe dort $40 drauf geworfen. Wenn ich nicht mit den Schiebereglern gespielt hätte (hab ich), hätte ich:
Humble Bundle 10$ für das Handling gegeben
Humble Bundle 6$ als Trinkgeld gegeben
Charity $4,50 gegeben.
White Wolf $19,50 gegeben.
(Der Standard Pin-Bund'ler gibt WW $14,95, Charity $3,45, Humble Bundle $4,60 + $9,14)

Das sich Humble Bundle für meine, im Grunde meines schwarzen Herzens, Pin-Bestellung vielleicht Steuererleichterungen holt soll mir egal sein. Zumal ihre Policy zur Spenden Weitergabe durchaus solide wirkt.

Davon abgesehen sind deren Bücher die aktuell neuste Edition von Vampire und deren Verkaufszahlen sind vermutlich immer noch deutlich höher als die der Bücher die White Wolf bei HumbleBundel verramscht. Und, diese Bücher haben ggf. noch nicht so viel Gewinn abgeworfen, seit sie veröffentlicht wurden.
Das V20 GRW ist von 2011 und damit deutlich älter als as MET:VtM das 2013 erschienen ist.
[Wobei gerade die V20 GRW noch nicht einmal von Onyx Path Publishing, die sich später formierten, gemacht wurde]

Hinsichtlich des Angebot finde ich es nicht nur schlecht weil es einer Charity-Aktion Geld abgräbt oder weil damit Onyx Path sich ziemlich deutlich abseits von White Wolf positioniert.
Ihr V20-Paket ist nüchtern betrachtet, imho, ziemlich lust-, farb- und glanzloser Hänger.
Man kriegt im Grunde nur das Grundregelwerk, den arg dünnen / viel kritisierten Companion und zwei NSC Bände (Dust to Dust war damals iirc als "kostenlose" Dreingabe drin).
Kein Anarchs Unbound, Lore of the Clans, Rites of the Blood, Guide to the Tal'Mahe Ra oder die anderen Sachen die man eigentlich wirklich gern hätte wenn man V20 spielt.

EDIT: bei genauerer Überlegung bedeutet die Meldung von Humblebundle, dass sie für $9.14 plus Steuern zwei Pins + internationales Porto bezahlen können. Klar, hat HumbleBundle weit niedrigere Gemeinkosten als die Paar Hansel bei BNS, aber dennoch verglichen mit den $20+Porto für einzelne Pins die BNS anbietet ist da sicher auch gut Gewinnspanne dabei. Und zwar für BNS und die Firma die sie eigentlich herstellt.
Das By Night Studios bei dem $20 plus Versand neben der Kostendeckung auch eine Gewinnspanne dabei hat ist recht klar.
Ich würde nicht unbedingt behaupten das BNS jetzt unbedingt die Preise so niedrigst wie möglich ohne Gewinn ansetzt.
Stiert auf ihr Elder GM 2016 Ticket und das sie lieber reic..Methusaleh wäre

Wobei bei der Gewinnspanne wohl ein ziemlich großer Teil auch noch für die (initiale) Produktionkosten draufzugehen scheint. Ansonsten ist es schwer zu erklären wieso sie nicht doch die fehlenden Werwolf Pins gemacht haben. Bei den $10 für die Pins dürfte für Humble RPG Bundle gerade nach Lagerhaltung und Versand nicht mehr soviel drin sein.
Wobei, bei genauer Überlegung, Betrachtung sollte auch auffallen das die Pins mit $18 mehr auf die nächst niedrigere Stufe drunter aufschlagen.
 

hchkrebs

Adren
Nein. Das hat wenig mit der Abneigung gegenüber Onyx Path Publishing zu tun.
Mehr damit das es einer Wohltätigkeitsaktion ziemlich konstruktiv in den Rücken schießt.
Woher willst du das wissen. Gibt ja keine Zahlen ob das eine das andere beeinflusst haben wird, wenn denn beide rum sind.

Hinsichtlich der Argumentation der Angebote sowie Promotions gab es nicht nur solche zur Vampire: The Masquerade 2nd revised sondern auch solche zu unterschiedlichen Vampire: the Masquerade 20th Edition sowie unterschiedlichen Büchern aus der neuen World of Darkness respektive den Chronicles of Darkness. Davon darauf zu schließen das sich die Produkte nicht besonders gut verkaufen finde ich nicht besonders nachvollziehbar. Es handelt sich dabei schlicht um relativ gewöhnliches Marketing.
Die Bücher zu den PDFs im Humblebundle sind alt. Die Annahme dass jeder der sie haben wollte sie auch gekauft hat ist recht naheliegend. Generell ist davon auszugehen, dass ein Buch sich kurz nach dem Erscheinen am Stärksten verkauft und dann mehr oder weniger schnell abnimmt. Das MET Buch ist das einzige neuere in den Humblebundle PDFs.

Die Absatzzahlen der Mind's Eye Theatre Produkte liegen mir zwar nicht vor, allerdings war es By Night Studios möglich erst vor einigen Monaten eine Person Vollzeit anzustellen. Was Angesichts des übersichtlichen Portfolio an Büchern und Pins doch beachtlich ist.
Du vergisst ihre Veranstaltungen. Ich nehme nicht an, dass sie bei der Grand Masquerade auf eine schwarze Null kalkulieren.

Ich habe behauptet das White Wolf und By Night Studios ein attraktives, wertvolles Bundle zusammen gestellt hat bei dem ein Teil der Einnahmen den genannten wohltätigen Zwecken zu gute geht. Das im weiteren Onyx Path Publishing sich nicht nur entschieden hat daran nicht teilzunehmen sondern mit einem weniger attraktiven Bundle, das zudem noch teurer ist, wo kein Cent von Richtung wohltätigen Zwecken geht, als Konkurrenz etabliert hat.
Was die Fragen aufwirft, ob 'Onyx Path' überhaupt gefragt wurde, wenn ja was ihre Gründe für eine Ablehnung waren und ob es einen Beleg dafür gibt, dass der Zweck deren Bundle wirklich eine Konkurrenz zu dem HumbleBundle ist.
Du kannst das annehmen, aber ich sehe da eigentlich keinen Grund für. Der SummerSale bei DriveThru ist jeden Sommer und warum sollte OnyxPath sich nicht daran beteiligen? White Wolf tut das übrigens auch. V20 ist ja deren Produkt und es ist auch über den Sale hinaus noch für 20% zu haben, genauso wie das Bundle heute noch verfügbar ist, obwohl der SommerSale nicht mehr auf DriveThru beworben wird.

Du führst durchaus richtig auf das die aktuellen Kosten für White Wolf und By Night Studios für die Teilnahme am Bundle eher gering sind. Das heißt jenseits des schlichten Desinteresse daran sich bei der Aktion zu beteiligen gibt es für Onyx Path Publishing wenig Grund fern zu bleiben.
Nein, ich vermute vielmehr, dass 'Onyx Path' es sich nicht leisten kann oder will seine V20 Bücher so günstig anzubieten.

In wie weit die Erfahrung von HumbleBundle zeigt, dass sich der Kaufpreis zwischen Humblebundle, Anbieter (hier WhiteWolf&BNS) und Spende verteilt weiß ich nicht.
Oy, sich zu informieren bevor du andere Leute anstänkerst liegt dir nicht?
Ich wollte dich nicht anstänkern. Tatsächlich ist die Info etwas, dass ich nicht schnell finden konnte und da ich keine Doktorarbeit schreibe, auch nicht suchen wollte. Wikipedia spricht von 15% die HumbleBundle so bekommt, aber die Zahl scheint mir auch nicht fundiert. Eben weil jeder die Standardverteilung ändern könnte....

Wobei, bei genauer Überlegung, Betrachtung sollte auch auffallen das die Pins mit $18 mehr auf die nächst niedrigere Stufe drunter aufschlagen.
Schon klar, aber davon geht ja nicht alles an HumbleBundle. Tatsächlich haben wir etabliert, dass sie sich vorbehalten $9.14 zu behalten, der Rest könnte ja an andere verteilt werden. Auf der anderen Seite haben die sicher auch ihre Erfahrung und kalkuliert, welche Stückzahlen an PINs sie brauchen werden und sparen durch die Masse sicher viel bei den Pins, was BNS nicht kann, weil sie vermutlich eher kleine Stückzahlen bestellen.
 

Teylen

Kainit
Das zwei Rabatt-Aktionen eine Konkurrenz zueinander darstellen halte ich für eine wirtschaftliche Grundlage.
Es sind beides Promotionen, aktive Werbung die darauf abzielen dem Kunden das Gefühl zu vermitteln beim Kaufen zu sparen. Davon ausgehend das das Kunde eine begrenzte Anzahl freier Geld-Ressourcen hat, nicht an endlosen vielen Promotionen teilnehmen kann während die Illusion des sparen aufrecht erhalten wird sowie der Umstand das die zweite Aktion oftmals als Alternative - nicht Ergänzung - gebracht.

Aus der Perspektive des Marketing ist das eine Konkurrenzsituation die man gewöhnlich versucht eher zu vermeiden.
Wo man, wenn man es kooperativ gestaltet, normalerweise für Synergie-Effekte sorgt die sich in dieser Konstellation nicht finden lassen.

[By Night Studios Portfolio & Ihr erster Angestellter]
Du vergisst ihre Veranstaltungen. Ich nehme nicht an, dass sie bei der Grand Masquerade auf eine schwarze Null kalkulieren.
Ich habe gerade die Grand Masquerade 2016 explizit als ein Beispiel bei dem By Night Studios durchaus hohe Eintrittspreise ansetzt genannt.
Das heißt das Elder Ticket kostet mich $500, ich bin mit $150 bei Dining with Darkness dabei, habe jeweils $50 für Vampire & Vino sowie Wolves & Whiskey ausgegeben, $75 für die Teilnahme bei drei LARP Events und $20 für T-Shirt. Mir tut es etwas leid das ich mir dann doch nicht das Metusaleh Ticket leisten konnte, für $1.500 und ich sehe mich zum Upgrade versucht. Ein Teil des Geldes mag hierbei für die Luxus Location, die meines Erachtens alles was mir im Deutschen Raum untergekommen ist in den Schatten stellt, ein Großteil des Geldes bezahlt allerdings auch die Arbeit von By Night Studios und White Wolf.

Hinsichtlich der Events ist zwar beeindruckend und wohl auch profitabel was By Night Studios auf die Beine stellt, allerdings ist die Grand Masquerade 2016 ihr gerade mal drittes Event. Das heißt davor hatten sie mit Grey Ghost Masquerade 2013 und Las Vegas by Night 2015.

Was die Fragen aufwirft, ob 'Onyx Path' überhaupt gefragt wurde
Angesichts gemeinsamer Aktionen wie der X-Mas in Summer DTRPG Aktion erscheint mir die Idee das eine Kooperation zwischen den Dreien Verlagen umsetzbar ist nicht abwegig. Ebenso wie es die Frage weshalb man dort nicht kooperiert eher verstärkt.
Wohl auch weil ich diese Aktion über die Facebook Seite von White Wolf gefunden habe, die ihrerseits den aktuellen Summer Sale nicht erwähnen - entweder das oder mein Facebook ist spinnert. Derweil erwähnt Onyx Path auf ihrer Seite zwar das Humble RPG Bundle, wobei da deutlich wird das der Summer Sale einen Tag danach startete.

Hinsichtlich der Frage wessen Produkt es ist, die V20 gehört doch eigentlich wie alle WoD Produkte White Wolf.
Was vielleicht ein Grund für das, nach meinem Eindruck, eher eisige Klima zwischen den Entitäten ist. Wobei ich mich da auch etwas Frage ob White Wolf es nicht auch hätte einfach durchdrücken können.

[HumbleBundle]
Wikipedia spricht von 15% die HumbleBundle so bekommt, aber die Zahl scheint mir auch nicht fundiert. Eben weil jeder die Standardverteilung ändern könnte....
Ich würde annehmen das damit die Abweichungen einbezogen wurden. Ansonsten wären es immerhin 20% die Humble Bundle bezieht, wenn man nicht auf die Idee kommt die Aufteilung zu verändern. Allgemein würde ich Humble Bundle durchaus zugestehen halbwegs ehrlich zu agieren. Schließlich machen die ihre Aktionen, auch jenseits des tabletop und LARP Bereich, nicht erst seit gestern.

Was die Pins angeht würde ich behaupten machen sich beide ziemlich gut als Ergänzung des aktuellen Portfolio und halbwegs ikonisch (Ankh & coole Schädelsammlung). Das heißt neben der Promotion Angabe denke ich nicht das die später liegen bleiben.


Hinsichtlich der Bücher, klar sind die größtenteils alt (und auf DTRPG entsprechend billiger als neues). Allerdings ist es schon die überzeugendste Zusammenstellung VtM 2rd rev. Essentials die mir unterkam. Es gibt hier vermutlich "Welche VtM 3rd Bücher soll ich mir holen?" Themen wo genau diese genannt werden. Neben dem recht neuen MET:VtM. Wo man eventuell mehr bei geben könnte, das heißt vielleicht die Spielleiterhilfe, das für sich genommen allerdings schon sehr nützlich ist (hinsichtlich der Infos m.E. umfassender als V20).
Demgegenüber fehlen mir die Essentials bei dem V20 Sale. So das ich geneigt bin eher zu empfehlen bis Ulisses vielleicht mal eine Aktion fährt. Das heißt der SummerSale wirkt auf mich wie eine Standard Sale Aktion die nicht einmal besonders inspiriert ist. Für das Ergebnis der zwei ältesten Kickstarter von OPP plus halt die V20. Wenn man da neue Spieler generieren will,.. das geht doch besser?

Ps:
Das anstänkern war mehr auf die freundliche Einleitung "Da schwingt wieder dein Abneigung für Onyx Path mit, oder...?" bezogen..
 

hchkrebs

Adren
Das anstänkern war mehr auf die freundliche Einleitung "Da schwingt wieder dein Abneigung für Onyx Path mit, oder...?" bezogen..
Schon klar. Ich erinnere mich nur aus verschiedenen anderen Themen, dass du nicht sehr angetan von Onyx Path bist, u.a. wegen der langen Wartezeit auf einen oder mehr Kickstarter...


Das zwei Rabatt-Aktionen eine Konkurrenz zueinander darstellen halte ich für eine wirtschaftliche Grundlage. Es sind beides Promotionen, aktive Werbung die darauf abzielen dem Kunden das Gefühl zu vermitteln beim Kaufen zu sparen. Davon ausgehend das das Kunde eine begrenzte Anzahl freier Geld-Ressourcen hat, nicht an endlosen vielen Promotionen teilnehmen kann während die Illusion des sparen aufrecht erhalten wird sowie der Umstand das die zweite Aktion oftmals als Alternative - nicht Ergänzung - gebracht.
Kann man so sehen, muss man aber nicht. Gerade bei den verhältnissmäßig geringen Beträgen schätze ich die Zahl derer, die sich eines nicht leisten wollen, wenn sie das andere gekauft haben, als eher gering ein. Ich meine ohne die Pins ist man bei $15 bei Humblebundle und bei $14 bei DriveThru. Das sind je unter 14€. Ich sehe da wenige Fälle wo der Kauf des einen das andere unerschwinglich macht.

Soweit ich mich zurück erinnern kann gibt es Rabatt-Aktionen bei unterschiedlichen Händlern zu gleichen Zeit. Meist saisonbedingt, Sommer, Halloween, Weihnachten. Wie gesagt, der Sommer-Sale bei DriveThru ist jährlich. Laut Wikipedia braucht HumbleBundle circa einen Monat von Vertragsabschluss zur Verkaufsaktion. Sie hätten also von dem Sommerverkauf auch wissen können. Auf der anderen Seite bezieht sich das auf die Computerspiele, ob es bei den Bücher-Deals von Humblebundle schneller oder langsamer zugeht sei mal dahin gestellt.

Angesichts gemeinsamer Aktionen wie der X-Mas in Summer DTRPG Aktion erscheint mir die Idee das eine Kooperation zwischen den Dreien Verlagen umsetzbar ist nicht abwegig. Ebenso wie es die Frage weshalb man dort nicht kooperiert eher verstärkt.
"X-Mas in Summer" war aber, iirc, eine DriveThruRPG Aktion. DriveThru hat seine Klienten, die Verlage, animiert Angebote auf die Beine zu stellen, ggf. auch zu besseren Konditionen als der normale DriveThru-Anteil.
Wer das HumbleBundle initiiert hat, weiß ich net, wer da wen gefragt hat, auch nicht.

Hinsichtlich der Frage wessen Produkt es ist, die V20 gehört doch eigentlich wie alle WoD Produkte White Wolf.
Was vielleicht ein Grund für das, nach meinem Eindruck, eher eisige Klima zwischen den Entitäten ist. Wobei ich mich da auch etwas Frage ob White Wolf es nicht auch hätte einfach durchdrücken können.
Was durchdrücken ?
V20 (das Grundbuch) ist von CCP-Ära White Wolf gemacht worden. Es ist auch unter 'White Wolf' in DriveThru gelistet. Dannach hat CCP ja die Bücher-Produktion eingestellt und Alt-White-Wolf'ler 'Rich Thomas' gründete 'Onyx Path' und bekam eine Lizenz zum herausbringen von weiteren Büchern. Wie diese Verträge aussahen weiß man nicht, aber die 'Onyx Path'-Bücher sind z.B. bei DriveThru auch klar als solche gelistet und es ist stark anzunehmen, dass der Lizenznehmer die Bücher auf eigene Rechnung erstellt. Gleiches gilt für BNS. Sie zahlen sicher für die Lizenz, und was sie zahlen ist vermutlich Sockelbetrag + Gewinnbeteiligung, aber das Risiko wenn es nichts wird tragen sie schon quasi alleine.
Als nun 'Paradox-White Wolf' alles von 'CCP-White Wolf' kaufte, haben sie die Onyx-Path-Bücher nicht gekauft, weil die gehören ja Onyx-Path. Und auch die Verträge zwischen CCP und 'Onyx Path'/BNS sind für 'Paradox-White Wolf' bindend.


HumbleBundle hat auch schon ein paar mal materielle Waren verschickt, auch wenn virtuelle Güter eher ihr Gebiet sind. Sie werden das mit den Pins schon kalkuliert haben und ggf. auch irgendwie hin bekommen die am Werk zu schicken, oder durch eine Lagerhalle. Dass sie übrige Pins aber lagern sehe ich nicht passieren, eher dass sie diese an BNS verkaufen, die sie dann weiter verkaufen. Für $20 das Stück.

Klar, sind bei dem HumbleBundle mehr Essentials dabei als bei DriveThru. Aber es sind auch mehr Bücher die wohl schon viele Leute haben, die seltener gekauft werden. Für einen Neueinsteiger sicher gut. Für jemand der seine digitale Sammlung aufbauen will, als Ergänzung der Bücher im Schrank, auch super. Heißt aber nicht, dass das DriveThru-Angebot schlecht ist. Beide sind schon wirtschaftlich sinnvoll für die Macher.
 

Teylen

Kainit
Es gibt verschiedene Gründe weshalb ich von Onyx Path nicht mehr unbedingt angetan bin. Was allerdings aktuell mehr an der Veröffentlichungspolitik, der Preisgestaltung, dem Umgang mit Metaplot wie Setting (Siehe Blog) sowie der bisher enttäuschenden "Einstellung zur/Beteiligung anner" Grand Masquerade liegt. Wo ich bei der Haus Convention zum WoD/CoD doch mehr Einsatz erwarte als das Statement das man hingeht.. so ab 5ten July.

Das es jetzt eine Entschuldigung ist jemanden gleich zu beginn deswegen anzumachen in dem man noch vor dem ersten Austausch von Argumenten die Position des Gegenüber auf sinnlose Abneigung reduziert sehe ich nicht. Ich mache dich ja auch nicht mit den ersten Worten an von wegen
"Oh, da schwingt ja mal wieder mit das ein kritikbefreiter Onyx Path Fanboy bist..."

Kann man so sehen, muss man aber nicht.
Man muss sich nicht an normalen Markt-/Betriebswirtschaftlichen Abläufen orientieren, stimmt.
Man kann davon ausgehen das Leute unbegrenzt 12€ für beliebig viele Rabatt Aktionen ausgeben können, vielleicht.

Hinsichtlich der Konkurrenz Situation würde ich es auch nicht so sehen wenn man sich dort gegenseitig bewirbt, wenn deutlich auf Synergie Effekte gesetzt wird. Wie es normalerweise der Fall ist wenn eine Marke bei unterschiedlichen Händlern mit unterschiedlichen Promo-Aktionen beworben wird.

"X-Mas in Summer" war aber, iirc, eine DriveThruRPG Aktion. DriveThru hat seine Klienten, die Verlage, animiert Angebote auf die Beine zu stellen, ggf. auch zu besseren Konditionen als der normale DriveThru-Anteil.
Der "Summer Sale" ist, soweit du argumentiert hast, auch eine DriveThruRPG bzw. One Bookshelf Aktion.
Das heißt es spricht wenig dagegen entweder das ganze über die gesamte IP zu machen oder auch mal nicht dran teilzunehmen und sich beim Humble RPG Bundle zu beteiligen.

Was durchdrücken ?
Das Onyx Path Publishing sich beim Humble RPG Bundle beteiligt oder dort ein bis mehrere V20-Bücher erscheinen.
Weil jenseits dessen was dort investiert wurde, die IP und damit die Werke, gehören wohl White Wolf. Das heißt sie können darüber wohl ähnlich verfügen wie über die unterschiedlichen Übersetzungen bzw. Originalwerke, seien es die von Feder & Schwert oder die von den Franzosen.

Wobei mein Eindruck ist das die x20 Linien, nachdem sie den "Es ist die 4te Edition" Stempel bekommen haben, auslaufen gelassen werden.
Sowohl von White Wolf die diese nicht weiter fördern, als auch von Onyx Path Publishing die, sofern ich nichts übersehen habe, dort keine weiteren Bücher mehr ankündigten. [Mein Orakel für die Gen Con wäre das der Fokus auf eigenen Rollenspielen sowie der CoD liegt]

@Humble Bundle & Lagerung
Mit Lagerung war die Lagerung während der Aktion bzw. vor dem Verkauf gemeint. Man hat auch Lagerkosten wenn man die Ware schnell durch das eigene Lager dreht und nach der Aktion zurück schickt.
Das heißt wenn es läuft wie bei dem Computer Distributor bei dem ich arbeitete, ordert Humble Bundle bei By Night Studios xy Pins zu einem Preis X, diese werden dann entsprechend des Verlaufs verpackt und verschickt, nachdem der Prozess beendet ist wird ggf. ein letztes Paket gemacht das an BNS geht. Wobei offen ist in wie weit sie über die Einkaufsmenge für Fehlprägungen, Versandfehler über die Vorbestellungsmenge hinausgeht. Der Preis X wird, meiner Vermutung nach, auch als Basis für das dienen was Humble Bundle zurück bekommt. [In der IT Distribution ist man mitunter teilweise froh wenn das Zeug überhaupt aus dem Lager verschwindet. Wobei ich dort nur den Prozess zur Aufnahme, Bewertung und Neu-Bestellung unter Einleitung des Einkaufs designt hab]
By Night Studios wird auch ohne die zurückkehrenden Pins eine Auflage haben von der sie, nach dem Humble Bundle, für $20 das Stück abverkaufen können.

@Qualitätsvergleich
Imho fallen die DTRPG Bundles aus den genannten Gründen eher zurück. Das heißt Einsteiger Bundle gehen imho besser / günstiger. Wobei der Preis für die V20 selber imho durchaus okay & attraktiv ist. Für Sammler hat es eher wenig bis nichts.
Naja und es fehlt auch der Spenden Faktor. Der mich bei HBR überlegen läßt ob ich nochmal ein Set Pins haben mag.
 

hchkrebs

Adren
Naja, du hast Onyx Path angegangen, wegen des Eindrucks, den es bei dir hinterlässt.
Natürlich gibt es bei dem DriveThru Angebot objektiv weniger Bücher und objektiv keinen Charity-Aspekt.
Aber dass es auf dich so wirkt, als wolle man der anderen Aktion das Geld absprechen ist deine subjektive Meinung und da ich ja weiß, dass du net soo angetan von Onyx Path bist fand ich dass das schon ein legitimer Kommentar ist.


Man muss sich nicht an normalen Markt-/Betriebswirtschaftlichen Abläufen orientieren, stimmt.
Man kann davon ausgehen das Leute unbegrenzt 12€ für beliebig viele Rabatt Aktionen ausgeben können, vielleicht.
Nicht unbegrenzt oft, aber in deutschen Mittel werden pro Haushalt 390,-e für Unterhaltung und Freizeit ausgegeben. Da sind einmal mehr 14€ schon nicht abwegig. Leite ich halt V20 statt mir nen 3D Film anzuschauen.

Wie gesagt, ich schätze nicht, dass das eine Angebot signifikant das andere schmälert. Und die bei Humble Bundle wohl auch nicht, denn sie haben das Angebot ja direkt in den jährlichen DriveThru Summer Sale gelegt.

