Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Jadeite

Master of the Controverse
Aventurien ist der Kontinent des Wandels. In den letzten Jahren hat es zahlreiche Ereignisse gegeben die das Gesicht des Kontinents verändert haben. Der Orkensturm, Borbarads Rückkehr oder das Jahr des Feuers sind nur einige davon. Trotz aller Bedrohungen hat der Kontinent eine gewisse Aufbruchstimmung, immer wieder gibt es neue technische Errungenschaften und auch in der Magie wurden zahlreiche Fortschritte gemacht. Das Mittelreich hat starke Verluste hinnehmen müssen, doch diese kamen plötzlich. Alte Gesetze wurden aufgegeben und eine Frau herrscht als Kaiserin.
Aventurien ist im Wandel. Und die Helden sind mittendrin.

Myranor ist der Kontinent des Verfalls. Das Imperium befindet sich seit Hunderten von Jahren im Untergang. Seine Feinde sind alt, manche älter als das Imperium selbst. Die Menge des Wissens welches verloren wurde ist deutlich größer als die paar neuen Errungenschaften die es in den letzten Jahren gab. Die Menschen des Imperiums hausen in den Ruinen ihrer vergangenen Blütezeit.
Die Helden kämpfen gegen eine Entwicklung an die schon lange vor ihrer Geburt begonnen hat. Wenn sie es nicht tun, wer dann?

Tharun ist eine Welt ohne Wandel. Es gibt keine äußeren Feinde, von ein paar Rebellen abgesehen ist die Position des Tharun unangefochten. Sollte ein Monster wie ein Rakshasa die Bauern einer Insel bedrohen kann problemlos ein Guerai entsandt werden um das Problem zu beheben.
Die Helden werden nicht benötigt um Tharun zu erhalten. Sie werden benötigt um es zu verändern.

Wobei sich meine Äußerungen zu Tharun natürlich lediglich auf die beiden Boxen aus den 80ern beziehen, welche Pläne Ulisses mit der Welt hat weiß ich nicht.
 

Caninus

heiliges Caninchen!
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Und was genau willst du jetzt mit diesem Thread?
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Beispielsweise Rückmeldung, ob andere diese Einschätzung für zutreffend erachten?
 
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Trotz aller Bedrohungen hat der Kontinent eine gewisse Aufbruchstimmung, immer wieder gibt es neue technische Errungenschaften .
naja Hinter stärksten mentaln ollstationen.

und auch in der Magie wurden zahlreiche Fortschritte gemacht.
Welche?
Das Mittelreich hat starke Verluste hinnehmen müssen, doch diese kamen plötzlich.
Aber nicht überraschend seit Reto führte der Weg nach unten und Emer hat nochmal kräftig Gas gegeben.
Aventurien ist im Wandel. Und die Helden sind mittendrin.
Auf der Kofferträgertribüne.


Das Imperium befindet sich seit Hunderten von Jahren im Untergang.
und? Wer sagt das es nicht wieder erstarken kann wie Byzanz oder China?Wer sagt das nicht Herakleios morgen um die Ecke kommt?


Seine Feinde sind alt, manche älter als das Imperium selbst.
Die Menge des Wissens welches verloren wurde ist deutlich
Unterschied zu Avnturien?
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

@Schwerttänzer:
Beispielsweise wurden von DSA 2 zu DSA 3 große Mengen neuer Zaubersprüche entwickelt.
Der Unterschied zwischen dem Niedergang des Mittelreiches und dem des Imperiums ist, dass das Mittelreich innerhalb von 50 Jahren einen Großteil seines Territoriums verloren hat. Beim Imperium ist es ein deutlich langwieriger Prozess der aus verschiedenen Gründen irreversibel ist. Beispielsweise fehlen für viele alten Kriegsmaschinen das notwendige Wissen und auch das Blut der Alten in den Adern der Optimaten wird immer dünner.
Ein großer militärischer Erfolg des Imperiums wäre lediglich ein letztes Aufbäumen. Insgesamt ist es totgeweiht.

Das Mittelreich endete mit einem Knall. Beim Imperium wird es ein Wimmern sein.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Wobei das Imperium jetzt nicht zwingend so dargestellt ist, als könne es unter den richtigen Umständen nicht wieder zu alter Größe finden, oder zumindest daran anknüpfen.
Sicherlich, die imense Macht der Alten fehlt, aber mächtige und fähige Optimaten gibt es immer noch zuhauf. Sie müssten nur mal wieder von einer starken Hand zusammengehalten und in die selbe Richtung gedrückt werden.
 
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

@Schwerttänzer:
Beispielsweise wurden von DSA 2 zu DSA 3 große Mengen neuer Zaubersprüche entwickelt.
Nein, wiedergefunden, wieder ur Verfügung gestellt, nach GMuG war es aventurischen Zauberern nicht möglich NEUE Zauber zu entwickeln.
Der Unterschied zwischen dem Niedergang des Mittelreiches und dem des Imperiums ist, dass das Mittelreich innerhalb von 50 Jahren einen Großteil seines Territoriums verloren hat.
Ich wusste nicht, das die Khom, Al anfa, Trahelien, das LF etc vor 50 Jahren noch zum MR gehörten?

Beim Imperium ist es ein deutlich langwieriger Prozess der aus verschiedenen Gründen irreversibel ist.
und wenn schon! Herakleiso hat nicht mit den Legionen die Perser zurückgeworfen sondern mit den Thmata Truppen, in china hat eine Dynastie die nächste abgelöst, durch tatkraft und Erfolge.
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Ich sehe das Imperium bei Myranor weniger in der Tradition irdischer Imperien sondern mehr vergleichbar mit Vallusia oder Melniboné.
Vermutlich ist mein Modell etwas überspitzt konzipiert. Aber sollte ich dazu kommen Myranor zu leiten würde ich diesen Aspekt hervorheben. Wobei es natürlich den Spielercharakteren frei steht sich dem entgegenzustellen. Aber aus sich heraus würde sich bei mir das Imperium sich nicht erholen.
Ebenso würde ich in Tharun die extreme Stabilität hervorheben. Diese 'der größte Feind des Imperiums ... sind wir!' Mentalität sagt mir zu.

Würdet ihr diese Herangehensweise als störend empfinden?
 

Caninus

heiliges Caninchen!
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Wir spielen ja jetzt schon länger Myranor und ich glaub mich würde das schon stören. Aber das mag an den bisher gespielten offiziellen Abenteuern liegen, die so gar nicht in diese Richtung gehen. Da werkelt man halt so vor sich hin und hat doch sehr, sehr wenig mit dem Imperium an sich zu tun.
Wobei es in meiner Vorstellung auch schlicht sehr abstrus wäre, wenn man anfängt da Anschläge zu machen (überspitzt formuliert) und dann nicht der Tod der Heldengruppe folgt. Das Imperium ist schließlich für den einzelnen immer noch ein riesen Gebilde.
 

Quasimodo

Sethskind
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Ich kenne Myranor nur vom Horensagen und gelegtlichen Blicken in die Boxen.
Aber unter dem genannten aspekt würde es für mich jetzt doch interrresant sein dort zu spielen.
Bisher konnt ich nichts erkennen was einem echten Charakter dieses konintent rüberbringen/bescheren würde.
 

Caninus

heiliges Caninchen!
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Inwiefern meinst du das mit dem rüberbringen?
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Also bislang haben die offiziellen Abenteuer keine Auswirkungen auf irgendwelche Settingelemente, aber es gibt ja auch keinen myranischen Metaplot!
 

ChaoGirDja

Kainskind
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Odin schrieb:
Also bislang haben die offiziellen Abenteuer keine Auswirkungen auf irgendwelche Settingelemente, aber es gibt ja auch keinen myranischen Metaplot!
Richtig.
Oder zumindest keinen, den man mit Aventurien vergleichen kann.
Geplant ist allerdings durchaus eine fortschreitende Zeitleiste mit wage angedeutet Ereignissen und auch Abenteuern die Einfluss auf Ereignisse haben werden (allerdings nicht zwingend mit festgelegtem Ausgang und schon garnicht mit festgelegten Namen).
Ich selbst bin mal gespannt, was das Geben wird.

Edit:
Wobei das mit den "keine Auswirkungen" bei den alten Abenteuern nicht so ganz stimmt. In "Handelsfürzen und Wüstenkrieger" gibt es einen Bezug auf eines der ersten ABs, im Myranor HC finden sich auch ein paar und auch in der MyMa.
Es mehr Randnotzien... aber sie sind da.
 

Odin

einäugig
Teammitglied
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

OK, im Handelsfürsten und WÜstenkrieger wird auf die Lamea-Expedition eingegangen, stimmt, das hatte ich vergessen!
Aber die Bezüge sind ja nun wirklich minimal und nicht ansatzweise mit aventurischen Verhältnissen zu vergleichen!
 

ChaoGirDja

Kainskind
AW: Aventurien. Myranor. Tharun - Wandel. Zerfall. Stillstand

Odin schrieb:
OK, im Handelsfürsten und WÜstenkrieger wird auf die Lamea-Expedition eingegangen, stimmt, das hatte ich vergessen!
Ne, die meinte ich nicht XD
Ich meinte schon die Myranor-Abenteuer. Aber Details müsste ich raus Suchen. Das wurde mal in eine Thre zusammengetragen... ich meine im MemoraMyrana-Forum... muss nochmal gucken.

Odin schrieb:
Aber die Bezüge sind ja nun wirklich minimal und nicht ansatzweise mit aventurischen Verhältnissen zu vergleichen!
Hab ich ja auch nie behauptet, oder? ;)
 
Oben Unten