Sonstiges Eigene Welt

Dieses Thema im Forum "Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder" wurde erstellt von Azrael der Gefallene, 30. Januar 2007.

  1. Azrael der Gefallene

    Azrael der Gefallene Dunkler Paladin

    Hallo Leute!!

    So, ich mache gerade meine eigene Welt, und spiele auch schon in einem Land.

    Habe insgesamt schon 3 Länder gemacht ( gibt so ca. 13, jedoch merke ich, das mir langsam aber sicher die guten Ideen ausgehen... darum bitte ich um eure Hilfe!!!

    Ich bitte euch mir vielleicht ideen für Länder, arten der Magie (dämonenmagie und schwarze hab ich schon), regierungsformen ect. zu posten.

    bin gerade am bastel für ein Land der Techniker


    Danke euch jetzt schon für eure Hilfe, und bin für alle ideen oder Hilfen offen
    Azrael
     
  2. Delta

    Delta Methusalem

    AW: Eigene Welt

    Öhm, wie wäre es mit etwas mehr Informationen über das, was du schon gemacht hast? Wie soll dir hier irgendjemand helfen können so lange man nicht weiß, was du eigentlich willst?
     
  3. Mantikor

    Mantikor Dungeonmaster

    AW: Eigene Welt

    Ja, es wäre ratsam einige Informationen mehr aufzuzählen
     
  4. Azrael der Gefallene

    Azrael der Gefallene Dunkler Paladin

    AW: Eigene Welt

    naja, neue regierungsformen, ect.

    wollte eigentlich wissen, vielleicht kam es nicht so rüber, von besonder Städten oder orten, wie z.b. einem Turm wo es drin spukt ect.

    einfach nur ideen, die man in eine Welt einbauen kann.

    Was ich bis jetzt habe, naja, ein Zwergenreich sowie ein Reich der Menschen, was die Menschen den Orks abgenommen haben wodurch die Orks in die Ödlande fliehen mussten ( ödlande =steppe und kargland)

    Schreib ruhig alles, was euch einfällt, ich kann es gut gebrauchen!
     
  5. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Eigene Welt

    Meine Meinung ist... wenn einem nichts einfällt, Dinge nur als Randnotiz verwenden oder gegebenenfalls ganz wegstreichen...

    Alles in allem kleiner und kompackter arbeiten...
     
  6. Delta

    Delta Methusalem

    AW: Eigene Welt

    Das Problem ist dass ich bisher immer noch nicht die geringste Ahnung habe was für eine Art von Spiel in was für einer Art von Welt du anpeilst, und da hilft ein Satz und ein Wort wie "Zwergenreich" nicht groß weiter...
     
  7. Azrael der Gefallene

    Azrael der Gefallene Dunkler Paladin

    AW: Eigene Welt

    Also.... ich bau an sich die Welt gerade erst auf......

    Darum wollte ich wissen, ob einer von euch vielleicht nette Ideen für ne oranisation hat oder nen Land oder ne Stadt.....

    Das Zwergenreich besteht aus 3 großen Städten, der Glaubensfeste ( der name sagt alles.... für Moradin)

    der Hauptstadt..... und der Stadt der Schmieden, die die "energie", also die Hitzte, aus einem Lavafluss unter sich beziehen......

    noch fragen ( freu mich ja das ihr euch dafür interressiert:D )
     
  8. AW: Eigene Welt

    Normalerweise sind Zwerge ja immer eher die konservativen und behäbigen - wie wäre es mit puritanischen, merkantilistischen Zwergen in deren Reich der steampunkige Fortschritt gallopiert ?
    Da wäre dann auch gleich das Land der Techniker mit verwurstet. Die Menschen, die den Orks ihr Land gestohlen haben, konnten mit ihnen verbündet sein. Imho ergäbe das kleine "Westernsiedlungen" und Sherrifs, die Orks mit dem Sechsschüsser erlegen....fände ich mal ne interessante D&D-Welt...
     
  9. Azrael der Gefallene

    Azrael der Gefallene Dunkler Paladin

    AW: Eigene Welt

    Da hast du recht.... echt ne coole idee!! mal was ganz anderes.....

    Danke schon mal, ist auf jeden Fall in meiner Welt vermerkt!!!
     
  10. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Eigene Welt

    Man könnte das Reich der Menschen so gestalten, daß es durch den Krieg ziemlich mitgenommen ist - "arbeitslose" Söldner ziehen als Raub"ritter" durch die Landschaft, Ritter und Adelige allgemein streiten um die Aufteilung des Reiches und schrecken auch vor Attentaten nicht zurück, selbsternannte "Beschützer des Landes" jagen überall nach Feinden (die selbst bestimmen) und das mit drakonischen Mitteln (Folter, öffentliche Hinrichtungen), das Land wird von den "Besitzern" ausgebeutet (Orks lebten eher mit der Natur) und erhebt sich langsam usw.

    Also ein düsteres "Szenario" und keine verklärte Demokratenwelt.


    Als Organisation könnte man sich Anleihen bei den "Blutdrachen" aus der Warhammerwelt suchen - perfekte Nahkampfvampire auf der Suche nach dem letzten Gegner, der ihren Durst löscht.
     
  11. Mantikor

    Mantikor Dungeonmaster

    AW: Eigene Welt

    Hört sich gut an, der Vorschlag von Niedertracht, das Menschenreich das den Krieg gewonnen hat und nun Stück für Stück wieder dabei ist sich selbst auszulöschen!
     
  12. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Eigene Welt

    Wie wäre es denn mit einem allgemein akzeptierten "Monsterreich"?
    In Eberron gibt es ein Gnoll-Königreich, dass als Puffer zwischen verfeindeten Staaten existiert...
    Warum sollten nicht die Gedankenschinder, Trolle oder sonstwas (nicht grad die Orks das ist ZU abgedroschen) auf irgendetwas wertvollem sitzen und somit eine Handelsbasis haben? Z.B. Adamantit das in den Bergen gewonnen wird und enge Bergpässe lassen sich von regenerierenden Monstern sicher gut verteidigen!
     
  13. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Eigene Welt

    Ganz klassisch könnte man irgendwo auch noch ein Untotenreich einbauen und wenn es nur eine Provinz ist, wo eine große Schlacht getobt hat und sich irgendwelche nekromantischen Schurken nun niedergelassen haben...
     
  14. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Eigene Welt

    Oder gar eine eigenständige Untoten Nation, die zwar böse ist, aber eben auch rechtschaffend!
    Friedlich leben Guhle und Zombis in ihrem Land neben Elfen und Zwergen, die das garnicht lustig finden, aber auch nichts dagegen machen können!
     
  15. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Eigene Welt

    Das könnte etwas problematisch werden, da einige Untote "always chaotic evil" sind und sich daher die Bildung eines festen Kontrukts wie das eines Staates nicht unbedingt anbietet.

    Hervorhebung durch mich.

    Warum können sie nichts machen?
     
  16. Maris der Schmied

    Maris der Schmied Jäger erster Klasse

    AW: Eigene Welt

    naja, sie können schon, aber sie haben ev. keinen Grund oder sind durch Verträge gebunden...
    Oder aber, sie brauchen ihre Kräfte für etwas anderes...
     
  17. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Eigene Welt

    Irgendwie gefällt mir der Gedanke eines organisierten Untotenstaates nicht, aber im Endeffekt muß Azrael das entscheiden.
     
  18. Cryne

    Cryne Griesgram

    AW: Eigene Welt

    Ich habe auch grad eine eigene Welt gebastelt, bei der ich mich ein bißchen von Warhammer Fantasy, Iron Kingoms und der Elric Saga habe inspirieren lassen.
    Dort habe ich 5 Nationen untergebrach, die ich mal zum Zwecke der Ideen-Übereignung hier rein stelle....
    (Es sei angemerkt, das in meiner Welt nicht-Menschen-Rassen mystisches Maß reduziert wurden, und die einzelnen Kulturen eine vordergründige Rolle spielen....)

    Das Keiserreich:
    eine Nation die stark von Frankreich zur Zeit des Louis d'Or und Deutschlands des 30-Jährigen-Krieges inspiriert wurde....
    Eigentlich ist dieses Reich eine Monarchie, doch der Kaiser ist gestorben, und der Primarch versucht die Herrschaft an sich zu reißen, wobei er durch Agenten im ganzen Reich Bürgerkriege schüren läßt, um das Reich besser unter seiner Herrschaft einen zu können.
    Wirtschaftlich ist das Reich die fortschrittlichste Nation und und es findet viel Mechanik Verwendung im Alltag. Dampfmaschinen existieren bereits, sind jedoch noch zu groß und unwirtschaftlich. Aber des Reich forscht weiter....
    Im Reich existieren kaum noch alte Religionen und die meisten Bürger verehren, wie es vom Kaiser verordnet wurde, einen Vater-Sonnen-Gott....

    Die Nordländer:
    sind eine wilde Mischung aus Skandinaviern und Caledoniern (Highländern)....
    Die Nordländer haben zwar einen Hochkönig, doch die einzelnen Stämme führe Kriege gegeneinander und diese Nation läßt sich fast nicht regieren, da die Nation über hunderte Inseln aufgeteilt ist, so das der Hochkönig eher eine Diplomatisch-Repräsentative Funktion inne hält.
    Wirtschaft besitzen die Nordländer eher wenig, bereichern ihre Nation jedoch durch Piraterie, Viking-Fahrten und kurze Kriege in fremden Längern. Gegenwärtig lassen sich viele Nordländer von reichen Händlern des Kaiserreiches anwerben um diese (nicht zu letzt vor sich selbst) zu beschützen. Der Hochkönig wittert die gegenwärtige Schwäche des Kaiserreiches und strebt eine Vereinigung der Nordlande auf kosten eines Krieges im Reich an....
    In den Nordlanden existieren viele Götter. Die Bürger verehren hauptsächlich jene Helden-Götter (meine zu Göttern aufgestiegene Legende), deren Gunst sie benötigen, oder deren Zorn sie besänftigen wollen....

    Das Reich des ewigen Winters:
    ist ein fantastisches Mongolei-Rußland, mit viel Inspiration aus tschechisch-russischen Märchen sowie Ronja Räubertochter....
    Es gibt große stark befestigte Städte, verträumte Dörfer und große unheimliche bis gefährliche Wälder. Viele korsakisch-korsarische Räuberhaufen treiben hier ihr unwesen und terrorisieren gleichermaßen Bürger und Reiche.
    Regiert das Winterreich vom Drachenzaren, der eifersüchtigst und auf die kleinste Schwäche wartend von der Hexe des weißen Turmes (in diesem Fall weiß für Schnee und Winter) ausgespäht wird.
    Das Winterreich ist die reichste Nation, da es hier große Erzvorkommen gibt und dies die einzige Nation ist, in der mystische oder sogar magisch aktive Erze gewonnen werden können. Daraus resultiert eine gewaltige Manufaktur für Schußwaffen, und eigene Heerestypen elitärer Dragoner und Kanoniere. Doch trotz dieser potenziell gefährlicher Armeen, führt das Winterreich die meisten Kriege gegen das eigene Volk. Gegen die Bauern, um immer höhere Steuern durchzusetzen, gegen die Räuberbanden, um das Land sicherer zu machen und natürlich gegen die Kreaturen der weißen Hexe....
    Als Religion hat sich seit Jahrhunderten der Glaube an die Drachengeschwister durchgesetzt. Auf der einen Seite der Drache, welcher für Tod, Krieg, Zerstörung und Magie steht, und auf der anderen Seite sein Schwerster-Drachen, welche für Leben, Geburt, Enstehung und Natur steht....

    Die Wüstennation:
    ist von allen arbischen, schwarz-afrikanischen und indischen Eindrücken inspiriert....
    In dieser Nation gibt es ein Kastensystem, welches Herrscher, Prieser, Bürger, nicht-Bürger und Sklaven (und zwar in dieser absteigenden Reihenfolge) enthält. An oberster Position der Kasten steht der Kalif, der von einer handvoll Sultanen unterstützt und/oder hintergangen wird. Neben den großen Oasen- und Hafenstädten über die der Kalif und die Sultane herrschen, gibt es außerdem noch einzelne Stämme schwarzhäutiger "Wilder" die sich an kleinen und unbekannteren Oasen niedergelassen haben, und der nicht-Bürger-Kaste zugeschrieben werden, und noch häufiger in die Sklaven-Kaste gezwungen werden.
    Wirtschaftlich ist die Wüstennation die elitäre Spitze auf dem Gebiet der Alchemie und Artefaktherstellung. In fast jeder wichtigen und größeren Stadt gibt es Akademie an der die Magische (Hermetische) Kunst studiert werden kann....
    Das Volk der Wüstennation wurde nie einem Glauben unterworfen, doch sei neuester Zeit wird das alte Pantheon von den Geboten eines Propheten aus den südlichen Bergen langsam aber sicher verdrängt....

    Die verfluchten Lande:
    sind der Inbegriff alles Schlechten. Hier herrschen Vampire, die Erde ist verflucht, so das jeder Tote wieder aufersteht, und eine dicke, dichte, schwarze Wolkendecke verhängt den Himmel (sogar noch in einige Gebiete des angrenzenden Nationen). Diese Nation besitzt unterschiedliche Namen, bei den übrigen Nationen, das Reich benennt die Lande Schattenlande, und die Nordländer nennen sie Fomor-Reiche....
    Es gibt zwar keinen Alleinherrscher, aber dennoch eine einheitliche Tyrannei, der einzelnen schwarzen Barone dieser Lande, auch wenn sich keine sterbliche Seele gesunden Verstandes freiwillig in diesen Landen aufhalten würde.
    Da keine der anderen Nationen mit diesen Landen handelt, bleibt die Necrologie, die Verbindung von Totem mit Mechanik oder gruseligen magischen Maschinen, nur in den verfluchten Landen....
    Jeder bei Verstand in diesen Landen, verehrt Dämonenprinzen, Nekromanten-Legenden oder Untoten-Götter....


    Es gibt natürlich noch andere Nationen, doch das Hauptaugenmerk liegt auf dem Kaiserreich, so daß es keine realistische Möglichkeit für die Charaktere in meiner Spielwelt gibt, die anderen übrigen Reiche und Nationen zu bereisen....
     
  19. Grün

    Grün Neugeborener

    AW: Eigene Welt

    Ich hatte mal an (und in ) einer Stadt gearbeitet die ein Platzproblem hatte. Sie lag auf einer Felsspitze. Nach und nach war der gesammte Platz verbaut, die Löäsung war, man baute die Strassen einfach zu und errichtete auf den bestehenden Häsuern und Strassen neue Häuser usw. Die unteren Ebene bleiben dabei bestehen, wobei es dann natürlich zu Schichten kam. Je tiefer Unten man lebte, desto niedriger war man vom Stand her.
     
  20. malcalypse

    malcalypse Guest

    AW: Eigene Welt

    es muss ja nicht ein organisierter untotenstaat sein

    mir kam mal die idee von ner provinz (von mir aus auch königreich), die im grunde als religion nen krassen kadaverkult hatten, aber offiziell natürlich dem imperium angehörten...

    der könig/fürst/whatever war nur ne marionette vom ersten könig, der als irgendein untoter rumgespukt hat und dabei war sich ne kleine armee von söldnern, zwergenwaffen (musketen, kanonen...) und natürlich untoten zu basteln, um die unabhängigkeit des reiches zu erlangen...

    nach außen hin war es ein hipper staat mit strahlenden rittern, adeligen und bla...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Eigene Welt / Hausregelsystem Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 9. März 2017
Spielerisch eigene Welt erschaffen Rund um Rollenspiele 22. Dezember 2013
Eigene Welten in Berlin Kontakt 18. August 2009
Deine eigene Welt Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 24. Dezember 2003
D&D Rollenspiele: eigenes System oder eigene Welt? Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 22. April 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden