Conan CONAN - Adventures In An Age Undreamed Of

Dieses Thema im Forum "2d20" wurde erstellt von Endijian, 10. Februar 2015.

Moderatoren: Supergerm
  1. Endijian

    Endijian Soziopath aus Leidenschaft

    Wurde heute angekündigt

    Kurz&Knapp:

    - offizielle Robert E. Howard Lizenz
    - Entwickler ist Modiphius Entertaiment
    - verwendet das 2d20 System von Modiphius
    - soll im August 2015 erscheinen
    - im Sommer soll es einen Kickstarter geben um weitere Bücher zu finanzieren
    - sie arbeiten mit Monolith zusammen, den Entwicklern des Conan Brettspieles

    Zur offiziellen Seite mit der Ankündigung : Klick


    Keine Ahnung was uns da erwartet.^^
     
    Supergerm und Skar gefällt das.
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Die müsste doch schon Allgemeingut sein?
     
  3. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Nach diesem Artikel ist "Happy Birthday to you" wegen einer Gesetzesänderung noch bis 2030 urheberrechtlich geschützt. Vielleicht ist es Robert E. Howards Werken ähnlich.
     
    Skar gefällt das.
  4. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Nicht für die Marke "Conan" (und auch nicht für Solomon Kane und andere Robert-E.-Howard-Begriffe).

    Es gibt ein paar (wenige!) Robert E. Howard Geschichten, die aktuell frei verfügbar sind. - Das meiste Material haben aber Verwertungsgesellschaften inne, die sich leider durch ausgesprochen unrealistische Gewinnerwartungen im Rollenspielbereich hervorgetan haben, die für miese Verfilmungen und dergleichen verantwortlich sind - und eben auch dafür, daß z.B. Mongoose seine Conan D20 Reihe einstellen mußte und es nicht auf BRP/RuneQuest-Basis neu herausbringen konnte.

    Das 2D20-Regelsystem kenne ich bislang vom Demo-System zu Mutant Chronicles 3rd Ed. - Es macht ein paar regelmechanische Dinge anders und recht interessant - aber eben für das MC-Setting. Ob diese Regelmechaniken für ein Sword&Sorcery-Setting passen, da wäre ich mir nicht so sicher. Zumal das 2D20-System nicht so recht als "generischer Systemkern" aufgezogen scheint. Es fehlt an klaren Variationspunkten für die Adaption neuer Settings. - Mal sehen, was dabei herauskommt.

    Wenn es gut Quellenmaterialien gibt (bessere als die alten Conan D20 Bände), dann kann man es immer noch mit einem RICHTIGEN Sword&Sorcery-Regelsystem wie der deutschen Ausgabe von Barbarians of Lemuria bespielen.

    Wobei.

    Das kann man ja JETZT SCHON!

    Dazu muß man nicht einmal auf das Erscheinen dieses neuen 2D20-Conan-Rollenspiels warten.

    Wie praktisch!
     
    Marduk, Supergerm und Skar gefällt das.
  5. Endijian

    Endijian Soziopath aus Leidenschaft

    Supergerm gefällt das.
  6. TheOzz

    TheOzz His Evilness of Doom

    Hat einer die Alpha getestet bzw. 2D20 schon mal gespielt? Die wollen ja auch John Carter damit raus bringen.
     
  7. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ich spiele schon seit dem Kickstarter das 2D20-System in Form von Mutant Chronicles 3.
    Die Conan-Playtests habe ich mir angeschaut, aber noch nicht in der Praxis erprobt. Sie stellen ein etwas vereinfachtes System gegenüber dem doch etwas detailreicheren Mutant-Chronicles-3-System dar (weniger Skills, weniger Ausrüstungs-Porno, etc.).

    Das 2D20-System kann die cinematischen Versatzstücke von Conan-artiger Sword&Sorcery BESTENS abbilden. Kampf gegen Horden ist interessant und handhabbar, während "wertige" Einzelgegner mit ordentlichem Detail (inklusive Trefferlokationen) dargeboten werden.
    Sehr schön ist die Möglichkeit für bessere Erfolgsaussichten JETZT dem SL eine Ressource zu steigern, die den Spielern mehr "Ärger" SPÄTER einbringen wird. Das wirkt so ähnlich wie der Doom-Pool in Marvel Heroic oder die Demon Dice in Demon Hunters. Mittels dieser Ressource kann der SL dann bestimmte "Schlimme Dinge" auslösen oder eben seine NSCs "abhärten".
    Zusätzlich bietet das System den SCs noch eine eigene Art von "Gummipunkten" mit üblichen Effekten wie Verletzungen Vermeiden, Erfolge herbei-"manipulieren", usw.

