• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Coteries

L

LushWoods

Guest
Nur mal rein aus Interesse: Bin ich der Einzige der das Buch für zu 95% bescheuert und langweilig hält?
Langweilig, uninteressant, unnötig, bescheuert. Und die restlichen 5% gehören in die Covenant Bücher.
Reine Geldverschwendung.

??
 

Kappadozius

Vorsintflutlicher
AW: Coteries

Das Quellenbuch habe ich bisher nur im Ladenregal vor sich hinstauben sehen. Was steht denn da eigentlich so drin, Lush Woods? :rolleyes:
 

Quackerjack

Nethermancer par excellence
AW: Coteries

Naja, es krankt halt daran dass es das erste Buch war und WW sich offensichtlich nicht sicher war in welche Richtung das alles genau gehen soll. Mir erscheint es doch sehr (seltsam) zusammengewürfelt.
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
AW: Coteries

Ich hab es nie über mich gebracht, es zu kaufen. Aber ich habe mir auch generell nur recht wenig Bücher gekauft.
Aber wie Quackerjack sagt: Es ist das erste (oder zumindest eines der ersten) Supplements gewesen. Da überrascht mich eine gewisse Konzeptlosigkeit und Redundanz mit späteren Veröffentlichungen nicht.
 
AW: Coteries

Ja, es ist absolut armselig und ich würde jedem davon abraten. Ist in der nWoD unerreicht. ;)
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Meinung einhellig ist. Es gibt ja auch genügend Leute, denen The Blood über das stylische Cover hinaus gefällt, und das fand ich ähnlich überflüssig (wenn es auch nicht an die Dimensionen von Coteries rankommt).

Das nächste war doch glaub ich Lancea Sancta oder? Das ist auch noch kein Überflieger, aber trotzdem schon um Welten besser.
 
L

LushWoods

Guest
AW: Coteries

Da steht nen Haufen Mist drin über ... Moment, ich muß schnell mal nachgucken ... Coteries!

The Blood hat mir recht gut gefallen. Für jemanden der nach Crunch giert is es nix, aber mir haben die vielen atmosphärischen Texte recht gut gefallen.
Lancea Sanctum les ich grad. Find's auch gut, aber es ist das erste Covenent Buch das ich lese, kann also eigentlich noch keine adequate Meinung abgeben.
 

Kappadozius

Vorsintflutlicher
AW: Coteries

Na gut, wenn niemand genauer ins Detail gehen will, soll mir die allgemeine Meinung einfach auch mal als Empfehlung reichen, ein großen Bogen um das Quellenbuch zu machen!
 
L

LushWoods

Guest
AW: Coteries

Im Wesentlichen geht's drum wie Coteries zusammengesetzt sein können und was sich aus den Zusammensetzungen für Probleme und Möglichkeiten ergeben.

Also ich sag jetzt mal realistisch: Das sind zu 85 bis 90% Dinge auf die du mit dem gesunden Menschenverstand selber kommst bzw. die einfach nicht bei einer normalen Kampagne zum Tragen kommen.
Teilweise is der Stoff auch so weit hergeholt und macht nen erzwungenen Eindruck, das sich mir öfter der Gedanke aufgedrängt hat das man hier mit extrem viel Lückenfüllermaterial gearbeitet hat.
Die letzten 10 bis 15% sind dann Sachen die eigentlich in die Covenant Bücher gehören, weil es hier sehr Covenant spezifisch zur Sache geht.

Man kann jetzt über The Blood das gleiche sagen, nach dem Motto: "Hey das is Zeug auf das ich auch selber komme?!"
Aber hier wird das Ganze zumindest heftig durch Fluff Text ergänzt der das vampirische Dasein meiner Meinung nach atmosphärisch recht gut beleuchtet.
 

Marrok

Platzhalter
AW: Coteries

Also ich hab mir das Buch damals gekauft.. sogar noch auf Deutsch, dachte mir ein bissel F&S unterstützen kann nicht schaden

aber ja.. das Buch ist irgendwie.. unnötig. Zumindest so wie schon LushWoods schön gesagt hat für jeden der seinen Menschenverstand einsetzen kann. Leider muss man aber auch immer wieder herausfinden, dass viele Spieler und SLs nur Motive und Motivationen für ihren Charakter finden wenn sie irgendwo in Büchern niedergeschrieben sind. Und da hilft ihnen eventuelld das Buch ein bissel bei dem "warum laufen wir nochmal zusammen rum?".. vor allem da es gleich zum Beginn des Requiem rauskam wo viele noch panisch im Kreis rumliefen weil sie sich nicht mehr auf dumme übertriebene Clansklischees beziehen konnten

Aber sind wir uns mal ehrlich.. es gibt soviele Bücher.. beziehungsweise soviele Stellen in Bücher die irgendwie.. naja sind. Ich erinnere mich an das Daeva Clansbuch was irgendwie ja nur überflüssig ist. Ich mag Fluff, aber wenn ein Erweiterungswerk mir nur Seitenweise Fluff liefert und dann nur ein paar eher kleine und miese Regelsachen dann brauch ich dass Buch nicht. Das genaue Gegenteil dazu war zum Glück das Mekhet Clansbuch, schöner Fluff und auch viel schönes Regelzeug UND "neue" Inhalte
 

Carabas

V5 Fanboy
AW: Coteries

Ich habe ja die ganz starke Vermutung, dass Coteries und Nomads ursprünglich ihr Dasein als Masquerade-Produkte begonnen haben. In beiden Fällen (genau wie Gilded Cage Jahre zu spät).
Beide Bücher sind meiner Meinung nach mit Abstand das schlechteste, was für Requiem produziert wurde.
 
AW: Coteries

Der Vergleich ist in meinen Augen etwas unfair; Nomads fand ich an einigen Stellen durchaus nett, unter anderem, weil ich die generelle Vorstellung von Vampirnomaden mochte, und weil die wenigen Regeln gut mit eingebracht waren. Zumal der Fluff (im Gegensatz zu Coteries) nicht nur völlig reduntanter Kinderkram war (nur zu einem Teil ^^). Aber ja, qualitativ immer noch hinter so einigem, was danach kam.
 
L

LushWoods

Guest
AW: Coteries

Mittlerweile kann ich ein wenig besser vergleichen nachdem ich noch 2 Covenent Bücher hintergelesen habe (Lancea Sanctum & Belial's Brood):
Und ja, mein ursprünglicher Eindruck bleibt erhalten. Wer Interesse an "Coteries" hat und sich überlegt das zu kaufen, sollte auf alle Fälle die Finger davon lassen.
Die Fluff/Crunch Umsetzung in den Covenent Büchern z.B find ich relativ gelungen. Die Anteile halten sich gut die Balance (was man persönlich davon als nützlich empfindet ist natürlich wieder eine andere Sache) und die Aufmachung is auch u m Längen besser.
 

Sir Muffin

Vampirischer Revolutionär
AW: Coteries

Hab auch mal reingeschaut. Anscheinend sind WW die Ideen ausgegangen. Das meiste davon kann man sich selbst erschließen.
 

Quackerjack

Nethermancer par excellence
AW: Coteries

Von ausgegangen sein kann keine Rede sein (wenn du Coteries meinst), da es das erste Zusatzbuch für Requeim war (oder kam Nomads früher?)
 

Carabas

V5 Fanboy
AW: Coteries

Ich bleibe dabei. Es war eines der letzten Zusatzbücher für Masquerade, das dann umgeschrieben wurde.
 
Oben Unten