GURPS Cyberpunk vom Secret Service beschlagnahmt?

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Sieh es so: Dank GURPS können nun auch Rollenspieler über den 2ten Weltkrieg lernen. Immerhin sind GURPS Bücher in der Regel so gut recherchiert wie wissenschaftliche Veröffentlichungen.
WWII spielen ist halt Geschmackssache.
 

Vatman

Gewohnheitstrinker
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Das is bisschen ähnlich wie die faschistoiden Rollenspiele. Ich glaube das bringt nicht viel das zu diskutieren. Meiner meinung nach soll ein Spiel Spaß machen. Wenn eine Gruppe bock drauf hat nazis oder terroristen oder meinetwegen nazi-terroristen zu spielen kann sie das auch ganz klasse bei Schadowrun. Oder CoC oder...nein...bei DSA eigentlich nicht....
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Richtig. ;)

Anmerkung zu meinem Post darüber:
Ich meinte das mit dem "lernen" durch das Lesen des GURPS Buchs. Beim "Nachspielen" ist der Lerneffekt glaub ich recht gering... o_ô*
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

@Madpoet:
Es geht nicht um verherrlichend vs. dokumentarisch, was im übrigen meiner Meinung nach eine ziemlich platte Generalisierung ist.
Erstens führt jede Beschäftigung mit dem Thema dazu dass es nicht vergessen wird, und zweitens muss der Film nicht 'Im Westen nichts Neues' sein um einem klarzumachen, dass man selbst sowas nicht erleben will.
 

URPG

Blwargh!
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Also was die Wissenschaftlichkeit von GURPS angeht..........
 

URPG

Blwargh!
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Würde ich da nicht von GURPS als solches reden. Es gibt verfasser von Quellenbänden die schreiben richtig gut, aber der Rest ist irgend wo zwischen albern und schlichtweg falsch... (Sich da an Modern Firepower oder wie das hieß und Biotech erinnert und Gänsehaut bekommt)
 

Vatman

Gewohnheitstrinker
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Ich würd mich auch nicht auf ein Spiel als wissenschaftliche Literatur beziehen. Da gibt es niemand der die eigene meinung ein bisschen zügelt. Aber wie immer, Hauptsache es macht Spaß. Wobei...wenn es zu schlimm wird...dann macht es auch oft keinen Spaß mehr. Welche GURPS sachen taugen denn deiner meinugn nach was?
 
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Biotech? Herrliches Buch. Wunderbar eingewobene Hintergrundinformationen - so muss Hintergrund in Rollenspielbüchern aussehen. :)

mfG
jws
 

Vatman

Gewohnheitstrinker
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Das alte oder die vollständig überarbeitete neuauflage?
 

URPG

Blwargh!
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Ja, nur sind 2/3 von dem Kram der im Biotech Buch stehen schlichtweg falsch und was die menge an Implantaten angeht ist es auch eher mau.

Gute Bücher? Gurps Cyberwold (nicht! Cyberpunk, Cyberworld) und die Grundbücher 4.
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Von URPG
Ja, nur sind 2/3 von dem Kram der im Biotech Buch stehen schlichtweg falsch und was die menge an Implantaten angeht ist es auch eher mau.

Gib mal ein Beispiel was jetzt genau ...
Die Templates für die Genmanipulierten sind wirklich nicht der Bringer.
Und die Waffen aus dem Modern Firepower geben zwar einen einblick wie zerstörerich einige Waffen sind jedoch sind die Werte nahezu unbespielbar.
 

Vatman

Gewohnheitstrinker
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Hmmm Falsch? Biotech ist doch eher siencefiction oder sind die existierenden sachen falsch?
 

URPG

Blwargh!
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Wenn es den Anspruch hat science fiction zu sein kann es durchaus falsch sein. Beispiele gibts wenn ich ausgeschlafen habe...
 
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

URPG schrieb:
Ja, nur sind 2/3 von dem Kram der im Biotech Buch stehen schlichtweg falsch und was die menge an Implantaten angeht ist es auch eher mau.

Vollkommen unerheblich für das, was dieses Buch so herausragend macht.

mfG
jws
 

URPG

Blwargh!
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Wissenschaftlich flasch: Nicht Basenpaare sondern Tripplets sind die sinnbildende Einheit - um mal ein Beispiel zu nennen das wohl jeder aus der Schule kennt.

Dann werden ziemlich zusammenhangslos so für jedes 3. TL eine Technologie pro abschnitt aufgezählt, was innovatives das ich anderswo nicht schon gelesen hätte ist nicht dabei und ein teil davon schlichtweg albern und so nicht machbar.

Zum Schluß widmet man sich vollen 11 Seiten der bedeutung dieser Dinge für Charaktere, Organhandel, Cyberpunks mit Bio, großen Konzernen, dem beschaffen von Biomods, Fertigkeiten um im buissenes zu arbeiten, etc. das was das Buch also als "add on" für das mindestens genausoschlechte GURPS Cyberpunk interessant gemacht hätte. Nur 11 Seiten von 150...

Das Artwork ist eher mau oder zu mindest so das es einen nicht vom Hocker haut.

Das einzige was man dem Buch lassen muß war sein Preis: 1 euro auf e-bay + 1,50 versand - im nachhinein dennoch rausgeworfenes Geld.

Was war denn nun so toll dran? Ich muß es komplett verpaßt haben.
 

Vatman

Gewohnheitstrinker
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Aber ist das nicht gerade die Stärke von Gurps, sich die guten sachen aus anderen spielen zu hohlen und dann zur verfügung zu stellen?
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: GURPS - vom Secret Service beschlagnahmt

Die Artworks sind mit wenigen ausnamen eh der schwache punkt der gesamten Gurps 3ed.
 
Oben Unten