Eine Hochzeit

Dieses Thema im Forum "A Song of Ice and Fire" wurde erstellt von Skar, 24. Juni 2013.

Moderatoren: Skar
  1. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Gerade den ersten vollwertigen Abend gespielt und schon bahnt sich eine Hochzeit an. :)

    Gut mein SC könnte noch absagen. Insbesondere ist er "erst" young adult (18), außerdem hat er aber bei der Erschaffung die Motivation Lust (also Wollust) erwürfelt. Daher ist er an festen Bindungen nicht so interessiert.

    Statusmäßig ist mein SC zweitgeborener Sohn seines Hauses - der Erstgeborene erfreut sich bester Gesundheit. Die mögliche Angetraute ist erstgeborene Tochter eines Adelshauses und es exisitieren nur 2 weitere Töchter.

    Aber jetzt zu meiner Frage.

    Wenn mein ritterlicher Roderick die liebe Lysa heiraten würde:
    • Welche Seite bezahlt das Fest?
    • Wo findet es statt?

    Und. Ich kenn ja den SL:
    • Wenn sich jetzt später ein männlicher Spross der Familie findet - und sei es ein Bastard. Wer hat beim Abdanken des Vaters nachher Anspruch auf den Lord-Titel bzw das Haus?
     
  2. Grisz

    Grisz empty

    Bastarde gehören in keine Erbfolge!
    sollte dein älterer Bruder die andere Schwester heiraten, dann bekommt er den Titel ;)
     
  3. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Und wenn der alte Lord einen frischen Sohn zeugt?
     
  4. Grisz

    Grisz empty

    In deinem Fall muss der Lord erst eine Frau finden, heiraten und Kind bekommen.
    Sollte das Kind vor der Hochzeit geboren werden --> Erbfolge Sohn! Geschlecht > Alter
    Nach der Hochzeit --> neue Intrige :)
     
  5. Totz66

    Totz66 Kainit

    Ich greif jetzt mal auf die Serie GoT zurück, da wurde in den letzten beiden Folgen gerade diese Thema Heirat erörtert, allerdings mit unterschiedlichem Ausgang. Ich spoilere damit niemand was liest was er noch ansehen will.

    Geoffrey und Margaery heiraten und eigentlich müsste die Krone die Kosten tragen, aber Tyrion und Lady Oleanna handeln ein halbehalbe aus - also hier zahlt eigentlich der männliche Part der Verbindung
    Als die Freys Edmure Tully zur Heirat mit einer von Lord Walders Töchtern (keine Ahnung welche bei dem Schwarm den der hat) "bewegen" richten die Freys die Hochzeit aus - aber das könnte daran liegen das die dabei Hintergedanken haben. Hier ist also die Familie der Ehefrau zuständig.

    Wie ich es im Allgemeinen kenne ist die Familie der Braut für die Feier und die Kosten selbiger zuständig, dafür bestimmt sie auch den Ort der Hochzeit.
     
    Skar gefällt das.
  6. Roger

    Roger Redaktion teilzeithelden.de

    na solangs kein Red Wedding wird ;)
     
  7. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Wer bezahlt und wo gefeiert wird, ist sicher etwas, über das die Heiratsorganisatoren intrigieren können.

    Zur Erbfolge:
    Dein Charakter ist zweiter Sohn. Er kann das Haus und Titel seines Vaters nur erben, wenn sein älterer Bruder stirbt, ohne selbst einen anerkannten männlichen Erben zu haben (Zeugung reicht - Wenn also die Schwägerin deines Charakters schwanger wäre, ist das Erbe ungeklärt, bis bei der Geburt festgestellt werden kann, ob das Kind ein Junge oder ein Mädchen ist).

    Dein Charakter kann das Haus und den Titel seines Schwiegervaters nie erben. Wenn er und die älteste Tochter dieses Schwiegervaters einen Sohn bekommen, geht der Titel direkt an diesen Sohn. Bis zu dessen Volljährigkeit würde dein Charakter aber wohl als Regent das Haus leiten, oder seine Frau.

    Es ist nicht ganz klar, wie es mit Doppelerben aussieht. Angenommen dein Charakter würde erben (weil der Bruder ohne Erbe stirbt), dann wäre der Sohn deines Charakters Erbe von zwei Titeln und Häusern, wenn es dumm läuft in unterschiedlichen Ländern. Das wird sicherlich nicht so gerne gesehen. Man würde also vermutlich davon ausgehen, dass er auf das mütterliche Erbe verzichten muss. Dann würde entweder ein zweiter Sohn deines Charakters mütterlich erben, oder der älteste Sohn, der zweit ältesten Tochter der Schwiegereltern deines Charakters. Soweit alles klar ?
     
    Totz66 und Skar gefällt das.
  8. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Jau, gut zu wissen!

    Der zweitgeborene Sohn eines Hauses kann also nie irgendwo Lord werden, sofern der Erstgeborene lebt?
     
  9. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Er kann ein Lehen und ein Titel verliehen bekommen.

    Er kann sie nur nicht erben, solange der Ältere, dessen Söhne oder irgendwelche anerkannten männlichen Nachkommen leben. Das Erbe kann auch direkt auf den Urenkel übergehen, solange er männlich ist, und sein Vater und dessen Vater die Erstgeborenen waren.

    EDIT: Und der Ältere kann sich natürlich aus der Erbfolge ausschließen. Nachtwache, Königsgarde, Maester oder Septon sind die bekannten Wege, das Erbe nicht antreten zu müssen/können. Dann erbt der nächste Sohn.
     
    Totz66 und Skar gefällt das.
  10. Grisz

    Grisz empty

    Der Lord kann den Erstgebornenen auch einfach enterben. :)
     
  11. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Nein, das kann er nicht so einfach. "Landed Knights" (also Ritter mit Landbesitz) haben nur innerhalb bestimmter Grenzen die Möglichkeit Recht zu sprechen. Das Recht auf "Pits and Gallows" also auf Inhaftierung und Todesstrafe haben z.B. nur größere Lords. Es kann also durchaus sein, dass nur der jeweilige Lord Paramount eine Person enterben kann, wie Eddart Stark z.B. Jorah Morment enterbt hat, weswegen seine Tante nun das Haus Morment leitet (einer der wenigen Fälle, in denen eine Frau tatsächlich ein Haus führt). Die Enterbung war aber da aber wohl auch Teil einer Todesstrafe die nicht vollstreckt wurde, weil der Täter geflohen war. Da Ned ja nur persönlich köpft, war Jorah damit erst mal aus dem Schneider.

    Im Gegenzug dazu macht Lord Tarly seinem Sohn, den er nicht leiden kann, ja das Leben besonders schwer um ihn dazu zu bringen, das Erbe selbst auszuschlagen, was er schließlich tut, als er zur Nachtwache geht.

    Dadurch dass man das Herum-vererben wie der Sterbende es gerade will gesetzlich verbietet schafft man auch für alle Beteiligten eine Rechtssicherheit und eine Perspektive. Das Leute wie Ned dennoch an einen Titel kommen, weil die älteren Brüder sterben, ist halt eine andere Geschichte.

    Es ist übrigens auch in Deutschland heute so, dass man eigene Kinder nur schwerlich enterben kann. Sie müssten sich
    • Der Erbe trachtet dem Erblasser nach dem Leben.
    • Er hat den Erblasser vorsätzlich körperlich misshandelt.
    • Er sich eines Verbrechens gegen den Erblasser schuldig macht.
    • Er hat die Unterhaltspflicht gegenüber dem Erblasser verletzt.
    Unsittlicher Lebenswandel ist seit 2010 kein Grund für Enterbung mehr, aber rechtskräftige Freiheitsstrafen von min. 1 jahr ohne Bewährung können ein Grund sein.
     
    Skar gefällt das.
  12. Teylen

    Teylen Kainit

    Eigentlich hat er ihm wohl gesagt: "Geh zur Nachtwache oder ich bring dich um." ^^;
     
  13. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Was eine erfolgsversürechende Art ist die Sache anzugehen wennd as ZIel ein "Fetter Feigling" ist.
    Versuch so ne Drohung bei jemandem wie Jaime und, naja^^
     
  14. Teylen

    Teylen Kainit

    Och, Tywin hält sich bei Tyron auch quasi nur grad so im Zaum XD
    Nun und bei Jaime müßte man, wenn man den wollte, einfach entsprechend viele kompetente Meuchelmörder schicken oder Gift verwenden.
     
  15. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Ich sprach davon Jaime OFFEN damit zu drohen!
    Reaktion (vor dwsw^^): "Ach?" *Snickersnack*. "Gehts Dir Gut? Du wirkst so ... zerfallen...."


    Genug Assassinen (speziall via GIft) klappen schon eher gut. :)
     
  16. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Ich wüsste da einen, der frisst den zum Frühstück. ;)
     
  17. hchkrebs

    hchkrebs Adren

    Weiß man nicht. Es gibt keine Tywin-Kapitel, wie er wirklich tickt bleibt dem Leser verschlossen.
    Tyrion hat sich während der Bücher, aber auch davor, aus Tywins Sicht einiges geleistet, dennoch hat er ihm versucht Lektionen zu erteilen und ihn nicht umgebracht.
     
  18. Teylen

    Teylen Kainit

    Nun er läßt sich in der Serie dazu recht ausführlich aus. ^^
    Er erwähnt einmal das er Tyron nachträgt seine Frau umgebracht zu haben.
    Ein weiteres mal erwähnt er welche große Überwindung es für ihn war Tyron nicht nach seiner Geburt, weil er so missgestaltet ist und weil er Tywins Frau 'umbrachte', im Wasser zu versenken.

    Allgemein, angesichts von Sam und so, denke ich schon das allzu missliebige Erstgeborene eine gute Chance haben von der eigenen Familie aus der Erbfolge gemeuchelt zu werden, wenn sie die weniger tödliche Alternative nicht annehmen.
     
    Skar gefällt das.
  19. Lyrkon Alàeren

    Lyrkon Alàeren Power Cosmic Mitarbeiter

    Was für ein Glück dann das Tyrion nicht der Erstgebohrene war. ;)

    Es gibt in den Büchern übrigens, aus Tyrions Erzählweise, auch Anmerkungen darüber. Nur fehlt halt der sonst übliche "so und nun alles nochmal aus einer anderen Sichtweise" part. ^^
     
  20. Teylen

    Teylen Kainit

    Vielleicht hätte sich in dem Fall Tywin in's Wasser gestürtzt XD
    Nun oder nach der Ermordung Tyrions eine neue Frau gesucht @[email protected];
     
    Lyrkon Alàeren gefällt das.
Moderatoren: Skar
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[01.05.2008] Begegnung vor der Hochzeit Abseits der Nacht 19. August 2009
Die Hochzeit der Tatzelwürmer Schreibstube 3. November 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden