7te See

Hausregeln

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse" wurde erstellt von Voriel, 8. Juli 2008.

Moderatoren: Sycorax
  1. Voriel

    Voriel Werbeträger

    Hallo zusammen!

    Ich wollte mal fragen, wer von euch bei WdA Hausregeln verwendet und ob er die gegebenenfalls mal hier posten kann und will. Vielleicht hat ja der ein oder andere noch eine tolle Zusammenfassung praktikabler Hausregeln (für die 3.Edition).

    Für mich hätte es den Nutzen, dass ich mir evtl. die ein oder andere Hausregel abkupfern könnte, zum anderen, dass ich mal sehe, wo andere Spielgruppen die Hauptdefizite im Regelwerk sehen.
    Und um es für euch auch schmackhaft zu machen: Für euch hätte es den unglaublichen Vorteil, dass ihr auch die Hausregeln anderer Runden betrachten und evtl. abkupfern könnt :)
     
  2. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    hausregeln, die sich bisher bewährt haben:

    - ausser durch zorngewinn durch mondbetrachtungen, gibt es (ausser über gaben oder geister) nur zorn im zusammenhang eines zornwurfes zurück, und zwar für alle angefangenen 2 erfolge einen punkt. (also 1-2 einen 3-4 2 usw.) dies hat 2 nebenwirkungen: 1. selbst der ruhigste ragabash kann gefahr laufen, irgendwann in raserei zu gehen, wenn er eben genug punkte ansammelt (zorn geht ja auch über den maximalwert und für raserei wird mit dem höheren gewürfelt) zum anderen, wenn jemand in raserei durch einen zornwurf geht, ist sichergestellt, dass er auch noch zorn zum verbraten hat. nichts ist erbärmlicher als eine raserei ohne zornvorat.

    - aktivierungswürfe, die einen punkt erfordern sind freie handlungen (es sei denn wie z.b. bei berührung der mutter oder geschärfte klauen steht, dass es eine runde dauert)

    - geschärfte klauen geben +2 schaden nicht nur +1 ansonsten lohnt sich der einsatz der gabe meistens nicht, kostet ja immerhin nen zornpunkt.

    - wk regeneration: 1 punkt pro 8-stündiger ruhephase, aber nur einmal am tag.

    - KEIN wechseln ohne spiegelnde fläche (was eine 3. ed.-regel wäre)

    - bei längeren beschwörungen für geister: pro studne ist ein wurf auf rituale und wiederstandskraft fällig, der in der ersten stunde beginnt und dessen schwierigkeit für jede stunde um einen steigt. dies verhindert, dass man sich immer extrem viel zeit für schwierige geister lässt. ausserdem begünstigt dies ein zusammenwirken von beschwörern, da jeder nur die hälfte der würfe machen muss, und dementsprechend für den einzelnen die schwierigkeit kleiner ist und man zusammen trotzdem auf mehr stunden kommt. bei fehlschlagen des wurfes kann der sl erlauben, dass mit den bisherigen stunden als erleichterung gewürfelt werden darf, oder das ritual erneut begonnen werden muss.
     
  3. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Hausregeln

    Ich fordere eine spiegelnde Fläche beim Hinein- und Hinauswechseln. Ich fordere auch den Wurf für beide Aktionen. Die Fläche muss jedoch immer auf der Seite sein, auf der der Garou ist.
    Anmerk.: In 'Rite of Passage' werden die Spielercharaktere von Wendigo verfolgt. Der Abschnitt besagt, dass die Wendigo auch noch jung und unerfahren sind und einige glitzernde Ohrringe tragen, die es erlauben, zwischen den Wendigo aus der Umbra zu kommen. Dieser Hinweis lässt vermuten, dass man die Penumbra nur an Orten verlassen kann, an denen was spiegelndes/reflektierendes ist. In anderen Büchern wird das aber nie beschrieben.
    In 'Valkenburg Foundation' in der Vorgeschichte befindet sich Dr. Valkenburg in einem Traumreich, dass er erschuf indem er seinen Patienten hypnotisierte und dann direkt in das Traumreich wechselte (mit dem Patient als Fokus). Als sein Patient aufzuwachen droht sucht er sich was spiegelndes in dem Traumreich um wieder hinauszuwechseln.