Der "Summer Sale" ist, soweit du argumentiert hast, auch eine DriveThruRPG bzw. One Bookshelf Aktion.
Das heißt es spricht wenig dagegen entweder das ganze über die gesamte IP zu machen oder auch mal nicht dran teilzunehmen und sich beim Humble RPG Bundle zu beteiligen.
Das weißt du nicht. Du weißt nicht, was die Verträge zwischen DriveThru und OPP aussagen. DriveThru behält 30% des gezahlten Preises, wenn man exklusive bei ihnen verkauft, aber 35% wenn man nicht exklusiv bei ihnen verkauft. Eine Teilnahme an HumbleBundle könnte für OPP Vertragsbruch sein. 'White Wolf' auf der anderen Seite hatte vor der DriveThru-Zeit schon Bücher regulär in Handel und hat daher vermutlich keinen Exklusive-Verkäuferstatus bei DriveThru.
HumbleBundel erfüllt die Lieferung der PDFs ja selbst, anders als bei z.B. BundleOfHolding, die meist über DriveThru ihre Pakete erfüllen (aber nicht immer).

Weil jenseits dessen was dort investiert wurde, die IP und damit die Werke, gehören wohl White Wolf.
Äh, nein. So funktioniert Lizenzrecht nicht. Wenn OPP ein Buch für White Wolf geschrieben hätte und dafür bezahlt worden wäre, dann würde das Werk White Wolf gehören. Aber White Wolf hat kein Buch gekauft, sie haben eine Lizenz verkauft für ein gewisses Entgelt OPP also erlaubt Bücher in dem Setting auf eigene Rechnung zu erschaffen und zu verkaufen.
Das ist der selbe Unterschied wie ob du einen Arbeiter einstellst der deine Äpfelbäume aberntet, oder ob du den Acker verpachtest. Bei Möglichkeit a) zahlst du Geld und bekommst Äpfel (die du dann verkaufen kannst). Bei Möglichkeit b) bekommst du Geld aber der Pächter darf die Äpfel verkaufen. Ggf. richtet sich das Geld das du bekommst z.T. nach dem Erlös des Apfelverkaufs, aber das muss nicht sein.

Das heißt sie können darüber wohl ähnlich verfügen wie über die unterschiedlichen Übersetzungen bzw. Originalwerke, seien es die von Feder & Schwert oder die von den Franzosen.
Und so ähnlich bedeutet 'gar nicht'. Die Bücher von "Feder & Schwert" sind deren Bücher. Kein Anderer darf sie ohne deren Zustimmung verkaufen. Sie dürfen sie ggf. auch nicht verkaufen, weil deren Lizenz abgelaufen ist, aber das hängt von der genauen Gestaltung des Lizenzvertrag ab.

Wobei mein Eindruck ist das die x20 Linien, nachdem sie den "Es ist die 4te Edition" Stempel bekommen haben, auslaufen gelassen werden.
Sowohl von White Wolf die diese nicht weiter fördern, als auch von Onyx Path Publishing die, sofern ich nichts übersehen habe, dort keine weiteren Bücher mehr ankündigten. [Mein Orakel für die Gen Con wäre das der Fokus auf eigenen Rollenspielen sowie der CoD liegt]
Haben sie einen "Es ist die 4te Edition"-Stempel?
Generell hast du Recht. Ich weiß nicht wie es zwischenmenschlich bei denen aussieht, aber ich hatte in Kerpen schon den Eindruck, dass man bei OPP etwas angefressen war, dass CCP das gesamte Paket verkauft hat. Das ist so, wie wenn dein Vermieter die Wohnung in der du wohnst verkauft, und du dass erst mitbekommst, wenn der neue Vermieter sich vorstellt.
Und es war ja klar, dass OPP eigene Pläne hatte (die wohl von CCP gebilligt waren), die durch den Verkauf hinfällig wurden, wie eben eine 4te Edition von Vampire.
Das sie unter den Bedingungen ggf. weniger WoD Material in den x20 Reihen herausbringen werden, oder das auslaufen lassen, erscheint ja auch sinnvoll. Ich meine warum Geld für eine Lizenz ausgeben, wenn dann die kreative Kontrolle fehlt. Da lizenziert man eben nur noch CoD und ggf. Exalted und zahlt weniger, kann dort dann aber auch mit mehr Freiheiten arbeiten.

Imho fallen die DTRPG Bundles aus den genannten Gründen eher zurück. Das heißt Einsteiger Bundle gehen imho besser / günstiger. Wobei der Preis für die V20 selber imho durchaus okay & attraktiv ist. Für Sammler hat es eher wenig bis nichts. Naja und es fehlt auch der Spenden Faktor. Der mich bei HBR überlegen läßt ob ich nochmal ein Set Pins haben mag.
Klar, dass man wenn man die PDFs schon über Kickstarter bekommen hat den Bundle bei DriveThru nicht gut findet, weil man ja schon alles hat. Ist bei Humble Bundle in meinem Fall aber auch nicht anders. 1 Buch dass ich nicht schon in einer anderen Aktion, z.B. als Bonus bei einem Kickstarter, erhalten hätte...


@Beckett's Diary
Du schreibst im Blog, dass das Versprechen hinfällig sein, dass V20 Metaplot befreit wäre. Nun, das ist zum einen eine Aussage von 'White Wolf' gewesen, ehe CCP deren Büros dicht gemacht hat. Zum anderen ist es eine Sammlung des Meta-Plots aus allen VtM Editionen und V:ES die in den Buch in Form eines Tagebuches aufgearbeitet werden soll. V20 Metaplot wird zwar auch genannt, aber den gibt es ja essentiell nicht, also können sie auch nicht so viel darüber schreiben.
Aber es war ja nie so, dass V20 den Metaplot der früheren Editionen ignoriert hätte, im Gegenteil haben sie zu Clans und Blutlinien nette Sidebars gemacht, in denen er zusammengefasst wurde.
 

Teylen

Kainit
schulterzuck
Dann ist es wohl auch ein legitimer Kommentar wenn ich jetzt vor jedem deiner Post feststelle das alle deine Argumentation darauf beruht du ein unkritischer OPP Fanboy bist und die Beiträge entsprechend subjektiv gefärbt.

Nicht unbegrenzt oft, aber in deutschen Mittel werden pro Haushalt 390,-e für Unterhaltung und Freizeit ausgegeben. Da sind einmal mehr 14€ schon nicht abwegig. Leite ich halt V20 statt mir nen 3D Film anzuschauen.
Das ist wirtschaftlich betrachtet respektive hinsichtlich der Markt-Realität gerade in der Schlussfolgerung ziemlicher Unfug.
Das eine Person ein Budget hat heißt nicht das man innerhalb des Budget problemlos so viele Marketing Aktionen starten kann wie es in der Summe der Marketing Aktionen unter dem Budget bleibt. Gerade bei Beträgen über $10€.
Schließlich stehen dort noch andere Unterhaltungsangeboten und Freizeitangebote im Weg. Das heißt Vereinsmitgliedschaften, Kino-Abende, Pokemon Go, Spiele mit Micro Payments, Kickstarter und andere Rollenspiele. Dazu kommen noch weitere konkurrierende Rabatt Aktionen. Seien es andere RPG Bundle, GoG, Steam oder viele mehr.

Das heißt natürlich kann es dabei vorkommen das jemand des Budget für beides hat.
Das ändert allerdings nichts daran das die Promotions in Konkurrenz zueinander stehen.
Gerade aufgrund der fehlenden Zusammenarbeit dahingehend das man nicht nur die Promotions nicht gemeinsam macht sondern nicht wirklich die Promotions gegenseitig bewirbt.

Davon abgesehen das das von OPP Äquivalente Bundle, der Starter Kit, keine 14€ kostet sondern 42€.
Nun und natürlich steht das Humble RPG Bundle auch umgekehrt in Konkurrenz zur OPP Aktion.
Was ich allerdings weniger schlimm finde, nicht weil ich OPP kaum mag, sondern weil sie einen Teil des Geld spenden.
Der "Summer Sale" ist, soweit du argumentiert hast, auch eine DriveThruRPG bzw. One Bookshelf Aktion.
Das heißt es spricht wenig dagegen entweder das ganze über die gesamte IP zu machen oder auch mal nicht dran teilzunehmen und sich beim Humble RPG Bundle zu beteiligen.
Das weißt du nicht
Das es möglich ist einen Summer Sale auch unter der Einbeziehung von White Wolf und By Night Studios zu machen weiß ich.
Das es möglich wäre mindestens die Vampire 20th Anniversary Edition Core sowie Dust to Dust als Produkte die vor Onyx Path Publishing erschienen sind einzubinden ist gegeben selbst wenn man deine (ziemlich gewagte) These das Onyx Path Publishing sich in einem sehr restriktiven Knebel-Vertrag mit One Bookshelf befindet der nur ein paar Bundle of Holding zu gelassen hat.

Weil jenseits dessen was dort investiert wurde, die IP und damit die Werke, gehören wohl White Wolf.
Äh, nein. So funktioniert Lizenzrecht nicht. Wenn OPP ein Buch für White Wolf geschrieben hätte und dafür bezahlt worden wäre, dann würde das Werk White Wolf gehören. Aber White Wolf hat kein Buch gekauft, sie haben eine Lizenz verkauft für ein gewisses Entgelt OPP also erlaubt Bücher in dem Setting auf eigene Rechnung zu erschaffen und zu verkaufen.
Es ist amerikanisches Lizenzrecht und in der Praxis weitaus komplexer als von dir dargestellt.
Das heißt Onyx Path Publishing hat die Erlaubnis erhalten Bücher zu schreiben welche die Intellectual Property der World of Darkness verwenden und diese Bücher innerhalb eines bestimmten Zeitraum zu vertreiben. Bereits der Rahmen dessen kann mitunter restriktiv sein, wie beispielsweise der Umstand das CCP zunächst verbat die neue Edition der neuen World of Darkness als solche zu etablieren und zu bezeichnen; ergo das Gewese um Blood and Smoke: The Strix Chronicle als im Grunde Hintertür-Edition. Es kann durchaus auch sein das eine Lizenz nur einen bestimmten Zeitraum umfasst. Es zu detaillieren ist mir leider nicht möglich.

Das heißt es ist dem Lizenzgeber durchaus einerseits möglich auf die Dauer den Vertrag zu kündigen und dem Lizenznehmer das Recht zu entziehen seine Produkte zu verkaufen. Andererseits ist es dem Lizenzgeber möglich inhaltlich auf den Produkten des Lizenznehmer aufzubauen. Schließlich geht das Lizenz Geschäft gerade darum die Intellectual Property zu behalten.
Das heißt auch bezogen auf fremdsprachige Produkte kann sich der Lizenzgeber die Bücher z.B. kaufen und dann den Inhalt für entsprechend neue Produkte zu verwenden. Das White Wolf daran interessiert ist und es auch tut kann man unter anderen in verschiedenen Social Media Plattformen beobachten.

Hinsichtlich Onyx Path genügte dahingehend der Druck wohl aus das diese ihre Produktlinie die unter dem Titel World of Darkness lief umbenannt haben.
Haben sie einen "Es ist die 4te Edition"-Stempel?
Ja. White Wolf hat angekündigt das sie an der 5.ten Edition zu Vampire the Masquerade arbeiten.
Auf die Rückfrage weshalb sie es als die fünfte Edition ankündigen und nicht wie Onyx Path als die Vierte stellten sie heraus das sie, entgegen OPP, die V20 als eigenständige Edition zählen.

Hinsichtlich der Beziehung.
Mittlerweile hat White Wolf auf Panels bekannt gegeben das der Deal kein spontanes Geschäft war sondern das man dort wohl etwa ein Jahr drauf hingearbeitet hat. Was Angesichts des Umfangs und der Kosten durchaus auch Sinn ergibt.
Das heißt die Ankündigung von Onyx Path Publishing das sie eine vierte Edition gestalten wollten fällt in den Zeitraum der Verhandlung. Die Ankündigung war Eddy der ein einfachen Ausdruck mit dem Schriftzug hoch hielt. Die Informationen zur Edition waren sehr spärlich, nicht apokalyptisches Post-Gehenna, nicht weiter detaillierte Regeln, teilweise Open Development allerdings schwor man Stein und Bein das es bereits nächstes Jahr erscheint. Das heißt für die Ankündigung einer neuen Edition eher ... teils spartanisch, teils unrealistisch.
Es mag nur ein persönlicher Eindruck sein und ist total reine Spekulation. Allerdings ergibt die Handlungsweise wesentlich mehr Sinn wenn bekannt war das CCP am verhandeln ist und man möglichst fix einen Fuß in die Tür bekommen mag bevor sie zu schlägt. Mit einer eigenen Edition als Verhandlungskarte und nicht nur einer Reihe die man fortgeführt hat, wo man aber das Grundregelwerk nicht besitzt.

Es ergibt dann Sinn das White Wolf hingeht und die x20th Linie als eigene Edition umfasst, schließlich ist es damit irgendwo begrenzt.
Ebenso das White Wolf die Argumentation von Onyx Path Publishing aufgreift und betont das die Vierte eine Nostalgie Edition ist.
Eine normale Edition könnte man unbegrenzt fortführen und mit neuem Material versorgen, eine Nostalgie Edition... weniger.

Das heißt ich glaube das dort keine der beiden Seiten ein großes Interesse daran hat die x20th Linie mit neuen Büchern zu beglücken.
Von anderen Kommunikationsproblemen wie ungeschickten Formulierungen, Aussagen, die einige OPP Freelancer übelst sauer machten, ganz zu schweigen.


@Beckett's Diary
Das wäre wohl unter Umständen ein eigenes Thema wert. Daher kurz.
Einerseits sehe ich OPP nicht von den Versprechungen zu der V20 losgelöst. Das heißt die Angaben zu dem was die V20 sein soll wurde von prominenten OPP Freelancern wie Eddy Webb gemacht. Ebenso wie man sich davon nicht los gelöst hat, man hat es eher noch betont wie in der Ankündigung zur V4 die ich mir angesehen hatte.
Andererseits gibt es in dem Buch, den Auszügen nach die ich las, durchaus brandneue Metaplot Ereignissen die damit zur V20 gehören. Das heißt es ist weniger eine Zusammenfassung des Metaplots als eine Ergänzung.
 

hchkrebs

Adren
schulterzuck
Dann ist es wohl auch ein legitimer Kommentar wenn ich jetzt vor jedem deiner Post feststelle das alle deine Argumentation darauf beruht du ein unkritischer OPP Fanboy bist und die Beiträge entsprechend subjektiv gefärbt.
Aber nur wenn du es als Frage formulierst :D

Das ist wirtschaftlich betrachtet respektive hinsichtlich der Markt-Realität gerade in der Schlussfolgerung ziemlicher Unfug.
[...].
Meinst du, aber verlässliche Zahlen hast du da auch nicht.

Die Aussage dass die Angebote in Konkurrenz zueinander stehen, sagt noch nichts darüber aus, ob das eine Angebot dem anderen wirklich Käufer weggenommen hat und wenn ja, ob diese Anzahl signifikant groß war.

Und, du hattest geschrieben, dass OPP auf Facebook sehr wohl auch das HumbleBundle beworben hat.

Davon abgesehen das das von OPP Äquivalente Bundle, der Starter Kit, keine 14€ kostet sondern 42€.
Nur weil da 'Lore of the Clans' dabei ist, macht es das keinesfalls äquivalent.
Soweit ich sehe, ist das Starterkit auch ein generelles Angebot, kein "limited time offer".

Das es möglich wäre mindestens die Vampire 20th Anniversary Edition Core sowie Dust to Dust als Produkte die vor Onyx Path Publishing erschienen sind einzubinden ist gegeben selbst wenn man deine (ziemlich gewagte) These das Onyx Path Publishing sich in einem sehr restriktiven Knebel-Vertrag mit One Bookshelf befindet der nur ein paar Bundle of Holding zu gelassen hat.
Das V20 ist ein White Wolf Produkt. Wenn es nicht in dem Humble Bundle ist, dann weil White Wolf es nicht wollte. Bei DriveThru ist es im SommerSale auch für um die 5€, in dem Starter Bundle mit um die 17€.

Meine These zur Vertragsgestaltung von OneBookShelf ist nicht nur gewagt, sie ist auf deren Seite auch erklärt: http://www.drivethrurpg.com/joininfo1.php
With each digital sale, you receive either 70% or 65% of what your customer pays, depending on whether you are an exclusive partner with OneBookShelf or non-exclusive, respectively.

Similarly, on print sales, you receive 70% or 65% of the price paid, less the print cost of the book (or cards) that we print to fulfill the customer order. For example, your rulebook might be $20. If it costs $5 to print the book, you’d receive $20 − $5 = $15 x 70% = $10.50 per sale.
Ob man also exklusiv mit ObneBookShelf ist, oder nicht, macht 5% des Verkaufspreises aus, den man bekommt, oder eben nicht.

Es ist amerikanisches Lizenzrecht und in der Praxis weitaus komplexer als von dir dargestellt.
Das mag sein, aber es ist eben ein Lizenzrechtssachverhalt, kein Werksvertrag.

Was einem Lizenzgeber möglich ist, kann auch sehr unterschiedlich sein. Die Lizenz ohne Fehlverhalten des Lizenznehmers fristlos zu entziehen gehört aber wohl kaum zu den Rechten, weil der Lizenznehmer ja Aufwendungen gemacht hat, um die Produkte zu erstellen. Würde er sie dann nicht vermarkten können, wäre der Lizenzgeber schadensersatzpflichtig.
Lizenzverträge sind meist befristet, oder daran geknüpft dass der Lizenznehmer regelmäßig etwas mit der Lizenz tut, damit sie nicht verfällt. Das ist besonders bei Film und Fernsehen üblich.

In wie weit nun 'White Wolf' Dinge die 'Onyx Path' neu in den Canon der WoD eingebracht hat benutzen darf ist auch eine Frage des Lizenzvertrages. Die Comicindustrie ist ja bekanntermaßen voll von der Frage, wer den wem nun wegen was Tantiemen zuzahlen hat.
Aber wo genau siehst du, dass White Wolf in Sozialen Medien Druck ausübt?
Und wieso meinst du, dass Druck nötig gewesen wäre, das Onyx Path den von 'White Wolf' lizenzierten Namen 'Word of Darkness' in 'Chronicles of Darkness' änderte?
'White Wolf' einfach seine Besitztümer umbenamt (was in der Forenstruktur hier noch fehlt). Da ist jetzt nicht wirklich bekannt, dass OPP was dagegen gehabt hätte.


Vom Tenebrae noctis kann ich mich noch daran erinnern, dass Martin sagte, sie machen eine 4te Edition, während OPP die Nostalgik-Produkte weiterführt. Aber naja, Nummern sind Schall und Rauch. Mitteilungen auf deren Homepage sind ja spärlich. Da kann man seine Meinung schon ändern.

Ich meine mich auch erinnern zu können, dass bei tenebrae noctis gesagt wurde, dass die Verhandlungen geheim waren. Eddy war damals iirc schon nicht mehr bei CCP. Ob jemand bei OPP wusste, dass der Deal kommt und mit der Ankündigung sich besser positionieren wollte, oder ob sie von dem Deal überrascht waren, wie es Ullisses war, weiß ich nicht. Beides möglich.



@Beckett's Diary
Ok. Habe die Ausschnitte nicht gelesen, nur nochmal das Video angehört. Ist eh Vampire, dann kann man mir Gott weiß was erzählen, dass Kanon wäre, ich würde nicht wissen ob es alt oder neu ist.
Ich möchte aber feststellen, dass Eddy Webb ein White-Wolf-Mann war und ein CCP-Mann. Wann und warum er dort aufgehört hat weiß ich nicht.
 

Teylen

Kainit
Meine ich tatsächlich. Nach einiger Berufserfahrung mit in einer Marketing Abteilung.
Dernach es nicht ausreicht wenn nur einer den anderen einmal erwähnt.

Hinsichtlich der Entsprechung beziehungsweise dem Vergleich.
Das Paket mit Lore of the Clans kommt wesentlich näher an ein Einsteiger Set wie Humble RPG Bundel es bietet als das Summer Bundle.
Das heißt das auf den Preis reduziert ist etwas das ich mir vorstellen könnte zu empfehlen. Jenachdem auch noch das Core seperat.
Das V20 GRW und einem der schwächsten Supplements sowie zwei eher dünnen NSC-Sammlungen hingegen nicht.

Hinsichtlich der These hängt es mit daran ob eine Verteilung im Rahmen des Humble Bundle als entsprechenden Reseller Aktion gesehen würde.
In Bezug auf Film und Fernseh mag es zudem Lizenzen geben die das verlangen, ich bin recht sicher das früher mit CCP Lizenzen üblich waren die ein Enddatum hatten. Nachdem entsprechende Neuverhandlungen anstehen.

Was die Chronicles of Darkness betrifft. Es kann sein das Onyx Path Publishing gerne seine komplette Produktlinie umbenannt hat und das Cover geändert.
Das sie kein Problem damit haben das es unter einem neuem Titel läuft und nicht mehr unter World of Darkness.

In Bezug auf die Metaplot-Elemente und Übernahme. Nach den mir bekannten Fakten sieht es danach aus als hätte White Wolf weiterhin die vollen Rechte an der Intellectual Property. Der Kommentar bezüglich Social Media bezog sich darauf das man dort beobachten kann das ein Fanangebot des französischen Buch "Paris bei Nacht" wohl nach Stockholm ging. Daneben weiß ich das sie durchaus an deutschen Büchern interessiert sind, weil ich dahingehend Kontakt mit ihnen hatte.

Was die Tenebrae Noctis betrifft.
Dort wurde angekündigt das es eine neue Edition gibt. Nicht welche Editionsnummer die trägt. Woran ich mich erinnere weil es einerseits so in meinen Notizen steht die ich vor Ort gemacht habe, ich zudem andererseits nach dem Panel zu Tobias hin bin und gefragt habe "Hey, das V4 Label ist ja schon quasi belegt. Benutzt ihr das weiter oder gibt es ein neues Label und wenn ja welches?". Woraufhin als Antwort gegeben wurde das sie zwar gedenken ein Kürzel einzuführen, aktuell keins haben es jedoch auf keinen Fall V4 wird.

Die Spekulationen meinerseits basieren, wie gesagt, auf der sehr über das Knie gebrochenen Ankündigung des Vorhaben von OPP (Pappschild, nichtmals eine Powerpoint Presentation oder Artwork/Konzepte) jenseits des logisch machbaren (Innerhalb eines Jahres). Verbunden mit der Kenntnis darum das die Verhandlungen länger liefen als ursprünglich so kommuniziert. Wie gesagt, Spekulation.

Hinsichtlich CCP. Bis zur Übernahme hatte dort noch (iirc) Rose gearbeitete. Die (iirc) auch erzählte das ihr quasi erst als Autorin gekündigt wurde nur um dann quasi so einmal durch die Drehtür durch einen neuen Job als Freelancer angeboten zu werden. Das heißt CCP selbst hatte zwar keine Bücher mehr gemacht, aber noch sich die Sachen vorlegen lassen und abgestempelt.

@Beckett's Diary
Wie gesagt, wäre es nur alter Metaplot wären es ein Problem weniger oder anders, allerdings gäbe es noch andere die Probleme andere Blog.
Eddy Webb war / ist auch engster Vertrauter von Rich (und quasi letztes Bindeglied zu CCP), hat gerade zu Anfangszeiten die Monday Meetings geschrieben, arbeitet sehr viel als Freelancer für OPP an unterschiedlichsten V20 Büchern und vertreibt über OPP sein eigenes Spiel Pugmire. Wo er nicht für arbeitete ist das neue White Wolf.
 

hchkrebs

Adren
In Bezug auf Film und Fernseh mag es zudem Lizenzen geben die das verlangen, ich bin recht sicher das früher mit CCP Lizenzen üblich waren die ein Enddatum hatten. Nachdem entsprechende Neuverhandlungen anstehen.
Wie kommst du zu dieser Auffassung?

In Bezug auf die Metaplot-Elemente und Übernahme. Nach den mir bekannten Fakten sieht es danach aus als hätte White Wolf weiterhin die vollen Rechte an der Intellectual Property. Der Kommentar bezüglich Social Media bezog sich darauf das man dort beobachten kann das ein Fanangebot des französischen Buch "Paris bei Nacht" wohl nach Stockholm ging. Daneben weiß ich das sie durchaus an deutschen Büchern interessiert sind, weil ich dahingehend Kontakt mit ihnen hatte.
Um was mit den Büchern zu tun?
 

Teylen

Kainit
Im Humble RPG Bundle wurde ein Buch ergänzt... Eternal Hearts.

White Wolf beschreibt es wie folgt:
Vampires have been associated with sensuality and sexuality since their reinvention at the hands of Polidori. His romanticizing of the concept opened the floodgates - vampires became sensual staples of gothic and Romantic fiction. Vampire: The Masquerade followed the precedent set by other avenues of vampire entertainment. Published in 1991, the game brought a new dose of sensuality to a medium whose previous attention to sex involved circling a gender on a character sheet.

Eternal Hearts is a Vampire erotic novel which features:
- Notable Vampire: The Masquerade signature characters, such as Lucita de Aragón, Victoria Ash, Jan Pieterzoon, Sascha Vykos, and Isabel Giovanni.
- New prose from Bram Stoker Award-winning author Lucy Taylor.
- Illustration by Books of Magic and The Vampire Lestat artist John Bolton.

Ich persönlich würde es eher so beschreiben:
Ekligster Porno der mir in Buch-Form untergekommen ist [Inklusive Comics]. Ekligste Sex Szene an die ich mich soweit erinnere - und ich erinnere mich an unter anderen recht viele Hentai [allgemein] sowie FanFiction aus dem Yaoi Bereich.
Das Buch hält zudem den Platz Eins meiner Antwort auf die Frage "Da schäme ich mich" beim Vlogtaculum.
 
D

Deleted member 317

Guest
Dass es tatsächlich Konsumenten und Verfasser von Vampir Pornographie gibt.... Ich verstehe diese Welt manchmal nicht.
 
Oben Unten