Spiele Comic

Der Unheimliche Westen [Fragen/Neuling] Neuer Marshal auf dem Weg in den Weird West

Dieses Thema im Forum "Deadlands" wurde erstellt von JulioTapas, 7. Juni 2016.

  1. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Hey zusammen :)

    Nachdem meine Bestätigungsmail endlich ankam, möchte ich nun meinen ersten Thread zum Thema Deadlands verfassen. Ich habe mir vor paar Wochen das deutsche GRW von Deadlands Classic geholt und plane nun meine ersten Spielsitzungen. Seit dieser Zeit blicke ich auch des öfteren hier rein um ein besseres Verständnis für Deadlands zu bekommen.

    Kurz zu mir:
    -22 Jahre alt
    -spielt seit September 2015 regelmäßig PnPs (Pathfinder, Cthulhu, DSA, Justifiers)
    -war noch nie Spielleiter

    Des Weiteren habe ich mir mittlerweile noch "Die Schnellen und die Toten", "Das Gesetz des Marshals" und "Hoyles Buch der Spiele" gekauft. Als nächstes würden wohl "Geistertänzer", "Feuer und Schwefel" und "Smith & Robards" folgen.

    Eines schonmal vorweg: Bilde ich mir das nur ein oder ist es verdammt schwer an (deutsches) Material für Deadlands zu kommen? Hätte ich nicht gesehen, dass unser lokaler Rollenspielhändler einige Deadlandsbücher vorrätig hat, säße ich wahrscheinlich immer noch nur mit dem GRW hier.

    Dazu kommt, dass es anscheinend gefühlt 1000 Regeländerungen in den englischen Fassungen gab, weswegen vieles jetzt obsolet ist bzw. es wohl keinen Sinn macht nur die Regeln einiger Erweiterungen zu nutzen, oder?
    Sprich, wenn ich die Neuregelungen aus Hoyles Buch benutze, sollte ich dann nicht auch generell Neuregelungen für Schamanen usw. nutzen (die ich ja noch nicht besitze)?

    Allein im letzten Thread den ich gelesen habe, war plötzlich von neuen Regelungen bezüglich des Schnellfeuerns die Rede. Allerdings haben wir jetzt unsere Charaktere bereits darauf aufgebaut. Macht es Sinn, diese dort wieder zu ändern?
    Unser Charakterbogen ist btw eine abgewandelte Version des GRW Bogens in Excel (abgewandelt im Sinne von kleineren Änderung bezüglich der Neuregelung mit Huckster Beschwörungen).

    Anscheinend bietet ja die Seite wierdwest.de viele Infos, die ist aber anscheinend schon seit Jahren down. Und die einzigen deutschsprachigen "Deadlands-Veteranen" die ich finden konnte, haben vor einigen Jahren in dieses Forum hier geschrieben.


    Sorry, falls mein Text jetzt etwas umständlich und vollgepackt voller unverständlich ausgedrückter Fragen ist. Ich würde nur irgendwie gerne dieses äußerst interessante Regelwerk spielen (bzw. leiten), aber fühle mich ein bisschen erschlagen :/

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

    Mfg
    Julio
     
    Skar gefällt das.
  2. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Erst einmal, willkommen in dieser Gegend, Fremder. Ist nicht mehr viel los hier, seit die Leute noch weiter in den Westen (des Internets) gezogen sind.

    Nein, keine Einbildung, sondern die Folge dessen, daß ALLE Deadlands-Produktreihen im Mai 2015 seitens des Uhrwerk-Verlages EINGESTELLT wurden.

    Pinnacle, der Lizenzgeber und Originalverlag für alles rund um Deadlands, hatte sich entschlossen ALLE seine Produkte nur in EINE Hand zu legen. Diese Hand ist Prometheus Games, der Verlag, der auch die deutsche Savage-Worlds-Ausgabe herausbringt. Mit dieser Entscheidung mußten wir ALLE laufenden, angefangenen, bearbeiteten Projekte für Deadlands sofort einstellen, alles fallen lassen und nichts konnte mehr erscheinen. Die Reste werden nur noch in den Läden abverkauft, nichts neues mehr produziert.

