GURPS Mecha

Toa

Runnin' Like Hell
... lacht mich irgendwie schon länger an. Aber wie gut "funktionieren" Mechs in GURPS eigentlich? Irgendwie scheint mir das System nicht die erste Wahl in der Hinsicht zu sein. Überzeugt mich! ;)
 

Darkwalker

Kainskind
AW: GURPS Mecha

Das "Konstruktionssystem" ist (ähnlich wie bei GURPS:Traveller) eine vereinfachte Version von Vehicles 2nd Ed. mit vorgefertigten Baugruppen.

Der Kampagnenbackground den das Buch vorschlägt ist ganz nett

GURPS als System für Animee-Lastige Mecha-Szenarien ist X(
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS Mecha

Das "Konstruktionssystem" ist (ähnlich wie bei GURPS:Traveller) eine vereinfachte Version von Vehicles 2nd Ed. mit vorgefertigten Baugruppen.

Der Kampagnenbackground den das Buch vorschlägt ist ganz nett

GURPS als System für Animee-Lastige Mecha-Szenarien ist X(
Echt?

Wenn man mal von den Konstruktionsorgien absieht sollte das soch von der Komplexität überschaubar sein.
Also auch nicht deutlich schwieriger als ein, cinematischer aufgepeppter, Kampf mit TL 9+ Ausrüstung.

Was nicht gehen wird ist eine auf vernünftige Hex-Feld Entfernungen reduzierter taktischer Kampf. Was schon durch die Waffenreichweiten außerhalb irgendwelcher Arenas diktiert wird. Wobei das dann sicherlich an die Ästhetik und das Gehabe von Anime-Mech-Filmen heranreicht, wo die Gegner auch meistens etwas weiter außeinander stehen als z.B. in CBT...

Das größte Manko ist das Fehlen halbwegs balancierter (also ähnlich wie im Quellsettig funktionierender) Vehikelumsetzungen zu den jeweiligen Backgrounds...
 

Darkwalker

Kainskind
AW: GURPS Mecha

Verglichen mit klassischen "Animee-Systemen" wie BESM sind schneller und effektlastiger als GURPS 3e mit seinem recht komplexen Kampfsystem. Daher halte ich es für nicht besonders gut geeignet für dieses Genre
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
AW: GURPS Mecha

Verglichen mit klassischen "Animee-Systemen" wie BESM sind schneller und effektlastiger als GURPS 3e mit seinem recht komplexen Kampfsystem. Daher halte ich es für nicht besonders gut geeignet für dieses Genre
Versteh ich jetzt nicht da mir die BESM Beispiele fehlen.

Kannst Du mir da aushelfen?
 

Darkwalker

Kainskind
AW: GURPS Mecha

Nicht auf Anhieb. Ich habe BESM sowie auch BGC vor einigen Jahren auf Con's gespielt, nicht geleitet, etwas später dann auch GURPS:Mecha. Ich fand die beiden ersteren Systeme flüssiger, schneller und irgendwie "stimmiger" als das ja sehr auf "Realität" getrimmte GURPS-System. Das deckt sich auch mit Versuchen GURPS:Supers vs. Champions/Fusion. Die GURPS-Variante ist irgendwie "zäh".

GURPS ist mir lieber in Settings wo es auf eine gewisse Realitätsnähe ankommt (Traveller etwa)
 

Der Rote Baron

Commandante Spielevara
AW: GURPS Mecha

Alos, vielleicht bin es ja nur ich und mein unterentwickeltes Technikverständnis, aber als wenig stolzer Besitzer von GURPS Vehicles war mein Eindruck: Wofür soll ich den Kubikfußinhalt des Handschufachs berechnenn, um zu schauen, ob ich da noch Platz für Munition des Kalibers 9mmmx 5,4 mm Nato (kurz) habe? Brauche ich wirklich die darauf basierenden Trefferpunkte im Spiel (und: geht das nicht einafcher?)? Warum habe ich nicht Inegnieuerswissenschaften studiert, bau mir das Dingen dann in echt und dann spielen wir das wirklich durch - alles weniger zeitaufwändig als das konstruieren mit GURPS!

GURPS ist keien schlechtes System (habe einige Festmeter), aber Vehilcles ghet echt ein wenig zu weit mit der Detailfreude.
Ist MECHA da besser (spielbar)?
 

Woodman

Sethskind
AW: GURPS Mecha

Wer braucht überhaupt ein konstruktionssystem? Einfach als character bauen das teil und dann Compartmentalized Mind (Dedicated Controls x0.2) reinpacken und fertig, scheint mir bei mechas eh sinnvoller zu sein, die haben ja eine gewisse neigung dazu unrealistisch zu sein.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: GURPS Mecha

Wer braucht überhaupt ein konstruktionssystem? Einfach als character bauen das teil und dann Compartmentalized Mind (Dedicated Controls x0.2) reinpacken und fertig, scheint mir bei mechas eh sinnvoller zu sein, die haben ja eine gewisse neigung dazu unrealistisch zu sein.
Macht meiner Meinung nach Sinn !

Mich hatte das Buch nicht überzeugen können mal was Mechlastiges mit Gurps zu spielen. Aber ich habe das Buch auch nicht gezielt erstanden sondern in einem Bündel mehrer Gurpsbücher von daher war es mir egal.
Wenn man ein System für Mechs haben will sollte man vielleicht mal in "Mechwarior" Dem Rollenspiel zu "Batteltech" in Verbindung mit Batteltech Klassik rein schauen. Wobei mir Mechworior als Rollenspiel einfach ein wenig zu dünn ist.

Das Problem was ich bis jetzt bei Rollenspielen mit Kampfmaschinen aller Art sehe ist das sobald der Kampf vorbei ist die Maschine recht Langweilig wird. Auch grade bei Mechwarior spielt man am ende doch eher was anderes als den Mechpiloten da dieser sobald er aus der Maschine raus ist doch recht langweilig wird.
(Was macht der Pilot zwischen den Kämpfen? in den Meisten fällen ist er so hochspetzialisiert das zu was anderen gar nicht taugt ….)

Und genau der Punkt kommt eben auch bei Gurps Mecha auf !
 
Oben