    Bei Zornwürfen wegen Raserei lasse ich ggf. mehrfach würfeln, wenn der Auslöser des Zorns anhält. Bein nächsten Wurf sind dann die Erfolge des ersten Wurfs - 1 noch da und zählen zu den erzielten Erfolgen. Dadurch können auch Garou mit Zorn <4 in Raserei fallen.
     
  4. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    also deine zornregel dürfte recht häufig zur versuchung des wyrms führen... bei jemanden mit zorn 6 ist der rechnerisch oft bei 2 würfen ja schon bei 6 + erfolgen... wenn der mond voll ist noch eher.... ziehmlich hart erscheint mir.
     
  5. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Hausregeln

    Wenn der erste Wurf die Raserei schon auslöst, kommt es ja zu keinem zweiten. Das vom ersten Wurf 2 übrig bleiben und dann mit dem zweiten 4 erwürfelt werden hatte ich tatsächlich noch nicht....
     
  6. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    also beim ersten 3 erfolgem und beim 2. mind. 3 erscheint mir doch recht häufig, wie kommst du auf die 2 und was meinst du mir "übrig"?

    zur klarstellung: bei 4 und 5 erfolgen geht man in raserei, die man mit wk-einsatz und einer runde konzentration noch unterbinden kann, bei 6 und mehr erfolgen kann man die raserei nicht mehr unterdrücken und muss ausserdem würfeln, ob man nicht vom wyrm beeinflusste "dinge" tut.
     
  7. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Hausregeln

    Erster Wurf wäre knapp keine Raserei (3. Erfolge).
    Diese Anzahl-1 rechne ich auf die nächste ggf. wieder an, wenn der selbe Auslöser für den Wurf und noch die selbe Szene.
    Wenn dann 2 oder mehr Erfolge fallen, wäre das Raserei.
     
  8. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    ah, so wars gemeint, hatte das -1 als schwierigkeit gelesen gehabt (was ja den rasereieffeckt noch verstärkt hätte) . gut, so ists natürlich nicht so gefährlich.
     
  9. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    AW: Hausregeln

    Es war eine andere Überlegung, die Schwierigkeit bei nachfolgenden Würfen zu senken und dafür die Erfolge nicht zu übertragen. Aber dann würde Charaktere mit Zorn 1, 2 und 3 nie in Raserei fallen, weil selbst mit einer Schwierigkeit von 3 würden sie nie 4 Erfolge erzielen.
    Die Erfolge zu übernehmen ist eigentlich die selbe Regelung wie bei extended actions, wobei ich das -1 halt rein bringe, um die Zeit zu repräsentieren, die seit dem letzten Wurf ohne erneute Reizung vergangen ist.
    Hat ein Charakter zwei Erfolge nach einen Rasereiwurf wegen einer Beleidigung geworfen und er wird sofort wieder Beleidigt und das schlimmer, dann würde u.U. ich auch beide Erfolge übertragen. Fand zwischen den beiden Beleidigungen ein "normales" Gespräch statt, so ignoriere ich den früheren Wurf komplett, selbst wenn es die selbe Szene ist.
     
  10. Ospero

    Ospero Neugeborener

    AW: Hausregeln

    Regelungen aus einer Runde, in der ich recht lange gespielt habe:

    -Wieder aufstehen, wenn man unter Außer Gefecht geprügelt wurde: geht nicht nur einmal pro Szene und geht gegen die normale Schwierigkeit eines Zornwurfs.
    -In Berserkerraserei füllt sich Zorn jeweils zu Beginn der Runde komplett auf. Ist zugegebenermaßen ziemlich hart, aber irgendwo sinnvoll. Was bitte sollte sonst Zorn geben, wenn nicht der Zustand, dass man sein inneres Tier von der Leine gelassen hat? Die wenigen Fälle, die ich in dieser Runde erlebt habe, wo jemand in Berserkerraserei fiel, waren wirklich beängstigend - für alle Beteiligten. Mou-Li-Nex...

    Gruß Ospero (in der erwähnten Runde "Oswald Leonhard Konstantin Freiherr von Neurath, Galliard-Fostern der Silberfänge, alias "Bitten-by-the-Moon")
     
  11. Eumelos

    Eumelos hat Blut geleckt

    AW: Hausregeln

    Ein paar Hausregeln, die wir verwenden:
    Bei Zorn-, Willenskraft- Schadens- und Gnosiswürfen werden 10er wiederholt und gelten zusätzlich, wie bei Spezialisierungen.

    Bei Kämpfen mit vielen Beteiligten wird für NSC's nicht gewürflet; sie greifen an, verteidigen sich, absorberien und teilen aus mit Würfelpool/2 (abgerundet) Erfolgen. Nur SC's würfeln.

    Und eine Zeit lang haben wir das Würfelsystem komplett umgeschmissen und mit Attribut+Fertigkeit+2W6 gegen eine feste Schwierigkeit von 10 gewürfelt. Bzw. Eigenschaft+3W6 (die beiden niedrigsten Würfel zählen) bei Fertigkeitswerten von 0, oder mit 3W6 (die beiden höchsten Würfel zählen) bei Spezialisierungen. Ich fand das System so deutlich besser und schneller, aber andere Spieler wollten lieber große Würfelberge werfen...
     
  12. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    jo, ich hatte auch mal nen schnellkampfsystem (den thread dazu sollte man hier noch finden) das hat eine kampfaktion auf einen w10 beschränkt (mit nem haufen modifikationen natürlich) kämpfe wurden dadurch wesentlich schneller, zum teil aber auch nen bisschen gefährlicher.
     
  13. Sygg

    Sygg Knochenbeisser Ragabash

    AW: Hausregeln

    Ich hab nur ne Hausregel für die Charaktererschaffung.
    Anstatt 15 Freier Zusatzpunkte gibts bei mir 30 und ich schenke jedem Rudelmitglied die Stufe 1 Gabe Wyrmgespür.
     
  14. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Hausregeln

    eine Hausregel aus unseren Runden betrifft die Vergabe von Gesundheitsstufen.
    Ausgangspunkt war die Überlegung, dass es unwahrscheinlich wirkt, dass der Computernerd theoretisch genausoviel einstecken kann wie der knallharte ahroun obwohl sein Körper das nicht hergibt (sieht man vom staminawurf ab).
    Daher gilt i.d.R. bei uns die Rechnung: Stamina+Strength+1=Anzahl der Gesundheitsstufen

    Ja, damit werden Crinos-Gegner wirklich toughe Gegner. Und ja, Kinder und wenigtrainierte Menschen können schon mal nur 3 Gesundheitsstufen haben.
     
  15. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    oha... das kommt mir bisschen krass vor.

    eine koppelung an widerstandskraft uns stärke sehe ich schon als realismuserhöhung an, aber ein minimum von 3 und maximum von 11 für menschen? und zusätzlich absorbieren... ziehmlich tough.

    grundsätzlich aber eine interessante variante, finde nur die extrema bisschen extrem und ich würde die gesundheitsstufen dann nicht noch formabhängig machen, die attributsboni der gestallten sind schon heftig genug.
     
    1 Person gefällt das.
  16. Voriel

    Voriel Werbeträger

    AW: Hausregeln

    :D

    ... sorry, aber es liest sich so schön ^^

    Zum Thema:
    Ich finde die Variante nicht ganz uninteressant, mich würde allerdings interessieren, welche Erfahrungen ihr damit so gemacht habt. Wahrscheinlich gute, sonst würdest du das (hoffentlich!) nicht posten, aber: Sind die Garou dann nicht um Längen zu krass und werden dann Menschen nicht noch luschiger als sie ohnehin schon sind? Wird der Unterschied im "Aushaltevermögen" nicht ausreichend durch Widerstandskraft erfasst?
    Dennoch: Interessant!
     
    1 Person gefällt das.
  17. Chris McCoy

    Chris McCoy Fianna und Khan

    AW: Hausregeln

    In unserer Runde haben wir uns umfassend die Feuerwaffenregeln in Bezug auf Reichweiten und deren Mindestwürfen gewidmet. Anfangs hatten wir die Regelungen aus dem Vampire Kompendium für den Erzähler genommen, haben uns dann aber auf eine kleine Schwierigkeitserhöhung für größere Distanzen entschieden.
    Bei Pistolen, Schrotflinten und MPs bleibt (fast) alles beim alten, also dass man eine bestimmte Reichweite hat und wenn man die bis zum doppelten überschreitet, wird der MW um 2 erhöht. Einige Waffen(P90, MP7 und so) haben noch höhere Grundreichweiten bekommen, so dass sie jetzt bis 100/200m(MW+2) eingesetzt werden können.
    Alle Gewehre/MGs haben jetzt eine Grundreichweite von 100m, bei einem MW von 6 und pro 100m mehr zum Ziel erhöht sich der MW im 1, bis hin zu 9. Jeder Waffe wurde eine Maximalreichweite zugewiesen, bis zu der man noch treffen kann, dann natürlich mit MW 9.
    Beispiel: Ein G36k hat ausgehend von seiner Auslegung eine Reichweite von 400m, also wenn jemand damit auf ein Ziel in 300m Entfernung den schönen MW von 8 haben(100m=6, 200m=7, 300m=8).
    Das wäre jedenfalls so, wenn man über Kimme uns Korn zielt, ein Zielfernrohr oder Reflexvisier hätte noch ein paar Modifikatoren gegeben, die ich aber hier nicht unbedingt ausbreiten will, außer es besteht Bedarf daran.
    Also wenn jemand die komplette Regelung wissen will, kann ich das auch posten, wird dann aber ein längerer Beitrag.
     
  18. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Hausregeln

    @Voriel und Doomguard:

    Zur Spielbarkeit aus SL-Sicht kann ich momentan noch nich viel sagen (hab das System mit in meine neue Runde integriert aber sie is halt erst noch ganz neu, die Runde), da ich ich es bisher nur als Spieler kenne. Da sind die Erfahrungen bisher soweit, dass man stärker schauen muss wann man sich zurückverwandelt :D und dem entsprechend, dann auch wo man langgehen kann ohne gleich Delirium auszulösen. Es ergeben sich also nicht nur Vorteile für die Spieler (mal ganz davon agesehen, dass die Regelung ja für alle gilt) ...
    Muss aber auch dazu sagen, dass man ja i.d.R. nicht auf die Extreme trifft (bzw nur auf die oberen) und in der Runde generell die Soakwürfe mehr oder weniger irrelevant waren (da zu grottig ^^).
     
  19. Doomguard

    Doomguard wiedergeboren

    AW: Hausregeln

    also das hört sich so an, dass der schaden beim zurückverwandeln übernommen wird und nicht die noch gesunden gesundheitslevel. finde ich nicht gut. ein schwerverletzter krinos sollte nicht tot umfallen, nur, weil er die gestalt wechselt. erschint mir nicht stilecht.

    anders wird ein schuh draus, der krinos, der ja 7 gesundheitsstufen mehr hat ist selbst nach schweren treffern (also, halt bis 7 stufen) nach zurückverwandkung in homid, zwar blutverschmiert und saudreckig, aber unversehrt. das erhöht den eindruck des regenerations- und "unverwundbarkeits"-effeckt der garou im besonderen und der übernatürlichen im allgemeinen.
     
  20. Kruemael

    Kruemael Vorsintflutlicher

    AW: Hausregeln

    Das klingt in jedem Falll interessant, andererseits würde das dann ermöglichen dass man nach einmal hin und her wechseln plötzlich wieder ohne abzüge dasteht (bzw voll geheilt) ... oder seh ichdas falsch?
     
Moderatoren: Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausregeln? Warhammer 40k 22. Februar 2010
Hausregeln Savage Worlds 30. Januar 2010
Hausregeln Munchkin 31. Oktober 2008
Hausregeln Das Schwarze Auge 14. Januar 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden