• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

aktuellere deutsche Eigenentwicklungen

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Aus einem anderen Thread:
Village Idiot schrieb:
Und, irgendwie hier kein richtiger Punkt, aber erwähnenswert: Es gibt kaum noch deutsche Eigenentwicklungen.

Ist das wirklich so?
Gab es gescheiterte Corwodfundings oder kam einfach gar nichts?
Setzen die Verlage nur noch auf bereits erfolgreiches? Also Übersetzungen oder bekannte Marken?

Ist verlagsseitig die Muße ein neues Setting auf dem Markt etablieren zu können, denn nicht mehr die Anstrengung wert? Kommt da vergleichsweise zu wenig bei rum, bzw ist es einfach zu teuer?
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Na gar nichts auch nicht, aber so eine richtig umtriebige Szene, gibbet halt nicht.
Schauen wir uns doch die "großen" Verlage an
Ulisses hat den großen Dinosaurier DSA und HeXXen. Sonst nur Übersetzungen. Na ja, kein starker aber auch kein schwacher Start.
Uhrwerk listet einige Sachen auf. Das ist aber schlicht nicht aktuell. Dunegonslayers z.B. ist an Christian Kennig zurück gegangen. Splittermond, Contact und die originär deutschen FATE Sachen sind zumindest noch im Vertrieb. Aber es ist sehr ruhig, sicher auch dem beinahe Firmenende geschuldet. Die
Wenn wir gerade bei Dungeonslayers sind, Christian Kennig hat seinen eigenen Kleinverlag gegründet über den er DS wieder veröffentlichen will. Aber zuerst sein aktuelles Herzenprojekt DARC da könnte was kommen. Gerade weil DS auch eine recht aktive Fan Gemeinde hat.
System Matters hat nur Übersetzungen im Program.
Truant Spiele ebenfalls
Prometheus Games ist Prometheus Games. Watt willste machen?

Dann gibt es noch eine kleine Handvoll DIY Leute vor allem aus dem 5E und OSR Bereich. Aber auch den pyromancer der einiges für Traveller und FHTAGN gemacht hat. Na und wenn wir dabei sind halt FHTAGN, von der deutschen Lovecraft Gesellschaft, als CoC Klon, der auf jeden fall mit der Idee im Hinterkopf veröffentlicht wird DIY Sachen zu unterstützen.

Was fällt euch denn so ein?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Gabs nicht auch was neues/anderes zu/neben T.E.A.R.S.?
Irgendwas hatte ich da doch mal aufgeschnappt.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Nackter Stahl gibts auch noch. Und Arcane Codex, Frostzone und Doomstone Industrial Western sind doch auch allesamt Eigenentwicklungen?
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Bei Nackter Stahl und AC rührt sich noch ein bisschen was. Frostzone und Doomstone sind 10+Jahre und seit dem ist da nicht viel passiert und da tut sich auch zur Zeit, glaube; ich nix.
Ja, Degenesis Rebirth, gibbet auch noch, nur noch auf englisch, aber das machen andere internationale Verlage, verständlicherweise, auch des öfteren.
Um Nova könnte ich noch erhöhen. Die waren zumindest bis Corona auch noch recht aktiv.

Aber wir sind halt hier am zusammen klauben. Ein Blick nach Frankreich oder Schweden lässt ein aber ein wenig neidisch werden. Selbst in Ungarn hat es Melan mit EMDT.
Wie gesagt nicht: Gar nicht auch nicht. Aber da könnte mehr sein.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Ist es irgendwie wichtig, dass es eine deutsche Eigenentwicklung ist? Wo ist der Unterschied zu einer guten Übersetzung?
Und DSA ist immer noch so groß, dass viele, die was eigenes veröffentlicht sehen wollen, versuchen werden, da Anschluss zu kriegen. Bevor man neidisch nach Schweden guckt (und so doll is' Kult nu auch nicht) sollte man sich das klar machen.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Ist es irgendwie wichtig, dass es eine deutsche Eigenentwicklung ist? Wo ist der Unterschied zu einer guten Übersetzung?
Im Spielerlebnis wohl nicht.
Aus der Sicht von one world one people wohl auch nicht.

Aber ich finde es schon schön, wenn die Deutschen bei Olympia gewinnen oder ihre Arbeitslosenzahlen senken können. Warum dann nicht auch mal (wehmütig) auf deutsche Rollenspielveröffentlichungen gucken?
 

T.F.

Gott
Hat sich nicht der arborea Teil von 13 Mann gelöst?
Ja. Seit der 4. Auflage (2016) wird ABOREA als eigenständige Marke von Sebastian Witzmann weiterentwickelt und vertrieben.

13Mann wurde im September 2018 an Prometheus Games verkauft. Darunter waren nicht nur Lizenzrollenspiele wie Traveller oder Rolemaster, sondern mit Heredium auch eine Eigenentwicklung. Dazu ist dann unter PG noch ein Abenteuer veröffentlicht worden, welches m. W. aus 13Mann-Zeiten (also der "echten" 13Mann) noch rumdümpelte.
 

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
Ist es irgendwie wichtig, dass es eine deutsche Eigenentwicklung ist? Wo ist der Unterschied zu einer guten Übersetzung?
Übersetzung haben ihren eigenen Wert und Nutzen, die würde ich gar nicht mal dagegen setzten wollen.
Um was ich es vielleicht schade finde, ist das, zumindest von mir vermutete, verschenkte Potential, an vielfältigen und interessanten Ideen. Aber gut, wer weiß, ob es das überhaupt gibt.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Eine interessante Idee an sich ist noch nicht sonderlich viel wert. Zwischen der Idee und dem fertigen Produkt steckt jede Menge Arbeit von vielen Personen. Die muss sich lohnen. Für eine Übersetzung brauche ich deutlich weniger Personal und der Zeiteinsatz ist besser planbar.
Natürlich können auch 2-3 Hansel ihren Heartbreaker im Netz veröffentlichen, aber das ist meist unvollständig und bedeutet Mehrarbeit für den Benutzer.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Zwischen der Idee und dem fertigen Produkt steckt jede Menge Arbeit von vielen Personen. Die muss sich lohnen. Für eine Übersetzung brauche ich deutlich weniger Personal und der Zeiteinsatz ist besser planbar.
Natürlich können auch 2-3 Hansel ihren Heartbreaker im Netz veröffentlichen, aber das ist meist unvollständig und bedeutet Mehrarbeit für den Benutzer.
Vielleicht ist das "heutige Rollenspielbuch" auch einfach qualitativ viel zu hoch aufgehängt, bzw. drüber? Sodass eben eine Hürde vorliegt, die man kaum noch nehmen kann?
Zumindest wenn man kein Verlag ist.

Und wenn man ein Verlag ist, sieht es eben so aus, dass man noch lebt, wenn man sehr wirtschaftlich denkt. Das sieht man ja an der Listung hier im Thread. Da schneiden dann die Übersetzungen eben mit ihrem verminderten Aufwand sehr viel besser ab.
 

Shub-Schumann

Master (of Desaster)
Dann finde ich es halt schade um das verschenkte Potential an vielfältigen und interessanten Produkten.
Ich denke, dieses Potential ist nur theoretisch, also nicht vorhanden.

Zu Skar:
"Drüber" ist hier gar nichts. Ich will den Kram in Vollfarbe, gut lektoriert, getestet und deluxe. Zu Studentenzeiten galt: Habe Zeit, kein Geld. Heute ist das umgekehrt. Ich will Premium kaufen und ohne viel Aufwand jenseits der Kampagnenplanung benutzen. Die Regeln müssen stimmen, die Welt auch. Für sperrige, arbeitsintensive, "superschöne" Ideen von Amateuren habe ich keine Zeit. Und das geht fast allen Spielern in meinem Alter so.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Kann ich verstehen.
Aber ich würde auch verstehen, wenn einer sagt mit reicht ein Rollenspiel als Textwüste komplett ohne Bilder. Inhaltlich müsste natürlich alles drin sein. Aber wenn das der Preis für Village Idiots "vielfältige und interessante Produkte" wäre - so what?

Mir sind übrigens fast alle Rollenspiele eigentlich zu lang/die Bücher zu dick. Mir würde eine wirklich fesselnde Weltbeschreibung von 10 Seiten und sagen wir weitere 10 Seiten für ein Bestiarium, Rassen und so reichen. Dazu die Regeln und dann endlich losspielen.
Alles weitere wird dann über Abenteuer vermittelt.
 

Arashi

Gott
Von wer auch immer aktuell DSA verlegt gibts so mehr oder weniger neu "Die schwarze Katze".
Soweit ich das mitbekommen habe sind die Regeln anders als bei DSA und das Spielfeeling ist auch anders angesetzt. Ob das ein neues Rpg ist oder alter Kram mit neuem Anstrich muss wohl jeder selbst entscheiden.
 

Wulfhelm

神は死んだ!
"Drüber" ist hier gar nichts. Ich will den Kram in Vollfarbe, gut lektoriert, getestet und deluxe.
Du bist in diesem Thread fehl am Platze. Hier geht's um deutsche Eigenentwicklungen im Vergleich zu nicht-deutschen Eigenentwicklungen, nicht um Statussymbole für alte Säcke im Vergleich zu Indie-Produktionswerten. Dein "Deluxe" gibt's bei englischsprachigen Eigenentwicklungen auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten