Balkan´s Library

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Caninus, 30. Mai 2012.

Schlagworte:
  1. Caninus

    Caninus heiliges Caninchen!

    Balkan´s Library


    Ein Artikel über seine Sammlung, geschrieben von T.Dorst


    Da nun letzte Woche unser User H.W. Grolm seine DSA Schätze zum besten gegeben hat, kamen wir aus dem Team auf die Idee, DEN Sammler für limited Editions doch auch mal um ein Statement zu seiner Sammlung zu bitten - er selbst hatte sich auch schon unter Zugzwang gefühlt, so dass das nicht schwer fiel. Und hier ist es nun zu lesen. Die Balkan´s Library!

    Verehrte A!ler (ehemalige B!ler),

    ein Teil des A! Teams hat mich genötigt es meinem Mitwahnsinnigen H.W. Grolm gleich zu tun und mich auf meinen persönlichen Streifzug durch die Weiten der größten Sammlung limitierter Rollenspielbücher zu begeben.

    Viele kennen wahrscheinlich bereits meinen bereits Jahre andauernden Thread bzgl. dieser wundervollen, mich glücklich machenden Kleinode, nämlich der Deluxe Limited Editions.

    Mittlerweile ist der Thread nicht nur eine Informationsplattform für andere, auf der ich Informationen zu den neuesten Publikationen zusammenstelle, sondern Ihr habt Ihn auch zu einer wertvollen Informationsquelle für mich gemacht. Dafür möchte ich mich bedanken. Trotz des Lesens der wichtigsten Blogs geht nämlich auch an mir hin und wieder die Veröffentlichung eines neuen limitierten Buches vorbei. Dank der Hilfe der Mitglieder von A! und Ihren zahlreichen Hinweisen bin ich aber meist in der Lage ein Exemplar eines neuen Buches zu bestellen, wenn es sich noch in der Preorder Phase befindet und bin nicht darauf angewiesen das Buch später zu horrenden Preisen bei ebay zu erstehen. Dies ist früher (ja, wir werden alt) leider immer wieder vorgekommen und hat teils tiefe Einschnitte auf dem Girokonto hinterlassen.

    Zum Rollenspiel kam ich 1992 durch den Vater eines Klassenkameraden. Und wie könnte es anders sein, wir haben damals natürlich DSA gespielt. Im Gegensatz zu meinem Bruder im Geiste, H.W. Grolm, bin ich jedoch nicht dabei geblieben. Ich habe kurz darauf KULT, Paranoia und die Storytelling Systeme für mich entdeckt und von diesem Zeitpunkt an war das Thema DSA für mich Geschichte und ich es auch heute noch.

    Die exzessive Sammelleidenschaft kam allerdings erst Jahre später auf, als ich über größere liquide Mittel verfügte, genau genommen während der Zivildienstzeit. Ich habe zu diesem Zeitpunkt noch zu Hause gewohnt und konnte somit unbeschwert Geld in mein liebstes Hobby pumpen. Zuerst habe ich, was ich heute immer noch tue, verschiedenste Grundregelwerke gekauft. Ich war immer neugierig mit welchen neuen Ideen, das neu erstandene System aufwarten würde und so habe ich mich nach und nach durch sämtliche Genres und Systeme gelesen. Heute lese ich bei einem neuen Regelwerk eigentlich nur noch den Background und nur, wenn ich wirklich ergriffen bin, lese ich auch den Rest. Regeln spielen für mich kaum noch eine Rolle. Nur wenn ich etwas wirklich Innovatives geboten bekomme, wie beispielsweise bei Don´t Rest Your Head, habe ich Spaß daran Regeln zu lesen. Die immerwährende Suche nach frischen Ideen hat mich dazu veranlasst in letzter Zeit vermehrt Indie-Systeme zu erstehen. Egal ob beim Sphärenmeister, per Crowd-Funding, im Laden meines Vertrauens oder am Stand der Indie-Insel auf der RPC. Mittlerweile haben über 450 verschiedene Systeme/Spiele den Weg in mein Regal gefunden. Was als eigenständiges System/Spiel/Grundregelwerk gilt wurde übrigens auf Basis meiner ureigensten Definition ermittelt, deren Eckpunkte hier zu erläuteren eindeutig den Rahmen sprengen würden. Ich bin mir bewusst, dass man diesbzgl. wieder seitenweise Diskussionen anstrengen könnte. Von derartigen Diskussion bitte ich aber an dieser Stelle abzusehen.

    Der Stein des Anstoßes, was die Limited Editions betrifft, war die limitierte deutsche Version von Vampire – Die Maskerade.

    [​IMG]

    Das Buch habe ich damals günstig im Sonderpostenverkauf bei Imp´s Shop (ein Ulmer Rollenspielladen, der auch einen Internet Shop betreibt) bestellt.

    Ich glaube, dass ich damals ungefähr 50 DM (kurze Schweigeminute für die Deutsche Mark…) dafür bezahlt habe, was ein absolutes Schnäppchen war. Das Buch was als gebraucht deklariert, wovon man zum Glück nicht wirklich viel gesehen hat. Nachdem ich einmal das Kunstleder mit der Foilprägung in der Hand hatte, war es um mich geschehen. Mein Regal wurde in der Folgezeit mit zahlreichen foilglänzenden Schätzen gefüllt, nur mein Konto wurde immer leerer und leerer.

    [​IMG]

    Zum Glück war irgendwann das Ende des Studiums gekommen und es hat sich ein Job in der Wirtschaft ergeben, der ein recht vernünftiges Einkommen mit sich brachte.

    Von diesem Zeitpunkt an war dann endgültig alles vorbei. Schließlich habe ich vor einiger Zeit die Sammelleidenschaft auch auf nicht englische und deutschsprachige Limited Editions ausgeweitet. Derzeit besitze ich limited Editions in folgenden Sprachen:

    Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Schwedisch.

    [​IMG] [​IMG][​IMG] [​IMG]

    Ich hatte einmal überlegt mir ein polnisches Buch zuzulegen, aber beim limitierten Neuroshima (hierbei handelt es sich um ein polnische System, keine Übersetzung) handelt es sich leider nur um eine unterschriebene Hardcoverausgabe des normalen Softcover Buches und das war mir tatsächlich irgendwie nicht limitiert genug.

    Ob es limitierte Bücher in weiteren Sprachen gibt, konnte ich bisher noch nicht 100%ig ausmachen, dies ist aber durchaus nicht unwahrscheinlich. Ich würde tippen, dass zumindest die Japaner schon ein limitiertes Buch auf den Markt gebracht haben. Ich meine mich zu erinnern, dass ich da mal was leuten gehört habe. Sollte jemand zu diesem Thema nähere Informationen haben, würde ich mich über eine kurze Nachricht natürlich sehr freuen.

    Eigentlich gibt es kaum eine Deluxe Limited Edition, die nicht auf die eine oder andere Art fantastisch ist oder etwas Besonderes an sich hat, daher fällt mir die Zusammenstellung der folgenden Top 11 sehr schwer und wahrscheinlich ist sie nächste Woche schon wieder komplett überholt:

    TOP 11


    1. Call of Cthulhu 20th Anniversary Versionen: Name Edition (Copper Elder Sign auf dem Cover) (nur 10 Exemplare, jedes Buch ist mit einem anderen Namen versehen), Contributor Edition (weniger als 50 Exemplare), Library Edition (Golden Elder Sign)(noch verpackt (sieht aus wie ein an Dr. Henry Armitage adressiertes Päckchen mit Elder Sign Aufklebern))

    [​IMG] [​IMG]
    1. Wege der Helden (schwarze Version) – das Buch, dass damals von einem Mitarbeiter der Druckerei gestohlen und bei ebay angeboten wurde und daher ohne Widmung ist (1 Stück)
    2. Die restlichen schwarzen und alle grünen Wege Bände (DSA)

    [​IMG]
    1. Iron Kingdoms Character Guide – Contributor Edition (in schwarzes Kunstleder gebunden mit silberner Prägung) Wurde nur an die an der Erstellung des Buches beteiligten Mitarbeiter von Privateer Press herausgegeben.
    2. Der Eine Ring – limitierte Version – Verlagsausgabe in die mein Name hineingedruckt wurde (noch einmal vielen, vielen Dank an Patric Götz, den Verlagsleiter des Uhrwerk Verlags)
    3. Rolemaster – Character Law (in dunkelrotes, statt in schwarzes Kunstleder gebunden und und komplett ohne Foil Prägung (wenige Exemplare)

