Abenteuerideen

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Dirtytiger812, 21. November 2004.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Dirtytiger812

    Dirtytiger812 Seitenbrescher

    Hier vielleicht mal für jene Neuanfänger (z.B. mich :banane: ) einige allgemeine Abenteuerideen sammeln. Einfach alles was euch gerade einfällt oder das was ihr vielleicht schon erlbet hat kurz in ein zwei Sätzen beschreiben.
    Vielleicht kann man so ja eine mehr oder weniger kleines Kompendium an Abenteuerideen erstellen.

    Also

    MFG DT

    PS: Bin dankbar für alle Antworten :] :)) :]
     
  2. traum

    traum Grinsekatze

    Es gibt doch unzählige Ideen und Ansätze die du mit deinen eigenen Vorstellungen kombinieren kannst. Du solltest dir als erstes Gedanken darüber machen, in welche Richtung deine Story gehen soll. Eher Intrige, oder lieber doch hauptächlich Kampf? Detektivarbeit, Menschlichkeitsverlust... es gibt so vieles aus dem man eine Geschichte spinnen kann. Das muss nicht immer voll durchgeplant sein, oft reicht eine Seite für den Metaplot und der Rest ergibt sich einfach. Aber wenn du wirklich noch ganz frisch dabei bist und es dir leichter fällt wenn du erstmal ein vorgeschriebenes Abenteuer spielen willst, wende dich an mich. Ich kann dir unsere letzte Chronik dann zuschicken. Ist für Anfänger gut brauchbar.
     
  3. Stayka

    Stayka Shitennou

    Mir gefiel ja mmer noch "Die geklaute Fledermaus" sehr gut...

    Da ist ein Childer der Gangrel-Chefin verschwunden - und zwar irgendwann am Tage. Er hatte die Angewohnheit, in Fledermausgestalt in Höhlen in wechselnden Bäumen zu übertagen, aber an einem Abend war er plötzlich nicht mehr da...

    Da die Gangrel-Chefin eine gute Freundin der rechten Hand des Prinzen ist, überredet sie ihn, die nächste Gruppe Jungvampire (also Deine Gruppe) auf die Suche nach den Übeltätern zu schicken.

    Dabei stellt es sich dann heraus, daß die Fledermaus von einer Gruppe Mages (Progenitors) geklaut wurde, um Versuche an ihr anzustellen (und ja, sie wußten, daß er ein Vampir war).

    Da ich die Story Mitte der 90er entworfen hatte, als Technomagie noch etwas lockerer aufgefaßt wurde (und da in der Horizon War Trilogie von Weinberg auch eine Progenitor-Lady herumlief, die permanentes Gestaltwandeln betrieb), habe ich zudem eine Agentin bei den Vampiren untergebracht, die sich als Gangrel ausgab und diese so ausspionierte, was hieß, daß die Gruppe idealerweise die Dame auch noch auffliegen lassen sollte.

    Naja, die arme Fledermaus wird in einem Labor der Progenitors allerlei gräßlicher Tests etc. unterworfen, und die Gruppe muß nun das Lab finden, irgendwie da rein und dann auch noch die Fledermaus rausholen.

    In dem Lab finden sie dann in Clonetanks auch noch Kopien irgendwelcher höherer Persönlichkeiten etc. (und vielleicht auch sogar von dem einen oder anderen Ally ihrer Sires oder so), einige geklonte und kraftmäßig aufgepeppte Wachen ("Victors") und vielleicht auch noch konditionierte, beliebig designte gefährliche Viecher, die ihnen den Tag vermiesen wollen...

    Clear Ether!
    Stayka
     
  4. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    http://www.andrewiesler.de

    -> Downloads
    --> Abenteuer planen und gestalten

    Das runterladen, 52 min anhören und schon bist gut dabei ein neuer perfekt ausgebildeter Spieleiter zu werden ;)
     
  5. Cicero

    Cicero Ahn

    Hört sich zwar nach Spam an aber ich hab mal ne Chronik geleitet bei der nen Malk die Idee eingebracht, dass die Tzims (irgendwie unser Lieblingsfeind) versucht haben mit Käsekuchen, welche mit Vampirblut präpariert wurden, den Bundestag zu übernehmen. (Tjaja die Malks)
    Aufgrund einer besseren meinerseits hab ich die Idee aufgegriffen und in eine Chronik umgesetzt.

