Gun Metal Games over & out

L

LushWoods

Guest
Gerade auf Facebook gelesen:

"Hi everyone,

After much thought (and prayer) I've decided that, after I put out the last three smallish supplements I have in the works, I'm going to stop publishing altogether. After seven years, this industry just isn't for me anymore. I want to focus on writing, and running a company isn't something I want to continue to do.

Obviously this means that there won't be a second edition of IZ, and I won't be putting out any material for Totems of the Dead either.

I want to thank everyone who has supported my little company over the years. In want to thanks everyone who I have worked with for all the hard, wonderful work. I couldn't have done this without you guys.

I also want to thank everyone at Pinnacle for giving me the chance to develop material for what I think is the best game system ever created; Savage Worlds."

Sehr schade, ich mag beide Settings sehr.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
War zu erwarten.

Totems of the Dead ist tatsächlich gut gelungen, aber alles sonst von Gun Metal Games ist typisch hingeschludertes SW-Lizenznehmer-Zeugs.

Daß es schon eine ganz ANDERE Art an Tätigkeit ist, ein Unternehmen - egal wie klein - zu führen, kann sich JEDER selbst denken. Da ist jegliche Überraschung fehl am Platze. "Oh, 'running a company' ist irgendwie anders als einfach Spielmaterial zu schreiben! Wer hätte das gedacht?"

Es wäre für manche dieser kleinen Lizenznehmer eine wesentlich bessere Idee, sie würden ihr Material produzieren und entweder als verwaltungsarmer Mini-Verlag direkt über PDF/PoD produzieren oder ihr Material gleich einem der schon eingeführten SW-Verlage anbieten. Dann erspart man sich den Streß selbst ein Unternehmen zu führen. (Und bekommt anderen Streß. - Aber irgendwas ist ja immer.)

Um Totems of the Dead ist es m.E. schon schade, da hier Verzahnungen zu Solomon Kane und - wenn man möchte - auch zu Hellfrost denkbar wären.
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
Nein, das war nicht zu erwarten. Hier stiessen wohl private, wie geschäftliche Probleme aufeinander.

Drei Produktlinien zu führen (Interface Zero, Totems of the Dead, Blood Throne) ist eben Arbeit, insbesondere wenn von ersterer eine V2.0 als Kickstarter anstand und von Letzterer eine SW-Version. Dafür muss man den Freiraum und das Geld haben. Für einen Ein-Mann-Betrieb, der keine Produkte auf Halde vorhält, weil man eben nicht mit dem Schreiben hinterherkommt, wird halt jede Durststrecke gefährlich. Kommen dann noch evtl. Finanzierungsengpässe und Produktionsverzögerung hinzu, sogar potentiell tödlich.

Ein weiterer Punkt wird wohl auch gewesen sein, dass er kein richtig massentaugliches Setting im Programm hatte, das auf Jahre hinaus ständig Geld einbringt.

Bei jedem Geschäft kommt nach ein paar Jahren die Frage, in die es weitergehen soll. Er hat für sich entschieden GMG aufzugeben, weil er sich mehr und mehr ums Geschäft, denn ums Schreiben und Spielen kümmern musste.

Man sollte aber niemals nie sagen, denn vielleicht tauchen die IPs irgendwann bei einem anderen Verlag auf oder er gründet diesmal mit festen Partnern eine neue Firma. Es gibt ja genügend aktuelle Beispiele (Daring Entertainment, Savage Mojo etc etc).
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
GMG wird noch die soweit fertigen Produkte rauswerfen, bevor sie entgültig die Tore schließen.

David Jarvis hat heute mitgeteilt, das bis Mitte/Ende dieser Woche noch die Erweiterung "Road rage: Jump Bike Racing in 2088" für IZ erscheinen wird. Mit weniger Illus als geplant, aber immerhin...

Ein Nebensatz in dieser Ankündigung verstärkte für mich den Eindruck, daß vornehmlich schlechte Verkaufszahlen und geringe Einnahmen ein wichtiger Grund für das Schließen von GMG sind.
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
Sieht so aus, als ob David Jarvis seinen Entschluß nicht mit seiner Lebensabschnittspartnerin durchgesprochen hatte. Die hat ihm wohl daraufhin einen Einlauf verpasst...

David Jarvis schrieb:
Ok, as I continue to get emails and encouragement, I've decided that I'm going to stick around for the foreseeable future. Please disregard my initial post.

Maybe I'm having a mid-life crisis, or bad gas...who knows

in other words..game on!
_________________
David Jarvis

Gun Metal games
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Er hätte ja noch rumreißen können, indem er gesagt hätte: "Todgeweihte leben länger. Freut euch auf "Morituri te salutant", unser neues Setting zu Weihnachten."
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
Hat er doch. Die Arbeiten an Blood Throne, IZ und Totems of the Dead gehen halt bis auf weiteres weiter. Soweit fertige Produkte erscheinen weiter wie geplant, wenn auch nicht mit der Anzahl an Illus wie gewünscht. Er bleibt auf Betreiben seiner Frau eben solange noch am Ball, wie er es sich leisten kann und will.

Mal abwarten, wie der geplante Kickstarter von IZ 2.0 läuft. Wenn er das Ding mit genügend "Überfinanzierung" schaukeln sollte, wird GMG wohl weiter laufen. Ansonsten wird er wohl die Sache in höchstens 1-2 Jahren entgültig hinschmeissen.

Da sieht man aber mal wieder die Auswirkungen des Web 2.0. Jedes "Menscheln" kommt eben gleich in den Umlauf, wenn es nicht durch eine PR-Abteilung gefiltert wird. Das hatten wir doch schon bei der Umstrukturierung von Daring Entertainment nach dem Dawn of Legends Debakel und letztens erst nach dem (politischen) Rant von Sean Patrick Fannon, der voll aus dem Ruder lief.

Man mag zu GMG und den Produkten stehen wie man will, aber ich bin froh über jeden Lizenznehmer der mehr als ein mageres Settingheftchen oder Abenteuerbändchen veröffentlich, seine Fans regelmäßig mit Updates versorgt (ob nun gute oder schlechte) und letztlich die cojones hat auch mal eine Durststrecke privater wie geschäftlicher Natur durchzustehen, solange der Spaß am Hobby erhalten bleibt. :)
 

Kardohan

Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet
verstorben
Er sollte auf SPFs Facebook Page eigentlich noch für Mitglieder lesbar sein.

Wichtig ist im Zusammenhang mit diesem Thread nur, dass SPF fürchterlich und ungefiltert die Sau rausgelassen hat, einige Leute persönlich unverdienterweise sehr hart anging und sich dann im Pinnacle Forum (und anderenorts) entschuldigt hat, daß es so aus dem Ruder lief. Trotz allen Verständnisses bekam er dennoch von Clint die gelbe Karte, weil politische Äusserungen - in welcher Form auch immer - gegen die dortigen Forumregeln verstossen.
 
Oben Unten