• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

[13.04.2004]Unerwarteter Besuch

T.C.

Neuling
Es ging gerade die Sonne unter als das Flugzeug aus Budapest am Gate 7 des Finstertaler Flughafen landete.
Die Fluggäste strömten wie die Ameisen zum Kofferband um auch ja der erste dort zu sein, während die Geschäftmänner schon wieder telefonierten versuchten die Eltern Ihre Kinder unter Kontrolle zu haben.

Wir hoffen Sie hatten einen angenehmen Flug und Ich wünsche Ihnen viel Spaß in Finstertal säuselte die Stewardess zu jeden Passagier.
Ich denke schon! Antwortete einer Gdste und dr|cke der jungen Frau eine 100 Dollarnote in die Hand. Erstaunt blickte Sie dem etwas über 1,70 kleinen Mann hinterher, als die hastig das Geld in Ihren Ausschnitt steckte.
Dieser Mann war nicht alleine mit Ihm stiegen eine junge Frau und ein etwas bulliger schwarzer Mann aus.
Die Frau trug einen dunkelblauen Rock eine schwarze Bluse mit einem passenden Blaser, während der farbige Mann mit seiner Glatze
und seinem dunkeln Anzug fast gefährlich aussah. Und da fiel es Ihr auf, der kleine der Ihr das Geld gab, der mit den schwarzen schulterlangen
Haaren und den stahlblauen Augen passte irgendwie so gar nicht zu Ihnen. Er trug eine Jeans mit einem Hawaiihemd und normalen Turnschuhen.
Außerdem hatte er einen Gehstock oder war es ein Spazierstock, da er keinerlei Problem mit den Beinen zu haben schien.
Die drei erreichten langsam die Kofferausgabe als der kleine sich zur Frau drehte
Alice, Du kannst schon mal vorgehen und besorg uns ein Auto! Irgendwas nettes wo wir alles besprechen kvnnen aber nicht zu sehr auffallen!Sie wurden von den anderen nicht beachtet und auch die Tatsache, dass er mit Ihr nicht deutsch sprach interessierten niemanden.
Nur ein kleines Mädchen starrte Ihn und seinen Gehstock an, mit leuchtenden Augen betrachtete Sie den Griff, der den Schädel eines Schelmes darstellte.
Melina! Melina! rief eine Frau durch den Raum. Der Mann ihm Hawaiihemd bückte sich zum kleinen Kind runter.
Hey Kleine hörst Du nicht? Deine Mum hat doch gerufen. Die Kleine sah Ihm nochmals tief in die Augen und lief dann sofort lachend zu Ihrer Mama.
John, kümmerst Du dich um die Koffer? Ich sorge dafür, dass wir hier schnell rauskommen wir sehen uns dann vorne!
Der kleine Mann ging durch die wartenden Menschen ohne das Ihn auch nur einer berührte oder beachtete nur die elektronische Tür reagierte auf seine
Anwesenheit vor Ihr und gewährte Ihm den Weg zur Kontrolle.
Guten Abend der Herr, haben sie etwas zu verzollen? sagte der Zollbeamte so als würde es nichts anderes sagen.
Die blauen Augen des Passagieres lächelten den Zollbeamten als er auf seine Frage antwortete Nein, ich habe nichts was für Sie von Interesse wäre!Dabei holte er seinen Ausweis aus der Hemdtasche und legte Ihn vor. Als der Mann einen blick auf das gute Stück warf weiteten sich seine Augen kurz.
Oh! Ok, sie dürfen natürlich durchgehen! Verzeihen Sie die Störung Sir./REDE] Kein Problem! Es ist nur Ihr Job. Mein Angestellter kommt gleich mit den Koffern, ich warte hier so lange!
Natürlich Sir! antwortete der Beamter kurz und kümmerte sich dann wieder um die anderen Passagiere.
Es dauerte noch 15 Minuten bis John mit den 4 Koffern beim Zollbeamten war.
Sorry, es ist immer das gleiche! Halt ich bin erst dran ich habe wichtige Termine. Ich hasse es... Der kleinere Mann lachte und nahm John zwei Koffer ab. Entspann Dich, wir doch alle Zeit der Welt!
Die beider Männer gingen an den Detektoren vorbei in die Richtung der Autovermietung wo Alice schon mit einem Autoschlüssel in der Hand wartete
Und Alice, was hast Du für ein Auto geholt? fragte der Mann im Hawaiihemd.
Einen kleinen 5-Türer, nur einen kleinen Peugeot 307 Diesel.
Ich hoffe einen der nicht raucht! fügte John schmunzelt hinzu.
Die drei verließen, den Flughafen und holten den silbernen Wagen aus der Garage, verstauten die Koffer und stiegen ein.
John nahm als Fahrer platz während Alice und der Mann im Hawaiihemd hinten platz nahmen.
Dann lass uns mal nachsehen wo wir hin müssen! sagte der kleinere Mann der hinten saß und lass sich nochmals das Fax durch.
So wie es hier steht sollten wir erstmal beim Cafi de Trois vorbei schauen. Hier ist die Adresse John. Ach und Alice telefonier Du bitte schon mal die Hotels ab und suche uns etwas nettes ruhiges aus! Ja Sir. antworten John und Alice zeitlich und fuhren Richtung Stadt und dem Cafi de Trois.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
Out of Character
Bist du eigentlich für die Chronik angemeldet? Ich finde von dir sonst gar nichts und so ein Inconnu verwundert mich ein wenig...
 

T.C.

Neuling
Nach etwa zwanzig Minuten passierten Sie das Ortsschild "Finstertal"
und John blickte in den Rückspiegel.Wir sind gleich da!
Es kann sich bei dem Verkehr nur noch um Stunden handeln!

Der Mann ihm Hawaiihemd hob eine Augenbraue an guckte aus dem Fenster des kleinen Wagen.
Ich bin mal gespannt ob die hier immer noch so schlecht Fussball spielen wie früher!
Alice gib mir bitte mal das Telefon, ich muss da noch jemanden anrufen.
Er nahm das kleine Ding von Alice und drehte es ein paar mal hin und hier und drückte die passenden Tasten
um einen alten Bekannten zu erreichen.
So ein neumodischer Schrott, Telefonzellen würden doch auch reichen!
Es klingelte eine ganze Weile bis die dann diese so gut klingende Frauenstimme ertönte
Sie sind verbunden mit dem Anschluß von ********** Bitte hinterlassen Sie nach dem Tonsignal eine Nachricht!
Tiberius verdrehte die Augen Warscheinlich ist wieder zu beschäftig! dann Sprach er auf die Mailbox
Wollte mich nur melden STOP, bin in der Stadt angekommen. STOP Du kannst mich wie immer erreichen STOP T.C.
Als er auflegte viel erst auf, dass schon wieder im Telegrammstil gesprochen hatte.
Scheiß Technik! Sie erreichten die Innenstadt und John fing sofort an einen Parkplatz zusuchen,
da er lieber ordentlich Parke und ein paar Meter lief als ein Knöllchen zu riskieren.
 

T.C.

Neuling
John fuhr am Cafe vorbei Ich weiß es ist hier, aber schaut Euch mal die Parkmöglichkeiten an! Alice Miene wurde etwas streng Hat hier denn irgendwer gemeckert? Nein also such einen Parkplatz!zichte sie ihm entgegen. JAJA entgegnte John nur. Tiberius ignorierte Ihre Art und starrte einfach weiter auf die Straße. Sie lieben und sie kloppen sich! Wenn es nicht schon immer so wäre, wäre es bestimmt nervend...
John, fahr einfach zum Parkhaus da hinten, wir können den Rest ja ruhig laufen! sagte Tiberius in einem ruhigen Ton. Fünf Minuten später verließ das ungleiche Trio den Parkplatz und bewegte sich ruhig dem Cafe entgegen.
Tiberius pfiff ein Liedchen, während Alice und John sich noch ein wenig anbrummelten.
 
Oben Unten