Aventurien DSA <-> Herr der Ringe

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Inwiefern seht ihr DSA als bei Herr der Ringe angelehnt?

Beispiele:
- die Rassen: Elben/Elfen, Zwerge, Trolle, ...
- das Zeitalter der Elben geht dem Ende entgegen
 

Hoffi

Hüter des Feuers
Teammitglied
Administrator
Sehr viel Fantasy ist irgendwie auf HdR angelehnt. Bei DSA wurde nicht einmal ein Hehl draus gemacht. Warum nicht beim besten klauen?
 

Sanguis

Sanguis de Alá
Wobei Herr der Ringe natürlich auch reichlich allgemeine Motive aus anderen Mythologien entlehnt, was Tolkien ja auch zugegeben hat.
Allerdings hat man nirgendwo in DSA das Gefühl, meiner Meinung nach, dass sehr viel von Tolkien geklaut wäre. DSA hat eine Menge Anlehnungen und Anspielungen, aber meiner Ansicht nach gibt es sehr große Differenzen zwischen DSA und Tolkiens Welt.

Wie war nochmal diese eine Feststellung über Literatur? Im Wesentlichen gibt es nur drei verschiedene Arten von Geschichten.
 

pheeere

Neuling
Lieber gut geklaut als schlecht selbst erfunden :p

Natürlich wurde viel von HDR übernommen, wo es doch das Paradebeispiel für das Fantasygenre ist. Mich stört es überhaupt nicht, eher im Gegenteil. Tolkien hat mit HDR das Genre sehr geprägt/begründet, und dafür sollten wir ihm alle dankbar sein :D
Aber wie Sanguis schon sagte, vieles ist auch anders. Das alles aufzuzählen wäre sehr langatmig ^^
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
*schmunzel*

tja, dann schaut euch mal ad&d an, DA ist viel von HdR "geklaut"! Ich sag bloß: Halblinge! Und dann haben die auch noch die gleicfhen Charaktereigenschaften wie bei Tolkien .... schlimmschlimmschlimm!



Aber was will man dazu schon sagen? Tolkien war nicht nur der "Begründer" der Fantasy-Literatur, er hat eben auch gleich einen nahezu unerreichbaren Maßstab gesetzt, den noch kein Autor (den ich kenne) einholen konnte ...
 

Serena

Ancilla
Hatte nicht AD&D von HdR geklaut und DSA dann von AD&D?
Aber fakt ist das sich die Elfen und Trolle sehr von denen Tolkiens unterscheiden und gibt es in Mittelerde Goblins, Achaz und der gleichen. Und die Story über die Entstehung Orks ist auch eine komplett andere.

Aber egal wie man es sieht, Tolkien ist der "Godfather of Fantasy" und wird es immer bleiben!!! Es würde mich wundern wenn in den nächsten 50 Jahren auch nur ein Buch erscheint das an den HdR rankommt, schliesslich haben sie es in den letzten 50 Jahren auch nicht geschafft!
 
Original geschrieben von Serena
Es würde mich wundern wenn in den nächsten 50 Jahren auch nur ein Buch erscheint das an den HdR rankommt
Wenn ich einmal bedenke, dass ich den Herr der Ringe eigentlich noch nie für Tolkiens bestes Buch hielt, dann würde es mich um ehrlich zu sein nicht im geringsten wundern.

Ob andererseits in diesem Zeitraum ein Buch erscheint, das den Kult-Status des Herr der Ringe gefährdet, halte ich ebenfalls für höchst fragwürdig.

mfG
jdw
 

Odin

einäugig
Teammitglied
Wenn ihr euch darüber aufregt, daß DSA bei HdR abgekupfert sei, dann seht euch mal die verschiedenen Systeme von Games Workshop an (Warhammer & Co.), die haben geklaut!
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
Naja, aber was heißt denn klauen?


Es gibt halt mal bestimmte Klischees, die gerne wiederholt werden! Wer stellt sich schon nen Zwergen als nen Gartenzwerg-Verschnitt vor, hm?

Oder auch Orks werden z.B. (für den Großteil der Spieler) immer wiederwärtige Kampfbolzen sein ...
 
Original geschrieben von Durro-Dhun
Wer stellt sich schon nen Zwergen als nen Gartenzwerg-Verschnitt vor, hm?
Ich. Gezwungenermaßen immer dann, wenn ich mir Bilder von rot-pausbäckigen DSA-Lilliput-Zwergen mit roten Zipfelmützen betrachten muss - ich bin dann immer versucht, das jeweilige Bild nach den dort versteckten Angeln, Laternen oder Schubkarren abzusuchen.

mfG
jdw
 

Hoffi

Hüter des Feuers
Teammitglied
Administrator
Original geschrieben von blut_und_glas
Ich. Gezwungenermaßen immer dann, wenn ich mir Bilder von rot-pausbäckigen DSA-Lilliput-Zwergen mit roten Zipfelmützen betrachten muss - ich bin dann immer versucht, das jeweilige Bild nach den dort versteckten Angeln, Laternen oder Schubkarren abzusuchen.

mfG
jdw
*fg* hehe...
 

Sentinel

The fix is in!
Original geschrieben von Durro-Dhun

Es gibt halt mal bestimmte Klischees, die gerne wiederholt werden! Wer stellt sich schon nen Zwergen als nen Gartenzwerg-Verschnitt vor, hm?

Oder auch Orks werden z.B. (für den Großteil der Spieler) immer wiederwärtige Kampfbolzen sein ...
Naja, ich will ja nicht wie ein Klugscheisser aussehen, aber wenn man es genau nimmt, ist das sogar ziemlich wahrheitsgetreu.
Die Orks (oder Norgs) in der nordischen mythologie (aus der Tolkien sich ja eifrig bedient hatte) wahren nunmal hässliche, in Höhlen wohnende Gestalten, die Menschen frassen und das Sonnenlicht scheuten.

Es ist also nicht so, als hätte Tolkien die Orks neu erfunden, sondern blieb ziemlich nah am Original.
Selbst wenn ein Autor beim kreieren von Orks nicht an Tolkiens vorlage, sondern beim mythologischen Original geblieben wäre, hätte sich nicht allzuviel verändert.

Die Elfen dagegen sind in den meisten RPGs IMHO schon sehr Tolkienhaft, das einzige Fantasy-RPG, das mich da wirklich beeindruckt hat, ist Exalted, das die Elfen wirklich nach dem alten Vorbild aus der Mythologie, den Tuatha De Danann, darstellt: Schön, Mächtig, Tödlich, Grausam.
 

Durro-Dhun

Erklär(wer)bär
@Ter:

Nee, nix Ork Rechtler, ich wollte bloß auf Nummer sicher gehen, keinen Ork Rechtler zu beleidigen (ehrlich) !









@blut_und_glas:

Jaja, das Cover der "Dunkle Städte Lichte Wälder" (war doch hoffentl. richtig? Hab schon lange nich mehr reingeschaut *g*) ist nicht gerade gelungen. Das tut einem schon richtig in den Augen weh!

Obwohl, man könnte argumentieren, dass die kleinen Wichtel mit Pudelmütze Hügelzwerge sein sollen, die haben dann ja nicht so viel mit dem Standard-Xorlosch-Kampfbolzen zu tun ...
 
Oben