Zubehör 3D-Drucker: Miniaturen selbstgemacht?

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Toa, 10. Januar 2010.

Schlagworte:
  1. Jadeite

    Jadeite Master of the Controverse

    AW: 3D-Drucker: Miniaturen selbstgemacht?

    Da in der aktuellen c't ein sehr interessantes Special zum Thema 3d Drucker ist wage ich es einmal diesen Thread wiederzubeleben. Inzwischen hat sich in dem Bereich einiges getan, es gibt verschiedene Print on Demand Dienste für 3d Druck von denen sich Shapeways | Passionate about creating aufgrund ihres Preismodells (nach Masse des gedruckten Objekts) am besten dafür eignen sollten.
    Gerade für Miniaturen von Spielercharakteren sollte es gut funktionieren, da man so exakt den Charakter bekommen kann den man möchte.
    Es wäre natürlich für diesen Zweck großartig, wenn WotC den Visualiser tatsächlich herausgebracht hätte, aber es gibt letztlich auch andere Programme um ein Charaktermodell zu erstellen.
     
  2. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Ich belebe mal diesen Thread wieder.

    Gibt es bereits jemanden hier im Forum, der Erfahrung damit gesammelt hat?

    Nutzt jemand von euch einen Heim-3D-Drucker?

    Welche Modelle sind zu Empfehlen?

    Ich Überlege Ernsthaft, mir einen 3D-Drucker zu kaufen.
    Aber meine Bedenken sind wie Folgt:

    - Ich möchte keine "pixelige" Oberfläche auf den Minis. Das Ding muss schon in der Lage sein, glatte Flächen und Rundungen zu drucken.

    - Es soll farbig drucken können. Ich brauche den Drucker vor allem als ZEITSPARENDE Alternative zu Trifolds.
    Wenn ich mir die Zeit spare, die Papierminis auszuschneiden, zu Falten und zu kleben, ich aber dafür Platikrohlinge mit Tabletop-Farben bemalen muss, dann habe ich nichts gewonnen.
     
  3. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Hier ein passendes Reddit-Thema. Darin wird eher von 3D-Druckern eher abgeraten, unter anderem wegen der niedrigen Qualität:
     
  4. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Auf der RPC werden zwei Cosplay-Bauer einen 3D-Drucker vor Ort haben. Die drucken damit auch kleinste Teile aus.
    Falls du da bist, kannst du da bestimmt vor Ort fachsimpeln.
     
    Wirrkopf gefällt das.
  5. Darkwalker

    Darkwalker Kainskind

    Nicht "privat" aber die deutsche Firma MAIM Modellbau bietet einige 3D gedruckte Figuren in 1:35 und größer an. Die Dinger sind schon von verdammt guter Qualität und von den Preisen her auch nicht teurer (eher etwas billiger) als klassische Kleinserien-Modell aus Resin. Meine waren jetzt ohne Stufen/Pixel aber der Tip des Herstellers ist die Figuren im zweifel mit Aceton zu bestreichen um Stufen zu glätten.

    Die Figuren zeigen zumindest was heute schon in dem Bereich geht und gibt eine Idee was die Dinger in relativ kleiner Serie kosten würden.
     
  6. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wenn es jemals einen Grund gab, einen 3D-Drucker zu kaufen Rund um Rollenspiele 26. August 2018
3D-Drucker für Minis? Tabletops 3. Juli 2013
Miniaturen? Savage Worlds 14. April 2012
3D Drucker - unglaubliche! Würfel Rund um Rollenspiele 4. Juli 2011
Flugregeln selbstgemacht Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 21. Juli 2009

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden