D&D 3.x D&D für Dummies

Fossy

FUBAR
Wenn man D&D antesten will und sich als Welt die Vergessenen Reiche ausgesucht hat, gibt es dort DIE Kampagne oder DAS Abenteuer?

Was sind 'must haves' und wovon sollte man die Finger lassen?
 

Greifenklaue

Erstgeborener
AW: D&D für Dummies

Die Überschrift ließ ja fast vermuten, dass Du das hier suchst:

-> http://www.amazon.com/Dungeons-Dragons-Dummies-Bill-Slavicsek/dp/0764584596

Wenn man D&D antesten will und sich als Welt die Vergessenen Reiche ausgesucht hat, gibt es dort DIE Kampagne oder DAS Abenteuer?

Was sind 'must haves' und wovon sollte man die Finger lassen?
Nur Deutsch oder auch Englisch, darf es auch die 2nd Edition sein?

Mir hat auf Deutsch ganz gut die Randal Morn-Kampagne für Einsteiger gefallen, die wäre aber 2nd.
 
AW: D&D für Dummies

Zum einstieg würde ich erstmal was ganz eifaches selbst machen.

nim dir ne Karte (selbstgemacht oder von nem Spiel das dir gefallen hat

setz deine Spieler in ein kleines Abgeschiedenes Dorf .
Das dorf wird seit einiger zeit von Räubern überfallen.

Die Abenteurergruppe sucht die Räuber und schaltet sie aus.

oder du suchst mal hier http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=449
ob du was passendes findest.
 

Spellsinger

Sohn Gottes
AW: D&D für Dummies

Es gibt keine Standardabenteuer für Forgotten Realms.

Die Hersteller haben sich entschlossen, allgemeingültige und von Spielwelten unabhängige Abenteuerzu veröffentlichen. Es gibt daher nur wenige Forgotten Realms Abenteuer.

Ein gutes Einsteigerabenteuer ist "Sunless Citadel", für alles Spielwelten zu benutzen. Ein Standardwerk uns must have ist "Red Hand of Doom"ab Stufe 4.

Alles im Moment auf englisch.
 

Greifenklaue

Erstgeborener
AW: D&D für Dummies

Ein gutes Einsteigerabenteuer ist "Sunless Citadel", für alles Spielwelten zu benutzen. Ein Standardwerk uns must have ist "Red Hand of Doom"ab Stufe 4.

Alles im Moment auf englisch.
Sunless Citadel gibt es auch auf Deutsch, als "Die Zitadelle in ewiger Nacht". Ein Dungeoncrawlabenteuer, aber meiner Meinung nach ein uncooles.

Da finde ich das erste deutsche Dungeon Crawl Classic, Idyllen des Rattenkönigs, wesentlich gelungener. (Ulisses)

Ein tolles Abenteuer (zum Einstieg) ist "Verrat auf Arun'Kid", das ist allerdings für Königreiche von Kalamar, aber im Prinzip sehr leicht auf VR-Verhätnisse anpassbar.
 

Spellsinger

Sohn Gottes
AW: D&D für Dummies

Ergänzung:

D&D ist kein Spiel, für das im klassischen Sinn Abenteuer publiziert werden. Es ist in diesem Zusammenhang nicht mit beispielsweise DSA vergleichbar.

D&D gibt eher Weltenbeschreibungen und Regelbeschreibungen vor. Traditionell spielen die D&D-Spieler eher Eigenkreationen.

Auf der WoC Seite bekommst Du einige kostenlose englische Kurzabenteuer.
http://www.wizards.com/default.asp?x=dnd/oa/20030530b
 

Selganor

Methusalem
AW: D&D für Dummies

Ergänzung:

D&D ist kein Spiel, für das im klassischen Sinn Abenteuer publiziert werden. Es ist in diesem Zusammenhang nicht mit beispielsweise DSA vergleichbar.
Komisch:
Mongoose's Drow Trilogy, die Freeport-Reihe von Green Ronin, Rappan Athuk und viele andere Abenteuer von Necromancer Games, gute Teile der (aelteren) Produktion von Fiery Dragon, Goodman Games' und Troll Lords' Abenteuer, der War of the Burning Sky Adventure Path, der Pathfinder Adventure Path "Rise of the Runelords" und die zahlreichen neuen Wizards of the Coast Abenteuer (z.B. Expedition to Castle Ravenloft/Castle Greyhawk) waren mir jetzt alle als Abenteuer vorgekommen :D (nur um jetzt mal neben Dungeon Quellen fuer veroeffentlichte Abenteuer zu nennen)

Der einzige Unterschied in der Hinsicht zu DSA ist die Tatsache das DSA System UND Setting ist, waehrend D&D erstmal nur System (ohne Setting) ist und sich die Moeglichkeiten der Abenteuer von Setting zu Setting unterscheiden koennen.
 

Spellsinger

Sohn Gottes
AW: D&D für Dummies

Selganor, die von Dir aufgezählten Produkte sind keine WoC-Abenteuer und damit auch nicht offiziell. Die meisten von entsprechender minderwertiger Qualität.

WoC hat mehrmals zu Beginn von D&D 3.0 betont, dass sie grundsätzlich keine Abenteuer herstellen werden (mit einigen generischen Ausnahmen). Die genannten Expeditions-Bände sind keine klassischen Abenteuer, sondern Quellenbände mit Abenteuer-Elementen.
 

Selganor

Methusalem
AW: D&D für Dummies

Ahem...
... und die zahlreichen neuen Wizards of the Coast Abenteuer (z.B. Expedition to Castle Ravenloft/Castle Greyhawk)

BTW:
Kannst du mal aufzaehlen welche oben genannten Sachen (zugegeben: bin kein besonderer Fan von Troll Lords und Goodman Games) die "Die meisten von entsprechender minderwertiger Qualität." sind?

Bloss weil es nicht die Firma die die Rechte am D&D-Logo hat rausgebracht hat muss es nicht gleich "minderwertig" sein (und umgekehrt)

Ich haette noch die Kalamar-Abenteuer aufzaehlen koennen (auch wenn ich von denen GAR kein Fan bin), aber das sind wenigstens offizielle D&D-Abenteuer (da Kalamar ja die D&D-Lizenz hatte)

Und zu deinem Statement zu den Abenteuern... Das hat sich inzwischen geaendert. Hier mal eine Liste der WotC-Abenteuer fuer D&D

Kennst du die Baende ueberhaupt? Klar ist das (auch) ein Sourcebook zu der Szenerie, aber der Kernteil ist das Abenteuer.
 

Spellsinger

Sohn Gottes
AW: D&D für Dummies

Kennst du die Baende ueberhaupt? Klar ist das (auch) ein Sourcebook zu der Szenerie, aber der Kernteil ist das Abenteuer.
Tatsächlich habe ich fast alle D&D-Abenteuer der letzten 20 Jahre :) Die oben genannten Ausnahmen waren "Freeport" und Pathfinder - die sind bisher gut. Ganz grosser Mist ist Enworlds Burning Sky.

Aber es ging lediglich darum, einem Anfänger Hilfestellung zu geben. Und D&D ist in der 3. Edition nie ein klassisches "spiel-die-Abenteuer-durch" Spiel gewesen. Schon gar nicht mit deutschen Versionen der Abenteuer. Nicht, dass er sich falsche Vorstellungen von D&D macht.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: D&D für Dummies

Ähem ... ich kann "Die Stadt der Spinnenkönigin" empfehlen:
http://www.drosi.de/rezension/ami08532.htm

Grüße :D
Das ist ehrlich gesagt, kein Einsteiger-Abenteuer, was man schon an der Stufenempfehlung sieht.

Wir haben zum Einstieg ein Abenteuer gespielt, in der es um eine Seuche in einem kleinen Dorf ging (mir fällt aber ums Verrecken der Namen nicht ein). Das war ganz okay, wobei man ein wenig feilen mußte - unserer Erfahrung nach.
Bei Belieben gehe ich ins Detail, muß dann aber spoilern.
 
Oben Unten