Babe oder Gamer?

Wer solls sein?

  • Babe

    Stimmen: 60 57,1%
  • Gamer

    Stimmen: 45 42,9%

  • Umfrageteilnehmer
    105

Silvermane

Wahnsinniger
AW: Babe oder Gamer?

Juhu! Ich bin eine gewollte Spezies! Weiblich und mit Ahnung.

Beweisfotos bitte. Einmal von dir, und dann bitte von deiner Rollenspielesammlung (da darfs dann auch gerne ein Centerfold zum ausklappen sein...)

Oh verdammt, wieder mal den Ironiesmilie vergessen: :nana:


Nunja...während das Trollbabe am Stand sicher nicht anfängt, von ihrem Charakter zu erzählen (denn dieses Risiko besteht beim "Typen mit Ahnung"), so bin ich doch an erster Linie am Spiel interessiert (denn das kann ich mit nach Hause nehmen und gemütlich auf der Couch vernaschen lesen), und da sind mir pralle Informationen lieber als pralle Milchtüten Augenweiden.

Ach, was solls. Ich nehm das Babe und ein PDF-Preview zum späterlesen. So Informativ sind die Verlagsgamer auch nicht.

-Silver, amor vincit omnia.
 

Niedertracht

Lebensretter
AW: Babe oder Gamer?

Von wem möchtet ihr auf einem Con- oder Messestand empfangen und betreut werden?
Babe, nur wird die leider sehr mißmutig sein, wenn ich naturgemäß erst nachmittags aufkreuze und bis dahin schon etliche Flirt-Gurus der Rollenspielszene ihre Tricks getestet haben.

Auf einer "Convention" (wenn ich sowas besuchen würde) wären es Freunde und Bekannte mit einem Bier auf dem Parkplatz, bevor man sich überhaupt in die Nähe einer Ansammlung von Rollenspielern begibt.

Und betreut? Da ich nicht schwul bin, ziehe ich die Message eines Babes vor.
 

torgum

Wiedergänger
AW: Babe oder Gamer?

Game selbstredend... Ich geh doch auf ne Con, um .... mit noch mehr gleichgesinnten abzuhängen.
 

Horror

Cenobit
AW: Babe oder Gamer?

Gamer!

Gutaussehende Babes habe ich sowieso haufenweise um mich rum! :Sgenauso:
Dazu muss ich nicht auf ne Con oder Messe! :ätsch:
Dann doch lieber Sachverstand, wo er benötigt wird!

:D


H
 

Zy-Nist

Alter Meister
AW: Babe oder Gamer?

Gamer!
Gutaussehende Babes habe ich sowieso haufenweise um mich rum! :Sgenauso:
............H

So So Horror :rolleyes:

Also es ist immer die Frage wo setzt man Gamer und wo Babes ein. Sollte es tatsächlich mal eine Rsp-Messe geben, die vergleichbar in Größe und Umsatz mit den allseits bekannten Industriemessen ist, dann werden NATÜRLICH an der Verlagsständen jungegutaussehende Menschen stehen.
In den Ständen "an den Verhandlungstischen" werden dann auch die Techniker und Ings sprich das Fachpersonal sitzen.

Nein, ich denke NICHT das es jemals eine solche "große" Rsp-Messe geben wird.
 
M

malcalypse

Guest
AW: Babe oder Gamer?

Boobs, äh Babes.

Ich folge dem einfachen Prinzip der Marktwirtschaft und Verfremdung des Produktionsprozesses bis hin zum Verkauf. Wenn ich ein Steak kaufe, will ich von einer halbwegs ansehlichen Person bedient werden und nicht von Leatherface ohne Maske. Wenn ich mir eine Jeans kaufe, dann will bestimmt nicht von einem Kind aus Südostasien mit verkrüppelten und von Färbungsmitteln zerfressenen Händen bedient werden.
Ganz ähnlich wie Körperhygiene und ästhetische Normen scheint sich Rollenspielern auch die Notwendigkeit der Präsentation von Produkten komplett zu entziehen. Wenn ich mein Produkt schon in Fantasygewandung bewerben muss, sollte ich darauf achten, dass das ganze auch gewisse professionelle Standards erfüllt. Wenn ich dazu nicht in der Lage bin, dann wäre es wohl angebracht entweder jemanden anzustellen, der sein Geld damit verdient, oder ich lasse es komplett sein.
Wenn man Gamer einsetzt sollte man sich nicht wundern, dass das Hobby weiterhin als freakiges Nischenhobby wahrgenommen wird - ein Umstand, in dem sich einige scheinbar suhlen...
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Babe oder Gamer?

Boobs, äh Babes.

Ich folge dem einfachen Prinzip der Marktwirtschaft und Verfremdung des Produktionsprozesses bis hin zum Verkauf. Wenn ich ein Steak kaufe, will ich von einer halbwegs ansehlichen Person bedient werden und nicht von Leatherface ohne Maske. Wenn ich mir eine Jeans kaufe, dann will bestimmt nicht von einem Kind aus Südostasien mit verkrüppelten und von Färbungsmitteln zerfressenen Händen bedient werden.
Ganz ähnlich wie Körperhygiene und ästhetische Normen scheint sich Rollenspielern auch die Notwendigkeit der Präsentation von Produkten komplett zu entziehen. Wenn ich mein Produkt schon in Fantasygewandung bewerben muss, sollte ich darauf achten, dass das ganze auch gewisse professionelle Standards erfüllt. Wenn ich dazu nicht in der Lage bin, dann wäre es wohl angebracht entweder jemanden anzustellen, der sein Geld damit verdient, oder ich lasse es komplett sein.
Wenn man Gamer einsetzt sollte man sich nicht wundern, dass das Hobby weiterhin als freakiges Nischenhobby wahrgenommen wird - ein Umstand, in dem sich einige scheinbar suhlen...

Quotiert für Wahrheit.

Von der Videospielindustrie lernen heißt SIEGEN lernen. Deswegen will ich mehr Booth-Babes. Und kein Mutantenstadel, das hab ich schon ausreichend beim Publikum.
 

Horror

Cenobit
AW: Babe oder Gamer?

Zu mir sind sie sogar auf die Bühne gekommen und haben sich für mich gedreht!!! :D
;)

Faiererweise muss man aber sagen, das diese hauptsächlich für Internetangebote (zB Browsergames) und Computerzubehör tätig waren!


H
 

SchwarzeRose

Brujah-Diplomat
AW: Babe oder Gamer?

Ich stand schon zu oft vor Leuten, die keine Ahnung hatten, das frustet einfach viel zu sehr.
Ausserdem bin ich doch an dem Stand um mich zu informieren, nicht um den Presentierenden mit nach Hause zu nehmen.
Bin für Gamer!
 

Aditu

Sethskind
AW: Babe oder Gamer?

Vendui'

Als Vertreter des weiblichen Geschlechts bin ich für gutaussehende Gamer die Ahnung haben und einen aber nicht unnötig vollabern^^

Aluve' Aditu
 

Little Indian #5

Bewahrer arkanen Wissens
AW: Babe oder Gamer?

Babe. Gamer bin ich selber, wenn ich sowas sehen will, guck ich in den Spiegel.

Also, wenn schon Gamer, dann amer ein Insider-Gamer also jemand, der wirklich an der Erschaffung (oder zumindest Übersetzung) des Spieles beteiligt war. Der kann einem vielleicht neue Einblicke verschaffen, Regeln lesen kann ich selber.
Und Rezensionen gibt's im Internet sowieso genug (zum Beispiel auch hier), sodass ich mir auch selber eine Meinung über ein Spiel bilden kann. Mal ganz abgesehen davon, dass jemand, der am Stand eines Verlages eingesetzt wird, auch wohl eher die positiven Aspekte der angebotenen Produkte betonen und keine objektive Meinung abgeben wird (denn dafür wird er ja bezahlt).
 

Sturmschwinge

Notorischer Besserwisser
AW: Babe oder Gamer?

Wat machen eigentlich die Mädels, die auf Messen/Cons gehen? Ich meine, klar, noch sind sie in der Unterzahl. Aber wie soll sich das ändern, wenn es nicht auch für die weiblichen Gamer eye-candy gibt? Ist mal krass unfair.
 

Nogger

Neuling
AW: Babe oder Gamer?

Wat machen eigentlich die Mädels, die auf Messen/Cons gehen? Ich meine, klar, noch sind sie in der Unterzahl. Aber wie soll sich das ändern, wenn es nicht auch für die weiblichen Gamer eye-candy gibt? Ist mal krass unfair.

In Anbetracht der überdurchschnittlich hohen Anzahl bisexuell veranlagter Rollenspielerinnen... :D
 
Oben Unten