    Cicero
     
  6. Eigentlich eine schöne Idee...

    ...die mir persönlich von diesem Nachsatz allerdings gründlichst verleidet wird.

    mfG
    jdw
     
  7. Marlmos

    Marlmos Jugendzeitrückeroberer

    AW: Abenteuerideen

    hi,
    ich bin sehr neu hier, und habe vor unzähligen jahren bereits vampire gespielt. nun wollen meine freunde und ich diese zeit mal wieder ein bisschen aufleben lassen, die forensuche hat mich zu diesem thread geführt, insofern möge man es mir verziehen, dass ich diesen lange "toten" thread wiederbelebe, immerhin habe ich die SuFu genutzt.

    Ich bin auf der suche nach einem schönen Neueinsteiger Vampireabenteuer, allerdings will mir nicht so recht was einfallen.
    Die Tage wollte ich mit dem ein oder anderen ein Preludium machen, nachdem sie sich erstmal einen Menschen erstellt haben und daraus schau ich dann wie ich sie überhaupt zu vampiren mache etc. anhand ihrer Charaktere die sie erstellen, soweit so gut, das denke ich kriege ich recht gut hin.
    Allerdings tue ich mir weitaus schwerer, mir momentan etwas aus den Fingern zu saugen, um die ganzen "EInzelcharaktere" die allesamt frische Vampire sind auf ein Abenteuer zu schicken, weil mir einfach die Idee fehlt.

    insofern hoffe ich dass mir der ein oder andere hier weiterhelfen kann :)

    Grüße
     
  8. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    AW: Abenteuerideen

    Es wäre gut, wenn wir noch ein paar Informationen mehr hätten:

    - in welchem Land
    - in welchem Jahr
    - in welcher Sekte (Camarilla/Unabhängige/Sabbat usw.)
    - mit wie vielen Spielern

    ...spielt ihr?

    Natürlich wären auch die Konzepte und Clans der Charaktere hilfreich. Zur Zeit baue ich eine Chronik auf, die sich stark daran ausrichtet.


    Außerdem wäre es noch wichtig, wie lange die Charaktere schon Vampire sind, wenn ihr richtig losspielt.


    Mögliche Ideen:

    1. Erzeuger von B schuldet Erzeuger von A noch einen Gefallen. Deshalb schickt er ihm sein Kind, um ihm bei etwas zu helfen.
    Erzeuger von C versteht sich gut mit Erzeuger von A und hat gerade wichtige Aktivitäten durchzuführen, weshalb er keine Zeit hat, sich um sein Kind zu kümmern. Er gibt es dem Erzeuger von A in Obhut.

    Nun braucht noch noch Erzeuger von A einen Auftrag für die Kinder.


    2. Die Charaktere lernen sich erstmal kennen. Z.B. beim zufällig gleichzeitigen Elysiumbesuch, bei dem beide die Absicht haben, andere Vampire kennenzulernen, treffen sie aufeinander und verstehen sich gut.

    Wichtig wäre auch, wie die Charaktere einander helfen können. Z.B. könnte Charakter A erfahren, dass Charakter B sich gut in Gesetzeskenntnis ist. Das könnte ihm bei dem Problem helfen, dass er bei Gericht vorgeladen ist und also die Pflicht hat, dort zu erscheinen. Tagsüber natürlich. Und das, obwohl der Prinz verboten hat, zu behaupten, man habe Sonnenallergie, weil das ja verdächtig auf Hexenjäger/Sabbat wirkt...
     
  9. Marlmos

    Marlmos Jugendzeitrückeroberer

    AW: Abenteuerideen

    Ich will das Setting möglichst einfach halten, da, wie gesagt, die Spieler entweder sehr lange nicht mehr gespielt haben, oder sogar noch nie, und ich selbst ja ebenfalls mein letztes Meistern vor ner für mich halben ewigkeit hatte. Insofern:
    - in deutschland
    - im jetzt (alledings bin ich kein fan der timeline entwicklung, bei mir gibts noch die ravnos, etc...)
    - camarilla, aber ich schließe unabhängige nicht aus, wenn der char entsprechend passt. (sabbat will ich da erstmal nicht einbinden, auch nicht was infiltration etc. angeht... wann anders vllt. wenn alle weng eingespielt sind wieder, aber vorher nicht)
    - vorraussichtlich werden es 3 oder 4 spieler sein (reicht mir auch erstmal ;))


    Die Charaktere sind noch nicht erstellt, gedanken sollten die spieler sich schonmal machen, aber bis auf 1 vllt. 2 werd ich alle als Mensch anfangen lassen, um es einfach zu halten. Natürlich will ich auch schauen, dass alles sehr persönlich den Charakteren entsprechend gehalten wird... aber erstmal muss ja quasi das zusammentreffen, der eine punkt, der dennoch für alle wichtig sein könnte da sein.... du siehst, nicht ganz so einfach, vllt wirds mir einfacher fallen, wenn ich mit allen das Preludium durch habe.


    [/QUOTE]

    Das sind schonmal super ideen zum weiterspinnen und ideen sammeln :)
    Immer her, wenns mehr gibt, bin momentan für alles dankbar wovon ich mich inspirieren lassen könnte.
     
  10. Drakes

    Drakes Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    Ist zwar wirklich stumpf, kann aber unmengen an spaß machen!

    Amnesie: Die charaktere wachen in einem Raum auf und können sich an nichts erinner und müssen dann zusammen ausbrechen und herausfinden was passiert ist. Nen Gegner mit Beherrschung 3 ist immer ne Logische Erklärung. Du kannst viel machen! Das "anwesen" kann nen Forschungslabor eines Tzimisces sein, oder nen alter Ventrue hatte die jünglinge als Nahrung oder Strafe eingesperrt und wollte evtl. nochwas mit denen machen, dann kam der Sabbat und die jung-Dynamischen gerieten in Vergessenheit.

    So hab ich letztens 2 neue reingebracht, die gar keine Ahnung hatten. Es wurde denen dann alles It erklärt. Ist ganz nett und erspart stundenlanges Regelerklären.
     
  11. Marlmos

    Marlmos Jugendzeitrückeroberer

    AW: Abenteuerideen

    hm, das ist mal ne wirklich einfache idee, ähnliches ist mir auch schon durch den kopf gegangen, aber dann ohne "erzieher" müssten sie halt quasi selbst auf alles mögliche kommen. vielleicht wärs gar nicht so schlecht, aber ich befürchte bei zumindest einem spieler, dass es früh genug was dummes tun wird, was ihm vor nem prinzen den kopf kosten könnte dann ^^
    aber die idee ist gut, vllt zwing ich dem kerl den bonus gesunden menschenverstand auf, oder wie des hieß, wo der Meister hin und wieder mit nem guten gedanken im kopf des charakter ihn behütet dummes zu tun ;)
     
  12. the_eldar

    the_eldar Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    Hi Folks,

    vielleicht habt ihr ja auch ein paar Ideen für mich, denn meine Gruppe /n und mein Ansatz ist etwas anders. Ich arbeite als Jugendarbeiter bei der Kirche und habe mein Hobby Rollenspiel einfach mal vor 2 Jahren mit reingebracht. Jetzt habe ich 4 Gruppen und 3 davon spielen Vampire ;) Abgesehen von der Schwierigkeit als SL sich 3 Chroniken merken zu müssen, sind die Jugendlichen alle so 14-16 Jahre nur alt und meine Chefs interessieren sich nach 2 Jahren plötzlich für meine Arbeit und da wären Jugendliche die gerade von einer ordentlichen Blutjagd oder nem Sabbatangriff berichten nicht sehr behilflich.

    Zu den Eckdaten:

    Ort: Kassel ( Heimatstadt und die Jugendlichen kommen vom Dorf ca. 100km entfernt )

    Zeit: Jetzt

    Sekte: Camarilla + Unabhängig

    Chars: Malkis, Ventrue, Gangrel. Nossis, Tremere und 1 Assamit

    Gruppen: 3 / 5 / 4

    Am Schwersten fällt mir meine neueste Mädelsgruppe, da bei denen alle nur 14 sind, sie aber unbedingt Vampire spielen wollen, obwohl sie noch nie vorher was gespielt haben und vom Rolenspiel keine Ahnung haben.

