Cyberpunk wieder in?

Dieses Thema im Forum "Cyberpunk" wurde erstellt von yennico, 29. Oktober 2009.

  1. yennico

    yennico John B!ender

    Für Savage Worlds ist Daring Tales of the Sprawl erschienen. Es ist die Erweiterung von Savages World für eine Cyberpunk Welt. Die Erweiterung kann man sich kostenlos als pdf downloaden.

    Frostzone hat ja auch Cyberpunkanleihen.

    Gibt es ein Cyberpunk-Revival oder Comeback?
     
  2. Arkam

    Arkam Welpe

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Hallo zusammen,

    der Cyber in Cyberpunk war eigentlich nie tot. Nur der Punk ist meiner Ansicht nach schon sehr früh eingegangen.

    Der zweite Aspekt der keine große Rolle mehr spielt ist die Matrix und der Hacker als gesellschaftlicher Revolutionär.
    Hier hat einfach die Entwicklung des Internets ohne Visualisierung und die Betroffenheit des Einzelnen von Viren, Spam und der Gefahr in ein Botnetz zu kommen die Romantik des Hackers im Netz zerstört.

    Von da aus würde ich sagen das der Cyberpunk nicht in ist aber Teilaspekte die mit dem Cyberpunk aufkamen jetzt zum guten Standard gehören.

    Gruß Jochen
     
  3. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Nein. - Cyberpunk ist TOT.

    Und zwar VIEL TOTER als es retro-D&D-Fantasy und dergleichen je sein könnte.

    Das liegt daran, daß im Cyberpunk "Vorhersagen" in eine so dermaßen Nahe Zukunft gemacht wurden, daß unsere ALLTAGSWELT ausgesprochen NACHDRÜCKLICH all das 80er-Jahre-Spekulieren als pessimistische Sackgasse aufs Abstellgleis geschickt hat.

    Und anders als z.B. bei Pulp-Sci-Fi hat Cyberpunk ja auch nichts Charmantes, wo man lächelnd und mit einem Augenzwinkern über die seltsamen Annahmen und Erwartungen in diesen Pulp-Sci-Fi-Vorhersagen hinwegsehen kann.

    Cyberpunk war mit Aufkommen des World-Wide-Webs, mit der Allgegenwart von Multimedia, und mit der drahtlosen "Always On"-Revolution einfach TOT.


    Daß aktuell immer mal wieder was "Cyberpunkiges" neu herauskommt, ist pure Nostalgie der Shadowrun- und Cyberpunk aus ihrer Jugend gewohnten Spieler.

    Das sind alles ZOMBIE-Produkte. - Eine retro-D&D-Fantasy-Welt trifft auch heute noch die Bedürfnisse von Fantasy-Freunden und bietet alle Eigenschaften, die auch aktuelle Fantasy-Welten bieten. Hier ist einfach NICHTS überholt, NICHTS veraltet.

    Cyberpunk ist extrem auf das MATERIAL ausgerichtet. Und das stimmt einfach nicht mehr, sondern mutet extrem antiquiert an - OHNE den Charme von Raketen-Raumschiffen und Nitron-Lampen der Pulp-Sci-Fi.

    Cyberpunk ist extrem aus einer 80er-Jahre-Erwartung hinsichtlich gesellschaftlicher Entwicklungen (Reagan und Thatcher Ära) geprägt, die inzwischen durch VÖLLIG ANDERE, und noch stärker als vor fast 30 Jahren absehbar durch GLOBALISIERUNGS-Probleme abgelöst wurden, die, wollte man ein ZEITGEMÄSSES "Neo-Cyberpunk"-Setting erschaffen, total andere Spielwelten ergäben, als in den (noch so jüngst erschienenen) "Retro-Cyberpunk"-Produkten.

    Über ein "wieder in" sollten wir nochmal in 15 Jahren reden. - Dann könnte dieses "Retro-Nostalgie"-Cyberpunk-Thema vielleicht mit dem nötigen Humor und Augenzwinkern betrachtet werden und NEUE, das alte Zeug nicht kennende Spieler ansprechen.
     
  4. URPG

    URPG Blwargh!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Auch wenn ich Zornhau nicht ganz zustimme* muß ich sagen das aktuelle Publikationen eher Cyberpunk Recycling als Cyberpunk Revival sind, leider.

    *Das hin-und-her-rudern der Politik unter Konzernlobbyeinfluß ist für mich bereits deutlicher als in Cyberpunk, Implantate für Augen, Ohren, Hände gibt es auch schon und ... Was uns hier und heute fehlt ist lediglich das Punkelement, da niemand seinen Arsch von der Couch bekommt und der Style ;-)
     
  5. Arkam

    Arkam Welpe

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Hallo zusammen,

    das ist auch der Grund warum ich dafür plädiere Cyberpunk 2020 zu modernisieren und nicht auf den Retrocharm zu setzen.
    Das gilt sowohl für den Hintergrund als auch für die Regeln.

    Das ist zwar ein Haufen Arbeit könnte aber tatsächlich für neue Interessenten sorgen.

    Gruß Jochen
     
  6. URPG

    URPG Blwargh!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Sollten wir es dann wirklich so nennen?
     
  7. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Das wäre Etikettenschwindel.
     
  8. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Ohne Punk ist Cyberpunk kein Cyberpunk. Auch eine andere Jahreszahlenangabe ändert nichts an der Tatsache. Ohne Punk ist Cyberpunk eher Dark Future.
     
  9. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Ja. - Und da ist es dann egal, ob es "Dark Future" in 20 Jahren oder in 120 Jahren oder in 2200 Jahren ist.

    Punk ist da jedenfalls nur noch als optische Randerscheinung drin. - Cyberpunk hat sich einfach überlebt.
     
  10. Arkam

    Arkam Welpe

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Hallo zusammen,

    ok Cyberpunk ohne Punk ist tatsächlich ein Etikettenschwindel.

    Aber den Aspekt des Widerstands gegen ein als ungerecht empfundenes System ist für mich einer der Punkte die den Punk in Cyberpunk ausmachen.
    Gleichzeitig wird er gerne wegen fehlender Regeln für diese Einflussnahme, damit verbundener Buchführung und weil man dann eben nicht mehr beliebig cool und von nichts zu erschüttern sein darf gerne ignoriert.

    Hier sehe ich tatsächlich eine Chance etwas auf zu bauen das interessant für heutige Rollenspieler sein kann. Ohne seine Wurzeln zu verleugnen.

    Das wäre dann ja wohl Cyberint - Die Cyber Intellektuellen.

    Gruß Jochen
     
  11. URPG

    URPG Blwargh!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Darf man nicht so eng sehen, bei Shadowrun jammert auch keiner :nixwissen:
     
  12. Medizinmann

    Medizinmann ewiger Tänzer

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Shadowrun ist ja auch kein Cyberpunk (schon seit Mitte der 2ten Ed nicht mehr!)

    mit dystopischem Tanz
    Medizinmann
     
  13. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Ich glaube inzwischen fast, das auch die Cyber-Technologie in der Realität eine Totgeburt wird. Wozu sich eine Kamera einpflanzen lassen, wenn man sich ein IR-/UV-taugliches biologisches Auge züchten und implantieren lassen kann? Die Genmanipulation wir uns bald soviele Möglichkeiten bieten und die Nanotechnik die Grenze zwischen biologisch und künstlich sowit vermischen, dass keiner sich die Mühe machen wird, Mensch und Maschine in einem Körper zu verbinden, damit erbt man nur die Schwächen beider Systeme.

    Und Punk ist mehr als "Wiederstand gegen das System", sonst wäre Robin Hood schon Punk gewesen. Punk ist eher das stolze, willentliche Aussteigertum aus Protest gegen ein System kombiniert mit dem Bestreben, dem System ständig seine Schwächen vor Augen zu führen. Das schliesst aber nicht unbedingt das aktive Streben nach einem Umsturz des Systems mit ein. Von daher war Punk auch nur die zu einer bestimmten Epoche übliche Mode einer Bewegung, die es immer gab und immer geben wird.

    ZORNHAU produziert sich hier zwar mal wieder unnötig, aber ich sehe auch kein CP-Revival, ich sehe einfach nur, das die Transhumanismus-Idee hier ihr Cyberpunk-Erbe antritt, wobei dieses lediglich aus Menschen die mehr sind als Gott Ihnen mit auf den Weg gegeben hat und einer kaputten Gesellschaft besteht.
     
  14. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Das war gar nicht der Punkt - oder ich verstehe unter "Punk" etwas anderes, was durchaus sein mag. Für mich gehört der Retro-Charme einfach zu Cyberpunk (2020). Eine Anpassung der Technologie würde aus dem Spiel also etwas machen, was ich nicht erwarte.
     
  15. URPG

    URPG Blwargh!

    AW: Cyberpunk wieder in?

    @Nogger
    Irgend wo hatte ich doch schon mal ein "Biopunk" Setting vorgeschlagen, oder?
     
  16. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Keine Ahnung. Ich denke, der ganze Thremenbereich hat mit Transhumanismus sein Dach gefunden. Sicher kann man da diverse Spielarten praktizieren.
     
  17. Urias

    Urias Nächtlicher Kreuzritter

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Hm... Kann es sein dass Endzeit das neue Cyberpunk ist? Ich les mich grad durch Heredium und da Cyberpunk ja irgendwie auf der Angst der damaligen Zeit vor den zukünftigen Entwicklungen basiert könnte man das ummünzen, da ja wiederum die Endzeit auch auf den menschlichen Ängsten der zukünftigen Entwicklungen basieren. Versteht man was ich schreibe? Weiß grad nicth wie ichs besser ausdrücken soll
     
  18. Nogger

    Nogger Neuling

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Ich denke, hinter Endzeit steckt ein anderes Phänomen. Wenn man eine zivilisierte Welt als Grundlage nimmt fehlt es am Freiraum für echtes Abenteurertum, in einer jungfräulichen Welt Entdecker zu spielen ist auch ehers unspannend. Letzten Endes gibt es in fast jedem RPG und jedem fiktiven Setting eine untergegangene Zivilisation, damit ist fast jedes Setting Postapokalypse, auch wenn diese teilwiese Jahrhunderte zurückliegt.

    Je kürzer die Apokalypse aber her ist desto wilder und abenteuerlicher das Setting. Die ganzen sogenannten Endzeit-Settings spielen ja tatsächlich nicht IN der Endzeit sondern eigentlich in der unmittelbaren Phase danach.
     
  19. Urias

    Urias Nächtlicher Kreuzritter

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Hmm... Da denke ich anders. Es ist eher dieses "Die Natur schlägt zurück" (ok, ich nehm hier mal die Settings als Beispiel die gemeinhin als NDE bezeichnet werden) welches sich mittlerweile durch die Endzeitwelt schlängelt. Ich mein, überall hört man von globaler Erwärmung etc. Diese Settings zeigen an sich was passiern könnte (natürlich überspitzt) wenns weitergeht. Genauso scheints mir bei Cyberpunk gewesen zu sein, wo die Globalisierung grade ihren Anfang nahm und die moderne Medientechnologie grad im aufbruch war. Wurde auch nur weitergedacht und etwas dunkler gemacht.
     
  20. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Cyberpunk wieder in?

    Das Problem ist aber, daß die Veränderungen der Umwelt den heutigen Menschen (noch) nicht so sehr interessieren - pauschal ausgedrückt. Frag doch einmal einen Arbeitnehmer, was ihm mehr Sorge macht - die drohende Arbeitslosigkeit durch Gloablisierung oder die schmelzenden Eisberge, die in "paar Jahrzehnten" Hamburg weggeschwemmt haben (Anmerkung: das kann regional natürlich varriieren). Die Gefahr, die durch die Umwälzungen ausgehen, sind in meinen Augen für viele Leute noch nicht unmittelbar gefährdend genug, um eine wirkliche Zukunftsangst zu erzeugen. Daher hat die Endzeit (noch) nicht die Stellung, die Cyberpunk einmal hatte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Cyberpunk 2077 - ein Cyberpunk-Revival? Cyberpunk 10. September 2018
Was ist noch Cyberpunk? Cyberpunk 19. Januar 2017
Cyberpunk Filme Film & Fernsehen 15. August 2015
Cyberpunk bzw. Cyberpunk Settings Savage Worlds 12. Oktober 2011
Post-Cyberpunk Cyberpunk 18. Januar 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden