D&D 4e D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Infernal Teddy

mag Caninchen
Es ist einfach... *Hocker herzieh* Vor vielen Jahren, als es noch AD&D hieß, und in der 2nd editon stand, da wurde das Spiel durch die fülle an material immer schlechter, denn als SL hatte man immer mehr damit zu tun, entweder sich neues anzulasen, oder entscheidungen zu fällen was denn erlaubt sei. Ich bin dann irgendwann umgestiegen auf Palladium Fantasy und Rifts. Aber dann tauchte D&D 3.x auf, und ich war wieder feuer und flamme für meine alte fantasyliebe. Heute spiele ich immer noch gerne D&D, auch wenn ich immer noch über den tellerrand hinausschaue. Andere RPGs haben durch neue editionen mich wieder als Spieler zurückgewonnen (nWoD, WHFRP). Aber wenn ich mir jetzt anschau was alles in D&D4 integriert werden soll... Voller support nur durch die Abo-sektion der Wizards-Site, NOCH höhere gewichtung von Minis im regelwerk... Ich mag einfach nicht mehr...
 

Selganor

Methusalem
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Wow... ein Prophet der schon 11 Monate vor Erscheinen des Regelwerks (ich rechne mal den Juli 08, denn da ist das Monsterbuch draussen) weiss dass er ein Spiel nicht spielen wird.

Wenn ich mich an D&D 3 orientiere dann werde ich D&D4 wohl doch spielen, denn da "wusste" ich auch schon vorher dass es mir wahrscheinlich nicht gefaellt.


Ich warte wohl erstmal ab und schaue dann was geht.
 

Greifenklaue

Erstgeborener
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Wenn ich das richtig verstehe, wird wohl auch d20 (nach 3.5 dann wohl?) weiterbestehen, so dass man für das alte noch genug Material haben wird (mal ganz abgesehen von den Tonnen Altmaterial).

Ich bin mal gespannt, ob es nur Feintuning wird oder es auch radikale Änderungen (oder etwas dazwischen...) gibt.
 

Ardettes

Beziehungsweise Vergeben.
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Einige Leute spekulieren ja auf ein, dem Star Wars Saga ähnlichen System. Und auch andere Websites sprechen eher von "Streamlined Rules" als von einem komplett anderen Regelsystem.

Noch sind es (vorraussichtlich) etwa 9 Monate bis zum ersten Regelbuch... eine lange Zeit (gut, für Publisher nicht so lange...)
 
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Also ich hab, für mich gesehen, einen guten Grund, nicht auf die 4te Edition zu wechseln betrachtet das Bücherregal hinter sich, mit den vielen 3.5 Büchern ... dort, dort steckt einfach zu viel Liebe (und Geld -.- ) drin, als dass ich einfach wechseln könnte ...
 
?

-

Guest
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Ich bin der ganzen Geschichte auch eher abgeneigt. Die neue Version ist mEn so unnötig wie n Kropf. Naja, ich denke nicht, dass ich mir was davon zulegen werde, aber bevor ich ein endgültiges Urteil fälle warte ich das ganze mal ab.

Wobei mir das mit dem Gleemax ja jetzt schon negativ aufstößt, von wegen monthly subscription für erweitertes Regelmaterial, etc. So wie ich das jetzt beim kurzen durchfliegen verstanden habe krieg ich das kalte Grausen. Ich kauf ja wohl nicht ein Buch nur um D&D-Shareware zu haben und brauch dann noch n Abo Marke WoW dazu wenn ich alles will... (sollte ich das nicht ganz richtig verstanden haben streicht den letzten Absatz...)

Gruß, Serafin <-- im Zeitdruck
 
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Ich werde mit Sicherheit nicht wechseln. Aus dem Grund das ich schon zuviel Material davon habe. Wenn ich kein D&D 3.5 hätte würde ich vermutlich zugreifen. Ich denke das ich die Abenteuer zulegen werde, wenn welche rauskommen.
 

Selganor

Methusalem
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Wobei mir das mit dem Gleemax ja jetzt schon negativ aufstößt, von wegen monthly subscription für erweitertes Regelmaterial, etc. So wie ich das jetzt beim kurzen durchfliegen verstanden habe krieg ich das kalte Grausen. Ich kauf ja wohl nicht ein Buch nur um D&D-Shareware zu haben und brauch dann noch n Abo Marke WoW dazu wenn ich alles will... (sollte ich das nicht ganz richtig verstanden haben streicht den letzten Absatz...)
Es zwingt dich dann niemand dazu Gleemax zu nutzen (und zu abonieren) wie dich bis jetzt niemand dazu gezwungen hat Dungeon und Dragon zu lesen und abonieren.

Fakt ist: Was bisher an Zusatzmaterial in den Printprodukten Dungeon und Dragon war wird demnaechst (fuer die 4. Edition) elektronisch in Gleemax sein.
Wenn du Zusatzmaterial willst und bereit bist dafuer zu zahlen dann kannst du das bei Gleemax machen.

Wer sich noch an das "d20-Spinoff" von Pyramid erinnern kann weiss dass das sogar was sinnvollen sein kann... :D
 

tartex

Minion of Kitchensink
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Ich habe die letzten paar Jahre auf die 4te Edition gewartet. Ich habe 3.5 ausgelassen und bin glücklich, dass endlich die neue kommt. Meiner Meinung nach stellte 3.0 eine unglaubliche Verbesserung dar und ich bin sicher, dass 4.0 konsequent und systematisch streamlinet. Die Skills werden wohl sicher aufgeräumt.
Schließlich sitzen großartige Designer an den Regelwerken.
Auf das Online-Feature freue ich mich auch. Wenn sie es schaffen einen Virtual Desktop in den Rollenspielmainstream zu tragen wird das zumindest ein interessantes Experiment.
Die Miniaturen werden sich damit wohl kaum kombinieren lassen und deshalb können die auch kaum so extrem im Mittelpunkt stehen. Die Battlemap natürlich schon...
Und spätestens in einem Jahr sind die, die jetzt am lautesten jammern ohnehin umgestiegen.
Dass die 4te Edition gegen Ende dieses Jahrzehnts kommt war klar. Ihr hättet es ja auch so wie ich machen können und die 3.5 auslassen, wenn Euch das Updaten nervt.
 
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Hm ... ich glaub, ich mach's wirklich so wie du, und warte auf 5te Edition, und lass die 4te einfach aus ;)
 

Ariadne

Foren-Fee
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Dass die 4te Edition gegen Ende dieses Jahrzehnts kommt war klar. Ihr hättet es ja auch so wie ich machen können und die 3.5 auslassen, wenn Euch das Updaten nervt.
Ich kenne noch jemanden, der konsequent die 3.5 ausgelassen hat und ich muss sagen, er hat sauviel verpasst (viele Sachen wurden erst spät in der 3.5 wirklich gut oder spielbar). War immer wieder hübsch: Wie, du weißt nicht, was ein Derwish ist? Wozu nochmal die +5 Waffe ohne gimmicks? Ach so, die DR war noch so dämlich, richtig, da war ja was... :rolleyes:

Ob ich wechsle? Ganz ehrlich, keine Ahnung. Ich habe äußerst viel von der 3.5 und kann noch eine Weile davon zehren. Ich bin auch super zufrieden mit der 3.5 und das liegt zum Großteil daran, dass ich wirklich viel Material besitze. Ein "back to the core rules" ist für mich ein großes Würgen, mal ganz egal, ob das neue Material jetzt Klasse ist oder Schrott. Für mich ist der Wechsel auch zu früh. Damals, als die 3.0 angekündigt wurde, gab's einen riesen Jubel, denn die Zeit nach 10 Jahren AD&D war einfach reif, denn die Hälfte musste eh gehouseruled weren, um überhaupt spielbar zu sein. JETZT sind viele noch viel zu zufrieden mit ihrem System und es gibt eher einen Aufschrei des Terror's, als einen Jubel.

Die 4. Ed wird auch viel zu anders sein, um irgendwas aus der 3.X nutzen zu können, daür sorgen die schon. Das war in der 2nd Ed genauso. Da haben sie nochmal eine riesen Serie an Spell Compendiums rausgebracht, die leider knapp ein Jahr später Altpapier waren. Gut, wir haben damals auch erst gewechselt, als die ersten Zusatzbücher (Sword&Fist und Defenders of the Faith) bereits auf dem Markt waren und ein bissi mehr Abwechslung zu finden war. Zu dem Zeitpunkt habe ich die PrCs bereits sehr positiv aufgenommen, später konnte ich nicht mehr ohne und jetzt lache ich über pure Grundklasse (wenn die nicht Mönch oder Druide ist)! Wahrscheinlich werde ich es wieder so machen: Bis Juli warten, alle Core Bücher kaufen, sie anschauen, und sobald die ersten Zusatzbände draußen sind, vielleicht wechseln, je nachdem, wie mir das System gefällt. Ist es wirklich so ein Schrott, für den ich das System bisher halte (mal davon abgesehen, dass ENDLICH Epic Level in die Core Rules kommt, *freu*), werden die Bücher im Schrank verstauben. Sind sie gut, werde ich irgendwann (vielleicht 2009) wechseln...
 

John Milton

Methusalem
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Das Lustigste ist jedoch bei der Vorstellung (also quasi nach dem Herunterzählen) sind die Server von Wizard of the Coast zusammengebrochen
und ich war live dabei, als ich versuchte die Seite aufzurufen.
In der 1.Minute funktionierte alles normal, dann ist alles zusammengebrochen.
 

Talrond

Gironimo!
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Da es zur 4. wieder ein SRD geben wird, ist eh niemand gezwungen sein altes Material versauern zu lassen - er zieht sich einfach die neuen Regeln und schaut, ob er sie gebrauchen kann.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Irgendwie freue ich mich auf die neue Edition - weniger Regeln und größere Wertung von Miniaturen. Gefällt mir.
 

Greifenklaue

Erstgeborener
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Das Lustigste ist jedoch bei der Vorstellung (also quasi nach dem Herunterzählen) sind die Server von Wizard of the Coast zusammengebrochen
und ich war live dabei, als ich versuchte die Seite aufzurufen.
In der 1.Minute funktionierte alles normal, dann ist alles zusammengebrochen.
Vielleicht wurde ja zum Zusammenbruch runtergezählt??? :)

Ob ich wechsle, weiß ich nicht. Kommt wohl zum einen auch auf die andceren SL an, mit denen ich so spiele und wie sehr es mir gefällt.

Und es bleibt mal abzuwarten, in welcher Form d20 bestehen bleibt, dazu will man sich ja noch äußern.
 

Carabas

V5 Fanboy
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Irgendwie freue ich mich auf die neue Edition - weniger Regeln und größere Wertung von Miniaturen. Gefällt mir.

Also den ersten Teil unterschreibe ich, den zweiten nicht... hm... ich habe D&D kurz nach Einführung von 3.5 hinter mir gelassen und bin zu nWoD umgezogen. Das war 2004. Und jetzt überlege ich allen ernstes, ob ich Juni 2008 eine neue Kampagne anfangen, vielleicht sogar in Eberron. Ich muss wahnsinnig sein...8o
 

tartex

Minion of Kitchensink
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Ich persönlich finde es ja schade, dass die 3.X-Dungeonpunk-Ästhetik runtergeschraubt wurde. Hat mir mehr zugesagt als das neue Bildmaterial. Das erinnert mich hauptsächlich an Palladium Fantasy.
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
AW: D&D 4 - warum ich (warscheinlich) nicht wechsele

Also ich hab vor nicht mal einem Jahr angefangen mir D&D zuzulegen... und das ist der Grund warum ich so schnell nicht wechseln werde. Ich habe hier einfach zu viele Bücher in letzter Zeit mir angeschafft. Ganz Weltlicher Grund.
 
Oben Unten