Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

S

Soilwork

Guest
Spiele erst seit diesen Wochenende WH: I und habe eine Frage zu mMn unverständlicher Karteneffekte (habe 4 Kollegen gefragt alle antworteten anders deshalb die Frage hier ans Forum)

1. Dunkelelfenfrage: Schwarzer Drachenreiter, Korsaren und sonstige Karten mit gleichen oder ähnlichen Effekten: Wenn diese Erscheinen,angreifen etc. VERLIERT eine Einheit etc. 1-2 (je nach Karte) einen Trefferpunkt. Jetzt die Frage wie sieht dies dann aus bei Einheiten mit wenig Trefferpunkten? Werden diese dann bis auf einen Trefferpunkt reduziert? Wenn nein, ist dann 0 Trefferpunkte = Tot? --> Auf Deutsch: Blase ich die Feindkarten mit solchen Trefferpunkt-verlier Effekt instant weg?

2. Hochelfenfrage: Schwertmeister von Hoeth: Die Fähigkeit ist denke ich verständlich --> Was wird eigentlich als Kampfschaden definiert?

3. Trollhort der Orks: Füge 2 Schaden einer Einheit zu oder Opfere die Karte... kann ich die 2 Schaden auch auf eine Einheit mit 1 Trefferpunkt verteilen?

4. Entwicklungskarten: Einheit, Taktik, Quest oder Hilfskarten, welche davon darf Ich als Entwicklung spielen?

5. Dunkelelfenfrage/Sklavenkäfig: Wird Schaden zugeteilt wenn ich meine Karte vorher durch Sklavenkäfig opfere?

Mit freundlichen Grüßen

der neue (Soilwork)
 

1of3

Gott
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

1.) Ja. An diesen Effekten kann man sterben.

2.) Das was von den Machtsymbolen der Gegner kommt, wenn man blockt bzw. geblockt wird.

3.) Ja. Man darf Einheiten "übertöten". (Das ist z.B. gegen Einheiten mit Widerstand sogar nötig, um sie umzubringen.)

4.) Alles. Die Karten darf dein Gegner auch nicht anschauen. Sofern du nicht grade einen Effekt (etwas als Ork) hast, mit dem du sie aufdecken darfst, ist auch völlig egal, was da genau liegt.

5.) Die Karte hab ich leider nicht im Kopf. Was tut die?
 
S

Soilwork

Guest
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

zu 5. Karte aus Zug der Verdamnis (kleiner Totenschädel drauf sollte richtig sein.)

Generiert eine Macht = *

Die Karte bekommt pro Ressourcenmarker auf ihr *.
AKTION: Opfere eine Einheit, um einen Ressourcenmarker auf diese Karte zu legen (einmal pro Zug)


Was bringt es mir dann unter meiner Entwicklungskarten zu schauen was es für eine ist wenn sie eh verloren ist.
Z.B. "Köppe ab" der Orks... da wird eine entwicklung des Feindes ausgewählt und man schaut darunter, wenn es eine Einheit ist wird sie noch aufgedeckt und danach entfernt wenn es was anders ist wird sie gleich entfernt.

Ich denke da werden noch viele Fragen kommen.

Danke für deine Antwort dachte schon will keiner mehr antworten ;o)
 

Gotegas

Neuling
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

Das mit den Dunkelelfen ist ja dann echt overkill :D

zu der 2. Frage habe ich da auch noch was, was passiert mit dem Kampfschaden den der Schwertmeister blockt, verfällt der einfach?


zum Thema, Wissenwas drunter liegt, ist interessant gegen Orks, gerade weil sie umdecken können, und ansonsten damit du weißt was nicht mehr gezogen werden kann :D
 
S

Soilwork

Guest
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

Entwicklungskarten sind nur Platzhalter, man kann jede Karte spielen (Taktik,Einheit,Quest, Hilfe) und die ist umsonst. Man bekommt nur lediglich +1 Trefferpunkt in der Sektion.
 

Gotegas

Neuling
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

genau, so und was habe ich daraus gelernt? ICh brauche Abfall Karten für die Entwicklung :D
 

1of3

Gott
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

Zu 5.: Dann ist noch die Frage, was du für Schaden meinst. Ich nehme mal an, es geht um Kampfschaden. Dann kannst du die Einheit Schaden anrichten lassen und sie opfern, bevor sie an dem ihr zugeteilten Schaden stirbt.

Generell ist das also ein mehrstufiges Verfahren.

Schritt 1: Ordne den angerichtetn Kampfschaden zu.
Schritt 2: Alle können wieder Effekte spielen.
Schritt 3: Wende den Schaden an.

In Schritt 2 kannst du fleißig opfern.


zu der 2. Frage habe ich da auch noch was, was passiert mit dem Kampfschaden den der Schwertmeister blockt, verfällt der einfach?
Genau.
 

Gotegas

Neuling
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

zu 2. nochmal also der verfällt dann, als muss ich wenn ich angreife, mehr Macht aufwenden, als er lebenspunkte hat, um die Hauptstadt anzugreifen.

und zu den opfern, noch ein Nachtrag, also ordne ich dem drachen 4 schaden zu, er würde somit sterben, dann wird er aber statt dessen geopfert, verfällt dann auch dieser schaden, oder wird er dann umgeordnet?
 

1of3

Gott
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

Nein. Der Schaden würde gerne den Drachen töten, aber der ist schon tot.
 

Astartus

Superheld inkognito
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

Zu den Schwertmeistern von Hoeth: Nein, wenn die Schwertmeister in der Schlachtfeld Zone stehen, dann musst du ihnenALLEN Kampfschaden zuweisen, da immer soviel Kampfschaden zugewiesen werden muss, um eine Einheit zu zerstören, bevor Schaden auf die Hauptstadt geht. Da nun wiederum die Schwertmeister aber immun gegen Kampfschaden aus der Schlachtfeldphase sind, muss aller Schaen auf sie zugewiesen werden, da der gesamte Kampfschaden "theoretisch" reichen würde sie zu zerstören, es durch den Effekt aber nicht kann.
Die Schwertmeister sind also eine Art Kampfschadenschwamm. Der Effekt der Schwertmeister funktioniert aber nur, wenn sie sich in der Schlachtfeldzone befinden, und nur bei Kampfschaden. Indirekter Schaden verletzt sie aber immernoch, und wenn du die Schwertmeister in eine andere Zone verschiebst und da angreifst können sie trotzdem sterben.

Was das Opfern angeht: Keine Ahnung ob du Magic spielst, aber da läuft es ähnlich.
Spiler A zaubert einen Zauberspruch auf Kreatur Z von Spieler B. Der Effekt geht auf den Stapel. Spieler B entscheidet sich nun die Kreatur zu opfern. Dieser Effekt kommt ebenfalls auf den Stack (Stapel) oben über den ersten Effekt. Die Effekte werden nun von oben nach unten abgehandelt. Zuerst wird die Kreatur zerstört, erst dann kommt der Zauberspruch zur geltung der plötzlich feststellt "Nanu, wo ist denn mein Ziel hin? Niemand da? Dann geh ich nach Hause" und ohne Effekt verpufft.
So in etwas (bitte nicht zu genau nehmen) funktioniert das auch bei dem von dir geschilderten Problem:
Stell es dir so vor: Eine Horde meisterlicher Bogenschützen, die niemals ihr Ziel verfehlen, schießt auf den Drachen. Ein Zauberer auf Seiten des Drachen denkt sich "Warum den Drachen ungenutzt sterben lassen, ich benutze ihn für einen zauberspruch und opfert ihn. Das ändert aber nichts daran dass die Pfeile abgeschossen wurden und nun hermlos in die Landschaft einschlagen, da das eigentliche Ziel weg ist.
 

Gotegas

Neuling
AW: Armeespezfische Frage zu Hoch und Dunkelelfen/ und allgemeine Regelfragen

klingt soweit logisch, aber das ist schon hart fürs balancing oder steh ich auf dem schlauch, weil das eine können nur die netten und das andere nur die Bösen Baumkuschler...

wobei die bösen echt im vorteil sind mit den Fähigkeiten...gibt es da irgentwie konter für?
 
...und was habe ich daraus gelernt? Ich brauche Abfall Karten für die Entwicklung :D
Was bringt es mir dann unter meiner Entwicklungskarten zu schauen was es für eine ist wenn sie eh verloren ist.
Z.B. "Köppe ab" der Orks... da wird eine entwicklung des Feindes ausgewählt und man schaut darunter, wenn es eine Einheit ist wird sie noch aufgedeckt und danach entfernt wenn es was anders ist wird sie gleich entfernt.
Je nach Gegnerischem Deck und der derzeitigen Spielsituation sind einige Karten ohnehin nutzlos. Als Entwicklung kannst Du ihnen wieder einen Sinn geben ;)
Inzwischen (ist ja ne Weile her) gibt es ja auch so einige Karten mit denen man Entwicklungen wieder auf die Hand nehmen kann. Da macht druntergucken dann wieder viel Sinn.

Wo steht denn das "Köppe ab" nur für feindliche Entwicklungen ist ? Pack doch einfach mal den viel zu teuren Blutdämonen in dein Orkdeck. Entwickle ihn im Schlachtfeld und bevor du Angreifst deckst Du ihn mit "Köppe ab" auf. Als Einheit bleibt er nun bis zum Ende der Runde im Spiel und wird danach geopfert. Außer seinen ohnehin schon recht guten Kampfwerten bewirkt er auch das Schaden nicht mehr verhindert werden kann. Tschüß Widerstand und tschüß alle anderen Effekte (von Gebäuden oder Taktikkarten) die Schaden abfangen würden :D
 
Oben