    Ein ab morgen alter :opa: Mann dankt:)
     
  13. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    AW: Abenteuerideen

    Gz zum neuen Lebensjahr schon mal im Vorraus. Morgen werde ich das bestimmt vergessen. :nana:

    Grüssle ausm Süden
     
  14. asdir

    asdir Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    @the_eldar:
    Wenn ich Du wäre, würde ich mich eher darauf verlagern Deinen Chefs ne nette Story zu erzählen, warum Vampire nur halb so brutal und grausam ist wie es klingt, anstatt das Spiel tatsächlich so stark zu verändern, dass es Deinen Chefs auch gefallen würde. Brutatlität und Grausamkeit sind Elemente des Spiels, ohne die Du der Gruppe die eigentliche Erfahrung des Spiels vorenthältst, finde ich.

    Ein Ansatz für die Erklärung, warum Vampire moralisch wertvoll und lehrreich ist:
    - Es lehrt im Team zu arbeiten. Schließlich spielt man in einer Gruppe und lernt in die Rollen anderer zu schlüpfen. Ich habe sogar schon von Personalchefs gelesen, die die Angabe "Rollenspiel" unter den Hobbys im Lebenslauf daher als äußerst positiv empfanden.
    - Es lehrt, sich durchsetzen zu können. Sowohl der Spieler als auch der Charakter müssen, um mit Spaß bzw. erfolgreich zu spielen, mit den anderen Spielern/Charakteren in der Gruppe umgehen können.
    - Es übt im Vortrag. Wer Vampire gut spielen will, egal ob als Erzähler oder Spieler, muss gut frei reden können. In einem Erzählspiel muss man seine Eindrücke der Situation und bestimmter Gegebenheiten klar und trotzdem blumig rüberbringen können, um die Atmosphäre des Spiels zu schaffen, an der ja alle Spieler Spaß haben sollen.
    - Es lehrt den Umgang mit moralischen Dilemmata. Nur wenn man im ethischen Zwielicht steht, kann man wirklich seinen eigenen moralischen Grenzen erkunden. Die krass unethischen Handlungen der NPCs, vielleicht aber auch der eigenen Spieler, sind dabei nur ein lehrreiches Vehikel, sozusagen ein Negativbeispiel. Das funktioniert natürlich nur, wenn Du nicht mit Pfaden rumhantierst, aber das würde ich bei so jungen Spieler sowieso lieber sein lassen.

    Wenn du allerdings unbedingt willst, hast Du bei der mythologischen Vorgabe von Vampire immer noch die Möglichkeit biblische Vorgaben einzubauen, die in Deinem christlichen Kontext gern gesehen sein dürften. Das ganze basiert immerhin auf der Schöpfungsgeschichte und sogar über Jesus gibt es genug Andeutungen, um den christlichen Messias in einer Chronik (wenn vllt auch indirekt) auftauchen zu lassen. Vielleicht eine Chronik um das Tuch von Turin oder ein anderes wichtiges Artefakt? Vielleicht gibt'S irgendwas wichtiges in der Gegend in Kassel/Frankfurt/Göttingen?
     
  15. Alanna

    Alanna Guest

    AW: Abenteuerideen

    Du hast noch einen Vorteil vergessen. Wenn ich überlege, wie sehr ich mich in die Zeit des Mittelalters eingearbeitet habe, was ist wann passiert, wann zum Teufel waren die Kreuzzüge, welche und wie viele gab es ? Warum wurden sie geführt ? Gegen wen ? Welche Stadt gab es im Jahre 1220 bereits ? Wie sah sie aus. Wie war das Bild der Frauen zu der Zeit. Wie mussten sie sich verhalten ? Welche Rechte hatten sie bereits. Welche Erfindungen waren gemacht worden. Ich bin Lasombra, wann wurden diese verfluchten Spiegel erfunden ? Etc etc :)

    Ich finde, man lernt eine Menge über Geschichte, mehr und viel spannender als es in der Schule war, weil man beabsichtigt, darin zu leben :)
     
  16. the_eldar

    the_eldar Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    Okay, schon mal danke für die super Tipps ( und für die Glückwünsche ),

    also eines ist natürlich klar ich arbeite zwar im kirchlichen Kontext, aber deshalb werde ich noch lange nicht versuchen dieses super Spiel zu verändern.

    Besonders danke für den Erkläransatz, so kurz und deutlich hab ich das immer nicht hinbekommen :respekt:

    Meine Frage zielte eher auf Ideen für die Chronik/en selbst, denn ich bin leider nen alter DSAler, der auch noch immer nur fertige Abenteuer benutzt hat ( jaja Asche auf mein Haupt :wand: ) und somit fehlt es mir an grundlegenden Ideen.

    Ich hab mir vor kurzem die Chicago-Chroniken über Ebay besorgt und da sind ja Seitenweise Ideen drin, aber die zündende Idee für die Mädels fehlt mir irgendwie. :motz: Besonders wichtig wäre wie gestallte ich den Einstieg??? Noch arbeiten sie an den Chars, aber nächsten Mittwoch wollte ich endlich einsteigen mit ihrer ersten Nacht und halt auch ihre erste Rollenspielsitzung überhaupt!!!!!

    So bin mal gespannt was so von euch kommt!!!! :headbang:
     
  17. Alanna

    Alanna Guest

    AW: Abenteuerideen

    versuch doch einfach, ihr werden mit ihnen zu spielen. Dazu müssen sie erst mal gar nichts wissen. Mach die Welt düster. Sie sind vielleicht abends zusammen ausgegangen. Auf dem Weg nach Hause. Übermütig und ausgelassen, achten nicht auf ihren Weg, bis sie in einer dunklen Gasse, wo die Laternen der Strasse nicht mehr hinreichen, auf einen Vampir treffen ?

    Vielleicht werden sie nach einer Weile wieder wach..alle mit brennendem Durst..und müssen nun erst mal lernen, was es heisst, was sie sind. Warum sie Durst haben..wonach..was ihnen schadet..das es andere gibt, die sind wie sie.


    So ein werden stelle ich mir total spannend vor, und auch für Teenager. Und genaue Regelkenntnis brauchen sie auch nicht.
     
  18. Drakes

    Drakes Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    Ich Persönlich setzte als erstes Ziele bevor ich nen Plot aufbringe.

    - Ziele der Spieler (schwer bei Anfängern)
    - Ziele der SL (also von dir: Kampf, mystik, gesellschaftlich oder mix? Vielleicht mal was neues?)
    - Ziele der Charaktere (welcher Clan, welche Auslegung, stärken, schwächen?)

    Alles beachtet, sollte man das Genre einer Chronik bekommen.

    Bei völligen neulinge im P&P würde ich eher lockeres spielen am Anfang machen.
    Kaum kontakt mit "Ahnen" welche ihnen beim kleinsten fehler den Kopf abreißen, erstmal schauen wie die Spieler das "unleben" meistern. Wenn du als SL merkst, das es läuft, kann man weiterdenken.

    Chars: Malkis, Ventrue, Gangrel. Nossis, Tremere und 1 Assamit

    Böse... als Anfänger... Tremere und Assamiten? Ich würde empfehlen was anderes zu nehmen, die Camarillaclans + Gangrel.

    Als Story würd ich in dem Setting mit Anfänger evtl. sowas machen:

    Da man mit dem Fehler der Spieler rechnet (Anfänger halt ;)) kann man diese ja auch "Künstlich" Heraufbeschwören. Natürlich ist dafür ein Älteres Mitglied der Gesellschaft verantwortlich, welches die Spieler für seine eigenen Pläne benutzen will. Sprich man bringt die Spieler in Situationen in denen sie richtig Handeln müssen um zB. einen Maskeradebruch zu verhindern. Wenn Sie es nicht schaffen, springt der Held um die Ecke, hilft den Spieler und verlang dafür eine "kleine" Gegenleistung.
    Diese Gegenleistung sollte dann auf das "Klüngel" abgestimmt sein, also dem "Genre" gerecht werden.
    Achja, wenn die Spieler einzelnd unterwegs sind, so können diese natürlich auch einzeln in die Ensprechende Situation gebracht werden. Anschließend können die Spieler ja von ihren "Helfer" zusammengebracht werden.

    Hoffe das ist ne gute Idee, viel mir gerade so ein.

    EDIT: Alanna war schneller und ich mag diese "Chroniken" auch sehr gerne, wenn möglich würde ich zu ihrer Idee tendieren!
     
  19. Alanna

    Alanna Guest

    AW: Abenteuerideen

    @Drake , wir widersprechen uns ja nicht, ich stimme Deinen Aussagen auch zu, Tremere, Assamit, Malki in einer Anfängergruppe ? Heftig.Ich hätte mich anfangs nicht getraut, eine von denen zu spielen, echt nicht.

    Worauf ich aber immer achten würde, bei deinem Tip mit dem Held der um die Ecke springt. Reduziert das so weit es geht. Ich persönlich hasse nichts mehr, als ständig einen Gen 4 typen vor mir zu haben, der gegen mich Supermann ist und mit mir machen kann was er will. Das lässt so ein Gefühl von Nutzlosigkeit aufkommen, und wer will so etwas im Rollenspiel ?

    Ich will nicht dauernd supermächtige Vampire, Dämonen, Halbgötter, Priester mit wahrem Glauben 5 um mich herum haben. Ich möchte Vampirin spielen und nicht kleiner Punchingball der Mächtigen.

    Keine Frage, ab und zu sollte man herausfinden, das das was man getan hat, ganz im Sinne eines Ahnen war. Oder eben nicht. Und den jihad spüren. Aber nur ab und zu, selten. Bei Anfängern muss das gar nicht passieren.

    Soll keine Kritik an Deiner Aussage sein Drake, aber das musste ich mir mal von der Seele reden weil ich das in der letzten Gruppe hatte. Dauernd ein SuperVampir um mich herum der spielen will, wer hat den längsten.
     
  20. asdir

    asdir Sethskind

    AW: Abenteuerideen

    @Lehrreiches Vampire (Alanna): Hab auf keinen Fall Anspruch auf Vollständigkeit meiner Liste erhoben. Und Du hast Recht: Man gabelt wirklich viel Peripheriewissen auf. Auch ohne Dark Ages gespielt zu haben, hat sich mein Wissen über das Mystische und auch über die jüdo-christliche Geschichte stark vergrößert. Interessanterweise auch mein Wissen über Architektur, weil es damit viel einfacher ist Umgebungen und halt speziell Gebäude und Anlagen zu beschreiben. Auf jeden Fall klingt es eindrucksvoller "altgothische Kirche mit aufwendigen Rundbögen" zu sagen als "eindrucksvolle und große Kirche". ;-)

    @Abenteuer: Ich finde es als Spieler immer ganz nett wenn ich meinen Charakter erstmal austesten kann. Dazu wäre vielleicht ein Abenteuer in einem menschlichen Milieu (im Gegensatz zu einer Umgebung mit Halbgöttern, wie Alanna schon meinte) nützlich. Beispielsweise könntest Du einen kleiner Bandenkrieg heraufbeschwören, deren Beteiligte die Freunde oder Geschwister der Charaktere sind. Könnte natürlich dannn sein, dass die Banden nur Proxys für rivalisierende Vampire/Klüngel/Sekten sind. So könnte man entsprechend Aufträge von NPCs an Spielercharaktere verteilen lassen, hat aber noch nicht zu viel mit der Vampirgesellschaft an sich zu tun. Das kann man bestimmt auch ganz gut mit Alannas Idee, die Zeugung auszuspielen, verbinden.
    Grundsätzlich würde ich versuchen die Hintergrundstory der Spielercharaktere einfließen zu lassen, wie Drakes auch schon vorgeschlagen hat, da das die Identifikation der Spieler mit ihren Chars stärkt.
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Abenteueridee]: Amnesie Rund um Rollenspiele 26. Januar 2011
Abenteuerideen Scion 19. Oktober 2008
Abenteuerideen für RATTEN! Ratten! 23. Mai 2008
[Dämonen] Abenteuerideen WoD 1: Dämonen: Die Gefallenen 2. Juni 2007
AbenteuerIdeen Arcane Codex 20. Oktober 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden