Nostalgie DRdkSk - Deutsche Rollenspiele, die kein Schwanz kennt!

#WesternCity

Ein geiles Spiel. Eines der großen Errungenschaften nach 2000! Ganz großes Thumb up!
Es lohnt sich das Teil zu haben und zu spielen! Empfehlung an jeden, der Erzählregeln weiter ausbauen möchte.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ich habs einmal auf ner Con mit dem Autor gespielt, hat mich aber nicht ganz abgeholt. (Kann aber auch an mir liegen.)
 

Greifenklaue

Erstgeborener
Das toppe ich noch. Halbe Stunde mit dem Zug zum Vedes, um DSA-Produkte zu erwerben. Drei Stunden+ zum Trivial-Book-Shop in Hannover, um auch 'mal etwas anderes kaufen zu können. Zum Glück gab es damals das Schüler-Ferien-Ticket für 40 Märker und ein paar ebenso bekloppte Kumpels, was die Fahrerei erträglich oder manches Mal sogar zum Happening machte. Lange her und glaubt einem heutzutage kein Mensch mehr...
Ich bin neben Hannover auch nach Bremen und insbesondere Hamburg gefahren allein fürs RPG ...
 

Thoughtfull

Oberinspektor für Arme
Man kann noch eine Fassung von 2011/2012 herunterladen. Das ursprüngliche Fate ist von 2003, die FreeFate Version war lt. Rpg.net ab 2009 in Englisch erhältlich.

Wenn wir auch Übersetzungen nehmen, dann haue ich mal ein echtes Kind der späten 80er, frühen 90er raus.



Eigentlich sind es zwei verwandte Regelwerke, nämlich In Nomine, wo man zur Erde gesandte Dämonen spielt und Magna Veritas, wo man Engel spielt. Die Spiele hat Truant damals zusammen mit dem SL-Schirm in einer Box herausgebracht. Es gab sogar einen Ergänzungsband wo es um zurückgekehrte Wikinger und Zauberer ging.

Damals fand ich es total satirisch und außerdem von Croc aus Frankreich (nicht das ich wusste wer das war), heute muss ich leider sagen, meine Güte ist das Spiel schlecht gealtert. Es erzählt einen Witz und den fünf Mal hintereinander. Vielleicht bin ich auch einfach nicht mehr Teenager genug.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Da gabs IIRC aber auch eine Version im Klappschuber aus dünner Pappe. Aufgeklappt war dann links das eine Regelheft und rechts das andere.
Vielleicht war das aber auch aus dem Inhalt der Box?
 
G

Gelöscht 20463

Guest
Eigentlich sind es zwei verwandte Regelwerke, nämlich In Nomine, wo man zur Erde gesandte Dämonen spielt und Magna Veritas, wo man Engel spielt. Die Spiele hat Truant damals zusammen mit dem SL-Schirm in einer Box herausgebracht. Es gab sogar einen Ergänzungsband wo es um zurückgekehrte Wikinger und Zauberer ging.

Damals fand ich es total satirisch und außerdem von Croc aus Frankreich (nicht das ich wusste wer das war), heute muss ich leider sagen, meine Güte ist das Spiel schlecht gealtert. Es erzählt einen Witz und den fünf Mal hintereinander. Vielleicht bin ich auch einfach nicht mehr Teenager genug.
Die 'In Nomine'-Box war aber nicht die deutsche Erstveröffentlichung. Zunächst erschienen die beiden Spiele 'In Nomine Satanis' sowie 'Magna Veritas' als einzelne Softcover-Bücher. Erst später brachte Truant die Box heraus.

Der Ergänzungsband, der sich der nordischen Mythologie annahm, hieß 'Berserker'.

Für eine lustige Oneshot-Runde ist zumindest 'Magna Veritas' m. M. n. immer noch gut zu gebrauchen. 'In Nomine Satanis' hingegen war mir damals schon zu doof.
 

Thoughtfull

Oberinspektor für Arme
Da gabs IIRC aber auch eine Version im Klappschuber aus dünner Pappe. Aufgeklappt war dann links das eine Regelheft und rechts das andere.
Vielleicht war das aber auch aus dem Inhalt der Box?
Ein Schuber war zumindest in meiner Box nicht dabei. Dafür ein Flyer mit einem Teaserabenteuer für Beserker.
 

Teylen

Kainit
Neben FreeFate wurde damals auch PDQ# auf Deutsch übersetzt.
Das gab es beides als Heftchen auf der RPC 2011 bei der IndieInsel.
Wobei ich mindestens FreeFate schon wieder verkauft habe.

Ebenso wie die deutsche Fate-Entwicklung Fate to Go.
 
Oben