    An sich hätte Prometheus Games auch die Deadlands Classic Produktreihe nahtlos fortsetzen können, doch fehlt dazu der Wille.

    Und eine deutsche Ausgabe des Nachfolgeproduktes Deadlands: Reloaded ist auch nicht (zumindest nicht mehr dieses Jahr) in Sicht.

    Damit gibt es aktuell einfach KEINE deutsche Produktreihe zu Deadlands mehr. Das finde ich selbst sehr, sehr schade.

    Im Zweifelsfalle kannst Du Dich aber an Prometheus Games wenden und nachfragen, ob sie nicht doch die Deadlands-Produkte weiterführen wollen. Steter Tropfen erhöht eventuell doch den Willen Deadlands auf Deutsch nicht eingehen zu lassen.

    Es gibt zwei (eigentlich, wenn man Deadlands: Hölle auf Erden mitzählt, drei) Regelversionen von Deadlands Classic. Die alte 1st Edition und die neuere 2nd Edition.

    Die Unterschiede sind schon deutlich spürbar. Aber: Man kann auch mit einem "Mix" an Versionen spielen. - In meiner häuslichen Runde spielen wir tendenziell nach der 2nd Edition, mit einigen der von uns geschätzten Elemente aus der 1st Edition.

    Klar sind, wenn man die neuen Regeln für Huckster verwendet, aber noch die alten für die Schamanen, die Schamanen-Charaktere etwas schwachbrüstig. Das mußt Du mit Deinen Spielern besprechen, ob sie das stört. - Oder Du holst Dir die als PDF noch komplett erhältlichen englischen Originalbände und spielst nach diesen.

    Siehe oben. So etwas würde ich für die laufende Kampagne mit den Spielern besprechen und im Zweifelsfalle nicht mehr ändern. Erst bei neuen Kampagnen würde ich neue Regelvarianten einführen.

    Ja, Weirdwest.de war DIE größte und engagierteste Deadlands-Fan-Seite für alles Rund um Deadlands (Deadlands Classic und Reloaded, alle Deadlands-Settings wie Weird West, Hell on Earth, Lost Colony und Deadlands: Noir).

    Leider konnte die Administratorin die Seite aus zeitlichen Gründen nicht mehr weiter betreuen. Eine verzweifelte Suche nach jemandem, der die Seite weiter administrieren könnte, war leider ergebnislos. Niemand konnte oder wollte das machen.

    Alle Foren- und Seiten-Inhalte liegen mir in einer Datensicherung vor, mit der ich aber mangels Fachkenntnis bezüglich der verwandten Foren-Software nicht viel anfangen kann.

    Es war eigentlich sogar eine "Wiedergeburt" einer neuen Deadlands-Seite mit den alten und vielen neuen Inhalten in Arbeit, als letztes Jahr das AUS für alles an deutschsprachigen Deadlands-Aktivitäten kam. (Siehe oben, aktuell hat Prometheus Games alle Lizenzrechte an Deadlands, jedoch alle Produktlinien gestoppt und keine neuen in Sicht - auf jeden Fall keinerlei neue Deadlands Classic Produkte.)

    Falls sich jemand mit SMF-Forensoftware, XAMP usw. auskennen sollte und Lust hätte die alten Inhalte wieder zugänglich zu machen, bitte bei mir melden. Ich würde SEHR GERNE wieder mehr zu Deadlands Classic machen. (Immerhin spiele ich das ja auch immer noch - trotz parallel dazu betriebenen Reloaded-Runden.)

    Stimmt nicht! - Ich schreibe doch gerade jetzt, hier und heute.

    Es ist nur so, daß eben Deadlands Classic früher schon eher ein "Exoten-Rollenspiel" war, und jetzt ist es ja durch die Lizenz-Verlagerung zu Prometheus Games auf Deutsch wirklich TOT.

    Tote, nicht mehr unterstützte Rollenspiele generieren nicht so viel Frage- und Antwort-Bedarf, keine neuen Diskussionen oder Produktbesprechungen. Das ist zwar schade, aber passiert bei allen sterbenden und toten Rollenspielen.

    Deadlands Classic ist ein SEHR komplexes Regelsystem, das ich nie und nimmer für einen Spielleiter-Einsteiger empfehlen würde. Leider. Denn es ist ein schönes System, aber eben auch eines, das nicht einfach zu leiten ist.

    Ich kann daher nur raten bei Lust auf den Deadlands-Hintergrund erst einmal einen Blick auf die englischsprachigen Deadlands: Reloaded-Produkte zu werfen. Diese setzen auf Savage Worlds als Regelsystem auf und dieses ist deutlich spielleiterfreundlicher als Deadlands Classic.

    Falls Du mal Lust auf eine Runde Deadlands: Reloaded zum Ausprobieren hast - oder auch Deadlands Classic - und falls Du eine Google+-Anmeldung hast, dann kontaktiere mich gerne auf Google+.
     
  3. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Danke erstmal für die ganzen Infos :) Ich versuch mal auf die einzelnen Punkte einzugehen:

    Ich finde es auch verdammt schade. Dann hoffe ich mal, dass es zumindest für Reloaded auf Deutsch Hoffnung gibt oder Deadlands Classic irgendwann eine Wiedergeburt feiern kann. Der Tod ist bei Deadlands ja bekanntlich nicht umbedingt das Ende ;)

    Ja, sowas in der Art hab ich mir auch gedacht. Für den Huckster wollte ich es auf jeden Fall anwenden, da ich aber z.B. nicht weiß, inwieweit der Schamane angepasst wurde, war ich mir nicht sicher, ob man diesen nicht einfach nach der 1st Edition spielen kann mit Ausnahme der Anpassung, dass er halt nicht mehr jedes Ritual skillen muss, sondern nur noch das Talent (soweit steht es ja in DSudT).
    Dazu kommt, dass wir momentan noch gar keinen Schamanen haben. Bin noch Spieler am sammeln und bisher haben wir einen Huckster, zwei Revolverschützen und einer, der sich noch nicht sicher ist, ob er Texas Ranger oder Wissenschaftler spielen soll (als Wissenschaftler hofft er wahrscheinlich das Regelwerk mit einem Royal Flush torpedieren zu können :D).
    Dazu wird auch erstmal ein kleines Probeabentuer gespielt, dass ich mal hier gefunden hatte (Viehdiebe!).

    Dann hoffe ich mal sehr, dass das Forum irgendwann wieder aufgebaut werden kann. Ein paar Seiten konnte ich mir mit der Internet Archive Wayback Machine ansehen. Allerdings keine Threads :(


    Zugegeben, ich hab auch viele deiner Posts gelesen und gehofft, dass du hier im Forum noch aktiv bist :D

    Ich hab halt auf Deadlands Classic gesetzt, gerade weil es auf Deutsch verfügbar ist und viele der Bücher ja übersetzt wurden. Die Info, dass es aber nicht mehr weiter geht, kam bei mir aber leider zu spät an.
    Würdest du mir generell davon abraten Deadlands Classic zu leiten?
    Wäre halt echt schade um die ganze Vorbereitung die ich bereits darein gesteckt habe (Charakterbogen online erstellen, Roll20 soweit vorbereitet, Charaktere erstellt, Infos online zusammengetragen).
    Und wäre auch blöd für meine Spieler, die sich schon sehr auf Deadlands freuen.

    Gerne, gerade an Deadlands Classic wäre ich sehr interessiert! Dann könnte ich mir das ganze mal live ansehen.
    Gibts da irgendwelche Voraussetzungen außer einen Google+ Account und ein Headset?
     
  4. Ixidor

    Ixidor Gott

    Welche denn genau? :)
    Ich brauche noch das eine oder andere xD wäre nett, wenn du mal gucken/auflisten könntest was da ist. Und unter Umständen beschaffen und weiterschicken?:angel:

    Ansonsten stehst du so ziemlich an dem gleichen Punkt wie mein mordlüsternes Aufgebot und ich ^^

    Wir spielen die deutsche Version und kommen bisher gut damit klar ;) also Grundregelwerk + Die Schnellen und die Toten und joar, alles andere habe ich glaube ich in verschiedenen Beiträgen schon mal erläutert
     
  5. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Puh...soweit ich in Erinnerung habe:
    -Grundregelwerk
    -Hoyles Buch
    -Kanaillen & Viecher
    -Die Great Maze (nicht sicher)
    -Feuer und Schwefel
    -Geistertänzer
    -Canyon der Verdammnis (nicht sicher)
    -Stadt der Finsternis
    -Das Buch der Toten
    -Smith & Robards
    -Diverse Hefte (glaube es war Devils Tower)
    -Hell on Earth Regelwerk
    -Diverse Reloaded Bücher (die bin ich nicht alle durchgegangen)

    Das Problem ist nur: Ich brauch auch noch einige davon :D


    Das klingt doch schonmal gut :) Nur lassen mich diese ganzen Regeländerungen nicht in Ruhe. Ich könnte natürlich auch einfach das nehmen was ich habe und spielen, aber ich denke mir dann immer: "Das hat doch bestimmt einen guten Grund, dass das geändert wurde."

    EDIT: Da es mir gerade nochmal eingefallen ist, hier hab ich mal sämtliche Deadlands Bücher als PDF Version zum Kaufen gefunden (leider aber nur auf Englisch).
    Sie sind auch schon seit einiger Zeit stark reduziert (Rascals, Varmints, & Critters für 5$).
    Dort werde ich mich auch irgendwann mal bedienen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2016
  6. Ixidor

    Ixidor Gott

    Ich melde mal Gier an :'D also falls die doppelt vorhanden sind, wäre eine kurze Nachricht echt nett ;)
    Oder du sagst mir, welcher Laden das ist, wenn es in der Nähe wäre, könnte man ja mal vorbeischauen :angel:

    Ja, einen Grund wird es sicher haben.
    Die Frage ist nur: betrifft der dich/euch?

    Geistertänzer ändert ja wenn dann eher was Richtung Schamanen. Spielt keiner von euch einen Schamanen, ist das ganze also auch nicht so das Problem.

    Oder die Manöver, die es wohl in der englischen Version gibt, wie beispielsweise Entwaffnen, dazu gab es hier schon einen Beitrag.

    Meine ganz persönliche Meinung dazu ist folgende:
    Nur für 1 bestimmtes Manöver solltest du nicht gezwungen sein, dir ein ganzes Ergänzungsbuch zu kaufen.
    Grundsätzlich kannst du auch mit dem Grundregelwerk komplexere Manöver wie ein Entwaffnen abhandeln. Je nach Situation setzt du z.B. den Erfolgswert höher (Beispielsweise Schießen) oder lässt zusätzlich zu einer Kämpfen-Probe noch eine Stärke Probe machen ("Ich will ihm die Waffe aus der Hand reißen.")

    Mag sein dass sich die Regeln verändert haben, aber im Vordergrund sollte meiner Meinung nach keine Regelfuchserei stehen, sondern der Spielspaß.
    Und dann ist es bei uns in der Gruppe die Meinung, wir spielen nach den Regelwerken, die wir haben.
    Wenn es im englischen noch so coole Ergänzungen etc. gibt, kann die ein Spieler gerne einbringen, aber wenn man bei jeder Aktion sucht und grübelt "wo stand es denn jetzt?", verliert das gesamte Spiel an Schwung.

    Deswegen nochmal:
    wir spielen nach den deutschen Regelwerken, soweit sie bei uns vorhanden sind und kommen damit sehr gut klar.
    Grundsätzlich sollte das Grundregelwerk auch ausreichen. Deswegen ja GRUNDRegelwerk.
    Die Schnellen und die Toten ergänzt einiges sinnvoll, andere Dinge kann ich so noch nicht beurteilen, weil bei uns einfach noch keiner einen Verdammten oder Schamanen spielt.

    Mach dir nicht zu viele Gedanken, genieß doch lieber das coole Setting, das Würfelsystem und vor allem das Spiel mit deiner Gruppe.
     
  7. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Die Devils Tower Trilogie wurde NIE ins Deutsche übersetzt. Das ist tatsächlich das beim Stop aller Arbeiten am deutschen Deadlands Classic als nächstes anstehende Projekt gewesen, und zwar als Gesamtband in guter Aufmachung! Das Team stand auch schon dafür, nur mußte ich leider allen absagen und alle Vorarbeiten liegen lassen. Wirklich schade, daß dieses dicke Meta-Plot-Abenteuer nicht mehr auf Deutsch erscheinen konnte.

    Oft wurden Regeländerungen als "Verschlimmbesserungen" eingeführt. Nicht alles, was anders ist, ist auch immer BESSER!

    So führt die neue Geschwindigkeitsregelung für Schußwaffen zu KRASS mächtigen Two-Gun-Schützen, die mit Double-Action-Revolvern VIER MAL pro Aktionskarte ballern können! Das ist MEGA-tödlich für ganze Haufen von NSCs.
    Oder die neue Bewegungsregel, die es erlaubt die doppelte Bewegungsweite auf einer einzigen Karte zurück zu legen. Damit rennen einem dann Gewandheit xW12-Charaktere schneller als zu Pferde kreuz und quer über die Szenerie.
    Oder die neue Erfahrungspunkte-Regel, in welcher die Kopfgeldpunkte-Vergabe für alle in der Gruppe weggefallen ist und durch direktes Vergeben von Glücks-Chips ersetzt wurde, mit dem Problem, daß Charaktere, die durch Pech oder schlechte Taktik ordentlich Schaden einstecken müssen, NICHTS mehr an Chips zum Umsetzen in Kopfgeldpunkte haben und somit NICHTS LERNEN, während die "Feiglinge" und die Glückspilze mit stapelweise Chips rauskommen und ständig ihre Fähigkeiten verbessern können.

    Die Deadlands 2nd Edition enthält ein paar gute Regeln, ein paar schlechte Regeln und ein paar wirklich HÄSSLICHE Regeln.

    Das ist ja auch der Grund, warum ich in meinen Deadlands-Classic-Runden eine Mischung aus 2nd Ed. und 1st Ed. Regeln spiele.
     
  8. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Das kann ich nur so unterschreiben.

    Leg einfach erst einmal los. - Meine Empfehlung: das Abenteuer "Letzter Halt" ist ein sehr guter Einstieg.
    (Leider ist "Viehdiebe" vom alten Fundus-Ludi-Forum totaler Schrott. Echt schade, aber kann ich überhaupt nicht empfehlen. Die Entwickler dieses Abenteuers haben überhaupt keine Ahnung von Western und noch viel weniger vom Deadlands-Setting, dem Unheimlichen Westen. "Viehdiebe" ist einfach zu mies, als daß ich das auch nur auf Einsteiger im Deadlands-Rollenspiel loslassen würde.)
     
  9. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Wenn ich das nächste mal da bin, kann ich mal schauen was doppelt da ist :D
    Aber ich schreib dir mal ne PM mit Namen und Ort des Ladens. Das ist gerecht.
    Es gibt im Unheimlichen Westen halt nur zwei Arten von SL: Die schnellen und die ohne Buch :D

    Ob es jemanden betreffen wird, weiß ich noch nicht. Das ganze wird in einer Steam PnP Community via Roll20 und TS stattfinden. Demnach kann es sein, dass ich 5 Leute melden, vielleicht aber auch 20. Diese teil ich dann in Gruppen. Die Abenteuer werden mehrfach gespielt, so dass jede Gruppe die jeweiligen Abenteuer spielen kann. So wird es zumindest mit den kurzen Abenteuern gehandhabt. Für eine längere Kampagne oder der gleichen, wird eine extra Gruppe gegründet mit festen Spielern.

    Bei den Erweiterungen gehts mir auch weitestgehend um zusätzliche Fähigkeiten. Ist einfach ein großer Unterschied, ob einem Huckster jetzt die paar Hexes aus dem GRW oder alle aus der Erweiterung
    zur Verfügung stehen (natürlich muss er auch lange genug leben und spielen, um überhaupt viele davon lernen zu können, aber einige bekommt er ja zum Start schon). Das gleiche gilt dann natürlich für Schamanen, Gesegnete usw.
    Beim Wissenschaftler ist es nochmal besonders blöd, da im GRW echt kaum Geräte drin sin. Und so einen werden wir höchstwahrscheinlich wirklich haben :/

    Das wäre das sinnvollste. Einfach spielen wie mans vorliegen hat und wenn man dann mal eine Erweiterung mit Regeländerungen kauft, kann man sich ja immer noch überlegen diese einzubinden.
     
    Ixidor gefällt das.
  10. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Hätte noch dazu sagen sollen, dass es auch auf Englisch war. Ein deutsches Devils Tower hätte ich wahrscheinlich direkt mitgenommen und dann nicht mehr hier aufgelistet :D

    Ja, von denen hatte ich auch schon gelesen. Das Kopfgeldsystem würde ich auch z.B. so beibehalten.

    Letzter Halt habe ich mir auch bereits zugelegt. Viehdiebe hab ich mir bereits durchgelesen und finde es jetzt nicht sooooo schelcht. Die Weirdness fehlt halt komplett, aber so als erstes kleines Abenteuer oder Oneshot würde ich es doch mal ausprobieren. Einfach auch nur um zumindest mit dem Leiten generell vertraut zu werden. Es ist halt kurz und ziemlich simpel.
     
  11. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Da bin ich aber mal neugierig: Ich hatte mir vor vielen Monaten einen abgebrochen mit Roll20 Deadlands Classic umzusetzen. (Deadlands: Reloaded ist ja wie Savage Worlds und daher ganz gut unterstützt.)
    Hast Du eigene Charakterbogen-Implementierungen und Makros für Deadlands Classic mit Roll20 erstellt? Falls ja, hätte ich großes Interesse davon was zu übernehmen, weil ich mangels guter Online-Plattform-Unterstützung für DL Classic fast nur Deadlands Reloaded via Hangout und Roll20 oder auch ohne Roll20 leite.

    Also gerade beim Huckster ist die WESENTLICHE Änderung ja der Wegfall der enormen Kopfgeldpunkte-Kosten beim Lernen von Hexes. Nach den alten Regeln kommt ein Huckster ja lerntechnisch gar nicht mehr weg vom Fleck, während das Lernen in den neuen Regeln deutlich billiger kommt. (Auch beim Schamanen.)

    Die Verrückten Wissenschaftler sind eigentlich am unproblematischsten. Du brauchst Dir nur zu überlegen, wie aufwendig eine ihrer Erfindungen ist, dann brauchen sie eben das entsprechende Pokerblatt und die Materialien und Konstruktionszeit. Das geht anhand der Beispiele im Grundregelwerk schon ganz gut. - Smith&Robards bietet da nur wenig mehr an Beispielen für unterschiedlich schwierige Erfindungen.
     
  12. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Es ist durch und durch schlecht.

    Einem GROSS-Rancher werden 30 Stück Vieh gestohlen. Ernsthaft? Dafür heuert der Leute an? Ernsthaft? - Dem verrecken auf Viehtrieben diese Menge an Rindern pro Tag! - Man schaue sich mal an, was für Viehbestände solche Rancher der im Abenteuer beschriebenen Kategorie tatsächlich hatten. Da fallen die paar gestohlenen nicht einmal ausreichend auf, daß man das irgendwie bald merken würde.

    Dann: Eine typische Deadlands-Charakter-Gruppe mit einem piekfeinen Huckster aus New Orleans, einem knallharten Gunslinger, einem stinkreichen Verrückten Wissenschaftler und einem gesegneten Prediger läßt sich zum Wiederbeschaffen von einer Handvoll noch laufender Steaks anheuern? Ernsthaft? - NIE UND NIMMER! - Damit die SCs dieses beknackte Job-Angebot annehmen, müßtest Du sie schon vorher komplett ihrer Ausrüstung, ihres Geldes und ihrer Würde berauben. Dann, vielleicht, machen die diesen Job, den eigentlich die Ranch Hands des Großranchers erledigen können sollten.

    Mehr möchte ich hier aus Spoiler-Gründen zu "Viehdiebe" nicht schreiben. Aber es ist echt verdammt schlecht. - Sogar als "normales" Western-Abenteuer schon mies, aber als Deadlands-Abenteuer einfach Scheiße.

    Hier mal ein anderer Tipp, der etwas eigene Arbeit erfordert: Schau mal bei den DungeonSlayers-Downloads nach "Old Slayerhand", einem Karl-May-Western-Rollenspiel. Dort gibt es mit Prairie-2-Go eine Reihe toller kurzer Western-Abenteuer, von denen die allermeisten gut bis sehr gut sind. - Auch in den Winter-OPC-Wettbewerbsbeiträgen der letzten Jahre waren viele tolle Western-Abenteuer drin, die sich leicht mit Deadlands Classic spielen lassen. (Alles besser als der Schrott von Fundus Ludi.)
     
  13. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Da hab ich leider nicht so viel. Die Charakterbögen laufen über Google Drive und Makros gibt es bisher nur Würfelwerfer. Also einfach nur ein Makro pro Würeltyp.

    Die ist auch aus genau diesen Gründen drin.

    Mein Problem ist da, dass ich einfach gar nicht weiß, was so möglich ist. Letztes mal hat mich ein Wissenschaftler-Interessent gefragt, ob er Batterien bauen kann. Ich wusste beim besten Willen nicht, wie die funktionieren würden bzw woraus sie denn genau bestehen (Materialbeschaffung). Letztendlich ist mir zumindest die Idee gekommen, als Energie für die Batterie Manitou-Energie zu nutzen.
     
  14. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ich bin bei Roll20 nur mit dem kostenlosen Account angemeldet (das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Roll20 macht mir die Bezahlvarianten nicht attraktiv genug).
    Was ein Problem bei der Umsetzung der Initiative ist: man hat ZWEI Kartenstöße, einen für die SCs und einen separaten für die NSCs. Das unterstützt das in Roll20 eingebaute "Deal to Initiative"-Feature leider nicht!
    Man müßte daher die Karten händisch austeilen und umständlich abfragen. (Ein Grund, warum ich meist Deadlands: Reloaded leite, denn da gibt es nur EINEN Aktionskartenstoß und ich kann die Funktionen von Roll20 für Karten-Initiative nutzen.)
    Sag mir Bescheid, ob Du für dieses Initiative-Problem eine gute, nicht alles ausbremsende Lösung gefunden hast.

    Also gerade Batterien, die mit Manitous angetrieben würden, würde ich NICHT in Deadlands im Unheimlichen Westen einführen.

    Diese sind DAS Alleinstellungsmerkmal der Schrotter in Deadlands: Hölle auf Erden, dem Science-Fiction-Postapokalypse-Western-Setting im Deadlands-Hintergrund.

    Normale, also chemische Batterien waren aber natürlich in den 1870ern lange schon bekannt und bräuchten einfach ein paar chemische Komponenten, die nicht schwierig zu beschaffen sind. Damit kann man dann z.B. elektrisches Licht betreiben.

    Übrigens: Es ist Aufgabe des SPIELERS eines Verrückten Wissenschaftlers DIR als Marshal zu erläutern, warum und wie die Erfindungen funktionieren sollen. Das ist Teil des Entwicklungsprozesses. Das kann sehr an den wissenschaftlichen Haaren herbeigezogen sein, Hauptsache es ist unterhaltend und nicht total überpowert. (Keine Manitou-Batterien im Weird West, keine Geisterstein-Atombomben im Weird West - das sind Elemente, die vom Setting her nach Hölle auf Erden gehören.)
     
  15. Ixidor

    Ixidor Gott

    Mach das!
    Habe ich auch gemacht, hat ganz gut gepasst.
    Eigenmächtig habe ich es dann noch ergänzt :'D

    Ich lache nur deshalb, weil es da zu einer peinlich-lächerlichen Situation kam...

    Ich habe die Spieler mit dem Auftraggeber am ersten Abend direkt rausgehen lassen, die sollten ihm ihre Schießkünste vorführen.
    Zaun 20 Meter entfernt, 20 Flaschen standen drauf, darüber dann an die Schießen-Proben heran geführt.

    Leider wollte einer eine Flasche zerschlagen >_> durch unglückliche Wahl von Größen-Modifikator und Schwierigkeit Fair + völlig ungelerntes Talent kam es dann aber doch zu der peinlichen Variante, dass er 3 Runden auf eine Flasche "einprügelt" und nichts passiert x'D

    Ansonsten zwar nicht unbedingt Weird, aber definitiv West. Grade um mit Regeln und allem vertraut zu werden =) ich habe es nicht bereut
     
  16. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Wird bei mir wohl leider ebenfalls händisch ablaufen :/
    Umso besser :D
    Noch besser. Ich dachte schon, ich muss mir auch noch ausdenken, wie der ganze Kram funktioniert.
     
  17. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Ja, davon hab ich hier auch gelesen :D
    Im Thread "Wann lasse ich würfeln?".

    Ich denk mal so ähnlich werde ich es auch handhaben. Halt ein kleines Tutorial :)
     
  18. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Hier übrigens ganz frisch "eingetroffen", ein GUTES Western-Abenteuer (ohne Weirdness) aus dem Old Slayerhand Bereich: Der Rinderbaron.
    Zur Adaption für Deadlands muß man nur die Zeit ein paar Jahre verlegen und sich zwei der sechs großen Eisenbahn-Unternehmen aus den Großen Eisenbahnkriegen aussuchen. Auf jeden Fall bietet dieses Szenario einen weitaus stimmigeren Einstieg in Western-Rollenspiel als das "Viehdiebe"-Szenario.
     
    JulioTapas gefällt das.
  19. JulioTapas

    JulioTapas Halbgott

    Das sieht nicht schlecht aus. Schaue ich mir mal an :)
    Danke!
     
  20. Waylander

    Waylander Gott

    Beim Rinderbaron gibt es wahrscheinlich noch ein Update. Der Autor hat es noch ein wenig überarbeitet und ergänzt.
    "Verrat auf dem Mississippi" ķönnte man wahrscheinlich auch ganz gut für den Weird West adaptieren.
     
    Zornhau gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuer Marshal mit Fragen Deadlands 15. November 2014
Paar Fragen vom Anfänger-Marshal Deadlands 19. Juli 2008
Romane im Weird West Deadlands 13. Juli 2008
Fragen eines totalen Neulings WoD2: Mage: The Awakening 8. Dezember 2007
Marshal, Sheriff und ihre Deputies Deadlands 7. April 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden