Charaktererschaffung - wie macht Ihr das?

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Wir erstellt Ihr einen neuen Charakter? Woher kommen die Ideen?

Es gibt ja durchaus viele möglichkeiten. Ich lasse mich z.B. gerne von Bildern inspirieren. Ich hab eine riesige Pinterest Pinnwand mit vielen Charakterbildern die ich bei generieren heranziehe und dann auch den Char so baue das er zum Bild passt.

Hin und wieder hab ich dann auch eine gute Idee für eine Chargeschichte, aber in der Regel ist bei mir zuerst das Bild.

Haucht Ihr euren Chars überhaupt Leben ein, indem Ihr noch eine Geschichte dazu schreibt?
 

Nightwind

Erzketzer
Während ich früher zündende Ideen hatte und Charaktergeschichten im Kopf die ich dann umgesetzt und erst später ein Bild dazu gesucht bzw. mir zeichnen hab lassen, ist es seit einigen Jahren so dass es meistens ebenfalls Bilder sind, die als Inspiration dienen. Ansonsten kommen mir (fixe) Ideen oft beim Durchlesen von Rollenspiel-Quellenbüchern. Selten auch mal aus anderen Büchern, so gut wie nie aus Film oder Computerspiel.

Eine Geschichte hab ich zumindest immer im Kopf, manchmal eher grob gestrickt, mit Details kann das gefüllt werden wenn es nötig ist. Zum Beispiel wenn ich eine Runde für den Char finde, was ja nicht selbstverständlich ist. Da Charakterbauen Spaß macht, hab ich viel mehr Charaktere in der Hinterhand als je ein Gruppenspiel gesehen haben. ;)
Hin und wieder aber reisst mich die Charidee so mit dass ich seitenweise Geschichten schreibe auch ohne Aussicht auf eine Gruppe in der die dann zum Tragen käme. Ersatzweise kommen manche Chars im Rollenspielchat zum Einsatz, was auch zu Details des Hintergrunds beiträgt. Es gibt ja immer Fragen die man beantworten können muss.
 

Samsonium

Steinreis
Jupp, ich bin auch so optisch veranlagt. Bilder bringen es, besonders gut gezeichnete.
Früher, als ich mit dem spielen anfing, da hatte ich die Filme der Achtziger im Kopf und was ich so an SF und Fantasy las. Doch inzwischen kommt es mir immer öfter so vor, als ob man alles irgendwo und -wann schonmal gesehen oder gehört hat. Filme und Bücher sind es heut nicht mehr.
Mangas und Animes hatten auch einen guten Anteil an dem ganzen bunten Mist, der durch mein schlicht möbliertes Oberstübchen schwirrt.
Aber ich bin ja auch nicht mit Sütterlin aufgewachsen, nicht.
Und gelegentlich, da ist es mal ein geiler Song. Unterm Strich sinds jetzt bei mir aber auch meist Bilder.

LG Sam
 
Bei mir isses andersherum. Ich bekomme meine Inspiration aus allen Möglichen Quellen und hab dann das Problem ein Bild für den Char zu finden 😁
Eine Ausnahme dazu bildet der Char, den ich gerade bastel da er quasi eine 1:1 Umsetzung aus einem PC Spiel ist und es dementsprechend Konzeptzeichungen ohne ende gibt.
Normalerweise kommt die Inspiration zum Char nachdem ich mir das "was" überlegt habe. Ich erkläre das anhand meines letzten Chars bei DSA:

Da ich in allen möglichen Systemen vorher meistens den "klassischen DD" gespielt hab dachte ich mir es wird Zeit für einen Heiler.
Heiler alleine ist aber irgendwie langweilig, oder? Warum denn keinen friedlichen Magier der im Nebenfach heilen kann? Gesagt getan: Beim blättern durch die Regelwerke bin ich dann über den Geoden gestolpert und so ist mein Geoden Heiler geboren. Die Story zum Hintergrund kam dann von ganz alleine beim Lesen der Hintergrund Infos zur Klasse :)

Ansonsten bekomme ich meine Inspiration oft aus Songtexten. Am schlimmsten isses, wenn ich Power Metal höre, da dort, je nach Band und Album, komplette Sagas mit allem drum&dran erählt werden :D
 

Niedertracht

Lebensretter
Wir erstellt Ihr einen neuen Charakter? Woher kommen die Ideen?
Ich bin da sehr einfach gestrickt (oder sehr aufgeschlossen), so daß alles Mögliche als Inspiration dienen kann.

Mein Shadowrun-Charakter basiert auf dem Charakter "Hoot" aus Black Hawk Down, also war hier der Film die Inspiration. Mein DnD5-Samurai ist durch das Lesen des Regelwerks entstanden, da mir die Mechanik sehr zugesagt hat. Mein DnD5-(Solo)Assassine ist eine Fantasyversion von Victor.

Haucht Ihr euren Chars überhaupt Leben ein, indem Ihr noch eine Geschichte dazu schreibt?
Nein. Meistens habe ich ein paar grobe Brocken im Kopf, aber in der Regel entsteht ein "Gesamtbild" erst durch die Entscheidungen und Begründungen selbiger im Spiel selbst.
 

Kowalski

Rollenspiel ist kulturelle Appropriation
Wir erstellt Ihr einen neuen Charakter? Woher kommen die Ideen?

Es gibt ja durchaus viele möglichkeiten. Ich lasse mich z.B. gerne von Bildern inspirieren. Ich hab eine riesige Pinterest Pinnwand mit vielen Charakterbildern die ich bei generieren heranziehe und dann auch den Char so baue das er zum Bild passt.

Hin und wieder hab ich dann auch eine gute Idee für eine Chargeschichte, aber in der Regel ist bei mir zuerst das Bild.

Haucht Ihr euren Chars überhaupt Leben ein, indem Ihr noch eine Geschichte dazu schreibt?
Bei mir sind das manchmal Archetypen die ich ausprobieren will:

Also z.B. Freibeuter, mit dem Twist das er echte Piraten nicht mag, sondern nur solche die mit offiziellem Kaperbrief fahren

Oder der schlaue, aber Stumme Starke Krieger, der sich blöd stellt um mit Dingen durchzukommen, die man einem schlauen Menschen nicht zutrauen würde. Ja, aus Spaß rollte er einen kleinen Mühlstein durch ein halbes Abenteuer rum

Oder der verrückte Nekromant, der Größenwahnsinnig ist und in Menschen Ameisen sieht die ihm nützlich sind, aber auch gewieft genug sich das nicht anmerken zu lassen. (Der ist aus "Kane der Verfluchte" entlehnt)

Background ist oft wichtig, so eine Idee wo eine Figur herkommt und wo sie hin will
 
Oben Unten