[20.05.2008] Es scheint zu wirken (Teil II)

Drakun

Pflanze
Marta sah zurück - und begann zu lachen. Das Glas hielt sie dabei sicher in der Rechten, Gefahr es auszuschütten bestand zunächst also nicht.

"Enttäuscht? Wieso?"

Wirke ich echt so spießig? Klar, die Antwort kannte sie eigentlich selbst. Ein weiteres Mal landete das Gefäß auf dem Tisch und die Brünette beugte sich wieder herüber. Allerdings blieben ihre Arme diesmal außer Reichweite.

"Im Hovel war ich selber schon - mit ein paar Bekannten."
 

Drakun

Pflanze
"Gegen die Mafia? Kaum, dafür ist das sicher zu groß."

Marta zuckte mit den Schultern. Vielleicht würden sich einige Mutige finden, doch das war am Ende nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Das müsste man anders angehen.

"Höchstens indirekt. Vielleicht bekommt man die Polizei aktiviert, wenn man das Rathaus austauscht?"
 

Kalanni

Drachentochter
"Wir sollten das nächste Mal zusammen hingehn, was meinst du denn?" fragte er zurück. "Ein Einzelner hat keine Chance und die meisten sind viel zu träge, um etwas zu unternehmen."
 

Drakun

Pflanze
"Klar, können wir gerne machen."

Marta nahm noch einen Schluck. Das Glas hatte sich deutlich gelehrt. Sie grinste ihn herausfordernd an.

"Und jetzt erklärst du mir, wie du sie aus der Trägheit reißen möchtest!"
 

Kalanni

Drachentochter
"Darüber habe ich eben gerade angefangen, mir Gedanken zu machen, vorher sollte ich soviele Fakten sammeln, wie ich finden kann und vielleicht könntest du es mir gleich tun und wir treffen uns in 2 oder 3 Tagen wieder und sehen, was wir gefunden haben", meinte Ricco und trank seine Tasse aus.

"Ich gehe nicht gerne ohne irgendwelche Fakten an eine solche Sache heran."
 

Drakun

Pflanze
"Gut, das klingt nach einem vernünftigen Plan. Ich werde sehen, was ich auftreiben kann. Aber vor dem Wochenende habe ich wahrscheinlich keine Zeit."

Marta schien zufrieden mit der Antwort. Trotz oder gerade weil es sich dabei um ein 'noch keine Ahnung' handelte. Der Junge hat Verstand. Damit ließ sich sicherlich etwas anfangen. Sie folgte seinem Beispiel und trank, allerdings bieb noch etwas im Glas. Die braunen Augen suchten seinen Blick.

"Kannst du mich dann wieder mitnehmen? Selbe Stelle wie letztes Mal?"

Natürlich könnte sie von hier aus laufen - tatsächlich war es wohl sogar schneller. Doch eine letzte Fahrt konnte ihnen beiden zu Gute kommen.
 

Kalanni

Drachentochter
"Ich werde dich doch jetzt nicht hier stehen lassen", sagte er und rief dann erst einmal die Kellnerin um zu bezahlen, bevor er dann wieder mit Marta zum Auto ging um diese nach Hause zu bringen.

"Wenn du am Wochenende keine Zeit hast, dann sollten wir einfach bis nächste Woche Informationen sammeln und dann sehen wir weiter."]

Out of Character
Der 20.5.2oo8 war ein Dienstag.
 

Drakun

Pflanze
"Danke!"

Ich habe nichts anderes erwartet. Ricco war ein Gentleman und das war etwas, das bei Marta gut ankam. Natürlich bestand sie auch nicht darauf, ihr Getränk selbst zu bezahlen.

"Am Wochenende könnte es vielleicht klappen. Ich melde mich nochmal!"

Out of Character
Ist mir bewusst.
 

Kalanni

Drachentochter
"Ja, dann telefonieren wir vorher noch einmal das wäre echt gut, würde ich sagen", meinte Ricco und ließ Marta einsteigen. "und wenn wir uns alle umhören, bekommen wir vielleicht gute Ergebnisse bis dahin."

Es war nicht wirklich weit, also war es kein grosses Unternehmen Marta an "ihre" Ecke zu bringen.
 
Oben