    Das 2D20-System wirkt auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, in der Spielpraxis ROCKT das aber gewaltig!

    Ich bin von Mutant Chronicles 3 mit dem 2D20-System so begeistert, daß ich auch den Infinity-Kickstarter unterstützt habe. Das Infinity RPG setzt auch auf 2D20 auf. Und eben auch das kommende, aber wegen des aufwendigen Infinity-Kickstarters etwas "zurückgestellte" Conan-Rollenspiel und das in Planung befindliche Barsoom-/John-Carter-Rollenspiel.

    2D20 war für mich DER regeltechnische Lichtblick des Jahres 2015. Wer ein etwas detailliertes, aber immer noch cinematisches, episch-dramatisches Regelsystem mag, dem kann ich das nur empfehlen.
     
    BoyScout und Supergerm gefällt das.
  8. TheOzz

    TheOzz His Evilness of Doom

    Okay, danke für die Info. "Drüben" klingt die Kritik komplett anders. Aber da ich echt Lust habe John Carter in Original zu spielen(Mars darf sich ja leider nicht so nennen) und Conan ebenfalls ein sehr interessanten Spiel für mich ist, perfekt. Mutant Chronicles und Infinity muss ich mir einmal ansehen.

    Danke erstmal ^^
     
  9. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Vielleicht hat man "drüben" auch nicht wirklich länger das 2D20-System in der PRAXIS erprobt?

    Ich mag ja Sword&Sorcery-Fantasy. Und ich bin auch auf die nächste angekündigte Version des Conan-Playtests (V1.6 müßte das sein) neugierig.

    Schon in Mutant Chronicles 3 ist das 2D20-System in der Lage neu erschaffene Charaktere als durchaus KOMPETENT dastehen zu lassen. Das ist in meiner Wahrnehmung von Sword&Sorcery wichtig und genau das leistet auch schon die letzte, einige Monate zurückliegende Conan-Playtest-Version (in der Papierform, wie gesagt: ausprobiert habe ich sie bisher noch nicht, kommt aber spätestens mit der nächsten Playtest-Version).

    Es ist auch NICHT so, daß das 2D20-System für den Spieler irgendwie viel "Verwaltungsaufwand" oder dergleichen mitbrächte. Der Spieler hat alles, was er braucht, auf seinem Charakterbogen stehen. Was anfangs noch ein eigenes Handout wert ist: Was kann man mit den Gummi-Punkten machen? (Auch für den SL mit seinen Ressourcen-Punkten.) Diese Optionen hat man aber nach ein oder zwei Sitzungen verinnerlicht und dann reicht wirklich allein der Charakterbogen.

    Worauf ich ja SEHR gespannt bin: wie wird im Conan-Rollenspiel die Magie umgesetzt. In Mutant Chronicles 3 gibt es ja eine ganze Menge übernatürlicher Kräfte durch die Dunkle Symmetrie sowie die "weiße Magie" der Bruderschaft. Sword&Sorcery hat aber weniger "Spontanzauberei", sondern mehr rituelle oder subtilere Magie zu bieten (je nach Roman gibt es da natürlich auch Ausnahmen). - Bei den Pregens für die Playtest-Version ist ja aktuell noch kein Zauberer enthalten.

    Man sollte diese Beta-Test-Versionen auch nicht überbewerten: Aktuell ist da noch viel im Fluß. So wurde in der letzten Fassung mit den Trefferzonen weggetan und die Rüstung vereinfacht (davor war es ein wenig wie in Runequest mit einzelnen Lokationen aufgebaut). Die Skill-Liste ändert sich auch immer noch ein wenig. - Hier ist es noch etwas früh, um ein echtes Gesamtbild zu erhalten.

    Was man dem Playtest entnehmen kann, ist die "Richtung" in welcher das 2D20-System von Mutant Chronicles 3 auf das doch ganz anders gelagerte Conan-Setting angepaßt wird. Man sieht hier auch sehr schön, was denn alles zum Regel-KERN des 2D20-Systems gehört, und wo die "Stellschrauben" für eine Setting-Adaption liegen. Das macht sogar Lust mal eigene Adaptionen auszuprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
    BoyScout gefällt das.
  10. TheOzz

    TheOzz His Evilness of Doom

    Ich habe mir einmal "kurz" die Bücherwand zu Mutant angeguckt :eek: Die ist hoch und breit und bunt und viel. Ich weiß, in der Regel wird man zwei drei Bücher brauchen(was sagst du als Spieler dazu?), um zu starten, aber als Rollenspieler schlummert doch immer ein Sammler in einem. Das ist wirklich viel Material. Zu Conan müsste es ebenfalls viel geben, denke ich: Ländereien, spezielle Orte, Götter und Kulte und Anderswelten, Schiffe(!) und Magie.

    Rein praktisch bereite ich mich immer zwei Monate für drei vier Spielabende vor mit neuen Systemen -.-'

    Zu viele interessante Sachen, zu wenig Zeit. meh.

    Habe mich bei Conan mal angemeldet. ^^
     
  11. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Ich habe für Mutant Chronicles 3. Edition bisher einmal geleitet (das Abenteuer aus dem Bauhaus-Quellenbuch). Eigentlich hat man mit dem Quellenbuch alles, um losspielen zu können, da z. B. auch eine Menge Werte von Gegnern drinstehen. Die Konzernbücher enthalten zum einen noch viele Hintergrundinformationen (welche man zum Teil auch aus den alten Quellenbüchern, die es gratis zum herunterladen gibt, erhalten kann). Außerdem sind noch verfeinerte Regeln zur Erschaffung von Charakteren der jeweiligen Fraktion drin, insbesondere eigene Ereignistabellen und mehr Karrieren, etwa vom GRW noch nicht abgedeckte Spezialeinheiten. Dazu kommen noch Werte weitere Ausrüstungsgegenstände (etwa Waffen und Rüstungen) sowie Fahrzeuge. Ein paar neue Kräfte sind oft auch enthalten, etwa im Dark Soul-Buch (Dunkle Kräfte) oder auch im Mishima-Quellenband (Ki-Kräfte).
     
    Zornhau gefällt das.
  12. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Der Kickstarter zu Mutant Chronicles 3 umfaßt 17(!) Bücher mit einem Umfang zwischen 96 und 500 Seiten (letzteres ist das Grundregelwerk). Das ist schon eine ganze Menge Text, da eben ALLE Materialien der alten Mutant-Chronicles-Bände neu aufbereitet wurden und werden, sowie NEUE Bücher zu den Bereichen, die beim alten Mutant Chronicle noch "fehlten" verfaßt werden.

    Als Spieler braucht man nur das separat erhältliche Spielerhandbuch. Dieses ist vom Umfang von 116 Seiten auch knapp genug, daß sich ein halbwegs motivierter Spieler einlesen kann.
    Der Spielleiter sollte das Grundbuch mit gut 500 Seiten GRÜNDLICH studieren, da es leider von schlechter Textorganisation geprägt ist. Dinge, die im thematischen Kontext zusammengehören, stehen oft nicht zusammen, sondern an "überraschenden" Stellen woanders im Buch. Es ist zwar alles drin, aber ich habe zwei Mal die 500 Seiten SEHR aufmerksam komplett durchgearbeitet, bis ich wußte, wo ich auch in der Hektik einer laufenden Runde zu suchen habe. Da gibt es bei der gerade entstehenden deutschen Ausgabe das Potential einiges zu verbessern - wenn das die Lizenzbedingungen überhaupt erlauben (manche Verlage gestatten ja keinerlei Verbesserungen bei fremdsprachlichen Ausgaben).

    Die Conan-Playtest-Regeln zeigen aber schon deutlich, daß hier das 2D20-System VEREINFACHT wurde und wird. Das paßt auch gut zum Genre, denn "Ausrüstungs-Porno", insbesondere "Gun Porn", wie bei Mutant Chronicles ist ja nicht für Conan typisch. Viele Spielwerte (Skills, etc.) wurden "zusammengelegt", so daß ein etwas gröber granulares Modellieren der Charaktere erfolgt.

    Wie oben schon gesagt, bin ich aber auf die Magie-Umsetzung bei Conan gespannt. Ob und was da alles anders gehandhabt werden mag, dürfte noch recht spannend sein.
     
    Chaosmeister und Supergerm gefällt das.
  13. Chaosmeister

    Chaosmeister Halbgott

    Mutant Chronicles sieht gut aus, aber ich bin einfach nicht mehr willens ein 500 Seitiges Regelwerk durchzuarbeiten, das ist mir einfach zu viel. Habe schon mehrere Anläufe genommen aber jedesmal das Buch wieder in die virtuelle Ecke gestellt. Daher hoffe ich sehr das Conan wirklich etwas besser organsiert und abgespeckt wird.
     
  14. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Die Kickstarter-Kampagne läuft seit heute.
     
  15. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Und der Grundbetrag ist schon zusammen. Über 400 Unterstützer - da kommen sicher noch mehr!
     
  16. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    Gibt es irgendwo eine genauere Erklärung des 2d20 Systems? Es reizt mich extrem in den Fingern weil ich Conan mag, aber ich fürchte mich vor neuen Systemen...
     
  17. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Der Grundmechanismus ist der, daß man einen Attributs- und Fertigkeitswert addiert und diesen dann mit zwei W20 unterwürfeln muß. Immer wenn ich diesen Wert unterwürfle, habe ich einen Erfolg. Wenn ich meinen Fokuswert (liegt zwischen 0 und 5) unterwürfle, erziele ich sogar zwei Erfolge. Ansonsten gibt es noch weitere Umstände, z. B. bestimmte Talente, mit denen ich Würfelwürfe wiederholen oder zusätzliche W20 werfen kann.

    Edit: Außerdem verlinkt Endijian oben auf die Alpharegeln.
     
    The Saint gefällt das.
  18. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Das 2D20-System nutzt übrigens durchaus auch mal mehr als nur 2 Zwanzigseiter.

    Man würfelt gegen die Summe aus Attribut + Fertigkeit. Jedes Würfelergebnis kleiner oder gleich dieser Summe ist ein Erfolg. Fertigkeiten haben einen weiteren Schwellwert, "Fokus" genannt, der zwischen 1 und 5 liegt. Ist das Würfelergebnis auch unterhalb dieses Fokus-Wertes, dann zählt es als zwei Erfolge. - Man kann sich für Gummi-Punkte einen Würfel mit automatischem Wert "1" hinzukaufen (das ist ein sicherer Erfolg, meist auch unterhalb des Fokus und damit zwei sichere Erfolge). Man kann seinen 2D20-Wurf aber NACH dem Wurf noch um bis zu drei weitere D20 aufstocken, nur bekommt dafür der Spielleiter eigene "Gefahrenpunkte", die er er (ähnlich wie beim Marvel Heroic Doompool oder beim neuen 7th Sea die Danger-Points) für die NSCs ausgeben kann.

    Mit Talenten kann man manche Würfel nachwürfeln oder die zu erzielende Anzahl an Erfolgen reduzieren usw.

    Einen näheren Eindruck zu 2D20 auf Basis der schon veralteten Playtest-Version gibt es HIER.

    Ab Donnerstag gibt es die aktuelle Schnellstarter-Version. Da kann man dann genauer sagen, wie das AKTUELLE Conan-2D20-Regelwerk aussehen wird.
     
    The Saint und Supergerm gefällt das.
  19. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Auch wenn es inhaltlich anders ist (Sci-Fi-Militär-Rollenspiel), so kann einem dieser Infinity RPG Quickstart auch einen Einblick in die Grundstruktur von 2D20 geben. Conan RPG wird aber ein diesem Sci-Fi-Rollenspiel gegenüber VEREINFACHTES 2D20-System verwenden.
     
    The Saint gefällt das.
  20. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Die Conan-Betaversion soll es ab Donnerstag auf Dtrpg geben.
     
Moderatoren: Supergerm
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mazes & Minotaurs Revised - The Roleplaying Game of Heroic Adventure in the Mythic Age Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 12. September 2014
Savage Age of Conan v0.2 - Achtung, Wall of Text Savage Worlds 9. Oktober 2012
Mindjammer - Starblazer Adventures in the Second Age of Space FATE 21. Juli 2009
MMORPG: Age of Conan Digital Games 9. Dezember 2007
Age of Conan Digital Games 27. Januar 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden