• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

[Wraith] wraith: der Schatten eines Todesalben

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ich habe gehört, dass jeder Todesalb einen Schatten hat, der teilweise gegen den wraith agiert.

Dieser Schatten des wraith von Spieler A soll laut Regelbuch durch den Spieler B gespielt werden.

Was für Erfahrungen habt ihr dabei gemacht und wie ist der Schatten definiert?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Was gibt es noch für Möglichkeiten, den Schatten zu spielen. Eigentlich sollte sowas doch eher Aufgabe des SL sein, oder?

Kann ein wraith durch seinen Schatten übernommen werden, ähnlich dem Tier bei Vampire?
 
Original von Skar
Was gibt es noch für Möglichkeiten, den Schatten zu spielen. Eigentlich sollte sowas doch eher Aufgabe des SL sein, oder?

Zentraler Shadowguide, extra Shadowguide für jeden Spieler, die übliche Doppelrolle, Spieler spielt seinen eigenen Shadow, die SL übernimmt die Shadows, ...

Kann ein wraith durch seinen Schatten übernommen werden, ähnlich dem Tier bei Vampire?

Ja.

mfG
jdw
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Wenn der Schatten den wraith übenimmt, hat er dann jeden Bezug zu den Hautlanden verloren und ihn bindet nichts mehr an seine Vergangenheit?

Oder was passiert dann?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ist denn ein spectre nach wie vor als Spielercharacter zugelassen? Und kann ein spectre noch Einfluss auf die Welt der Lebenden nehmen?

Oder anders gefragt, wie wird das "Leben" eines wraith beendet, was tötet ihn, oder was schickt ihn in die Schattenlande?
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Und worum handelt es sich bei "oblivion" und wie äußert es sich?
 

Ghul

Kainskind
AW: wraith: der Schatten eines Todesalben

Zum Thema Shadowguiding konkret kann ich noch nichts sagen, da ich erst in ca. drei Wochen meine erste Wraith-Sitzung haben werde, aber das Prinzip funktioniert wohl ähnlich wie bei Hyperborea mit den Waffen und den Trägern.

In unserer Hyperborea-runde hatten wir's so praktiziert, wie es auch das Wraith-Grundregelwerk vorsieht - nämlich dass jeder Spieler den Schatten eines anderen führt. Damals bei Hyperborea war das schon ziemlich verwirrend teilweise. ("Sagst du das gerade als Waffe?" Sagst du das zu meiner Waffe oder meinem Träger?"). ein Problem damals war auch (und das ist bei Wraith sicher noch mehr der Fall), dass die Spieler teilweise gegen ihren eigenen Charakter handeln müssen. Wenn der Shadow von Skars Charakter, der von mir gespielt wird, z.B. ein Problem mit meinem Charakter hat (warum auch immer), kann das zu Konflikten innerhalb des Spielers kommen. Gerade diese Situation soll aber eigentlich vermieden werden, indem man den Spieler nicht seinen eigenen Shadow spielen lässt.

Spaß kann das auf jeden Fall machen, ist aber sicher nicht für djede Gruppe geeignet. Wir werden sehen, was rauskommt.
 
Oben Unten