    [​IMG][​IMG]
    1. Liber Cantiones (alle „normalen“ limitierten Versionen: Borbarad, die „kleine“ Deluxe Ausgabe und die Deluxe Deluxe Ausgabe, sowie die größte der Crafted Collectibles Ausgaben)

    [​IMG]
    1. Vampire – The Masquerade V20 Deluxe Grand Masquerade Edition (nur erhältlich auf der Grand Masquerade Convention) mit Grand Masquerade Prägung auf dem Cover
    2. Realms of Sorcery (WFRP); limited Edition (schwarzes Hardcover mit goldener Prägung inkl. einem Zertifikat und und einem Brief mit Siegel
    3. Dark Heresy Limited Edition (ausverkauft in weniger als 2 Minuten)

    [​IMG] [​IMG]
    1. Lodland – limitierte Version (in echtes Leder gebunden und mit der Foilprägung meines Namens auf der Vorderseite des Covers (diese Version gab es zur Veröffentlichung des Spiels auf der Spielemesse in Essen zu ersteigern – Das Cover wurde also spezielle für mich hergestellt)

    Derzeit bin ich was limited Editions angeht annähernd komplett. Einiges, wie zum Beispiel das limitierte Rippers Regelwerk von Prometheus ist noch in der Preorder-Pipeline. Demzufolge gibt es nur noch äußerst wenige Bücher, die sich meinem Zugriff bisher verweigert haben. Für sachdienliche Hinweise zu folgenden Raritäten wäre ich daher äußerst dankbar:
    Iron Kingdoms - World Guide - Contributor Version

    Polaris Edition Collector (French)

    Vampire Requiem Spanish Core Rulebook

    Pathfinder Contributor´s Edition

    Pathfinder Bestiary Contributor´s Edition

    Cthulhu Spanish Core Rulebook

    Call of Cthulhu 20th Anniversary Gen Con 2002 Edition

    Call of Cthulhu 20th Anniversary Origins 2002 Edition

    Im Cthulhu Forum wurde ich letztens als der Dean Corso der limitierten Rollenspielbücher betitelt und meine Sammlung als Balkan´s Library.

    Ich fühlte mich dadurch mehr als geschmeichelt, da Polanskis „Die neun Pforten“ einer meiner absoluten Lieblingsfilme und auch die Romanvorlage von Arturo Perez Reverte „Der Club Dumas“ einfach nur umwerfend ist. Alle Bibliophilen werden es mir nachempfinden können.

    Vor ca. 3 Jahren hab ich begonnen eine kleine Excel Datenbank für meine Rollenspielbücher anzulegen, in der ich alle wichtigen Informationen zu den entsprechenden Büchern erfasse, wie z.B. System, Buchtitel, Preis (bei den limited Editions auch Zeitwert), Sprache, etc, so dass ich über den Autofilter immer innerhalb kürzester Zeit das finde, was ich gerade suche. Mein derzeitiger Bookcount liegt bei ca. 1300 verschiedenen Rollenspielbüchern, womit ich weltweit gesehen, was das Sammeln von Rollenspielbüchern angeht, allerdings nur im Mittelfeld liege. Ich führe „lediglich“ die inoffizielle Limited Edition Liste an.

    Kurz zurück zur Bibliophilie: wer mit dem Gedanken spielt sich ebenfalls eine Bibliothek einzurichten, sollte unbedingt einen Blick auf www.bookshelfporn.com werfen. Einfach grandios. Um die Seite näher zu beschreiben fehlen mir einfach die Worte. Dringend ansehen.

    Das Projekt Bibliothek/Spielezimmer konnte ich mir erfreulicherweise im Rahmen des Zusammenzugs mit meiner Ehefrau (damals noch Freundin) ermöglichen. Ich kann nur immer wieder betonen wie glücklich ich bin, dass meine Frau den Wahnsinn nicht nur duldet, sondern mich häufig sogar noch ermutigt. Danke, Schatz! ;)

    [​IMG]

    Nun zur Frage wie man Limited Editions kategorisieren kann.

    Ich persönlich würde folgende Kategorisierung vornehmen:

    Deluxe Deluxe Limited Editions: Diese ganz speziellen Schätze werden in letzter Zeit vermehrt von den Franzosen hergestellt. Ein Beispiel bildet u.a. die französische Berge des Wahnsinns Box, eine echte Holzkiste, die aussieht wie eine vernagelte Expeditionskiste. Den Deckel kann man allerdings zur Seite wegschieben und im Inneren findet man zahlreiche Spielprops (u.a. eine Expeditionsfahne der Starkweather and Moore Expedition) sowie das wirklich voluminöse Kampagnenbuch. Die Kiste war trotz des Preises innerhalb von 2 Stunden ausverkauft.

    [​IMG]

    Ein weiteres Beispiel stellen die Schuber/Boxen dar, die Fantasy Flight in letzter Zeit für die limited Edition Reihe der RPG-Regelwerke herstellt, die im Warhammer 40k Universum spielen, wie Black Crusade oder Deathwatch. Die Schuber und Boxen sind GEWALTIG und neuerdings nicht mehr aus Pappe sondern aus Metall oder Resin und bestechen durch eine wuchtige, aber dennoch sehr coole Optik.

    [​IMG] [​IMG]
    Deluxe Personal/Contributor Editions – Besondere Ausgaben, die niemals für den Verkauf bestimmt waren, sondern nur an Freunde des jeweiligen Verlags und/oder Mitarbeiter ausgegeben wurden (Meist ebenfalls in Kunstleder gebundene, mit Foil Prägung versehene Exemplare, evtl. noch mit Lesebändchen und Gold- oder Silberschnitt ausgestattet. Manchmal wurden diese Versionen aber auch nur mit einer zusätzlichen, vorne in den Buchblock eingebundenen Seite versehen oder mit einem besonderen Aufkleber als Verlagsausgabe kenntlich gemacht).

    Beispiele: Die Schwarzen DSA Wege Bände, Iron Kingdoms Contributor Editions, Lodland Personal Edition mit eigenem Namen auf dem Cover, Call of Cthulhu 20th Anniversary Name Edition (siehe oben) und Contributor Editions, Shadowrun Fourth Edition limited (named Edition for Michael Fehrenschild)
    [​IMG][​IMG]

    (Deluxe) Limited Edition Fehldrucke/Bücher mit Besonderheiten:

    Bücher ohne Prägung auf dem Cover oder dem Buchrücken (unabsichtlich); Buchblock auf dem Kopf in die Buchdeckel eingebunden; falsche Einbandfarbe (Beispiel: Rolemaster Character Law (siehe oben)); Buchrücken schräg bedruckt (Beispiel: Vater der Fluten limited); ein Teil des Buchblocks fehlt (Beispiel: grünes Wege des Schwerts, das erst bei Seite 17 beginnt); Nummerierung fehlt, obwohl dafür ein Feld auf den ersten Seiten des Buches vorgesehen ist und alle Bücher standardmäßig nummeriert sein sollten (Beispiele: Traumlande – limited Edition (Pegasus); Vampire – die Maskerade limited Edition); anderes Einbandmaterial (Beispiel: Shadowrun Fourth Edition limited)

    [​IMG][​IMG]

    Deluxe Limited Editions – Besondere Ausgaben, die entweder in Leder oder Kunstleder gebunden sind und meist eine Foil-Prägung und vielleicht noch Metallecken, Lesebändchen, Gold- oder Silberschnitt oder ähnliche Gimmicks haben (Beispiele: zahlreich!)

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Limited Editions – Hardcover Ausgaben (mit Variant Cover) von Büchern, die es eigentlich nur als Softcover gibt (Beispiel: Summerland RPG); in kleiner Auflage erschienene (signierte und/oder nummerierte) Bücher (Beispiel: Dune RPG) (u.U. nur auf Cons erhältlich; Beispie: diverse Gen Con oder Origins Editions)

    Alle Arten der beschriebenen Limited Editions können zusätzlich noch nummeriert und/oder signiert sein.

    Derzeit besitze ich etwa 220 verschiedene Limited Editions. Müßte ich schätzen, würde ich sagen, dass es derzeit auch nicht viel mehr als ca. 250 verschiedene geben kann, so dass das Feld doch recht überschaubar ist. Trotzdem hat das Zusammentragen mehr als ein Jahrzehnt in Anspruch genommen, wobei man natürlich berücksichtigen muss, dass auch noch während dieses Jahrzehnts viele Bücher erschienen sind. Einige meiner größeren Schätze stecken mittlerweile in säurefreien, übergroßen Comichüllen (bekommt man günstig im 100er Pack), da man einige Bücher durchaus als Kapitalanlage bezeichnen kann.

    [​IMG]

    Ich hoffe, dass ich Euch einen kleinen Einblick in die Welt der Limited Editions bieten konnte. Wer Fragen zu dem Thema hat ist jederzeit herzlich willkommen mir eine private Nachricht zu schreiben oder diese hier zu posten.

    Zu Guter Letzt noch eine Kleinigkeit, bei der ich mir mit meinem verehrten Vorredner H.W. Grolm völlig einig bin:

    Wichtig wäre es mir, wenn ihr bei den Bildern die Bildrechte respektiert, die bei mir liegen. Die Verwendung an anderer Stelle als hier im Forum schließe ich hiermit aus, es sei denn, dass ich persönlich die Nutzung der Bilder gestatte.Den Artikel im Blog lesen
     
    Supergerm, Greifenklaue, Odin und 6 anderen gefällt das.
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Hammermäßig!

    Hausratversicherung schon aufgestockt? ^^
     
  3. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Ah, noch jemand der die "RPG-Size"-Hüllen für sich entdeckt hat. ^^
     
  4. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Vielen Dank für den umfangreichen und sehr informativen Artikel!

    Und Hut ab vor Deiner Sammlung! Du hast Dir da ja einen wahren Hort an Schätzen zusammengetragen!
     
  5. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Jeder hat da seine Vorlieben, wo er sein sauerverdientes Geld versenkt!

    Solange man man bei dir nicht so rollenspielen muss...

    [​IMG]

    ... kann ich mich nur respektvoll verbeugen! :notworthy:
     
  6. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ich denke mal, als echter Sammler wird T.Dorst ohnehin ein "Gebrauchsexemplar" der Standard-Version zum Spielen und ein Deluxe-Deluxe-Exemplar für den Lagerplatz in der Klarsichthülle erstehen ;)
     
  7. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Oder die entsprechenden limitierten sidn doppelt vorhanden. Scheint zumindest beim limitierten Shadowrun von Pegasus der Fall zu sein.
    (Und wie bereits erwähnt: Sehr viele vond en Büchern sind in Schutzhüllen eingepackt worden. So weit verbreitet sind die eigentlich nicht, bisher. Zumindest wusste ich bis jetzt nur von mir, dass sie verwendung finden.)
     
  8. Zeromant

    Zeromant Selbstdenker

    Ich nehme mal an, es gab bereits Bücher- (und Comic-)Sammler, bevor es Rollenspielbücher gab, und für deren Bedürfnisse auch Schutzhüllen.

    Das ist ja ganz nett anzusehen, hat mit dem Hobby Rollenspiel aber eher peripher zu tun.
     
  9. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Hat mit dem Spielen an sich nicht zwangsweise was zu tun (wobei T-Dorst ja spielt).

    Aber Rollenspiel und Sammeln passt grundsätzlich schon gut zusammen. :)
     
  10. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    Nette Sammlung.
    bookshelfporn = epic ^^
     
  11. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Und die Größe der Hüllen heißt hochgradig offiziell: RPG-Size!

    So alt ist die Methode des Einhüllens noch gar nicht, glaube ich. Egal ob jetzt im Zusammenhang mit Comics oder Büchern. Von daher war es für mich vor ein paar Jahren eine besondere Überraschung, dass die Dinger tatsächlich so eng Produziert worden sind, das man als Rollenspieler seine Schätze ebenfalls auf diese Weise sichern kann. (Und mir sind bis jetzt fast nur Leute bekannt, die sich trotz größerer Sammlungen im RPG-Bereich gegen eine derartige Vorgehensweise entscheiden. (Sogar eher entsetzt reagieren, wenn ich denen Sage, wie ich meine Bücher sichere.)

    Und ja: Ich nutze den kompletten Freak-Faktor im Comicheftbereich vollständig aus: Meine Hefte sind allesamt in den entsprechenden Hüllen mit Papprücken untergebracht und darüber hinaus mit entsprechenden Kartonkisten ummantelt. ^^
     
  12. Hans Werner Grolm

    Hans Werner Grolm Sethskind

    Herrlich, Herr Dorst. Ich verneige mich in Ehrfurcht!:D

    Und die Bilder sind nur ein Abklatsch gegenüber der Live-Erfahrung, vor solch prächtigen Sammlerexemplaren zu stehen. Gerade in Bezug auf die Sammlersachen der Franzosen und die unbeschreiblichen geilen GW-Sachen darf man sowas wie die Haptik und fast auch den Geruch solcher Sachen nicht außer Acht lassen.Bei diesen Fantasy Flight-Sachen könnt' ich echt ausrasten, so genial sind die.

    Und bookshelfporn.com ist ja einfach nur die Geilheit...

    MFG H. W. Grolm

    P.S.: Fehlt die von den roten Bänden das limitierte DSA4.0-Regelwerk? Falls ja, gibt's das recht regelmäßg für ein paar Rubel bei Ebay.
     
  13. T.Dorst

    T.Dorst THE BIG RED GOD OF ANGER

    Das DSA 4.0 ist vorhanden, das Photo hat es nur nicht in den Artikel geschafft. ;)

    @Skar: Hausratversicherung habe ich tatsächlich vor 3 Jahren ordentlich aufgestockt. ;)
     
  14. The Fnord

    The Fnord Guest

    Mich packt der blanke Neid!
    Option A) Ich raube den Besitzer aus... wäre aber unfein.
    Option B) Welche Bank hat keinerlei Sicherheitsvorkehrungen, die man ganz leicht ausräubern kann?
    Nee, Spaß, tolle Bibliothek. Ich platze zwar vor Neid, aber ich gönne es dem Eigentümer.
    Meinerseits gibt es ein ganz großes "Daumen hoch" für die leidenschaftliche Sammelwut. Ich habe das gleiche Leiden bei CD's und Schallplatten! ;)
     
  15. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Wobei denke ich dem Großteil hier klar sein dürfte, dass hier vieles dabei ist, was man nur mit Geld alleine eben auch nicht einfach so bekommt. Da braucht es denke ich wesentlich mehr Geduld, Arbeit und vor allem Kontakte, um so eine Sammlung zusammenzutragen!
     
    Hans Werner Grolm gefällt das.
  16. Hans Werner Grolm

    Hans Werner Grolm Sethskind

    Das kann ich nur unterstreichen. Ich ergänze für meinen Fall auch noch mal ein gehöriges Maß an Penetranz.

    Wobei ich anmerken muss, dass ich, wenn ich schon kein gesundes Verhältnis zum Sammeln habe, so dies doch zu meiner Sammelleidenschaft DSA habe. Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Formen des Fanboytums.
     
    T.Dorst gefällt das.
  17. T.Dorst

    T.Dorst THE BIG RED GOD OF ANGER

    Was ich in meinem Artikel bisher überhaupt nicht betrachtet habe ist der neue Kickstarter Run.
    Derzeit versuchen sich immer mehr Leute und auch alt eingesessen Verlage an Kickstarter und im Rahmen dieser Crowdfundings kann man teilweise bizarre Reward Tiers wählen, die ein unfassbares Geld kosten. Jetzt ist es nicht so, dass ich hier noch nie zugeschlagen hätte (ich habe zum Beispiel gerade für eine Heavy Metal Edition des Werewolf W20 Anniversary Regelwerks gepledged, aber Kickstarter macht es mir teilweilse echt schwierig auf dem Laufenden zu bleiben. Falls jemand bei Kickstarter zufällig mal was sieht, dass für mich interessant sein könnte, wäre ich für eine kurze Nachricht sehr dankbar.
     
  18. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

    I daresay that's a thing of beauty *_*
     
    T.Dorst gefällt das.
  19. ElvisLiving

    ElvisLiving Kainit

    Eine Rollenspielsammlung pornösen Ausmaßes... Hast den Schwanzvergleich eindeutig gewonnen. Danke, dass du dem Hobby soviel Geld gespendet hast.
     
    T.Dorst gefällt das.
  20. T.Dorst

    T.Dorst THE BIG RED GOD OF ANGER

    ...und das "Spenden" hört nicht auf... ;)
     
    Skar gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Library-Merit für alle Templates? Chronicles of Darkness 30. Mai 2012
Horror im Orient-Express - Band 4: Über den Balkan nach Konstantinopel [B!-Rezi] Cthulhu 29. September 2010
NPC`s laufende Foren RPG's 13. Januar 2010
Wann gibt´s wieder EP´s? Koordination Ahnenblut 1. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden